Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Minami Sanako
 
Kaguya Shin
 
Reijarmo Kensaku
 
Aragane Kazuhiro
 
Ichibe Hisagi
 
Uchiha Tomoe
 
Hokusai Tenzou
 
Yuki Auraya
 
Raku Mamoru
 
Fudo Mai
 

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 [Konoha/Hakkin][Rang A] Gift und Seide, Wissenshüter

Nach unten 
AutorNachricht
Yamanaka Epona
Zum Rang gezwungen
Zum Rang gezwungen
avatar

Anzahl der Beiträge : 4596
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 28

Shinobi Akte
Alter: 67 Jahre
Größe: 1,72 m
Besonderheit: Schein trügt stetig

BeitragThema: [Konoha/Hakkin][Rang A] Gift und Seide, Wissenshüter   So März 05, 2017 6:47 pm







Gift und Seide, Wissenshüter



Verbotenes Wissen ist erobertes Wissen.
Unbekannt.

Rang: A


Klient: Die Kirche des Jashin


Ort: Das Kuchiyose-Reich Maniwa, vor allem bekannt für seine riesenhaften Insekten.


Beschreibung:
Die Kirche des Jashin rüstet eine Expedition aus, um ins Kuchiyose-Reich Maniwa zu reisen und dort den verschollenen Schatz eines Glaubensbruders zu heben. Bei besagtem Schatz handelt es sich nicht um Gold oder Edelsteine, sondern um Tagebucheintragungen sowie Thesen und Theorien zu unaussprechlichen Dingen, wie sie der gesunde Menschenverstand niemals zu verdauen in der Lage wäre... oder zumindest erhoffen sich hochrangige Mitglieder der Jashin-Kirche nichts Geringeres.
Vor Jahrhunderten verfasst, verbarg der Autor seine Schriftstücke, als man seinem gottesfürchtigen Treiben auf die Schliche kam. Hierzu bediente er sich eines Shinobi, den er erpresste und dazu zwang, eine Spinne aus dem Kuchiyose-Reich Maniwa zu beschwören. Besagtem Tier übergab er seine Aufzeichnungen und befahl ihm auf nachdrückliche und unwiderstehliche Weise, diese in der Heimat zu verbergen und zu behüten. Geborgen werden soll der Schatz, wenn die Zeiten sicherer sind "und die Sterne richtig stehen".
Auf verschlungenen Wegen fand die Kunde dieser Tat den Weg zur Kirche, und wahrlich, die Zeit zum Handeln ist gekommen...


Ziel der Mission:
Bringt das gesuchte Wissen in euren Besitz und entkommt, um von eurem Abenteuer zu berichten.


Womit ist zu rechnen
:
Wie sich herausstellen wird, war der Autor äußerst überzeugend. Überzeugend genug, um die Spinne von damals dazu zu motivieren, eine ganze Kult-Bewegung ins Leben zu rufen, welche bis heute andauert. Die sogenannten Wächter der Blutstaben, ja, Blutstaben, existieren noch immer. Natürlich sind seitdem Generationen vergangen, und die Gründer der Wächter sind längst zu Staub geworden. Doch ihre Nachfahren wachen bis heute, und sie verteidigen ihren Schatz bis auf den letzten Tropfen Gift.
Leider ist über die Zeiten hinweg schwammig geworden, wie man die rechtmäßigen "Erben" des Schatzes zu erkennen hat. Generell ist der Spinnentrupp recht paranoid und im Kern zerstritten, ob der Schatz überhaupt jemals abgeholt werden sollte - und was passieren wird, wenn die Wächter nichts mehr zu bewachen haben.
Sollte man den Schatz also überhaupt herausrücken?

Bei den Spinnen handelt es sich um eine bunte Mischung: Ihre Größe reicht von Kniehöhe bis hin zu der eines Heuwagens.

Im Übrigen ist das Team nicht die erste Expedition: Vor einem Monat rückte schon einmal ein Trupp aus Jashinisten, Samurai und Shugonin Juunishi aus, indem sie sich eines Shinobi mit Kuchiyose-Vertrag zu Insekten bedienten. Per Gyaku Kuchiyose erreichten sie das Reich Maniwa. Seit zwei Wochen wird täglich eine pferdegroße Heuschrecke beschworen in der Hoffnung, das vermisste Team mit sich zu bringen, doch bislang vergebens...

Das aktuelle Team wird selbstredend auf die gleiche Art nach Maniwa reisen.


Belohnung: Das übliche Gehalt und vielleicht ein flüchtiger Blick auf geisteserschütternde Dinge, geschrieben in roter Tinte. Ist es Tinte? Wir nehmen einfach an, es ist Tinte, so wie wir auch annehmen, dass das Buchleder aus Tierhaut ist und nicht aus - egal.


Anmerkungen:
An dieser Mission können sowohl Konoha-Nin als auch Samurai und die Mitglieder der Shugonin Juunishi teilnehmen. Das Team wird zudem von einem Jashinisten-NPC begleitet, welcher den literarischen Schatz sichern wird.


Teamleiter:
Teilnehmer:



_________________
Epona spricht denkt wirkt Genjutsu


Jeder Mensch ist gut,
freundlich und hilfsbereit.
Wenn nicht zu dir, immerhin zu jemand anderem.
Jeder Mensch ist gut.



Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tamashii-no-utsuri.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Konoha/Hakkin][Rang A] Gift und Seide, Wissenshüter   Sa März 11, 2017 2:06 pm

Spinnensekte mit möglicherweise brisantem Wissen und die Teiler sind auch noch riesengross. I like. xD

Angenommen. ^^
Nach oben Nach unten
 
[Konoha/Hakkin][Rang A] Gift und Seide, Wissenshüter
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mimiko Tachibana (Godslayer des Gift)
» Welcher Rang ist am Wichtigsten?
» Ich brauche unbedingt ein Ava und eine Sigi(hab alles schon bekommen)
» Aufbau der Marine
» [EA][Hōzuki, Katsutoshi][B-Rang Nukenin][fertig]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Tamashii no Utsuri :: Wissenswertes über das Tamashii :: Missionen :: Rang B bis Rang S-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: