Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Die neuesten Themen
» Rai auf Reisen
Gestern um 11:06 am von Kuroreiki Masao

» [Änderung] We Rise As We Fall
Mi Aug 16, 2017 8:47 pm von Gast

» Abwesenheiten
Mi Aug 16, 2017 6:05 pm von Fudo Akari

» FAQ - Kleine Fragen-Rudelthread
Mi Aug 16, 2017 12:34 pm von Aranami Shiori

» [Mizu no Kuni] Kirigakure & Dorf Suisha
Mo Aug 14, 2017 7:06 pm von Kaguya Shin

» Fertig gelernt? Hierher!
Mo Aug 14, 2017 3:13 pm von Hyuuga Kotone

» Weiß-Rote Abwesenheit
Mo Aug 14, 2017 3:10 pm von Hyuuga Kotone

» [Überarbeitet] Kaminishi Kana || Freie Kunoichi & Kopfgeldjägerin
Mo Aug 14, 2017 2:54 pm von Hyuuga Kotone

» Remains of War
So Aug 13, 2017 10:51 pm von Gast

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Hyuuga Kotone
 
Fudo Akari
 
Kaguya Shin
 
Kuroreiki Masao
 
Aranami Shiori
 

Austausch | 
 

 Eponas Kuchiyose ~ Axolotl

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yamanaka Epona
Zum Rang gezwungen
Zum Rang gezwungen
avatar

Anzahl der Beiträge : 4574
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 27

Shinobi Akte
Alter: 67 Jahre
Größe: 1,72 m
Besonderheit: Schein trügt stetig

BeitragThema: Eponas Kuchiyose ~ Axolotl   Mo Okt 15, 2012 9:48 am

Axolotl ~ Grottenolm

Kuchiyose Datenblatt


Eine Dokumentation dessen, was dabei herauskommt, wenn man Kaulquappen die Toilette herunterspült.


Heimat:
Die Heimat der Axolotl sind die Sümpfe Yokuchis, ihre Grotten und Tümpel voller Entengrütze und selbst die Katakomben der Städte, wo die größeren Exemplare ihres Stammes sich einen Spaß daraus machen können, wagemutige Abenteurer zu erschrecken.


» Allgemein




Aussehen:
Sind sie nicht knuffig? Doch, sie sind knuffig! Allein ihre süßen Knopfäuglein lassen den Betrachter dahinschmelzen, oder nicht? Nicht?
Das Quartett misst jeweils etwa dreißig Zentimeter von Schwanzspitze bis flacher Schnauze, ihre schleimigglatten Leiber tragen die Farben lavarot, moosgrün, himmelblau und quietschrosa. Sie sind gedrungen gebaute Amphibien, von deren Hinterköpfen hornartige Kiemenäste abspreizen. Im Prinzip sind sie dicke Kaulquappen, die gerade kurze Ärmchen und Beinchen ausgetrieben haben. De fakto ist dies ihre Larvenform. Nehmen sie ihre erwachsene Gestalt an, verändert sich aber auch nicht viel; lediglich ihre Kiemenästchen schrumpfen zusammen und legen sich enger an den Körper.


Name: Buun, Puun, Chuun und Kuun


Rang: Jungtiere / Schleimende Briefbeschwerer


Charakter:

Welche Charakteristika verbergen sich in den tiefgründigen Winkeln eines briefbeschwerenden, schleimenden Geistes? Es sind die pure Gelassenheit gegenüber zweitausendseitigen Büchern, die man aus Versehen auf sie werfen mag, die Genügsamkeit des Platzes zwischen zwei A****backen, wenn man sich unabsichtlich auf sie setzt und die stoische Ruhe, die man in Meditation auf zweiwochenalten Rechnungen sitzend erlangt.
Buun, Puun, Chuun und Kuun sagen wenig, aber sehen viel. Von überall aus. Ihre Vertragspartner setzen sie auf ihre Schultern oder Rucksäcke, weil sie dort putzig und mysteriös aussehen. Sie halten sie auch stets bei sich, um mal nebenbei irgendetwas zu desinfizieren. Ihre glänzenden Knopfäuglein sind überall, starr und doch aufmerksam, stockstill und doch verfolgungswahnauslösend...
Infolgedessen ist der Charakter des Quartetts handlich neugierig und gleichsam wenig mitteilungsbedürftig. Sie können sprechen, und dies tun sie auch mit glöckchenhellen Stimmchen, tun dies jedoch nur selten. Sie quatschen einem keine Beule ans Bein. Dafür aber kommunizieren sie miteinander über ihre ganz eigene Art von Rauchzeichen: Schleimblasen, die sie fröhlich durch die Gegend speien.


Stärken:

~ Ich bin ein bazillenkillender Schwamm! Lass mich schleimen!
Die vier Freunde haben eine große Vorliebe für Schleim. Sie überziehen sowohl sich selbst als auch ihre Umgebung in einem Radius von zwanzig Zentimetern Umkreis mit einer etwa fünf Zentimeter dicken Schicht dickflüssigen Sekrets. Warum? Weil sie es können! Sollte man sie ranggemäß wirklich als Briefbeschwerer einsetzen wollen, ist Plastikfolie oder eine geeignete Unterlage zu empfehlen.
Besagtes Sekret verfügt über eine desinfizierende, Krankheiten und Gifte abtötende Wirkung und wirkt sich gleichsam auf die Selbstheilungskräfte des Körpers auf, der von diesem Schleim berührt wird. Dies bedeutet nicht, dass etwa Schnitte innerhalb weniger Momente wieder zuwachsen oder Prellungen rasend schnell verschwinden. Allerdings wird die Erholungszeit nach einem Kampf durch Axolotl-Schleim enorm verkürzt – zudem teilen sie auf diese Weise ihre unglaubliche Regenerationsfähigkeit mit ihrer Umwelt: Unter exzessivem Einsatz von Schleim können sie selbst Schwerstverletzte stabilisieren und am Leben erhalten. Sogar abgetrennte Körperteile können wieder regeneriert werden - einige Tage in Axolotl-Schleim können wunders was bewirken. Im Extremfall können verloren gegangene Körperteile sogar wieder vollständig nachwachsen - was aber doch eine ganze Zeit braucht und auch nicht besonders appetitlich ist.

→ Trivia: In der Realität sind Axolotl in der Tat in der Lage, Verletzungen von abgerissenen Körperteilen bis hin zu Hirnschäden zu überleben und vollständig zu regenerieren. Für die Stammzellenforschung sind sie besonders interessant.

~ Critical Hit? What´s that?
Im Gegensatz zu den meisten Kuchiyose, die nach einem schweren Treffer umgehend in ihre Heimat fliehen, verhalten sich die Axolotl etwas gelassener. Selbst wenn man ihnen Gliedmaßen abhacken würde, kämen sie deswegen noch nicht auf die Idee, umgehend in einer Rauchwolke zu verschwinden. Bei Buun, Puun, Chuun und Kuun fällt dies allerdings noch nicht ins Gewicht, da sie nicht kämpfen.

~ Zu Wasser und zu Lande
Das Quartett beherrscht den wunderbaren Trick, vom Kiemenatmer zum Lugenatmer zu werden, sobald sie sich längere Zeit in entsprechender Umgebung aufhalten. Ihre Kiemenäste wachsen oder schrumpfen ganz nach Bedarf. Es ist folglich nicht möglich, sie zu ertränken oder (in ihrer Larvenform) aus dem Wasser zu werfen und wie einen Fisch ersticken zu lassen.

→ Trivia: In der Realität sind Axolotl nur ein einziges Mal in der Lage, bei Bedarf von ihrer Baby-Form zu einem lungenatmenden Lurch zu wechseln.

Schwächen:

~ Seht meine Reißzähne!
Die Vier sind nicht zum Kampf geeignet. Sie verfügen lediglich über Knorpelzähnchen, mit denen sie allerlei Wassergetier und Insekten Angst einjagen könnten. Und auch sonst spucken sie lediglich Schleimbälle (siehe Jutsu).

~ Ich bin so klein, ich will größer sein!
Das Quartett schleimiger Gesellen ist winzig. Sie sind nicht in der Lage, durch physische Gewalt etwas auszurichten – sie könnten nicht einmal eine Tür (oder eine Katzenklappe?) blockieren.
Sofern ein Feind sie lästig findet, ist es ziemlich einfach, sie loszuwerden. Weder sind sie besonders schnell, noch halten sie besonders viel aus. Eigentlich gar nichts. Selbst zu herzhaftes Knuddeln könnte sie ganz schnell zum Rückzug zwingen.


Chakrakosten: Jeweils gering



» Jutsu's



Spoiler:
 



Aussehen:
Ruun-Ruun unterscheidet sich grundlegen von Buun, Puun, Chuun und Kuun. Er wurde nicht nur als Kaulquappe die Toilette herunter gespült, sondern geriet - zumindest könnte man dies denken - dabei nicht nur in die Kanalisation Kurairojis, sondern schaute vorher auch noch im Abflussrohr eines wenig umweltbewussten Wissenschaftlers mit dem Prädikat "teuflisch" vorbei. Er wirkt, als habe man ihm eine Ladung bösartiger Chemikalien über den Kopf gegossen, sodass sein Leib nicht mehr knuddelig weich und glatt ist, sondern von einem harten Panzer umhüllt.
Es liegt nicht an Chemikalien, er ist einfach eine Laune der Natur. Sein bösartiges Wesen manifestierte sich lediglich in seiner Gestalt und rüstete den etwa einen Meter langen Grottenolm dazu aus, unter Gullideckeln zu lauern, ahnungslose Frauen zu erschrecken und ihre fallenden Einkaufstüten in die nachtschwarze Dunkelheit seines Heims zu zerren.


Name: Ruun-Ruun


Rang: Kleiner Beißer /Kampftier


Charakter:
Ruun-Run ist schlicht und ergreifend verrückt. Absolut wahnsinnig. Bekloppt noch dazu. Ihm einen möglichst großen Hammer auf den Schädel zu deschern, könnte bei ihm keine weiteren Schäden mehr hinterlassen - höchstens könnte grobe Gewalt eine Verbesserung seines Zustandes verursachen.
Ruun-Ruun ist nicht unbedingt blöd, das ist damit nicht gemeint. Nur gewalttätig und rasend in allem, was er tut. Beschwört man ihn, tut er schlicht nichts anderes, als sich zu einer Kugel zusammengerollt übers Kampffeld zu bewegen, sich kurz abzurollen und mit Schleim zu feuern wie ein Maschinengewehr ohne Nato-Bremse, wobei er sich durch den Rückstoß seines eigenen Spuckens stückweise rückwärts bewegt wie eine Katze, die auf glatten Fließen Haarknäuel hochwürgt.
Ob man mit ihm reden kann? Könnte man. Wie man eben mit einer Kreuzung aus dem Tasmanischen Teufel und Godzilla sprechen könnte, ne?

Stärken:

~ Panzerung
Ruun-Ruuns Panzerung ist in etwa mit der Rüstung eines Krebses zu vergleichen. Sie ist glatt und ohne Ecken und Kanten, wodurch Stiche und Hiebe leicht abgleiten können, ohne Schaden zu verursachen. Angriffsschwung kann auf eine größere Fläche verteilt und unschädlich gemacht werden.
Bei körperlich starken Gegnern oder bei stumpfen Waffen ist die Panzerung allerdings nicht nennenswert, sondern bricht mit trockenem Krachen. Unter dieser Rüstung ist sein Fleisch ebenso weich und verletzlich wie das seiner Artgenossen. Die bloßgelegte Stelle erhärtet sich innerhalb eines Tages und verschließt den Panzer somit wieder.

~ Aggressivität
Mit tollwütiger Wucht rast dieses kleine Monster übers Feld, desinfizierenden Schaum in alle Richtungen verteilend. Nichts hält ihn auf; keine beruhigenden Worte, keine Nachmittagstalkshow, nicht einmal ein direkter Befehl sorgt für ein Ende von Chaos und Zerstörung.


Schwächen:

~ Wadenbeißer. Kommt nicht höher
Er ist ein tollwütiger Köter im Kettenhemd, wenn man so will. Ein schleimspuckendes Untier, das mag sein, doch solang der Feind nicht hysterisch Reißaus nimmt, weil er ein paar Blubberblasen Rotz gegen den Kopf bekommt und auch wegen fieser Bisswunden keine kalten Füße kriegt, sollte die Lage kontrollierbar sein. Seine mangelnde Intelligenz und Geradlinigkeit sollte auch weniger planmäßig arbeitende Leute nicht überfordern.

~ Nicht der Hellste, Gefahr von Friendly Fire
Ruun-Ruun ist einfach bekloppt, wie bereits angemerkt. Schleimschießend wird er dem Feind überallhin folgen, dabei alle möglichen Arten von Fallen auslösen und auch sonst alles aus dem Weg räumen, welches sich in gerader Linie zwischen ihm und seinem Ziel befindet. Im Zweifelsfalle kann dies auch der Beschwörer selbst sein. Zudem unterscheidet Ruun-Ruun, einmal beschworen, nicht mehr zwischen Verbündeten und Feinden. Wer wer ist, stört ihn herzlich wenig. Hauptsache, er kann toben und knurren und grölen und zerstören.

~ Keine besondere Herausforderung...
Seien wir ehrlich. Auch dieses Vieh ist, wie Puun, Buun, Chuun und Kuun auch keine wirkliche Herausforderung für "echte" Gegner. Weder ist er überragend schnell, noch räumt er schwere Hindernisse aus dem Weg oder lässt Barrieren in kleine Stücke bersten. Er rast einfach nur durch die Gegend und speit Schleim, der noch nicht einmal eine ätzende Wirkung hat, auch wenn er wirklich säuremäßig aussieht. Und auf Genjutsu springt er an wie eine launische Hauskatze auf nackte Waden, ohne selbst bei unmöglichsten Dingen überhaupt auch nur an die Möglichkeit einer Illusion zu denken.


Chakrakosten: mittelmäßig



» Jutsu's



Spoiler:
 



Aussehen:
Ein Wesen mit beeindruckender Körpergröße, wie man sich eigentlich nur einen Boss vorstellt. Seine Haut schimmert schwarz, seine Gestalt schwabbelt vor weichem Fleisch, seine dumpfen stumpfen Knopfaufen starren umher auf der Suche nach Nahrung.


Name: Gruun


Rang: Großes Kampftier


Charakter:
Gruuns Charakter ist einfach gestrickt. Seine größte Motivation ist ein immerwährender Hunger, und seine Selbstsicherheit, mit der er sich nimmt was auch immer ihm schmackhaft erscheint, nährt sich aus seiner überragenden Selbstheilungskraft. In seinem eigenen Weltbild nimmt er seinen Platz ein als unsterblicher Gott des Chaos und der Zerstö-... nein, doch nur der Gelassenheit und des gemütlichen Schlemmens. Gruun zeichnet sich aus durch eine höchst lethargische Gemütshaltung, absolut ohne großartigen Kampfgeist. Wozu auch kämpfen? Kann ihn jemand umbringen? Kam bisher nicht vor.
Gruun fordert, wenn er gerufen wird, stets eine Bezahlung für seine Dienste. Im Allgemeinen besteht dieser Lohn aus eintausend Leben!
Eintausend vor Furcht quakende Frösche!


Stärken:

~ Lebende Barriere
Gruum erträgt stoisch Feuer und Schwert, Donner und Blitz und Klauen und Zähne. Dabei ist es nicht einmal der Fall, dass er dabei nicht verletzt wird. Sein weiches Fleisch lädt sogar dazu ein, irgendetwas hineinzutreiben. Gepanzert oder resistent ist er also keinesfalls - nein, er steckt lediglich alles weg, grunzt und knurrt, zieht sich jedoch nicht zurück. Seine Verletzungen werden heilen; irgendwann, definitiv. Selbst ein direkter Treffer aufs Herz oder Hirn würde ihn nicht umbringen (wobei der Rückzug dann doch wahrscheinlich wäre). Sein Körper hätte selbst bei kritischen Verletzungen noch die Chance, sich zu regenerieren.
Eindringen ist für feindliche Angriffe übrigens auch relativ leicht; Durchdringen ist schon wesentlich schwerer, da das weiche Wabbelfleisch kinetische Energie massenweise schluckt. Dies umfasst selbst explosive Techniken.

~ Überragende Körpergröße und arttypische Selbstheilung
Offensichtlicherweise eignet sich Gruun nicht allein als lebendige Mauer, sondern auch zum klassischen Kuchiyose-Ringen: Stellt sich ihm ein entsprechend imposanter Gegner in den Weg, kann sich Gruun durchaus dafür erwärmen, seinen Widersacher zu Boden zu pressen und zu erdrücken. Klammergriff und Bodyslam sind dabei seine einzigen Kampfmanöver. Seine Selbstsicherheit hinsichtlich Selbstheilungskraft ist dabei hoch genug, alsdass er es selbst mit dornigen, kratzigen, in Brand gesetzten Feinden im Nahkampf aufnehmen würde. Alles ist verschmerzbar.
Zweiter Angriffsmodus wäre das Verschlingen, welches natürlich nur bei kleineren Wesen möglich ist. Gruun verschluckt seine Opfer einfach, wenn sie ihm zu lästig werden. Bei diesem Manöver kommt ihm seine Gelassenheit gegenüber Verletzungen erneut zugute: Selbst wenn der Feind im Inneren tobt und wütet, erträgt Gruum dies und verschwindet keinesfalls einfach in seine Heimatdimension. Der Feind ist wohl oder übel gezwungen, sich seinen Weg aus dem Monster herauszusäbeln, ehe ihm die Magensäure zu unangenehm zu Leibe rückt.
Und selbst dies zwingt ihn nicht zum Rückzug.

~ Furchtlosigkeit
Nur zur Verdeutlichung; die vorigen Stärken führen bereits zur Genüge aus, dass Gruun absolut keine Angst davor hat, attackiert zu werden - mit was auch immer. Insofern kennt er natürlich auch keine Furcht vor psychischen Genjutsu oder auch Illusionen massiver Zerstörungswellen, die auf ihn zurasen.


Schwächen:

~ Lethargie
Mit Gruuns Selbstständigkeit ist es nicht weit her. Er gehorcht zwar den Kommandos seines Vertragspartners, sodass er schon eine gewisse Kampfkraft mit sich bringt. Sofern er jedoch keinen größentechnisch würdigen Gegner erblickt, lässt er ansonsten auch keine große Anstrengung walten, von allein am Kampfgeschehen teil zu nehmen. Während manch anderes Kuchiyose verlässliche Partner stellt, würde es Gruun kaum interessieren, wenn direkt auf seinem Rücken ein Schwertkampf epischen Ausmaßes ausgetragen werden würde, solang kein spezifischer Befehl kommt, was er tun soll.
In der Tat kann Gruun ab und an auch einfach nur als Kampfareal betrachtet werden. Ein riesiges, schleimiges Schwabbelding, welches sich ohne Zuruf keinen Meter weit bewegt.

~ Keine besondere Intelligenz / Genjutsu-Schwäche
Die Stärke Furchtlosigkeit verdeutlicht: Gruun kennt keine Angst, was Genjutsu mit entsprechender Intention wirkungslos macht. Er hat nicht einmal Albträume, die man ihm um die Ohren donnern könnte. Allerdings kann er durchaus das Opfer von Genjutsu werden, die mit anderen Auswirkungen arbeiten; er wird, wie Ruun-Ruun, niemals auf die Idee kommen, Kai anzuwenden. Auch sonst ist er natürlich nicht der Hellste; seine Taktiken sind das Zerquetschen ebenbürtiger Gegner und das Fressen kleinerer Kreaturen. Alles andere kennt er nicht; alles andere braucht er nicht. Er ist nichts weiter als ein riesiger, gefräßiger, bereitwilliger Punching-Ball.


Chakrakosten: Hoch



» Jutsu's



Spoiler:
 

_________________
Epona spricht denkt wirkt Genjutsu


Jeder Mensch ist gut,
freundlich und hilfsbereit.
Wenn nicht zu dir, immerhin zu jemand anderem.
Jeder Mensch ist gut.



Goose:
 


Zuletzt von Yamanaka Epona am Do Nov 01, 2012 11:40 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tamashii-no-utsuri.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eponas Kuchiyose ~ Axolotl   Mi Okt 31, 2012 7:46 pm

Niedliche Tierchen.*_*

Soweit alles top und die Lacher waren toll, doch hast du bei deinem Quartett eiskalt die Charakterbeschreibung unterschlagen.xD Bitte nachtragen!

Liebe Grüße,
Hikari
Nach oben Nach unten
Yamanaka Epona
Zum Rang gezwungen
Zum Rang gezwungen
avatar

Anzahl der Beiträge : 4574
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 27

Shinobi Akte
Alter: 67 Jahre
Größe: 1,72 m
Besonderheit: Schein trügt stetig

BeitragThema: Re: Eponas Kuchiyose ~ Axolotl   Do Nov 01, 2012 11:46 am

Nachgetragen ^^ Das Quartett hat nun auch noch ein E-Rang-Jutsu bekommen, Baburu no jutsu ~ Seifenblasen. Spontane Idee wegen des Charakter-Textes

_________________
Epona spricht denkt wirkt Genjutsu


Jeder Mensch ist gut,
freundlich und hilfsbereit.
Wenn nicht zu dir, immerhin zu jemand anderem.
Jeder Mensch ist gut.



Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tamashii-no-utsuri.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eponas Kuchiyose ~ Axolotl   Di Nov 06, 2012 11:15 pm

Danke sehr.xD

Angenommen zum 1.

Liebe Grüße,
Hikari
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eponas Kuchiyose ~ Axolotl   Mi Nov 07, 2012 5:52 pm

Îch stimme Hika zu, für Lacher in BW´s oder Post bist du ja immer zu haben.^^

Angenommen zum Zweiten.

LG Yuki
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eponas Kuchiyose ~ Axolotl   

Nach oben Nach unten
 
Eponas Kuchiyose ~ Axolotl
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Kuchiyose - Falken][Nuke-nin] Kashima Obito
» [Kuchiyose Knochentrocken][Kaguya Yaten][Oinin || Schwertshinobi des Nebels || Kirigakure no Sato]
» Kuchiyose Tauren [Bloodhoof-Clan] [Genno Raidon] [uf]
» Übersichten von Kuchiyose, Clan und Kekkei genkai
» Natsu Arisu Kazumi {Kuchiyose} Fuchs {fertig}

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: Charakter-Bereich :: Angenommene Bewerbungen :: Angenommene Kuchiyose-
Gehe zu: