Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Allgemeines News, DSVGO & Partnerschaft
Gestern um 5:52 pm von Gast

» [JInpei x Auraya] Meister und Schüler - eine Klinge die verbindet
Gestern um 9:01 am von Yuki Auraya

» Trainingsplatz 1
Gestern um 8:33 am von Yuki Auraya

» Wichtig! SSL-Zertifikat! Bitte lesen!
Gestern um 7:13 am von Uchiha Tomoe

» Welpen wachsen
So Jun 17, 2018 9:29 am von Senju Itsuki

» Ichibe Mira [Kirgakure][Chûnin]
Do Jun 14, 2018 9:53 pm von Yuki Auraya

» [Kirigakure][Chuunin] Hashimoto Akio
Mo Jun 11, 2018 9:29 pm von Uchiha Tomoe

» [Out] Nanami Ozean
Mo Jun 11, 2018 10:03 am von Yuki Auraya

» Straßen von Konohagakure
Sa Jun 09, 2018 4:27 pm von Fudo Akari

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Yuki Auraya
 
Uchiha Tomoe
 

Teilen | 
 

 Suiton

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Suiton   Sa Jun 04, 2016 3:04 pm







Mizu 水 ist die Wassernatur und deren Seishitsuhenka [Naturveränderung] nennt man Suiton 水遁 [Wasserfreisetzung]. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka [Formveränderung]. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten. Die spezielle Eigenschaft von Suiton ist nicht bekannt.

Im Laufe der Zeit können noch Jutsu hinzugefügt werden. Wer diesbezüglich Ideen hat, kann diese gerne mit der Staff besprechen und natürlich können mittels der Jutsu Liste auch eigene Jutsu vorgestellt, beziehungsweise Techniken verwendet werden, die hier nicht aufgelistet sind. Hier findet ihr lediglich eine kleine Auswahl.




Besitzt man die Affinität zum Wasserelement, so ist das folgende Jutsu als Grundjutsu in der Jutsu Liste einzufügen.


Suiton: Mizu no geijutsu [Wasserfreisetzung: Kunst des Wassers]
Rang: E
Typ: Grundtechnik
Beschreibung: Das Suiton: Mizu no geijutsu ist nicht wirklich ein ernst zunehmendes Jutsu, sondern lediglich die Basis, auf dem das Suiton funktioniert. Jeder beherrscht diese 'Technik', sobald er zum ersten Mal Suiton-Chakra schmieden konnte. Der Anwender ist ab diesem Zeitpunkt in der Lage, Wasserquellen von schwachen Fremdkörpern zu reinigen, Wassertropfen auf der eigenen Haut entstehen zu lassen, kleine Mengen Wasser in den Handflächen zu erschaffen und das Wasser Wellen schlagen zu lassen, wenn man nur darin steht oder die Hände in die Flüssigkeit legt.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Mizu no geijutsu [Wasserfreisetzung: Kunst des Wassers][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] E
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Grundtechnik
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Das Suiton: Mizu no geijutsu ist nicht wirklich ein ernst zunehmendes Jutsu, sondern lediglich die Basis, auf dem das Suiton funktioniert. Jeder beherrscht diese 'Technik', sobald er zum ersten Mal Suiton-Chakra schmieden konnte. Der Anwender ist ab diesem Zeitpunkt in der Lage, Wasserquellen von schwachen Fremdkörpern zu reinigen, Wassertropfen auf der eigenen Haut entstehen zu lassen, kleine Mengen Wasser in den Handflächen zu erschaffen und das Wasser Wellen schlagen zu lassen, wenn man nur darin steht oder die Hände in die Flüssigkeit legt.


Suiton: Suidō no Sen [Wasserfreisetzung: Wasserhahn]
Rang: E-B
Typ: Ninjutsu l Unterstützend
Chakrakosten: sehr niedrig bis hoch
Reichweite: nah
Beschreibung: Mit dieser Technik lässt sich - durch Abgabe einer kontrollierten Menge Suitonchakras - Wasser erschaffen. Dazu werden die beiden Handflächen flach auf den Boden gelegt und Chakra hinein gegeben. Je nach dem wie viel Wasser benötigt wird, ist diese Technik chakralastiger, oder eben geringer. Je mehr Chakra verwendet wird, desto mehr Wasser wird erzeugt, welches aus dem Boden hervorzuschießen scheint.
sehr wenig: Kleine Pfütze
wenig: Teichgröße
mässig: 5m Durchmesser See
hoch: Schwimmerbecken-Masse

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Suidō no Sen [Wasserfreisetzung: Wasserhahn][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] E-B
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Unterstützend
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] sehr niedrig bis hoch
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] nah
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Mit dieser Technik lässt sich - durch Abgabe einer kontrollierten Menge Suitonchakras - Wasser erschaffen. Dazu werden die beiden Handflächen flach auf den Boden gelegt und Chakra hinein gegeben. Je nach dem wie viel Wasser benötigt wird, ist diese Technik chakralastiger, oder eben geringer. Je mehr Chakra verwendet wird, desto mehr Wasser wird erzeugt, welches aus dem Boden hervorzuschießen scheint.
[b]sehr wenig:[/b] Kleine Pfütze
[b]wenig[/b]: Teichgröße
[b]mässig[/b]: 5m Durchmesser See
[b]hoch[/b]: Schwimmerbecken-Masse




Suiton: Gobōshokuzame [Wasserfreisetzung: Schnelle Piranha-Torpedos]
Rang: D
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: gering
Reichweite: fern
Voraussetzung: Gewässer als Kampffläche oder Regen
Beschreibung: Hierbei werden mehrere kleine Piranhas aus Chakra erschaffen. Diese greifen zunächst den Gegner an, explodieren jedoch wenn sie auf diesen treffen – wobei sie einen Druckschaden, bzw. blaue Flecken, hinterlassen. Sie können allerdings nur im Wasser oder bei Regen beschworen werden, sind dafür aber so zahlreich das man sehr flink sein muss, um ihnen zu entkommen.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Gobōshokuzame [Wasserfreisetzung: Schnelle Piranha-Torpedos][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] D
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] gering
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] fern
[color=darkgrey][b]Voraussetzung:[/b][/color] Gewässer als Kampffläche oder Regen
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Hierbei werden mehrere kleine Piranhas aus Chakra erschaffen. Diese greifen zunächst den Gegner an, explodieren jedoch wenn sie auf diesen treffen – wobei sie einen Druckschaden, bzw. blaue Flecken, hinterlassen. Sie können allerdings nur im Wasser oder bei Regen beschworen werden, sind dafür aber so zahlreich das man sehr flink sein muss, um ihnen zu entkommen.


Suiton: Hahonryū [Wasserfreisetzung: Strömung]
Rang: D
Typ: Ninjutsu l Unterstützend
Chakrakosten: gering
Reichweite: fern
Voraussetzung: Gewässer als Kampffläche
Beschreibung: Dies ist eine Technik, mit deren Hilfe man eine Strömung erschaffen kann, durch welche der Gegner hinweg gespült wird, insofern er keine Gegenmaßnahme einleitet oder ergreift. Diese Technik ist ebenfalls nur im Wasser anwendbar.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Hahonryū [Wasserfreisetzung: Strömung][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] D
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Unterstützend
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] gering
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] fern
[color=darkgrey][b]Voraussetzung:[/b][/color] Gewässer als Kampffläche
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist eine Technik, mit deren Hilfe man eine Strömung erschaffen kann, durch welche der Gegner hinweg gespült wird, insofern er keine Gegenmaßnahme einleitet oder ergreift. Diese Technik ist ebenfalls nur im Wasser anwendbar.


Suiton: Chiho no Doro [Wasserfreisetzung: Schlammgebiet]
Rang: D
Typ: Ninjutsu l Unterstützend
Chakrakosten: gering
Voraussetzung: Grundwasser muss im Boden enthalten sein
Beschreibung: Der Anwender legt seine Hände auf den Boden und lässt sein Suiton-Chakra schockartig und recht unkontrolliert in den Boden fließen, wodurch die Erde stark an Feuchtigkeit gewinnt und die oberen Schichten ziemlich schlammig und matschig werden. Der aufgeweichte Boden erschwert es einen sicheren Stand zu halten, wodurch hauptsächlich Taijutsuka in Geschwindigkeit und Stabilität beeinträchtigt werden. Eine Gegenmassnahme wäre das Wirken der Technik des Wasserlaufes.
Da diese Technik sich größtenteils die Grundwasservorräte des Geländes zu Nutze macht, kann sie nur dort angwendet werden, wo eben auch Feuchtigkeit im Boden vorhanden ist. In Gebieten, die über wenig bis kein Grundwasser verfügen, zum Beispiel (Eis-) Wüsten, funktioniert sie deshalb nicht.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Chiho no Doro [Wasserfreisetzung: Schlammgebiet][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] D
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Unterstützend
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] gering
[color=darkgrey][b]Voraussetzung:[/b][/color] Grundwasser muss im Boden enthalten sein
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Der Anwender legt seine Hände auf den Boden und lässt sein Suiton-Chakra schockartig und recht unkontrolliert in den Boden fließen, wodurch die Erde stark an Feuchtigkeit gewinnt und die oberen Schichten ziemlich schlammig und matschig werden. Der aufgeweichte Boden erschwert es einen sicheren Stand zu halten, wodurch hauptsächlich Taijutsuka in Geschwindigkeit und Stabilität beeinträchtigt werden. Eine Gegenmassnahme wäre das Wirken der Technik des Wasserlaufes.
Da diese Technik sich größtenteils die Grundwasservorräte des Geländes zu Nutze macht, kann sie nur dort angwendet werden, wo eben auch Feuchtigkeit im Boden vorhanden ist. In Gebieten, die über wenig bis kein Grundwasser verfügen, zum Beispiel (Eis-) Wüsten, funktioniert sie deshalb nicht.


Suiton: Namida Seki Tenshi [Wasserfreisetzung: Geschoss der Wasserperlen]
Rang: D
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: gering
Beschreibung: Bei diesem Jutsu bildet sich vor den Benutzer dieser Technik ein Vorhang aus kleinen „Wasserperlen“ die in etwa die Größe einer Murmel haben. Diese Perlen können mit einer hohen Geschwindigkeit verschossen werden. Sie schmerzen beim Aufprall, halten den Gegner jedoch nur ein wenig auf. Als Folgen treten unter anderem kleinere Blutergüsse auf. Der Vorhang ist nicht besonders dicht, weshalb er nicht zum Verteidigen verwendet werden kann.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Namida Seki Tenshi [Wasserfreisetzung: Geschoss der Wasserperlen][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] D
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] gering
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Bei diesem Jutsu bildet sich vor den Benutzer dieser Technik ein Vorhang aus kleinen „Wasserperlen“ die in etwa die Größe einer Murmel haben. Diese Perlen können mit einer hohen Geschwindigkeit verschossen werden. Sie schmerzen beim Aufprall, halten den Gegner jedoch nur ein wenig auf. Als Folgen treten unter anderem kleinere Blutergüsse auf. Der Vorhang ist nicht besonders dicht, weshalb er nicht zum Verteidigen verwendet werden kann.


Suiton: Mizu naifu no Jutsu [Wasserfreisetzung: Technik der Wassermesser]
Rang: D
Typ: Ninjutsu l Unterstützend
Chakrakosten: gering
Voraussetzung: Genaue Chakrakontrolle
Beschreibung: Der Anwender sammelt Suiton-Chakra in seiner Hand, lässt es als Wassermenge manifestieren und erschafft daraus eine Waffe, welche etwa die Größe eines Kunai besitzt. Die Waffe verfügt über eine weiche, gummiartige Konsistenz, weshalb ein besonderer Trick nötig ist, der Waffe Schärfe zu verleihen. Der Anwender nutzt seine starke Chakrakontrolle und erzeugt eine winzige, aber sehr schnelle Strömung innerhalb der Waffe, welche die Schneide in rasende Bewegung versetzt. Dies verleiht der Waffe zwar nicht die Schärfe eines Schwertes, führt aber dennoch zu schmerzhaften Wunden.
Die Gestalt der Waffe muss kein Messer sein; auch etwas wie ein Schlagring o.ä. wäre möglich.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Mizu naifu no Jutsu [Wasserfreisetzung: Technik der Wassermesser][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] D
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Unterstützend
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] gering
[color=darkgrey][b]Voraussetzung:[/b][/color] Genaue Chakrakontrolle
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Der Anwender sammelt Suiton-Chakra in seiner Hand, lässt es als Wassermenge manifestieren und erschafft daraus eine Waffe, welche etwa die Größe eines Kunai besitzt. Die Waffe verfügt über eine weiche, gummiartige Konsistenz, weshalb ein besonderer Trick nötig ist, der Waffe Schärfe zu verleihen. Der Anwender nutzt seine starke Chakrakontrolle und erzeugt eine winzige, aber sehr schnelle Strömung innerhalb der Waffe, welche die Schneide in rasende Bewegung versetzt. Dies verleiht der Waffe zwar nicht die Schärfe eines Schwertes, führt aber dennoch zu schmerzhaften Wunden.
Die Gestalt der Waffe muss kein Messer sein; auch etwas wie ein Schlagring o.ä. wäre möglich.


Suiton: Uranai Tsue [Wasserfreisetzung: Wünschelrute]
Rang: D
Typ: Ninjutsu l Unterstützend
Chakrakosten: sehr niedrig
Reichweite: Anwender
Beschreibung: Durch diese, recht simple Technik, ist der Anwender in der Lage, Wasserquellen ausfindig zu machen, die sich in einer Reichweite von etwa 15m befinden. Dazu wird verwandtes Suitonchakra in die Füße geleitet, was die Feinfühligkeit erhöht und die Suche ermöglicht. Außerdem ist es dadurch möglich, Körper, tot oder lebendig in der Nähe zu verspüren, welche bekanntlich ebenso teils aus Wasser bestehen. Allerdings muss der Boden dabei möglichst wenig Wasser enthalten. In der Wüste würde es sehr gut funktionieren, im Sumpf praktisch nicht.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Uranai Tsue [Wasserfreisetzung: Wünschelrute][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] D
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Unterstützend
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] sehr niedrig
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] Anwender
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Durch diese, recht simple Technik, ist der Anwender in der Lage, Wasserquellen ausfindig zu machen, die sich in einer Reichweite von etwa 15m befinden. Dazu wird verwandtes Suitonchakra in die Füße geleitet, was die Feinfühligkeit erhöht und die Suche ermöglicht. Außerdem ist es dadurch möglich, Körper, tot oder lebendig in der Nähe zu verspüren, welche bekanntlich ebenso teils aus Wasser bestehen. Allerdings muss der Boden dabei möglichst wenig Wasser enthalten. In der Wüste würde es sehr gut funktionieren, im Sumpf praktisch nicht.




Suiton: Daibakuryuu no Jutsu [Wasserfreisetzung: Großer Whirlpool]
Rang: C
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: mäßig (für drei Posts)
Reichweite: nah bis mittel
Voraussetzung: Vorhandene Wasserquelle
Beschreibung: Der Anwender erschafft einen Strudel mit einem Durchmesser von etwa drei Metern. Dieser kann überall entstehen, wo der Anwender es wünscht, also auch direkt unter einem Gegner, der auf der Wasserfläche steht; allerdings muss sich der Entstehungsort in einem Radius von zwanzig Metern um den Anwender herum befinden.
Die schnelle Bewegung des Wassers erschwert den Wasserlauf ganz erheblich, weshalb sich Opfer stark konzentrieren müssten, um allein durch Wasserlauf nicht hinabgezogen zu werden. Wer in den Strudel gerät, wird unter Wasser gezerrt - maximal in eine Tiefe von zehn Metern. Geschickte Schwimmer oder Opfer mit hoher Körperkraft können durch pure Anstrengung aus dem Strudel ausbrechen.
Der Strudel hält nur kurze Zeit an (etwa drei Posts). Der Anwender kann durch erneutes Zahlen der Chakrakosten den Strudel aufrecht erhalten.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Daibakuryuu no Jutsu [Wasserfreisetzung: Großer Whirlpool][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] C
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig (für drei Posts)
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis mittel
[color=darkgrey][b]Voraussetzung:[/b][/color] Vorhandene Wasserquelle
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Der Anwender erschafft einen Strudel mit einem Durchmesser von etwa drei Metern. Dieser kann überall entstehen, wo der Anwender es wünscht, also auch direkt unter einem Gegner, der auf der Wasserfläche steht; allerdings muss sich der Entstehungsort in einem Radius von zwanzig Metern um den Anwender herum befinden.
Die schnelle Bewegung des Wassers erschwert den Wasserlauf ganz erheblich, weshalb sich Opfer stark konzentrieren müssten, um allein durch Wasserlauf nicht hinabgezogen zu werden. Wer in den Strudel gerät, wird unter Wasser gezerrt - maximal in eine Tiefe von zehn Metern. Geschickte Schwimmer oder Opfer mit hoher Körperkraft können durch pure Anstrengung aus dem Strudel ausbrechen.
Der Strudel hält nur kurze Zeit an (etwa drei Posts). Der Anwender kann durch erneutes Zahlen der Chakrakosten den Strudel aufrecht erhalten.


Suiton: Hômatsu Rappa [Wasserfreisetzung: Seifenschaumflutwelle]
Rang: C
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: mäßig
Reichweite: mittel
Beschreibung: Hierbei schießt der Anwender nach den Fingerzeichen einen komprimierten Wasserstrahl und Schaum auf den Gegner der von diesem entweder gequetscht wird oder sogar ertrinkt, sollte er unglücklich getroffen werden.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Hômatsu Rappa [Wasserfreisetzung: Seifenschaumflutwelle][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] C
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] mittel
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Hierbei schießt der Anwender nach den Fingerzeichen einen komprimierten Wasserstrahl und Schaum auf den Gegner der von diesem entweder gequetscht wird oder sogar ertrinkt, sollte er unglücklich getroffen werden.


Suiton: Ja no kuchi [Wasserfreisetzung: Maul der Schlange]
Rang: C
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: mäßig
Reichweite: mittel
Voraussetzung: Vorhandene Wasserquelle
Beschreibung:  Der Anwender animiert umgebendes Wasser, einen maximal drei Meter hohen, kegelförmigen Wellenberg zu bilden, der sich dann zügig in eine gewünschte Richtung bewegt. Sobald die Welle auf ein starkes Hindernis prallt oder das Wasser verlässt, bricht sie. Dabei ist sie stark genug, beispielsweise eine kleine Hütte oder Brücke einzureißen.
Der Name des Jutsu entstammt dem Umstand, dass der Erfinder des Jutsu der Welle gern die Form eines Schlangenkopfes gab.
Steigert der Anwender die Chakrakosten auf Hoch, kann er innerhalb des Wellenberges schlangenartige Wasserstränge erschaffen, welche unkontrolliert umherpeitschen und ausweichende Gegner möglicherweise einfangen und mitreißen können.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Ja no kuchi [Wasserfreisetzung: Maul der Schlange][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] C
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] mittel
[color=darkgrey][b]Voraussetzung:[/b][/color] Vorhandene Wasserquelle
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color]  Der Anwender animiert umgebendes Wasser, einen maximal drei Meter hohen, kegelförmigen Wellenberg zu bilden, der sich dann zügig in eine gewünschte Richtung bewegt. Sobald die Welle auf ein starkes Hindernis prallt oder das Wasser verlässt, bricht sie. Dabei ist sie stark genug, beispielsweise eine kleine Hütte oder Brücke einzureißen.
Der Name des Jutsu entstammt dem Umstand, dass der Erfinder des Jutsu der Welle gern die Form eines Schlangenkopfes gab.
Steigert der Anwender die Chakrakosten auf Hoch, kann er innerhalb des Wellenberges schlangenartige Wasserstränge erschaffen, welche unkontrolliert umherpeitschen und ausweichende Gegner möglicherweise einfangen und mitreißen können.


Suiton: Mizuame Nabara [Wasserfreisetzung: Fangendes Stärkesirupfeld]
Rang: C
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: mäßig
Beschreibung: Der Anwender spuckt aus seinem Rachen einen klebrigen Sirup auf den Boden direkt vor ihm. Wenn man diesen Sirup berührt, bleibt man daran kleben. Wendet man präventiv den Wasserlauf an, kann man der Klebewirkung entkommen; klebt man erstmal fest, nützt dieser Trick jedoch nichts mehr.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Mizuame Nabara [Wasserfreisetzung: Fangendes Stärkesirupfeld][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] C
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Der Anwender spuckt aus seinem Rachen einen klebrigen Sirup auf den Boden direkt vor ihm. Wenn man diesen Sirup berührt, bleibt man daran kleben. Wendet man präventiv den Wasserlauf an, kann man der Klebewirkung entkommen; klebt man erstmal fest, nützt dieser Trick jedoch nichts mehr.


Suiton: Mizu no Muchi [Wasserfreisetzung: Wasserpeitsche]
Rang: C
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: mäßig
Beschreibung: Der Anwender beschwört bei diesem Jutsu eine Peitsche aus Wasser, die zum Fesseln des Gegners benutzt werden kann. Aufgrund seiner Natur ist die Peitsche keine besonders durchschlagende Waffe; ihre Wirkung ist eher stumpf, wenn man sie zum direkten Angriff verwendet.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Mizu no Muchi [Wasserfreisetzung: Wasserpeitsche][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] C
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Der Anwender beschwört bei diesem Jutsu eine Peitsche aus Wasser, die zum Fesseln des Gegners benutzt werden kann. Aufgrund seiner Natur ist die Peitsche keine besonders durchschlagende Waffe; ihre Wirkung ist eher stumpf, wenn man sie zum direkten Angriff verwendet.


Suiton: Mizurappa [Wasserfreisetzung: Geballte Wasserwelle]
Rang: C
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: mäßig
Reichweite: mittel
Beschreibung: Bei diesem Jutsu speiht der Anwender einen großen Wasserball auf den Gegner. Dieses Jutsu hat eine große Ähnlichkeit mit Katon: Gôkakyû no Jutsu.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Mizurappa [Wasserfreisetzung: Geballte Wasserwelle][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] C
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] mittel
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Bei diesem Jutsu speiht der Anwender einen großen Wasserball auf den Gegner. Dieses Jutsu hat eine große Ähnlichkeit mit Katon: Gôkakyû no Jutsu.


Suiton: Suigadan [Wasserfreisetzung: Wasserreißzahngeschoss]
Rang: C
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: mäßig
Voraussetzung: Vorhandenes Wasser
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kommen aus schon vorhandenem Wasser ca. handflächengroße Wasserstacheln die auf den Gegner zufliegen. Es können immer nur 5 gleichzeitig erschaffen werden.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Suigadan [Wasserfreisetzung: Wasserreißzahngeschoss][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] C
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig
[color=darkgrey][b]Voraussetzung:[/b][/color] Vorhandenes Wasser
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Bei diesem Jutsu kommen aus schon vorhandenem Wasser ca. handflächengroße Wasserstacheln die auf den Gegner zufliegen. Es können immer nur 5 gleichzeitig erschaffen werden.


Suiton: Teppôdama [Wasserfreisetzung: Wasserkugelgeschoss]
Rang: C
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: mäßig
Reichweite: mittel bis fern
Beschreibung: Hierbei schießt der Anwender aus seinem Mund einen Fußballgroßen Wasserball auf den Gegner.  Das besondere an dem Jutsu ist das es sehr weit fliegt und trotzdem noch schnell ist. Die Wirkung ist in etwa wie die eines harten Schlags.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Teppôdama [Wasserfreisetzung: Wasserkugelgeschoss][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] C
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] mittel bis fern
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Hierbei schießt der Anwender aus seinem Mund einen Fußballgroßen Wasserball auf den Gegner.  Das besondere an dem Jutsu ist das es sehr weit fliegt und trotzdem noch schnell ist. Die Wirkung ist in etwa wie die eines harten Schlags.


Suiton: Takitsubo no Jutsu [Wasserfreisetzung: Technik des Wasserfallbeckens]
Rang: C
Typ: Ninjutsu l Offensiv l Unterstützung
Chakrakosten: mäßig
Reichweite: nah bis fern
Voraussetzung: Doton: Doryū Jôheki
Beschreibung: Dies ist eine Kombination aus zwei Jutsu. Nachdem der Anwender Doton: Doryū Jôheki eingesetzt hat, lässt er mithilfe von Suiton einen riesigen Wasserfall entstehen. Das Wasser wird durch diese Kunst dazu gebracht, "im Kreis" zu fließen; es kehrt also vom Becken aus durch die Erde an die Spitze des Wasserfalls zurück und stürzt sich erneut herab.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Takitsubo no Jutsu [Wasserfreisetzung: Technik des Wasserfallbeckens][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] C
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv l Unterstützung
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis fern
[color=darkgrey][b]Voraussetzung:[/b][/color] Doton: Doryū Jôheki
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist eine Kombination aus zwei Jutsu. Nachdem der Anwender Doton: Doryū Jôheki eingesetzt hat, lässt er mithilfe von Suiton einen riesigen Wasserfall entstehen. Das Wasser wird durch diese Kunst dazu gebracht, "im Kreis" zu fließen; es kehrt also vom Becken aus durch die Erde an die Spitze des Wasserfalls zurück und stürzt sich erneut herab.


Suiton: Suirô no Jutsu [Wasserfreisetzung: Technik des Wassergefängnisses]
Rang: C
Typ: Ninjutsu l Offensiv l Unterstützend
Chakrakosten: mäßig
Beschreibung: Hierbei erschafft der Anwender nach geformten Fingerzeichen eine Art Wasserkuppel um den Gegner herum in der er sich kaum Bewegen kann. Ein relativ starkes Jutsu mit dem Nachteil dass der Anwender sich ebenfalls kaum bewegen kann, da er die Kuppel immer mit der Hand berühren muss um schließlich das Suiton-Chakra zu kontrollieren, weswegen die Technik auch oft mit dem Mizu Bunshin no Jutsu kombiniert wird. Experten können auch diese Kuppel mit Wasser "füllen" damit der Gegner in dieser ertrinkt (neuer Jutsurang: B und Chakrakosten: hoch).

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Suirô no Jutsu [Wasserfreisetzung: Technik des Wassergefängnisses][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] C
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv l Unterstützend
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Hierbei erschafft der Anwender nach geformten Fingerzeichen eine Art Wasserkuppel um den Gegner herum in der er sich kaum Bewegen kann. Ein relativ starkes Jutsu mit dem Nachteil dass der Anwender sich ebenfalls kaum bewegen kann, da er die Kuppel immer mit der Hand berühren muss um schließlich das Suiton-Chakra zu kontrollieren, weswegen die Technik auch oft mit dem Mizu Bunshin no Jutsu kombiniert wird. Experten können auch diese Kuppel mit Wasser "füllen" damit der Gegner in dieser ertrinkt (neuer Jutsurang: B und Chakrakosten: hoch).


Suiton: Mizukisoku [Wasserfreisetzung: Wasseratmung]
Rang: C
Typ: Ninjutsu l Unterstützend
Chakrakosten: niedrig, konstant
Reichweite: Anwender
Beschreibung: Mit aufrechterhaltenem Fingerzeichen kann mittels dieser Technik Unterwasser geatmet werden. Man filtert den Sauerstoff aus dem Wasser um sich herum, weshalb man allerdings auch grundsätzlich in Bewegung bleiben muss, damit man genügend aus dem Wasser ziehen kann.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Mizukisoku [Wasserfreisetzung: Wasseratmung][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] C
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Unterstützend
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] niedrig, konstant
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] Anwender
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Mit aufrechterhaltenem Fingerzeichen kann mittels dieser Technik Unterwasser geatmet werden. Man filtert den Sauerstoff aus dem Wasser um sich herum, weshalb man allerdings auch grundsätzlich in Bewegung bleiben muss, damit man genügend aus dem Wasser ziehen kann.




Suiton: Mizu Bunshin no Jutsu [Wasserfreisetzung: Kunst des Wasserdoppelgängers]
Rang: B
Typ: Ninjutsu l Offensiv l Unterstützend
Chakrakosten: mäßig - hoch
Beschreibung: Hierbei formt der Anwender einen Doppelgänger aus Suiton-Chakra. Die Stärke der Doppelgänger hängt von ihrer Anzahl ab. Werden zum Beispiel 10 Klone beschworen, so haben alle ein Zehntel der Kraft des Anwenders. Das besondere an den Bunshins ist, dass sie auch unter Wasser problemlos kämpfen können. Zudem haben sie einen eigenen Willen und Chakrahaushalt und hören auf die Kommandos des Anwenders. Die Mizu Bunshin verschwinden auch nach einem Treffer und können dazu diverse Suiton-Jutsu anwenden.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Mizu Bunshin no Jutsu [Wasserfreisetzung: Kunst des Wasserdoppelgängers][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] B
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv l Unterstützend
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig - hoch
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Hierbei formt der Anwender einen Doppelgänger aus Suiton-Chakra. Die Stärke der Doppelgänger hängt von ihrer Anzahl ab. Werden zum Beispiel 10 Klone beschworen, so haben alle ein Zehntel der Kraft des Anwenders. Das besondere an den Bunshins ist, dass sie auch unter Wasser problemlos kämpfen können. Zudem haben sie einen eigenen Willen und Chakrahaushalt und hören auf die Kommandos des Anwenders. Die Mizu Bunshin verschwinden auch nach einem Treffer und können dazu diverse Suiton-Jutsu anwenden.


Suiton: Suijinheki [Wasserfreisetzung: Schützender Wasserwall]
Rang: B
Typ: Ninjutsu l Defensiv
Chakrakosten: mäßig - hoch
Beschreibung: Bei diesem Jutsus speiht der Anwender aus seinem Mund Wasser, das ihn dann wie eine Mauer umrandet und ihn zum Beispiel vor Katon Angriffen oder schwachen Taijutsu schützt. Das Besondere an der Technik ist, dass die Wasserwelle urplötzlich hochschießt.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Suijinheki [Wasserfreisetzung: Schützender Wasserwall][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] B
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Defensiv
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig - hoch
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Bei diesem Jutsus speiht der Anwender aus seinem Mund Wasser, das ihn dann wie eine Mauer umrandet und ihn zum Beispiel vor Katon Angriffen oder schwachen Taijutsu schützt. Das Besondere an der Technik ist, dass die Wasserwelle urplötzlich hochschießt.


Suiton: Goshokuzame [Wasserfreisetzung: Fünf hungrige Haie]
Rang: B
Typ: Ninjutsu l Offensiv l Unterstützung
Chakrakosten: mäßig
Reichweite: nah bis fern
Voraussetzung: See oder vergleichbar große Wassermenge
Beschreibung: Der Anwender legt nach den Fingerzeichen seine Hand auf eine Wassermenge. Aus seinen fünf Fingern an der Hand entstehen nun Wasserhaie die zunächst schwer zu erkennen sind. Sie wirken wie echte Haie im Wasser und versuchen den Gegner zu beißen. Nach einem guten Treffer werden sie zerstört.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Goshokuzame [Wasserfreisetzung: Fünf hungrige Haie][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] B
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv l Unterstützung
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] mäßig
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis fern
[color=darkgrey][b]Voraussetzung:[/b][/color] See oder vergleichbar große Wassermenge
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Der Anwender legt nach den Fingerzeichen seine Hand auf eine Wassermenge. Aus seinen fünf Fingern an der Hand entstehen nun Wasserhaie die zunächst schwer zu erkennen sind. Sie wirken wie echte Haie im Wasser und versuchen den Gegner zu beißen. Nach einem guten Treffer werden sie zerstört.


Suiton: Baku Suishôha [Wasserfreisetzung: Ausbrechende Wasserschockwelle]
Rang: B
Typ: Ninjutsu l Offensiv l Unterstützend
Chakrakosten: hoch
Reichweite: nah bis fern
Beschreibung: Bei diesem Jutsu stößt der Anwender nach dem Formen der Fingerzeichen eine gigantische Wassermenge aus dem Mund aus, die zu einer großen Welle werden kann. Diese Technik ist in der Lage, ein Kampffeld tiefgreifend umzugestalten, wenn gewisse Voraussetzungen gegeben sind. So kann die Welle einen kleinen See bilden, wenn sie in eine passende Senke geleitet wird. Auf Sand wirkt diese Taktik eher schlecht, da das Wasser rasch versickert.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Baku Suishôha [Wasserfreisetzung: Ausbrechende Wasserschockwelle][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] B
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv l Unterstützend
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] hoch
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis fern
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Bei diesem Jutsu stößt der Anwender nach dem Formen der Fingerzeichen eine gigantische Wassermenge aus dem Mund aus, die zu einer großen Welle werden kann. Diese Technik ist in der Lage, ein Kampffeld tiefgreifend umzugestalten, wenn gewisse Voraussetzungen gegeben sind. So kann die Welle einen kleinen See bilden, wenn sie in eine passende Senke geleitet wird. Auf Sand wirkt diese Taktik eher schlecht, da das Wasser rasch versickert.




Suiton: Daibakufu no Jutsu [Wasserfreisetzung: Technik des großen Wasserfalls]
Rang: A
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: sehr hoch
Reichweite: nah bis fern
Voraussetzung: Vorhandenes Wasser in großer Menge
Beschreibung: Dies ist eine Technik, mit der man eine riesige Welle auf den Gegner schießen kann, welche einer Naturkatastrophe, aka Tsunami, ähnelt. Man braucht eine große Menge Chakra, um dieses Jutsu durchführen zu können.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Daibakufu no Jutsu [Wasserfreisetzung: Technik des großen Wasserfalls][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] A
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] sehr hoch
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis fern
[color=darkgrey][b]Voraussetzung:[/b][/color] Vorhandenes Wasser in großer Menge
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist eine Technik, mit der man eine riesige Welle auf den Gegner schießen kann, welche einer Naturkatastrophe, aka Tsunami, ähnelt. Man braucht eine große Menge Chakra, um dieses Jutsu durchführen zu können.


Suiton: Suiryûben [Wasserfreisetzung: Wasserdrachenpeitsche]
Rang: A
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: sehr hoch
Reichweite: nah bis mittel
Voraussetzung: Vorhandenes Wasser
Beschreibung: Bei diesem Jutsu erzeugt der Anwender eine riesige wirbelnde Wasserkugel über sich. Aus dieser kommen mehrere Wasserpeitschen – insgesamt vier -, die den Gegner mit ihren Spitzen aufzuspießen versuchen. Nach einem versuchten Aufspießen einer Peitsche kann eben diese nicht sofort wieder hochschnellen und einen neuen Versuch wagen. Dennoch bereiten die anderen Peitschen weiterhin große Probleme und sollten in dieser kurzen Zeit ebenfalls nicht aus den Augen gelassen werden.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Suiryûben [Wasserfreisetzung: Wasserdrachenpeitsche][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] A
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] sehr hoch
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis mittel
[color=darkgrey][b]Voraussetzung:[/b][/color] Vorhandenes Wasser
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Bei diesem Jutsu erzeugt der Anwender eine riesige wirbelnde Wasserkugel über sich. Aus dieser kommen mehrere Wasserpeitschen – insgesamt vier -, die den Gegner mit ihren Spitzen aufzuspießen versuchen. Nach einem versuchten Aufspießen einer Peitsche kann eben diese nicht sofort wieder hochschnellen und einen neuen Versuch wagen. Dennoch bereiten die anderen Peitschen weiterhin große Probleme und sollten in dieser kurzen Zeit ebenfalls nicht aus den Augen gelassen werden.


Suiton: Suiryûdan no Jutsu [Wasserfreisetzung: Technik des Wasserdrachengeschosses]
Rang: A
Typ: Ninjutsu l Offensiv
Chakrakosten: hoch
Reichweite: nah bis fern
Voraussetzung: Vorhandenes Wasser
Beschreibung: Der Anwender erschafft einen großen Drachen aus Wasser, der auf den Gegner losstürmt, der starke Quetschungen erleiden kann, die in Kombination mit einem schmerzvollen Druckschaden stehen. Es ist ein sehr mächtiges Jutsu, allerdings ist es auch die Technik, die bisher die meisten Fingerzeichen benötigt, insgesamt sind es 44 Stück. Dabei werden alle Grundfingerzeichen mindestens ein Mal verwendet.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Suiryûdan no Jutsu [Wasserfreisetzung: Technik des Wasserdrachengeschosses][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] A
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] hoch
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis fern
[color=darkgrey][b]Voraussetzung:[/b][/color] Vorhandenes Wasser
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Der Anwender erschafft einen großen Drachen aus Wasser, der auf den Gegner losstürmt, der starke Quetschungen erleiden kann, die in Kombination mit einem schmerzvollen Druckschaden stehen. Es ist ein sehr mächtiges Jutsu, allerdings ist es auch die Technik, die bisher die meisten Fingerzeichen benötigt, insgesamt sind es 44 Stück. Dabei werden alle Grundfingerzeichen mindestens ein Mal verwendet.




Suiton: Kiatsu Gokui [Wasserfreisetzung: Planetardruck Gefängnis]
Rang: S
Typ: Ninjutsu l Offensiv l Unterstützend
Chakrakosten: seh hoch
Reichweite: nah bis fern
Voraussetzungen: feuchter/nasser Untergrund
Beschreibung: Eine sehr mächtige Suiton-Technik. Nach geformten Fingerzeichen formt der Anwender das Wasser in der Umgebung so, dass es den Gegner umstülpt und ihm so die Bewegungsfreiheit vorerst verringert wird. Nachdem der Gegner vollständig von Wasser umrundet ist, wird es wohl beinahe unmöglich sein sich großartig zu bewegen. Natürlich ist dies nicht das Ende der Technik, denn der Anwender beeinflusst den Wasserdruck innerhalb des Gefängnisses und der Gegner wird somit in diesem gequetscht, bis das Gefängnis durch das eigene Zusammendrücken "explodiert". Die Folgen des Jutsu sind fatal; das Opfer muss mit kritischen Verletzungen und eine Zeit lang mit Taubheit rechnen.

Code:
[color=#69b2fb][b]Suiton: Kiatsu Gokui [Wasserfreisetzung: Planetardruck Gefängnis][/b][/color]
[color=darkgrey][b]Rang:[/b][/color] S
[color=darkgrey][b]Typ:[/b][/color] Ninjutsu l Offensiv l Unterstützend
[color=darkgrey][b]Chakrakosten:[/b][/color] seh hoch
[color=darkgrey][b]Reichweite:[/b][/color] nah bis fern
[color=darkgrey][b]Voraussetzungen:[/b][/color] feuchter/nasser Untergrund
[color=darkgrey][b]Beschreibung:[/b][/color] Eine sehr mächtige Suiton-Technik. Nach geformten Fingerzeichen formt der Anwender das Wasser in der Umgebung so, dass es den Gegner umstülpt und ihm so die Bewegungsfreiheit vorerst verringert wird. Nachdem der Gegner vollständig von Wasser umrundet ist, wird es wohl beinahe unmöglich sein sich großartig zu bewegen. Natürlich ist dies nicht das Ende der Technik, denn der Anwender beeinflusst den Wasserdruck innerhalb des Gefängnisses und der Gegner wird somit in diesem gequetscht, bis das Gefängnis durch das eigene Zusammendrücken "explodiert". Die Folgen des Jutsu sind fatal; das Opfer muss mit kritischen Verletzungen und eine Zeit lang mit Taubheit rechnen.


Entstanden mit freundlicher Unterstützung von Terumî Kaito / Hozuki Shinichi. (Eternalsage-Naruto-RPG)
© by Yuki Saitô und dem Forum New Divide. Enthält Anmerkungen seitens des Staffs. Bei näherem Interesse darüber bitte PM an Yamanaka Epona.


Nach oben Nach unten
 
Suiton
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: Wissenswertes über das Tamashii :: Guides und Schablonen :: Jutsu-Listen-
Gehe zu: