Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeSo Jan 13, 2019 10:06 am von Yuki Akio

» Alte Stimmen erklingen
Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeMo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeDo Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeDi Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Empty
BeitragThema: Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe   Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeDo Feb 26, 2015 12:16 am

Firebender Falk ist ein mehrteiliges Großprojekt, welches seit der Erstellung dieses Charakters geplant ist und das ich nun zu verwirklichen wünsche. Dabei werden es meistens Techniken sein, die Falk immer mal erlenen wird, wenn ein wichtiger Lebensabschnitt bevorsteht. Aktuell ist ein guter Zeitpunkt den ersten Teil des Projekts zu starten, das hier wie folgt aufgezählt wird:

Kuchiyose des Phönix Clans.
Mag etwas heftig klingen, aber als ich zuletzt nachsah gibt es keinen Verbot gegen mystische Wesen als Kuchiyose und wir haben Königseidechsen... und let's be real, das sind Drachen Razz
Aber, ich plane nicht die übermächtigen, Katonfeuernden Phönixe rauszuholen, die die Erde unter einem Flammenmehr begraben wird. Eigentlich wünsche ich nur ein einziges B-Rang Kuchiyose, namentlich Fawkes. Eingefleischte Fans wissen woher ich diesen Namen stal. Dieser Phönix ist ein Kuchiyose, das meistens bei Falk bleibt und ihn begleitet und nur in seltenen Fällen mittels des Kuchiyose no Jutsu gerufen wird. Er wird einige Jutsu können, denn sein vollwertiger Existenzgrund liegt in den folgenden Jutsu:

Kuchiyose no Jutsu:
 

Konbi Henge no Jutsu:
 

Tsubasa no Seijoo - der geflügelte Läuterer:
 

Yūgure o bunkatsu shi, yoru ni tentō ken - Das Schwert, das das Zwielicht teilt und die Nacht erhellt:
 

Aber, die Liste dieses Projektes endet hier noch nicht. Es gibt nämlich noch eine Art Stil oder auch Technik die ich gerne erlernen würde...

Nämlich einhändige Fingerzeichen.


Natürlich verstehe ich die Macht die ienem durch einhändige Fingerzeichen gewährt wird. Aber Falk hat alle nötigen Stärken um sich diese Fähigkeit anzutrainieren und nur weil wir bei Haku ein einziges Mal einhändige Fingerzeichen sahen, heißt das nicht das sie nicht auch für anderes existieren. Außerdem ist das hier meine Möglichkeit, wie man einhändige Fingerzeichen balancen kann:

einhändige Fingerzeichen
Rang: E-S
Reichweite: Selbst
Chakrakosten: der Technik entsprechend
Voraussetzung: Passenden Stärken
Beschreibung: Diese Fähigkeit beschreibt den Trick, die Fingerzeichen für die Jutsu mit einer statt mit zwei Händen zu schließen. Gemäß dem erlernten Rang dieser Fähigkeit, kann man höherrangige Jutsu ohne zweites Fingerzeichen anwenden oder aber nicht. Die dadurch ausgeführten Techniken brauchen ein kleines bisschen beim Fingerzeichenschließen als gewöhliche Jutsu und es kann nichtmehr als eine Technik gleichzeitig aktiviert werden.


Ja, als Stil. Das ist meine Idee. Es ist eine Art Stil, den man erlernt und dann eben trainiert. Je höher der Rang des Stils ist, desto höhere Jutsu kann man über einhändige Fingerzeichen benutzen. Habe ich nun den Stil auf B-Rang kann ich alle Jutsu bis zum B-Rang einschließlich mit einhändigen Fingerzeichen benutzen, das zwar etwas länger dauert als gewöhnliches Schließen aber trotzdem sehr mächtig ist.




Und nun wie das Ganze ablaufen soll: Nach den aktuellen Geschehnissen im RPG, wird es einen Herausforderer geben, gegen den Falk kämpft und ein Unentschieden erzielt. Gerettet wird er von einem Phönix, der ihn in die Kuchiyose Welt der Phönixe bringt, wo er all diese Techniken lernt. Nachdem er die Welt der Phönixe verlassen hat, wird er ein Weilchen in der Welt herumreisen und dann nach Kirigakure zurückkehren. Ich lasse Falk durch die Phönixe die einhändigen Fingerzeichen lehren, da diese ohne Finger schlecht Jutsu formen können und ihre Jutsu über ihre Klauen aktivieren, die zusammengerechnet einen Finger mehr haben als eine menschliche Hand. Falk konnte eben schnell sich anpassen.


Ich veranschlage folgende Wörterzahlen, sowie eine ganze Menge Soloplay für die Jutsu:
Kuchiyose no Jutsu: 500 Wörter - Es wird sowieso nicht oft benutzt
Konbi Henge no Jutsu: 1500 Wörter - Harte Arbeit mit Fawkes
Tsubasa no Seijoo: 2000 Wörter - es hat eine lange Lernkurve
Yūgure o bunkatsu shi, yoru ni tentō ken: 1500 Wörter - Falk wird es schnell lernen
einhändige Fingerzeichen: 600 Wörter - Zu Beginn der Reise wird es auf D-Rang sein.


Lehrer werden in allem Fall das S-Rang Bosskuchiyose sein, sowie seine Berater und alle Phönixe die Falk recht gut finden.

Bekomme ich die zwei heißbegehrten Angenommen für dieses Großprojekt, bewerbe ich natürlich umgehend Fawkes. Den Boss der Kuchiyose allerdings nur als NPC, denn ich habe nicht vor ihn zu beschwören.
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Empty
BeitragThema: Re: Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe   Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeDo Feb 26, 2015 9:34 am

Ähm, ja. Das ist nun ungefähr, was ich nach Akaris Bewerbung "befürchtet" habe.

Falk Terumii schrieb:

Kuchiyose des Phönix Clans.
Mag etwas heftig klingen, aber als ich zuletzt nachsah gibt es keinen Verbot gegen mystische Wesen als Kuchiyose und wir haben Königseidechsen... und let's be real, das sind Drachen Razz

Zum Einen kann ich dich beruhigen; du musst nicht präventiv argumentieren. Shaolan hat auch den Phönix-Clan als Kuchiyose, so man es seiner Spezialausbildung entnimmt, denn wir haben an sich nix gegen Vögel mit Katon-Techniken.

Ebenso wenig - da kommen wir zum Zweiten an der Aussage - wie wir was gegen Echsen mit diversen Naturen haben.
Ich sag an der Stelle mal, wie wir Drachen definieren. Fliegende, mit Schuppenpanzer ausgestattete Kraftpakete mit zerstörerischer "Bordkanone".
Bei Mai ist es die Flugfähigkeit, die nicht da ist.
Darum bekam sie es. Es wurde mit ihr ausführlich drüber diskutiert, wie wirs mit relativ vielen Usern tun.
Tut mir leid, wenn ich etwas scharf klinge, Falk (du bist der Unglückselige, der mich in dieser Laune vorfindet). Aber so allmählich krieg ich das Gefühl, ich hätts ab nem gewissen Punkt mit der Nettigkeit übertrieben und wäre nun sowas wie frank und frei zum Pieken ^^
Das ist kein schönes Ding, denn ich möchte gern nett sein, während ich meiner ehrenamtlichen Arbeit nachgehe. Also bitte, keine Seitenhiebe ^^


- Zu dem Großprojekt generell. Ich werde jetzt nen Ausblick über Machbarkeiten geben. Anschließend aber wirst du etwas davon auswählen, was du jetzt gewährt haben möchtest.
Und nur das werden wir dann annehmen.


- Zunächst die Phönix-Geschichte.
Der Phönix geht, wie gesagt.
Das Konbi Henge mit Kuchiyose kombinieren, um daraus ein Mischwesen zu schaffen, das die Fähigkeiten des Grundmaterials bestmöglich kombiniert, jedoch nicht. Gewähren wir das, sprießen die Ideen ins Kraut und wir werden uns vor weiteren coolen Ideen nicht retten können.
Konbi Henge ist im Kern immer noch Henge. Über dessen Zweckmäßigkeit hinweg sollte es nicht gehen (auch wenn ich die Geschichte mit Gamabunta und Naruto kenne - da sollte man schlicht ins Auge fassen, dass es gerade das Henge sein musste, das den Tag rettet, weil Naruto dieses Jutsu stets in der Akademie vermasselte).


- Zum geflügelten Läuterer: Mein Vorschlag ist, lass dich von deinem Phönix am Kragen packen und tragen. Macht Mumon mit seinen Tengu auch.
Siehe das Jutsu. Dann kannst du immerhin fliegen. Was Feuerrüstung und -Schwert angeht, so ist ja auch das nicht unmöglich (sondern schon je für Rang B zu haben).


- Zum Schwert, das das Zwielicht teilt:
Es klingt atemberaubend, doch auch wie ein Finisher aus Final Fantasy. Ich würde es als Jutsu nicht gewähren. Den Phönixkopf kannst du gern als Jutsu schreiben, doch ansonsten... nutze den Kenjutsu-Stil. Ist der Gegner deiner Geschwindigkeit etc. derartig unterlegen, dass du ihn so bearbeiten könntest... ist das so.
Ich hebe hervor, dass ich keine solchen Schwertkampfjutsu mag. Darum ist eigentlich überhaupt der Guide über Kampfstile entstanden.


- Zum Kampfstil mit den einhändigen Fingerzeichen.
Würd ichs gewähren, würde es aus den Schwertkämpfern, die Ninjutsu können, Dampfwalzen machen. Viele Schwertkämpfer erklären ihre Ninjutsu als weniger wirksam, weil sie aufgrund des Schwertes keine Fingerzeichen schließen können.

Was wir hier erlauben, ist, dass man spezifisch Jutsu bewirbt, die nur ein einhändiges Fingerzeichen brauchen (oder auch mit einer Hand "gehalten" werden können).
Aber auf alle machen wirs nicht, bedaure.


Tut mir leid, dich so arg bremsen zu müssen, doch hoffe ich, du kannst was mit den angegebenen Möglichkeiten anfangen.

MfG Epona
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Empty
BeitragThema: Re: Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe   Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeDo Feb 26, 2015 10:08 am

Erstmal guten Morgen ^^

Zur Laune: Ich kenne dich, mach dir keine Sorgen. Ich weiß das du's nicht so meinst und werd nicht auf Seitenhiebe gehen. Lass mich nur schnell die Friedenspfeife rausbuddeln, dann geht's los.


Erstmal zum geflügelten Läuterer allgemein:
Der Grund warum sich Gamabunta und Naruto verwandelt haben, ist, wie wir alle wissen, das sie die Klauen oder Zähne benötigt haben, das war der Grund warum sie sich in einen Fuchs verwandelt haben. Meines Wissens nach ändert Henge nicht die körperlichen Eigenschaften (das wäre verdammt op) sondern behält jene. Wie konnten denn Gamabunta und Naruto diese Krallen/Zähne benutzen, wenn diese doch eigentlich nicht hätten funktionieren müssen?
Deswegen schätze ich persönlich das Konbi Henge noch weiter hinausgehen kann, woher eben der geflügelte Läuterer kommt. (Und ich würde nicht sagen das Naruto das Henge immer vermasselte, Konohamaru vermasselte es, da er immer fett wurde, aber Naruto hat die perfekte 90-60-90 erreicht Razz)
Also, hier hake ich noch etwas nach, da ich den wirklich gerne so haben würde

Ich will ganz platt sein - das Jutsu von Mumon wirkt mir ein bisschen zu unepisch... wenn ich es nehmen würde, würde ich es leicht... epischer umschreiben. Ich bin eben Dramatiker, vergib mir dafür ^^"


Das Zwielicht Schwert: Ehrlich gesagt... ich mag solche Moves auch nicht besonders. Aber durch Musik Hören kommen einem immer komische Ideen. Ich nehm das Zwielicht Schwert gerne raus und bewerb den Phönix Kopf als eigenes Jutsu, das ist hier kein Problem.


Einhändige Fingerzeichen: Meine Zwei Sachen die ich noch anbieten könnte wäre, das es nur eine bestimmte Anzahl an Techniken einhändig gemacht werden können (5-8 usw) und ich neue Techniken neu mit einhändigen Fingerzeichen lernen müsste, alte Techniken dafür aber rausschmeißen müsste.

So, das D-Rang Katon Jutsu fliegt, das D-Rang Doton Jutsu kommt.

Ebenfalls schlage ich vor, das die Zeit die man braucht um ein Jutsu zu wirken doppelt so hoch ist. Weil nur eine Hand.


Ich plane nicht deine Gutmütigkeit auszunutzen, noch werde ich so dämlich an allen Sachen haken wie du-weißt-schon-wer oder anderwertig. Es sind Sachen die dieser Charakter eigentlich immer schon in irgendeiner Form hatte und wenn nicht im Naruto Universum, dann woanders. Wenn du ultimativ gegen die einhändigen Fingerzeichen bist, dann soll es eben so sein - ich werde da nicht aufs Blut kämpfen, die Friedenspfeife raucht nämlich noch ^^


*schiebt die Pfeife für'n Zug hin*
Grüße
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Empty
BeitragThema: Re: Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe   Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeDo Feb 26, 2015 10:56 am

Jut. *Friedensfpeife nimmt*

- Von Fröschen und Menschen mit Klauen und Zähnen ^^
Ich bin halt auf dem Standpunkt, dass der ehrenwerte Mangaka da die Möglichkeiten des Henge dezent stretchte, um den Kyuubi auf Ichibi prallen zu lassen. Zweck Epicness.
Ich würd mich halt in dieses Henge nicht zu tief eingraben und es auch nicht zu sehr ausnutzen - ebenso, wie man beispielsweise das Jutsu des Tausches vielleicht nicht zuuuu oft ziehen sollte. Als Beispiel für ein weiteres Jutsu, welches im späteren Manga-Verlauf so gut wie nicht mehr vorkommt. Wie eben Konbi Henge, da der Mangaka wohl auch gemerkt hat: Hoppla, zu leicht...
Sind so Sachen. Und was wir nicht wollen, ist ein leicht zugängliches Jutsu, welches den Leuten Kuchi-Fähigkeiten gibt.
Das wäre eher was für den Eremiten-Modus. Der könnte einem Shinobi Kuchi-Fähigkeiten verpassen. Der hat dafür eben auch seine ganz eigenen Nachteile und ist wirklich nicht im Handstreich zu kriegen.


- Unepische Jutsu (mein unepisches Jutsu):
Epicness liegt im Auge des Betrachters und im Schreibstil, denke ich ^^ Jutsu möchte ich am liebsten rational, denn dann gibt es die wenigsten Verwechsler. Bei großer Show muss man immer vorsichtig nachfragen a´la "Ist das nun wörtlich oder nicht?".
Ich darf sagen: Ingame würde ich Mumons Fliegerei nicht rational beschreiben. So wie du es dann natürlich auch nicht müsstest.
Es wäre unterm Strich jedenfalls Falks Möglichkeit, auf feurigen Schwingen zu fliegen.
Und wörtlich übernehmen müsstest du auch nicht, dein Phönix ist sicher nicht wie Mumons Tengu.


- Zwielicht-Schwert: Jo, Musik nebenbei macht wilde Sachen ^^


- Einhändiges Schließen:
Es käme drauf an, welche Jutsu. An sich sagte ich ja, dass Jutsu mit einhändigen Fingerzeichen möglich wären. Wenn du ein gewisses Katon, das nicht zu derb ist, mit einhändigem Fingerzeichen neu lernst und die Geschichte mit dem doppelt zu langen Wirken als Nachteil anfügst, wäre ich dem nicht abgeneigt.
Du müsstest dafür das Alte auch nicht kicken (einfach Austauschen wär mir nämlich eh unlieb, da viel zu leicht. Von mir aus gern mal ein paar Niedrigrangige in einem Rutsch, da du kein Unerfahrener bist, aber Hauptsache, es "kostet" dich eine vollwertige Lerngeschichte).
Das wär jetzt halt was für das berühmte Später. Ich schätze zumindest, der Phönix ist dir vorerst wichtiger.


MfG Epona
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Empty
BeitragThema: Re: Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe   Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeDo Feb 26, 2015 12:45 pm

Friedenspfeifen - der beste Streitschlichter seit streitschlichtenden Blumensträuße in Pralinen... oder umgekehrt?

Läuterer: Mh, der Sennin Modo Einwand ist natürlich etwas, das ich jetzt nicht bedacht habe.
Wäre es denn möglich das sich Fawkes in Flügel verwandelt die sich dann an Falk "anheften" und er somit fliegen kann?
Wäre meiner Meinung nach ein Mittelweg zwischen deinem Jutsu und meiner Epicness, aber wenn das nicht geht, pack ich eben meine kreative Ader raus, wenns an die Szenen mit dem Fliegen geht ^^

Das berühmter Später, das wird es dann wohl sein. Ist dann vermerkt. Spontan schaue ich mal, peile an wenn ich von der Reise fertig bin, die ja noch eine Weile dauern wird, immerhin will Falk dann erstmal mit dem neugewonnen Begleiter die Welt anschauen.


Grüner Zweit sprießt?

Grüße
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Empty
BeitragThema: Re: Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe   Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeDo Feb 26, 2015 12:58 pm

Grüner Zweig sprießt.

Läuterer: Hmmm. Wohlgemerkt, dein Phönix müsste ja schon noch sehen, wohin er fliegt etc. (es seie denn, du gibst ihm Kommandos o.ä.).
Du möchtest also schon ganz gern, dass der Körper eher verschwindet und vor allem nur die Flügel zu sehen sind. Nu ja, vielleicht kann der Phönix ja auch an sich klein sein, seine Flügel nur eben sehr weit aufspannen, wenn er will?
Vielleicht lässt du die Kreativität nochmal über den Punkt fließen.
Bedenken sollte man ja: Es gibt noch mehr Leute mit Kuchiyose-Vögeln, und die können eben auch nur fliegen, indem sie getragen werden.


Ich denke, dann sollte es wohl gehen... womit fangen wir nun an? Angenommen für Kuchiyose geben und dann dein Kuchi im entsprechenden Bereich anschauen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Empty
BeitragThema: Re: Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe   Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeFr Feb 27, 2015 1:42 pm

Habe da schon eine Idee. Er hat einfach eine sehr große Flügelspannweite, krallt sich bei Falk da an den Kragen und linst ihm über die Schulter, was man fast nicht sehen kann

Angenommen für das Konzept und Fawkes wird dann im entsprechenden Bereich beworben. Natürlich warte ich noch auf das zweite
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Empty
BeitragThema: Re: Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe   Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeFr Feb 27, 2015 2:26 pm

Bin ja mal gespannt, wie das dann wird.

Angenomen zum Ersten für Kuchiyose no jutsu.
Nach oben Nach unten
Kuroreiki Masao

Kuroreiki Masao

Anzahl der Beiträge : 1155
Anmeldedatum : 21.01.13
Alter : 25

Shinobi Akte
Alter: 36 Jahre
Größe: 1,76m
Besonderheit: Resistenz

Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Empty
BeitragThema: Re: Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe   Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitimeSo März 08, 2015 7:47 pm

So lasset das Kuchiyose no Jutsu ziehen *huldvoll eine Erlaubnis erteil*

Angenommen #2 e,e
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Empty
BeitragThema: Re: Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe   Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Firebender Falk - Part 1: Die Phönixe
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: Charakter-Bereich :: Angenommene Bewerbungen :: Angenommene Trainingspläne-
Gehe zu: