Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Icon_minitimeSo Jan 13, 2019 10:06 am von Yuki Akio

» Alte Stimmen erklingen
Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Icon_minitimeMo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Icon_minitimeDo Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Icon_minitimeDi Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin

Nach unten 
AutorNachricht
Yuki Yasunori
Cool 'em off!
Cool 'em off!
Yuki Yasunori

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 22.02.16

Shinobi Akte
Alter: 27 Jahre alt
Größe: 2 Meter
Besonderheit: Bekannt dafür, einst ein lausiger Shinobi gewesen zu sein.

Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Empty
BeitragThema: Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin   Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Icon_minitimeSo Mai 29, 2016 12:08 am






Yuki Yasunori





Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin BildYasu_zpszpglnqa0


Since when have heroes ever needed plans?” - Snow Villiers


» Erscheinungsbild


Yasunori ist gross, muskulös und von stattlicher Statur, genauer gesagt ist er auf den Zentimeter zwei Meter gross und wiegt stolze 95 kg. Er hat blondes Haar, wobei ihm einige Haarsträhnen über die Stirn ins Gesicht hängen und ihm so einen verwegenen Ausdruck verleihen. Seine Haare sind etwas länger als bis zu seinem Kinn und sind gut gepflegt. Er trägt einen Dreitagebart und möchte dies auch beibehalten, da er weder ein kahlrasiertes Gesicht möchte, noch einen Vollbart. Er bevorzugt das angenehme Mittelfeld und ist der Meinung, dass ihm das auch ganz gut steht. Er hat ein markantes Gesicht mit klar definierten Gesichtszügen, die ihn nur um so männlicher aussehen lassen, während seine Augen von einem eisklarem Blau sind und auf manch andere Menschen eine besondere, magische Anziehung haben.
Auf seinem Kopf trägt er meist ein schwarzes Kopftuch, das er so gut wie nie hergibt, auch wenn einige der Ansicht sind, dass er ohne dieses Kleidungsstück womöglich besser aussehen würde. Yasunori ist das herzlich egal und achtet nicht auf solche Bemerkungen. Er mag es, also zieht er es auch an.
Sein bevorzugter Kleidungsstil ist einfach. Ein Hemd, ein Pullover oder gar nichts, je nach Jahreszeit. Dazu eine Weste oder eine leichte Jacke. Eine relativ weite Hose - bevorzugte Farbe grau oder schwarz - mündet meist in eher grobschlächtigen Schuhe die ein absolut gutes Profil aufweisen und somit selbst für Wanderungen im hohen Gebirge geeignet wären.
Gerne trägt er auch Handschuhe, meist aus Leder, die passend zu seinem Outfit schwarz oder zumindest dunkelbraun sind.
An seinem Gürtel, den er um die Hüften trägt, ist eine Art Schal vorzufinden. Sicher, ein etwas ungewöhnlicher Ort, da man einen Schal gewöhnlich um den Hals trägt, jedoch soll dieses Stück Stoff nicht den normalen Nutzen aufweisen. Vielmehr hat dieser Schal für Yasunori einen emotional grossen Wert, weshalb er ihn niemals hergeben würde und egal was er trägt, immer dabei hat - nur eben nie um den Hals geschlungen. Beschriebene Kleidung trägt er auch meist auf Missionen und während Aufträgen, da es ihm herzlich egal ist, das man grundsätzlich eigentlich die vorgeschriebenen Kleider tragen sollte. Er ist der Meinung, jene Kleidung sei unbequem und würde ihn während wirklich wichtigen Kämpfen nur behindern, weshalb er sich einfach über diese Regel hinwegsetzt - Bisher gelang es ihm erfolgreich.


» Basisinformation


Name: Yuki

Vorname: Yasunori

Alter: 27 Jahre alt

Rang: Jounin

Geschlecht: Männlich

Geburtsort: Kirigakure no Sato

Wohnort: Kirigakure no Sato

Clan: Yuki-Clan

Familie:

Name: Yuki Haruna [Mutter]
Alter: Starb im Alter von 29 Jahren
Rang: Ehemalige Jounin
Status: Verstorben
Yasunoris Mutter, welche an einer Krankheit starb, die sie sich während einer weitentfernten und länger andauernden Mission eingefangen hat. Diese Krankheit ist extrem selten und extrem gefährlich. Es dauert in der Regel zwei Wochen, bis der Infizierte daran erliegt. Da diese Krankheit so selten ist, wurde sie bisher auch kaum erforsch. Demnach gibt es auch so gut wie kein Gegenmittel, was das Todesurteil Harunas war.
Yasunoris Mutter starb, als er selbst gerade Mal drei Jahre alt war. Er hat seine Mutter also nie wirklich kennengelernt, weiss aber aus Erzählungen und von Fotos, dass sie freundlich, sehr pflichtbewusst und liebevoll war. Sie kümmerte sich herzerwärmend um ihr kleines Kind, bis die Krankheit ihren Tribut forderte.


Name: Yuki Yasuo [Vater]
Alter: Starb im Alter von 34 Jahren
Rang: Ehemaliger Zivilist
Status: Verstorben
Auch Yasuo, Yasunoris Vater, verstarb. vier ganze Jahre länger lebte dieser. Er war 'nur' ein Zivilist, hatte seid dem Tod seiner Ehefrau sein Leben jedoch der Forschung verschrieben um ein Heilmittel gegen diese mysteriöse Krankheit zu finden. Er hatte einige gute Ansätze, infizierte sich jedoch bei einem Unfall im Labor selbst damit. Er starb nicht sofort, den tatsächlich hatten seine Forschungen den Verlauf der Krankheit hinausgezögert, nicht jedoch aufgehalten. Zwei Monate blieben ihm, bevor auch er verstarb. Sein grösstes Anliegen war es, seinen einzigen Sohn wohlbehütet bei Jemandem zu wissen und dass seine Forschungen fortgesetzt werden würden.
Yasunori hat auch nicht viel Erinnerungen an seinen Vater, er weiss jedoch, das er immer zu ihm aufgesehen hat.


Name: Nemura Hana [Tante]
Alter: 52 Jahre alt
Rang: Zivilistin
Status: Lebend
Nach dem beide Elternteile Yasunoris verstorben sind, nahm seine Tante - der Schwester Yasuos - ihn bei sich auf. Da sie selber nie Kinder bekommen hatte und ihre Ehe bereits in den ersten fünf Jahre zerbrach, hatte sie Yasunori mit Freuden bei sich aufgenommen. Ausserdem hatte sie sich auch ihrem verstorbenem Bruder gegenüber dazu verpflichtet gefühlt, auf dessen Sohn Acht zu geben. Hana hatte Yasunori immer wie ihren eigenen Sohn behandelt, hatte ihn geliebt und ihn erzogen .. Doch eine wirklich familiäre Beziehung war nie enstanden. Das lag jedoch nicht an Hana, sondern vielmehr an Yasunori. Gerade in den ersten Jahren tat sich der Junge mit seinem neuen Vormund schwer und verlangte immer wieder nach seinen richtigen Eltern. In der Pupertät wurde es sogar noch schlimmer. Er legte sich mit Absicht mit seiner Tante an und erklärte ihr, dass sie nicht seine Mutter sei und demnach ihn auch nicht als ihren Sohn behandeln sollte. Das er Hana damit tief verletzte, bemerkte er erst, nach dem er etwas älter wurde und erwachsener.
Die Beziehung zu seiner Tante ist inzwischen besser. Nach dem Yasunori selbstständiger wurde und mit achtzehn sogleich eine eigene Wohnung suchte, wurde dem Yuki bewusst, wie hart und ungerecht er mit Hana umgegangen war. Izwischen verstehen sie sich gut, auch wenn die Vergangenheit einen Keil zwischen sie getrieben hatte, der sich nicht so leicht entfernen liess.

Name: Yuki Shido [Cousin x-ten Grades]
Alter: 35 Jahre alt
Rang: Jounin [Oinin SQL]
Status: Lebend
Ja, Shido gehört zu seiner Familie, zwar sind sie nur über mehrere Ecken verwandt, da der Yuki-Clan nicht mehr allzu klein ist, dennoch tragen sie natürlich denselben Nachnamen. Das war es aber im Grunde auch schon. Tatsächlich kann Yasunori Shido nicht leiden und das beruht mit Sicherheit auf Gegenseitigkeit. Yasunori weiss, was Shido in etwa von ihm hält, doch es kümmert ihn nicht gross.
Im Grunde sind Shido und Yasunori wie Tag und Nacht, was womöglich mit der Hauptgrund ist, wieso sie sich so wahnsinnig schlecht verstehen.


Freunde & Bekannte:

Name: Aranami Samegawa [ehemaliger Sensei]
Alter: 35 Jahre alt
Rang: Jounin | Einer der Sieben
Status: Lebend
Der, dem Yasunori im Grunde alles zu verdanken hat. Fragt man den Yuki, würde dieser sagen, das Aranami Samegawa einer der besten Senseis überhaupt ist, den dieser hatte es vollbracht, aus dem faulen und unbeholfenem Yasunori einen richtigen Shinobi zu machen. Dank ihm hatte er es beim zweiten Anlauf geschafft, die Chuuninprüfung zu bstehen und dank seinem sehr 'liebevollem' - Achtung, Ironie, den das Training war hart und hat den Blonden all seine Nerven gekostet - Training auch den Aufstieg zum Jounin. Ja, Yasunori hat Sam-san unglaublich viel zu verdanken und das zeigt er diesem auch.
Aus dem Lehrer-Schüler Verhältnis ist inzwischen eine solide Freundschaft entstanden, wobei sich der Jüngere immer wieder Ratschläge beim Älteren einholt.

Name: Sakurai Miharu
Alter: 25 Jahre alt
Rang: Jounin | Jinchuuriki
Status: Lebend
Die kleine Miharu, mit der er sich im Grunde von Anfang an ziemlich gut verstand. Er lernte sie in der Akademiezeit kennen und auch wenn er ganze zwei Jahre vor ihr angefangen hatte, wurde er doch im gleichen Jahr zum Genin ernannt und kam dann auch prompt mit ihr in ein Team. Sie war es, die ihn immer wieder dazu ermutigt hatte, nicht aufzugeben und es auch ein drittes Mal zu versuchen, Genin zu werden. Und zum Glück hatte sie dies getan, den womöglich hätte Yasunori keinen dritten Versuch gestartet, hätte Miharu ihn dazu nicht ermutigt.
Inzwischen sind sie ziemlich gut befreundet und Yasunori sieht in ihr eine kleine Schwester, die er nie hatte. Grundsätzlich hätte er liebendgerne Geschwister gehabt, da jedoch seine Eltern so früh starben, blieb ihm dies leider verwehrt. Womöglich ist das mit ein Grund, weshalb er in Miharu eine kleine Schwester sieht und sich auch zu jederzeit schützend vor sie stellen würde.

Name: Aranami Shiori
Alter: 35 Jahre alt
Rang: Jounin
Status: Lebend
Sie ist die Schwester Samegawas. Im Grunde kennt Yasunori sie eher flüchtig, hat sie aber als eine sehr höfliche und freundliche Frau kennengelernt und schätzt sie auch genau so ein. Ab und an hat sein Sensei auch von seiner Schwester erzählt, so kennt der Blonde das eine oder andere der nicht viele Jahre älteren Frau, obwohl er sich eigentlich noch nicht wirklich oft mit ihr unterhalten hat. Aber wer weiss, vielleicht ändert sich das ja in naher oder ferner Zukunft? Die Verbindung über Miharu und Samegawa besteht zumindest.

Name: Kiobashi Daimon
Alter: 31 Jahre alt
Rang: Jounin
Status: Lebend
Ein eigentlich ziemlich guter Freund, nur hat Yasunori ihn tatsächlich schon seid Ewigkeiten nicht mehr gesehen. Das er zuerst Spion in Tsuki war und nun in Konohagakure weiter seiner Arbeit nachgeht, weiss der Blonde nicht. Sowas sollte er ja im Grunde auch nicht wissen! Yasunori weiss nur, dass er Daimon gerne Mal wieder sehen würde um mit ihm all die dummen Dinge machen zu können, die sie früher so gerne unternommen haben.
Was die zwei verbindet, ist also eine typische Männerfreundschaft und auch wenn Yasunori Daimon nun schon seid einigen Jahren nicht mehr gesehen hat, so würde er den Kiobashi weiterhin als sehr guten Freund betiteln, immerhin hängt dies ja nicht nur von der Zeit, die man sich sieht, sondern von so manch anderen Dingen ebenfalls.


» Persönliches


Auftreten: In Yasunoris Auftreten muss man so gut wie nie etwas hineininterpretieren. Er gibt sich, wie er ist und ja, er ist ein Draufgänger. Ein Draufgänger der womöglich feinsten Sorte überhaupt. Er ist nichtsdestotrotz ehrlich und direkt und ja ab und an kann es vorkommen, das Yasunori nicht immer ganz so viel Respekt zeigt, wie es wohl die Situation verlangt. Aber das bedeutet noch lange nicht, dass er dieses Wort nicht kennt. Gerade gegenüber Menschen, die er schätzt, hat er sehr viel Respekt, das muss nicht unbedingt nur etwas mit dem Rang der Person zutun haben. Seiner Ansicht nach haben die Menschen Respekt verdient, die etwas geleistet haben, etwas beeindruckendes, etwas, das nicht jeder von sich behaupten kann. Und dabei geht es nicht nur um kämpferische Aspekte, auch charakterliche Eigenschaften zählen hier genau so viel.
Yasunori tritt meist mit einem Grinsen im Gesicht auf, selbst während eines ernsten Kampfes findet er einen Grund mindestens zu lächeln. Er ist ein äusserst positiv denkender Mensch und das teilt er auch seinen Mitmenschen mit. Er sprüht meist geradezu vor positiver Energie und verteilt diese auch gerne an die Personen in seiner Umgebung ... Ungeachtet ob diese das hinnehmen oder nicht.
Gegenüber Kindern und jüngeren versucht er eine Art Vorbild zu sein, immerhin sagt er von sich selbst, das er ein Held ist. Und ein Held muss immerhin ein verdammt gutes Vorbild sein, oder nicht? Gegenüber gleichaltrigen gibt er sich freundlich, humorvoll und gelassen. Gegenüber älteren ist er meist nicht gross anders, womöglich kommt es einfach darauf an, um was für eine Person es sich handelt. Ist es ein Mensch, der ein Vorbild für ihn darstellt, kann er unglaublich respektvoll sein.
Während eines Kampfes verhält er sich dem Feind gegenüber oftmals sehr provozierend und signalisiert kampfeslust. Er steigert sich da auch gerne Mal rein und verliert dann den Überblick. Ja, Yasunori ist ein Hitzkopf der nur allzu selten einen kühlen Kopf während eines Kampfes bewahrt, dafür gibt er in jedem Kampf hundert Prozent, wenn nicht mehr. Er ist der Meinung, dies gleicht seine charakterliche Schwächen wieder aus.

Persönlichkeit: Yasunori ist ein grosser Optimist. Er ist der Auffassung, dass man alles erreichen kann, wenn man nur mit genügend Enthusiasmus und Ehrgeiz an die Sache rangeht. Meist sieht man ihn mit einem Grinsen im Gesicht, was er sogar in riskanten Situationen aufsetzt. Womöglich um sich selbst zu beruhigen aber auch aus dem einfachen Grund, dass er wahnsinnig von sich selbst überzeugt ist und eine gewaltige Portion Mut besitzt ... Man könnte jenen Mut sogar schon mit Grössenwahn vergleichen, denn teilweise überschätzt er sich arg und unterschätzt den Gegner masslos. Das kommt ihm nicht selten zum Verhängnis, was ihn dann auf den Boden der Realität zurückholt und ihm meist auch - mindestens - ein blaues Auge einhandelt.
Es ist schwer, ihn dazu zu bringen, an einer Sache zu zweifeln, von der er völlig überzeugt ist. Sollte man dies jedoch schaffen, kehrt er völlig in sich hinein und versucht zu begreifen, was er falsch gemacht hat. Generell ist Yasunori jedoch der Typ Mensch, der lieber schlimme Sachen verdrängt und gut redet, als sich ihnen psychisch zu stellen. Damit hat er grosse Probleme, weshalb er womöglich auch so ein sonniges Gemüt hat um jene Schwäche möglichst überspielen zu können.
Er ist äusserst loyal und steht zu seinen Freunden und natürlich auch zu dem, was er von sich gibt. Er nimmt eigentlich meist kein Blatt vor den Mund und sagt, was ihm auf dem Herzen liegt. Er lässt seinem Ärger gerne freie Luft und nicht selten geschieht das auch in einem kämpferischen Akt.
Auf andere Menschen wirkt er nicht selten naiv und manchmal sogar etwas dümmlich, auch wenn er nicht unbedingt als solches bezeichnet werden sollte, denn dumm ist er mitnichten. Er hat nur eine etwas gewöhnungsbedürftige Art und Weise, an manche Dinge ranzugehen. Es kam zwar noch nicht oft vor, aber sein Verhalten wurde auch schon als 'äusserst kindlich' bezeichnet. Yasunori sieht dies jedoch nicht ein und widerspricht diesen Vorurteilen eindeutig.
Seine generell offene Art und Weise bewegt andere Menschen dazu, ihn entweder sehr rasch zu mögen oder aber ihn eher als lächerlich und unsympathisch abzustempeln. Das jedoch ist nur eine von vielen Seiten an Yasunori, kennt man ihn jedoch nicht gut, könnte man denken, hinter dem breiten Grinsen versteckt sich nichts weiter als angestauter Mut und Enthusiasmus der an Realitätsverlust grenzt.

Vorlieben:
❆ Vorbild zu sein
❆ Optimismus
❆ Freizeit
❆ Prügelt sich gerne
❆ Seine Freunde
❆ Veregnete Tage
❆ Musik

Abneigungen:
❆ Pessimismus
❆ Langweilige Missionen
❆ Nicht beachtet zu werden
❆ Verlieren
❆ Verluste
❆ Hitze
❆ Stille

Besonderheiten: Ausser das er davon überzeugt ist, ein Held zu sein, gibt es hier keine besondere Dinge, die es zu erwähnen gibt.


» Fähigkeitsdaten


Chakraelement:
Fuuton & Suiton & Hyouton

Stärken:
❆ Taijutsu
❆ Körperkraft
❆ Hyouton
❆ Konstitution

Yasunoris Stärken liegen im Bereich des Taijutsu. Er hat sich auf diese Kunst spezialisiert und so schnell kann ihm da keiner das Wasser reichen. Er verlässt sich bei seinem Taijutsu hierbei nicht nur auf seine Stile, die er sich über die Jahre angeeignet hat sondern auch auf seine Körperkraft. Dies ist übrigens ebenfalls einer seiner Stärken. Körperlich ist aber absolut fit und zertrümmert gerne mit seiner puren Körperkraft gerne das eine oder andere. Desweiteren gehört auch sein Clanerbe, das Kekkei Genkai Hyouton, zu seinen Stärken. Er beherrscht es sehr gut, vor allem aber in Kombination mit seinem Taijutsu. Normale Ninjutsu beherrscht er ebenfalls, lange jedoch nicht so gut wie erst genanntes. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden, nicht wahr?
Ausserdem besitzt er eine beachtlich gute Konstitution. Manch einer nannte ihn schon 'Schrank', was ganz einfach bedeutet, dass es ungalublich viel braucht, um ihn zu Fall zu bringen. Er steckt Schläge ein, wie kein Zweiter und kämpft weiter ... Was nicht bedeutet, das er ewig weiterkämpfen könnte, auch bei ihm ist irgendwann Schluss, vor allem dann, wen ihm die Puste ausgeht, generell hält er aber schon einiges mehr aus, als so manch anderer Shinobis. Das liegt auch einfach daran, weil er sehr breit gebaut ist und zusätzlich viel trainiert.

Mittelfeld:
❆ Waffenkampf
❆ Kondition
❆ Chakrapool
❆ Ninjutsu

Im Mittelfeld sind gleich vier Dinge angesiedelt, die nennenswert wären. Zum einen wäre da der Waffenkampf. Yasunori beherrscht diesen, aber nicht hervorstechend gut. Er kann mit einem Kunai umgehen und er kann auch einen Shuriken werfen, ja, sogar ein Kibakufuda kann er daran befestigen (ob er dann damit trifft ist die andere Frage), grundsätzlich ist er aber im Umgang mit Waffen einfach nicht besonders gut, aber auch nicht besonders schlecht.
Seine Kondition bzw. seine Ausdauer ist leider auch noch nicht so gut, wie er sie gerne hätte. Er macht sehr viel Ausdauertraining und trotzdem hat er es bisher nicht geschafft in dieser Beziehung seine Grenzen zu erweitern. Aber Yasunori wäre nicht Yasunori würde er nicht einfach weiter machen!
Etwas, das er unmöglich durch Training verbessern kann, ist der Chakrapool. Dieser ist von Natur aus vorgegeben und dieser steckt bei ihm im Mittelfeld. Er hat also durchschnittlich viel Chakra, was für ihn völlig in Ordnung ist, mehr braucht er im Grunde auch nicht. Zuletzt wäre hier noch Ninjutsu zu erwähnen. Grundsätzlich beherrscht er das Hyouton sehr gut, seine anderen zwei Naturen jedoch eher weniger gut und grundsätzlich kombiniert er es auch vorzugsweise mit seinem Taijutsu, was aber nicht bedeutet, das er nicht auch normale Ninjutsus kann. Nur eben nicht so viele und nicht so viel hochrangige, gerade was die Grundelement-Ninjutsus angeht.

Schwächen:
❆ Geschwindigkeit
❆ Genjutsu
❆ Reflexe
❆ Chakrakontrolle

Nicht zu letzt besitzt natürlich auch Yasunori Schwächen. Er ist breit und gross und demnach auch schwerfällig und langsam. Er kann mit vielen Shinobis nicht mithalten, man kann ihn in Sache Geschwindigkeit also locker ausstechen. Zusätzlich kann er mit Genjutsu absolut nichts anfangen. Sowohl auflösen wie auch einsetzten. Mit Sicherheit erkennt er das ein oder andere Genjutsu, Tatsache ist aber, dass das Erkennen alleine nicht genügt, wenn man sich mit einem Kai nicht daraus befreien kann, was bedeutet, dass er diesbezüglich einfach auf seine Kameraden angwiesen ist. Er ist langsam und schwerfällig, das zeigt sich auch in seinen Reflexen. Er steckt häufiger Schläge ein als ihnen auszuweichen. Er kann natürlich einiges mehr einstecken, aber irgendwie ist das ja grundsätzlich auch nicht Sinn der Sache, einfach mehr Schläge einzustecken, nur weil mans kann. Im Endeffekt ermüdet er trotzdem, weshalb die schlechten Reflexe doch eine markante Schwäche ist, die Yasunori ärgert und doch weiss er, das man nicht in allen Bereich perfekt sein kann.
Zu guter Letzt wäre hier noch die Chakrakontrolle zu erwähnen, die tatsächlich einfach nur mies ist. Er konzentrierte sich auf Taijutsu und ja, auch auf Ninjutsu, vor allem auf sein Kekkei Genkai ... Seine Chakrakontrolle blieb dabei auf der Strecke. Zu Anfang dachte er nicht daran, dass das womöglich später wichtig wäre und danach dachte er, es wäre eh zu spät diese ernsthaft zu trainieren, es wäre klüger, sich auf das zu konzentrieren, was er konnte. Grundsätzlich auch nicht schlecht, was jedoch bedeutete, das er einfach eine miese Chakrakontrolle besass.

Inventar: In seinem Inventar sind die typischen Ninjawerkzeuge zu finden. Kunais, Shuriken, Kibakufudas, Stahlseil und derlei Dinge. Ausserdem führt er zwei Versiegelungsschriftrollen mit sich, die den üblichen Kram wie ein Zelt, Kochuntensilien, Ersatzkleidung und ähnliches beinhalten. Alles, was man eben zum campen in der Wildnis braucht, wenn man mal während einer Mission darauf angewiesen ist.
Anzumerken ist natürlich, dass das Inventar von Mission zu Mission variiren kann.
Einen speziell nennenswerten Gegestand führt Yasunori jedoch nicht mit sich, der hier irgendwie Erwähnung finden sollte.

Spezialausbildung: Keine vorhanden


» Datenbank


Biographie:
00 Jahre -- Geburt.
03 Jahre -- Seine Mutter stirbt.
07 Jahre -- Tod seines Vaters, kommt unter die Obhut seiner Tante.
08 Jahre -- Einschulung in die Akademie.
10 Jahre -- Lernt Miharu in der Akademie kennen, die zwei Stufen unter ihm ist.
12 Jahre -- Fällt durch die Akademieprüfung durch. Muss ein Jahr wiederholen.
13 Jahre -- Fällt durch die Akademieprüfung durch. Muss noch einmal ein Jahr wiederholen.
14 Jahre -- Besteht endlich die Akademieprüfung und wird zum Genin.
14 Jahre -- Kommt mit Miharu in ein Geninteam unter der Führung Aranami Samegawas
14 Jahre -- aktiviert mit viel Hilfe Samegawas sein erstes Element, Fuuton. Beginnt sein Taijutsu-training.
16 Jahre -- Nimmt an der Chuunin Auswahlprüfung teil und fällt durch.
17 Jahre -- Nimmt erneut an der Chuunin Auswahlprüfung teil und schafft sie mit erstaunlich gutem Resultat. Alles dank Samegawas 'liebevollem' Training.
17 Jahre -- Aktiviert sein zweites Element, das Suiton.
20 Jahre -- Wird dank herausragenden Leistungen während einigen Missionen zum Jounin ernannt. Yasu dankt nicht Gott, sondern Samegawa.
22 Jahre -- Schafft es endlich, seine beiden Elemente zu mischen und erhält somit Zugriff auf das Clanerbe, sein Hyouton.
27 Jahre -- RPG-Start

Ziele: Yasunoris Ziele sind einfach, er möchte besser werden, in dem, was er tut. Er war früher schlecht, graufenhaft schlecht. Durch seinen Lehrer hat er viel gelernt und nicht ihm hatte er es zu Letzt zu verdanken, das er tatsächlich den Rang eines Jounins bekam. Dadurch bemerkte Yasunori, das er mehr konnte, wenn er sich einfach mehr Mühe geben würde.
Ausserdem möchte er auch all das typische Zeug. Seine Liebsten beschützen, sein Dorf vor Feinden bewahren ... die üblichen Dinge eben, die sich für einen treuen Dorfshinobi gehören.

Multiaccount:
Hatake Mayura
Kaminishi Kana
Katakura Shuichi
Ishihara Ryosuke
Kiobashi Yuzuriha
Miyahara Riina
Terumii Raika

Avatarperson: Snow Villiers aus Final Fantasy XIII

Schreibprobe: Siehe Posts und Bewerbungen oben genannter Charaktere





Zuletzt von Yuki Yasunori am Mo Aug 08, 2016 5:05 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Yuki Yasunori
Cool 'em off!
Cool 'em off!
Yuki Yasunori

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 22.02.16

Shinobi Akte
Alter: 27 Jahre alt
Größe: 2 Meter
Besonderheit: Bekannt dafür, einst ein lausiger Shinobi gewesen zu sein.

Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Empty
BeitragThema: Re: Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin   Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Icon_minitimeSo Aug 07, 2016 7:29 pm

Uuund auch der gute Yasunori ist (endlich) fertig. ^_^/ Sehet und staunet.
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Empty
BeitragThema: Re: Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin   Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Icon_minitimeMo Aug 08, 2016 7:48 pm

Ein Guter! Ein Guter! Angenommen zum Ersten!
*räusper*
Ein sehr schön geschriebener Charakter, eine runde Sache. Ich habe nichts zu bemängeln.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Empty
BeitragThema: Re: Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin   Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Icon_minitimeMo Aug 08, 2016 8:12 pm

Auch ich hab Nichts gefunden. =D

Angenommen zum 2.!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Empty
BeitragThema: Re: Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin   Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Yuki Yasunori || Kirigakure || Jounin
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: Charakter-Bereich :: Angenommene Bewerbungen :: Angenommene Steckbriefe :: Kirigakure-
Gehe zu: