Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Die neuesten Themen
Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Tanaka Shirona
 
Sarutobi Ringo
 
Kamiki Yin
 
Katakura Shuichi
 
Karasu no Izanagi
 
Taira Kimiko
 
Aranami Shiori
 
Nara Isamu
 
Kaminoke Tsuzurao
 
Yamanaka Epona
 

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 [Izumi & Kimiko] Team WhiteRose

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Taira Kimiko
Little Red ♦ Rose Quartz
Little Red ♦ Rose Quartz
avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 14.06.17
Alter : 24

Shinobi Akte
Alter: 16 Jahre
Größe: 157 cm
Besonderheit: Kann bei aktiviertem Tengan Gefühle sehen.

BeitragThema: [Izumi & Kimiko] Team WhiteRose   So Jul 09, 2017 5:01 am

Zeitpunkt: Vor ca. 4 Jahren | Morgens
Ort: Clandorf der Kaminishi
Teilnehmer: Kaminishi Izumi & Taira Kimiko

Es war zwar noch morgens, aber dennoch sah es danach aus, dass heute wieder ein schöner Tag werden würde. Aber natürlich nur, wenn man ein Freund von Hitze und Sand war. Im Moment war es aber noch angenehm.  Das Clandorf der Kaminishi hatte eine sehr günstige Position, was das Leben hier sogar um einiges einfacher machte als wenn ma inmitten der unendlichen Wüste einheimisch war. Und obwohl der Tag gerade erst begonnen hatte, war heute kein gewöhnlicher. Heute würde sich Kimiko das erste Mal mit ihrem Partner treffen, mit dem sie zukünftig desöfteren ein Team bilden würde. Freie Shinobi, vor allem inmitten dieses Dorfes, hatten es nie einfach. Es gab nicht nicht viele von ihnen weshalb die Teams wesentlich kleiner ausfielen. Ein 3-Mann-Team war hier schon Luxus. Es war also nicht verwunderlich, dass in der Nachricht die Kimiko überbracht wurde von nur einem Partner die Rede war.

Kimiko hielt den Brief in der einen Hand, während sie in der anderen Hand ihr Frühstück hielt und gelegentlich davon abbiss. "Kimiko! Trödel nicht so rum... du kommst sonst wieder zu Spät!" wurde sie lautstark von ihrer Mutter ermahnt, welche sich gerade wohl auch fertig machte um aufzubrechen. Das Mädchen hob ihren Blick von dem Schriftstück, dass sie nun mindestens 10-mal gelesen hatte und blickte an ihrer Mutter vorbei an die Uhr, die an der Wand hing. Sie hatte sicherlich noch genug Zeit. Oder? Sie lies die Uhrzeit einen Moment lang auf sich wirken. "Ich hab noch genug Zeit." Die Mutter gab ein seufzen von sich und verabschiedete sich von ihrer Tochter. Und jene genoss weiter ihr Frühstück und studierte noch einmal den Inhalt der Nachricht. "Wen ich wohl als Partner bekomme?" Ihr schwebte schon eine bestimmte Person vor. Doch sie wusste nicht so Recht was sie davon halten sollte. Auf der anderen Seite wäre sie erleichtert, weil sie eben jene Person bereits kannte, auf der anderen Seite wusste sie aber ganz genau, dass diese nicht wirklich viel von ihr hielt. Vielleicht weil sie  nicht aus dem glorreichen Kaminishi Clan stammte, sondern mehr oder weniger eine Fremde ohne ruhmreichen Hintergrund war. Als Rivalen schlugen sie sich ganz gut,
aber als Teamkameraden? Kimiko hatte da ihre Bedenken. "Ach was mach ich mir Gedanken? Wie hoch stehen denn die Chancen, dass ich mit Izumi arbeiten muss?"

Kimiko verschwendete so viel Zeit sich über eben diese Dinge Gedanken zu machen, dass sie am Ende, wie ihre Mutter es geahnt hatte, zu Spät war. Sie hatte in aller Eile ihre Ausrüstung gepackt und war aus dem Haus geeilt. Anmutig huschte sie durch die Straßen und peilte die Mitte des Ortes an, wo der Treffpunkt sein sollte. Wenn Kimiko ehrlich war, hatte sie sich noch nie beim Sprinten so verausgabt, wie in diesem Moment. Noch konnte sie das Zeitfenster halten und püntklich ankommen. Es würde aber nur verdammt knapp werden. Sie legte sich ins Zeug und kam dem Treffpunkt immer näher. Es war der Platz inmitten des Dorfes. Normal ein Anlaufpunkt für viele Menschen. Doch im Moment war noch nicht viel los. Zum Glück!  

Jetzt musste sie nur noch langsamer werden, damit sie nicht blind an dem Ziel vorbei rauschen würde. Gar nicht so einfach, wenn man gerade voll in Fahrt war. Einfach stehen bleiben ging einfach nicht... oder doch? Die Taira schien sich mächtiger zu fühlen als die Gesetze der Natur und stemmte sich einfach gegen die Laufrichtung. Ein aussichtloser  Kampf, der schneller verloren war als sie zuvor noch gelaufen war. Sie geriet nicht nur aus dem Gleichgewicht, sondern stolperte auch noch und  überschlug sich in einer Wolke aus aufwirbelndem Sand. Doch etwas hatte sie glücklicherweise abgefangen. Oder irgendjemand? Als der Sand sich wieder gelegt hatte, realisierte sie erst, dass sie doch tatsächlich auf jemandem lag. "Izumi?!" Die Taira sprang sofort von der weißhaarigen Kaminishi auf und  schien nicht nur verwirrt, sondern auch bestürzt. Sie hatte ihre Rivalin einfach aus dem Hinterhalt überrollt... SCHON WIEDER! Genauso hatte sie diese bei ihrer Ersten Begegnung umgenietet. Vielleicht entwickelte Kimiko einen fable für solche
'Ausrutscher'? Sie machte sich sofort daran, dem anderen Mädchen beim Aufstehen zu helfen. "Ich schwöre, dass war keine Absicht!" versicherte sie ihr, wobei sie schon innerlich damit kämpfte, dass die Kaminishi sie nun noch weniger mögen würde als vorher. War das überhaupt möglich? Doch sie hatte eigentlich keine Zeit sich weiter darum zu kümmern.
So gerne sie das auch tat und so mies es nun auch wäre sie einfach stehen zu lassen. "Ich war... bin in Eile. Soll mich hier irgendwo mit meinem Teampartner treffen..." Die Worte schossen nur förmlich aus ihr heraus, während sie sich umsah um zu sehen, ob denn noch jemand hier war. Die Lage war aber aussichtslos. Sie waren im Moment die einzigen Menschen hier. Ob Kimiko zu Spät war und die Person der sie zugeteilt wurde bereits wieder gegangen war? Oder war jene Person vielleicht zu Spät? Vielleicht wusste Izumi darüber was. "Hier war nicht zufällig jemand? Der auf mich gewartet hat, oder?" Sie hielt Izumi dabei den Brief hin, der die Nachricht für die Teambildung enthielt.

_________________

"Sprechen"    "Denken"    Genjutsu

Steckbrief    Jutsuliste    Ichizoku
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Kaminishi Izumi
✸ ̶I̶c̶e̶c̶o̶l̶d̶ Crystal✸
✸ ̶I̶c̶e̶c̶o̶l̶d̶ Crystal✸
avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 29.07.16
Alter : 23

Shinobi Akte
Alter: 16 Jahre
Größe: 1,60 Meter
Besonderheit: Narbe über dem linken Auge

BeitragThema: Re: [Izumi & Kimiko] Team WhiteRose   Do Jul 20, 2017 4:34 am

Perfekt. In etwa genau das wollte Izumi seit Jahren sein und zu eben jener Perfektion gehörte Pünktlichkeit. Noch nie hatte das Mädchen wirklich verschlafen und das würde sie an eben jenem Tag auch kaum ändern wollen.
Die Weißhaarige war wie fast jeden Tag bereits vor ihrem Weckerklingeln auf den Beinen und nippte abwesend an einem Glas Eistee. Ihre blauen Augen studierten derweil den Inhalt der Schriftrolle, während sie den Kopf leicht wog. Wenn sie ehrlich war, war sie nicht sonderlich angetan von der Idee, eine niedere Mission mit einer bzw. einem Klassenkameraden zu machen, nur um die Wüste kennenzulernen.
Wo blieb der Einzelunterricht? Wann würde sie endlich die Möglichkeit haben, selbst Kopfgeldmissionen auszuführen? In ihren Augen war sie längst bereit dafür! Viel mehr noch als ihr selten dämlicher Onkel und das neidische Kind in ihr stellte sich in dem Moment selbst über ihre Tante. Sogar Hotaru hatte bereits ihren Lehrmeister gefunden und durfte das tun, was ihre Familie offensichtlich am besten konnte; Kopfgeldern hinterher jagen.
Nur sie selbst steckte noch immer in der verdammten Akademie fest und musste sich mit Gruppentraining herumschlagen. Völlig unverdient.
Noch bevor der Rest ihrer Familie ebenfalls in der geräumigen Küche auftauchen konnten und sie mit dämlichen Fragen, abschätzigen Blicken oder erschreckend nüchterner Miene behelligen konnte, stellte sie das mittlerweile leere Glas in die Spüle, ehe sie sich leise auf den Weg zur Tür machte. Sie hatte bereits all ihre Sachen gepackt, die sie für einen Tag in der Wüste benötigen würde, weswegen sie leise das Haus verließ.
Im normalen Schritttempo schlenderte die Kaminishi die noch eher verlassenen Straßen entlang und gab sich dabei ausnahmslos Mühe, aufrecht zu gehen. Sie hatte das Kinn in die Höhe geregt, bedachte ihre Umgebung mit einem absolut nüchternen, eher Abschätzigen Blick und ließ derweil die warme Morgensonne in ihr Gesicht strahlen. Tatsächlich war es bereits warm, aber noch nicht allzu heiß, dass man es kaum aushalten konnte. Das würde sich vermutlich noch ändern und Izumi fragte sich bereits, ob womöglich dies der zu lernende Aspekt bei dieser Mission wäre.
Auf der anderen Seite: die meisten in ihrer Klasse waren hier aufgewachsen und wussten dass man sich möglichst um die Mittagszeit nicht in der prallen Sonne aufzuhalten hatte. Ihr erschloss sich also noch immer nicht, weswegen sie in ein ihr bekanntes Gebiet geschickt wurde. Welchen verdammten Nutzen hatte es schon, bereits gelernte Dinge noch einmal durchzugehen?!
Mittlerweile war sie an ihrem Zielort angekommen und sah sich verstohlen um. Viel schlimmer konnte der Tag wohl kaum werden. Erkundungsmission geleitet von einem kurzweiligen Mentor, der ihr vermutlich nichts über ihre spätere Berufung beibringen konnte und Teamarbeit mit einem ihrer - in ihren Augen - völlig absonderlichen Klassenkameraden. In ihren Augen hatte keiner von ihnen das Zeug zu irgendwas und wie man statt an sich selbst zu arbeiten lieber irgendwelche Schulhof-Sport-Spiele spielen konnte, erschloss sich ihr ebenso wenig, wie die bestehende völlig irrwitzige Ausflugsmission.
Entnervt hatte Izumi kurz die Augen geschlossen die Arme vor der Brust verschränkt und eben ihre Gedanken schweifen lassen, weswegen sie das rote Bündel nicht gänzlich bemerkte, wie es auf sie zu stürmte.
Erst als es fast zu spät war, klinkte sich ihre Sensorik ein, die sie zwar vorwarnte, dass womöglich gleich etwas mit ihr kollidieren würde, es allerdings auch nicht verhindern konnte. Izumi riss die blauen Kullern auf und bemerkte im nächsten Moment bereits den Zusammenstoß, welcher sie von den Füßen riss. Man hörte noch ein erschrockenes schrilles Quieken von der Kaminishi, ehe es sich in ein Husten wandelte. Der aufgewirbelte Sand trieb ihr die Tränen in die Augen und legte sich wie Staub über ihre Atemwege. Sie sah nichts, spürte allerdings bereits bevor die Taira überhaupt ihren Namen aussprach, wer da mit ihr zusammengestoßen war.
Im nächsten Moment spürte sie auch schon, wie das Gewicht von ihrem Brustkorb schwand und sich ein fester Griff um ihr Handgelenk legte. Noch völlig irritiert und mehr oder weniger orientierungslos ließ sie sich aufhelfen, während das Husten sich langsam legte.
Mehrmals blinzelte die Kaminishi, ehe sie irgendwann endlich eben jene Klassenkameradin vor sich stehen hatte, die…nunja sie war am wenigsten absonderlich. Oder zu viel. Ehrlichgesagt hatte sie sich nie entscheiden können. Zumindest war sie nicht völlig talentlos. Dennoch kniff sie die Lider zusammen und starrte das andere Mädchen einen langen Moment an, ehe sie seufzte und sich abwandte.
„Kimiko.“, gab sie unbeeindruckt zurück, „Was du nicht sagst. War das erste Mal denn deine Intention gewesen?“ Wäre ihre hohe Stimme nicht durchtränkt von einer gewissen Portion Sarkasmus hätte man fast denken können sie scherzte. Die Taira ignorierend klopfte sie sich den Staub von der grauen halblangen Stoffhose die sie trug, ehe sie es ebenfalls mit ihrem weißen T-Shirt tat. Anschließend richtete sie ihren Pferdeschwanz ein wenig und widmete sich erst dann wieder ihrer Zusammenstoßpartnerin, die es offenbar noch nicht gänzlich verstanden hatte, dass sie längst auf ihre gesuchte Person gestoßen war.
„Siehst du außer mir hier irgendwen? An der Akademie hat man offenbar Gnade walten lassen und mich mit dem geringsten Übel zusammengesteckt.“ Die kurze Aufmerksamkeit war schnell dahin, da Izumi sich abermals anderweitig beschäftigte und ihre Fingernägel begutachtete. Sie schenkte dem anderen Mädchen keinen weiteren Blick. „Du bist im Übrigen 2 Minuten zu spät. Was fast genauso unentschuldbar ist, wie die Tatsache, dass unser Mentor ebenfalls noch nicht vor Ort ist.“ Man sah ihr an, dass sie gerade über letzteres nicht sonderlich begeistert war und sich ihre negative Stimmung keineswegs hob.
Womöglich würde jene auch in den nächsten paar Minuten eher gen Nullpunkt gehen.
Tatsächlich schlenderte eine weitere Person auf sie zu. Eine Person dessen Chakrasignatur sie durchaus kannte. Sie musste sich nicht einmal umdrehen, um zu wissen, dass ihr ungeliebter Onkel unmittelbar hinter ihr stand. Gott, warum?!
„Yo! Ich musst einspringen. Offenbar ist derjenige, der mit euch in die Wüste gehen sollte kurzfristig krankgeworden. Ich wollt meiner lieben Nichte aber nicht diesen…“, er brach ab und grinste Kimiko schelmisch zu, ehe er Izumi die Hand auf den Kopf legte, „wundervollen Ausflug verderben. Also begleite ich euch!“ Schelmisch wandelte sich zu süffisant und im nächsten Moment wuschelte er durch weiße Haare. Etwas, was sie hasste. So verdammt hasste. „Tadashi.“, erwiderte sie gezwungen, ehe sie sich hastig umdrehte und den Bruder ihrer Mutter mit einem eisigen Blick fixierte, „Genauso gut könnt ich mit ihr allein durch die Wüste reisen. Außerdem bist du zu spät.“ Onkel und Nichte hassten sich. Vor allem seitdem sie vor einigen Monaten das erste Mal Shouton geschmiedet hatte.  
„Das ist Kimiko, meine Klassenkameradin. Und das…ist mein Onkel. Kaminishi Tadashi. Idiot sondergleichen. Herzlichen Glückwunsch wir sind vollzählig.“, den letzten Satz murmelte sie nur noch, ehe sie den Kopf schüttelte und die Taira umgehend am Handgelenk packte. Abermals entschied sie sich für das kleinere Übel und nahm sich für den Rest des Tages vor, sich lieber an die Gleichaltrige zu halten, als an ihre Last von Onkel.
Womit hatte sie das nur verdient?!

_________________

Sprechen Handeln Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taira Kimiko
Little Red ♦ Rose Quartz
Little Red ♦ Rose Quartz
avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 14.06.17
Alter : 24

Shinobi Akte
Alter: 16 Jahre
Größe: 157 cm
Besonderheit: Kann bei aktiviertem Tengan Gefühle sehen.

BeitragThema: Re: [Izumi & Kimiko] Team WhiteRose   Do Jul 20, 2017 5:22 pm

War der Kaminishi beim Anblick Kimikos gerade ein Seufzer entwichen? Jene war aber irgendwie mehr über die Tatsache überrascht, dass Izumi ihr nicht wieder einen Vortrag hielt. Sonst schwang diese immer ausführliche Reden darüber, die in der Kernaussage immer wieder das selbe verdeutlichten, nämlich dass Kimiko sich einmal zusammen reissen und sich ein Beispiel an ihrer nahezu perfekten Art nehmen sollte. Sie hatte sich sozusagen mit ihrer Überlegenheit gebrüstet. Verwunderlich, dass genau dies in diesem Moment nicht der Fall war. War sie vielleicht krank? Kimiko kniff die Augen zusammen und betrachtete die Weißhaarige mit ihrem - unauffällig aktiviertem - Tengan. Doch sie sah nur das gewöhnliche Violett, welches von Izumi ausging. Es stand für Ablehnung und Langeweile. Beides durchaus treffende Gemütszustände für diesen Moment. Die Taira war diesen Anblick gewohnt. Hatte sie bisher jemals eine andere Farbe von Izumi vernommen? Zumindest nicht, dass sie wüsste. Sie gab nun ebenfalls ein kleines Seufzen von sich und deaktivierte in diesem Moment auch wieder ihr Erbe. Sie war noch keine Meisterin darin, aber ein so eintöniges Gemüt wie dass von Izumi konnte selbst sie mehr als deutlich wahrnehmen. Im großen und ganzen schien Izumi also unbeeindruckt von der Tatsache, dass Kimiko hier war. Hatte sie eventuell bereits davon gewusst? Gut möglich, denn schließlich hatte so gut wie jeder, der in diesem Ort etwas zu sagen hatte irgendeine Verbindung zu ihr. Aber warum machte sich Kimiko darüber überhaupt gedanken? Interessierte sie sich überhaupt dafür, was in dem Kopf des anderen Mädchens vor sich ging? Und wie! Die Taira starb fast vor Neugier und deshalb war diese kalte, desinteressierte Art eine härtere Bestrafung als es jeder Vortrag je sein könnte.

"Freu mich auch dich zu sehen..." murmelte sie leise und ein kleines wenig schnippisch. Wenigstens eine freundliche Begrüßung hätte das andere Mädchen für sie aufbringen können. Auch wenn Kimiko sie aus heiterem Himmel umgerannt hatte. Bisher jedes Mal ein unglückliches Missgeschick. Ausnahmslos. Sie klopfte sich, wie auch Izumi es tat,
den Sand und den Dreck von ihrer Kleidung, wobei sie dabei wesentlich ungenauer war als die Weißhaarige. Als Kunoichi wurde man eben dreckig. "Natürlich nicht. Muss ich mich mein Leben lang dafür jetzt rechtfertigen?" antwortete sie verständnislos auf den Sarkamus den Izumi ihr entgegen geworfen hatte. Was anderen Leuten die Handfläche ins Gesicht schießen lässt lag einfach an Kimikos Unfähigkeit Sarkasmus zu erkennen. Genauso wie es ihr schwer fiel zu unterscheiden ob Izumi ihr mit dem 'Geringeren Übel' kurz darauf ein kompliment gemacht hatte, oder ob es ein verbaler Angriff gegen die Taira war. Aber Izumi wusste das sicherlich und machte deshalb absichtlich davon gebrauch. Einfach nur um die arme Kimiko zu triggern. Aber zumindest schien sie sich mit dem Gedanken abgefunden zu haben mit dem Rotkäppchen ein Team zu bilden. "Ich kann mir auch schöneres vorstellen..." murmelte sie erneut frech der anderen entgegen, auch wenn sie innerlich Purzelbäume vor Freude schlug. Doch das durfte sie sich auf keinen Fall anmerken lassen. Den Sieg konnte sie der Eisprinzessin einfach nicht gönnen. Sie war sicherlich genauso gut daran sich Emotionen nicht anmerken zu lassen wie die Kaminishi. Wenn auch ihre Fassade nicht ganz perfekt war. Ander als Fräulein 100-Prozent, welche Kimiko nun dafür tadelte, dass sie zwei Minuten zu spät war.  Genauso wie der Mentor, der sie begleiten sollte. Kimiko entwich ein Grinsen. "Also bin ich gar nicht zu spät. Nice!" scherzte sie, wobei sie sich symbolisch auf die eigene Schulter klopfte. Schließlich konnte sie nicht zu Spät sein, wenn jemand anderes noch später kam als sie. Undurchdringbare Logik!

Die fehlende Person lies auch nicht lange auf sich warten und schon stieß Izumis Onkel zu den Beiden.    Kimiko konnte für einen Moment die Abneigung in Izumis Gesicht sehen und war nach der Vorstellung des Onkels davon überzeugt, dass die beiden sich nicht leiden konnten. Die Beiden waren das genaue Gegenteil. Sie brauchte kein Tengan um bei der Kaminishi zu erkennen, dass sie ihren Verwandten nicht mochte. Doch bei dem Onkel selbst sah das anders aus. Sie würde schon gerne sehen, wie er wirklich zu der Situation stand, doch sie konnte jetzt nicht einfach alles und jeden einfach so abchecken. Vor allem weil sie vielleicht Angst davor hatte etwas zu sehen, was das Klima das nun zwischen den Anwesenden herrschte, verschlimmern konnte. Izumi legte wieder los und tadelte nun ihren Onkel, wobei sie ihm auch erklärte, dass sie alleine in die Wüste ziehen konnte. Mit Kimiko natürlich. Die Taira legte den Kopf schief und horchte auf. Hatte sie sich gerade verhört? Hatte sie gerade 'mit ihr' gesagt? Sie hätte Izumi eher zugetraut, dass sie davon prahlte, dass sie es komplett alleine schaffen könnte. Aber die Erwähnung, mit Kimiko zusammen in die Wüste aufzubrechen, traf die Taira mitten ins Herz. Ein Grinsen flog in ihr Gesicht und sie wirkte übernatürlich zufrieden. Sie war  so damit beschäftigt sich Gedanken über diesen kleinen Satz zu machen - der wohl wahrscheinlich nicht einmal so gemeint war, wie Kimiko ihn verstanden hatte - dass sie der Vorstellung des Onkels lediglich mit einem abwesenden Nicken entgegen kam.

Erst als die Weißhaarige sie am Handgelenk packte und mit sich zog fand Kimiko wieder den Weg in die Realität zurück. Das war das erste Mal dass die Schwarzhaarige von Izumi freiwillig mitgezogen wurde. Bisher hatte sich Kimiko ihr immer von sich aus aufgedrängt. Das war ein eigenartiges Gefühl. Und Kimiko musste zugeben, dass sie sich freute. Vielleicht sogar zu viel. "Ich will der Captain sein!" gab sie voll Euphorie von sich, währen sie ihrer Partnerin gezwungen folgte. Sie wartete aber nicht einmal auf eine Antwort, als sie zur anderen aufschloss um nun neben ihr zu gehen. Ohne Skrupel legte sie ihren rechten Arm um die Kaminishi, drückte sie leicht an sich und deute vor sich in die Luft. "Izumi und ihre furchlose Anführerin Kimiko!" verkündete sie und konnte schon förmliche ihre Glorreiche Zukunft sehen. Die beiden als Team. Die neuen Stars in der Shinobiwelt. "Team WhiteRose!" schlug sie der anderen begeistert als Teamnamen vor. Aber eigentlich war fragen sowieso sinnlos. Die Taira war schon so auf die ganze Teamsache fixiert, dass sie sowieso nicht auf Izumi hören würde, wenn diese nicht damit einverstanden wäre. Jetzt fehlte eigentlich nur noch, dass Kimiko vorschlug, die beiden sollte im Partnerlook auftreten. Aber das behielt sie sich für später auf. Sie wollte die Kaminishi mit ihren genialen Ideen nicht überwältigen.

Während sie so herum blödelte fiel ihr Blick auf Izumis Onkel zurück, welcher im Gegensatz zu ihnen, noch immer dort stand wo er vorhin angekommen war und sich erst jetzt langsam in Bewegung setzte. "Ihr könnt euch echt nicht leiden, oder?" Kimikos Zwischenmenschliche Fähigkeiten zeigten sich einmal mehr. Denn was so offensichtlich für andere war, war es für sie eben nicht. Sie hatte das Bild von Familie im Kopf, wo man sich zwar mal Böse Blicke entgegen warf, aber sich nicht wirklich nicht leiden konnte. Aber gut, sie hatte auch nur ihre Eltern. Und vielleicht war Izumi doch ein wenig Erwachsener als die Naive Kimiko.

_________________

"Sprechen"    "Denken"    Genjutsu

Steckbrief    Jutsuliste    Ichizoku
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Izumi & Kimiko] Team WhiteRose   

Nach oben Nach unten
 
[Izumi & Kimiko] Team WhiteRose
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» The Ultimate Fighter: Team McGregor vs. Team Faber
» [100][DF] Das A-Team
» Denver Post 2008/09 (#16 - heute)
» FAQ oder Tipps und Tricks für das Verfassen neuer Beiträge
» PS: Ich liebe dich

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Tamashii no Utsuri :: NebenRPG-Areal :: Mini-RPG-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: