Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Icon_minitimeSo Jan 13, 2019 10:06 am von Yuki Akio

» Alte Stimmen erklingen
[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Icon_minitimeMo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Icon_minitimeDo Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Icon_minitimeDi Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 [Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure

Nach unten 
AutorNachricht
Kiobashi Yuzuriha
●•· Twilight ❈ Princess ·•●
●•· Twilight ❈ Princess ·•●
Kiobashi Yuzuriha

Anzahl der Beiträge : 475
Anmeldedatum : 26.07.13

Shinobi Akte
Alter: 35
Größe: 1.68
Besonderheit: Eine der sieben Schwertshinobi des Nebels

[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Empty
BeitragThema: [Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure   [Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Icon_minitimeMi Jul 13, 2016 10:40 pm






Kiobashi Yuzuriha





[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Yuzuu_zpsrfhk2sej


Monsters are real, ghosts are real too. They live inside us, and sometimes, they win.” - Stephen King


» Erscheinungsbild


Schwarz. Dieses eine Wort beschreibt Yuzuriha wohl am besten. Ihre Kleidung ist zumeist ziemlich dunkel gehalten, wenn nicht gar tiefschwarz. Bunte, fröhliche Kleidung spricht sie überhaupt nicht an, ausserdem legt sie auch nicht allzu viel Wert auf Bequemlichkeit. Gut aussehen muss es, dafür quält sie sich sogar auf Missionen und während Kämpfen mit unbequemen Kleidern rum, Hauptsache sie sieht gut aus! Ja, Yuzuriha ist ziemlich oberflächlich, was jedoch nicht heisst, das sie nicht auch viele innere Werte besitzt und zu schätzen weiss. Sie sieht generell einfach nur gerne gut aus und sie hat auch gelernt, das ein gute Aussehen und etwas mehr Haut feindliche Männer zumeist auch ziemlich ablenken kann. Yuzuriha hat es sogar fertiggebracht in Schuhen mit (meist hohen) Absätzen kämpfen zu können, worauf sie ganz besonders stolz ist ...!
Ihre Haut ist im krassen Gegensatz zu ihren schwarzen, seidigen Haaren sehr blass und hell. Manch einer hat sie schon gefragt, ob sie krank sei. Ihre Haare hält sie sich bewusst lange, weil es ihr einfach besser steht und ausserdem auch weiblicher wirkt als kurzes Haar. Das wirklich spezielle an ihrem Gesicht sind jedoch nicht ihre vollen Lippen, welche sie sich gerne öfters tiefrot mit Lippenstift schminkt, ihre kleine Stupsnase oder gar ihr schmales, eher längliches Gesicht ... Nein, viel mehr sind ihre Augen der Blickfang der meisten und ihretwegen wird Yuzuriha auch oft als gruselig betitelt. Ja, ihre Augen haben eine ziemlich ungewöhnliche Farbe: Lila. Ihr Blick wirkt durch ihre Augenfarbe - und womöglich auch ihre Ausstrahlung - ziemlich aufdringlich, viele sehen ihr ungerne für längere Zeit direkt in die Augen. Als Kind hat ihr diese Tatsache oft das Leben schwer gemacht, heutzutage weiss sie diesen Vorteil zu nutzen und spielt diesen auch meist aus.
Ihr Körper übriger Körper ist wohlgeformt und strahl Eleganz und Weiblichkeit aus. Sie hat schmale, gerade Schultern. Ihre Oberweite ist nicht zu verachten, zählt aber mit Sicherheit noch lange nicht zu der Grössten. Und während ihre Taille unglaublich schmal und dünn wirkt, sind ihre Hüften gut bestückt. Ihre Beine runden ihr betörendes Aussehen ab, welche wohl auch deswegen so unglaublich lange sind, weil sie so oft mit hohen Schuhen anzutreffen ist: Tatsächlich sind sie aber auch ohne Schuhe beachtlich lange. Insgesamt wurde Yuzuriha von Mutter Natur mit einem Aussehen ausgestattet, das sich durchaus sehen lassen kann und dieses pflegt und hegt die Kiobashi jeden Tag mit viel Liebe und Zuneigung, den, wie bereits einmal erwähnt, ist ihr das Aussehen sehr wichtig.


» Basisinformation


Name: Kiobashi

Vorname: Yuzuriha

Alter: 35 Jahre jung

Rang: Mizukage | Eine der sieben Schwertshinobi des Nebels

Geschlecht: Weiblich

Geburtsort: Kirigakure

Wohnort: Kirigakure

Clan: Nicht vorhanden

Familie:

Name: Kiobashi Toshi
Alter: 70 Jahre alt
Rang: Jounin
Status: Lebend [Vater]
Beschreibung:
Toshi, der Vater und der Kopf der Familie ist ziemlich streng und zudem auch äusserst stolz. Er ist ein begnadeter Schwertkämpfer. Hört man seinen Namen, weiss man meist, um was für einen Menschen es sich bei ihm handelt. Im Gegensatz zu seiner Frau konnte Toshi jedoch zu seinen Kindern ein gutes, väterliches Verhältnis aufbauen, da er um einiges geuldiger ist, als seine Ehefrau. Zwar verlangt er ebenfalls ziemlich viel, doch sind seine Trainingsarten um einiges humaner, als die seiner Ehefrau. Yuzuriha selbst zumindest mag ihren Vater um einiges lieber als ihre Mutter ... Und das hat eindeutig etwas zu bedeuten!

Name: Kiobashi Yuyoko
Alter: 70 Jahre alt
Rang: Jounin
Status: Lebend [Mutter]
Beschreibung:
Yuzurihas Mutter war schon immer sehr eitel und penetrant. Womöglich könnte man sie auch als eine der legendären Hausdrachen bezeichnen. Natürlich sitzt sie jedoch nicht nur Zuhause und behütet das Heim, nein ... Sie ist selbst in ihrem hohen Alter noch sehr aktiv und geht ihrer Bestimmung nach. Das Schwert ist ihr Leben. Zudem ist sie ziemlich arrogant und eitel und drillt ihre Kinder gerne, damit auch aus ihnen gute Schwertkämpfer werden, wie sie und ihr Ehemann es waren. Während ihrem Training fiel den Kindern oft auf, wie ungeduldig sie sein konnte und wie gross die Wut demnach ausfiel. Die Beziehung zu ihrer Tochter ist gemässigt. Zwar verstehen sich Yuyoko und ihre Tochter ganz gut, doch Yuzuriha fühlt sich oft etwas zu sehr eingeengt von ihr und früher auch oftmals überfordert. Sie war und ist auch heute noch eine sehr strenge Mutter, die ihre liebevolle Seite zu ihren Kindern nur sehr selten durchblicken lässt.

Name: Kiobashi Goemon
Alter: 39 Jahre alt
Rang: Jônin
Status: Lebend [Bruder]
Beschreibung:
Ein gar freundlicher, großer Bruder. Goemon ging dereinst einen ähnlichen Weg wie Mumon, wandte sich jedoch vom Pfad der Klinge ab, als ihm die Lehre zuteil wurde:
"Gehe mit dem Schwert, so sterbe auch mit dem Schwert."
Er verlor seinen besten Freund und erlangte so etwas wie Weisheit für sich selbst; er wurde Geheimdienstler und geht noch heute lächelnd dem direkten Kampfe aus dem Wege. Er hat ein Faibel für Karten, das Reisen und für fremde Länder, weshalb er sich stets darüber freut, wenn seine Geschwister ihm Antiquitäten oder Kuriositäten von ihren Reisen mitbringen. Er stellt sie in einem eigenen, kleinen Museum aus.

Name: Kiobashi Mumon
Alter: 35 Jahre alt
Rang: Oinin
Status: Lebend [Zwillingsbruder]
Beschreibung:
Ihr Zwillingsbruder! Nicht nur die Tatsache, dass sie Zwillinge sind, verbindet sie, sondern auch ein gemeinsames Verbrechen.  Man könnte es ein Verbrechen aus Leidenschaft nennen, bei dem sie wieder einmal bewiesen, wie gut sich die beiden Geschwister verständigen konnten, ohne sich gross austauschen zu müssen. Letzendlich ist ihr Verhältnis ziemlich gut, eine gewisse Rivalität hält die Beiden jedoch auf Trab und verhindert es, dass es generell langweilig zwischen den Zwei'n wird und sie in das typische Muster von Zwillingsgeschwistern fällt, die sich perfekt verstehen. Mumon und Yuzuriha verstehen sich ziemlich gut und sie würden wohl dem anderen immer das Leben retten, doch manchmal ist ein grosser Streit ebenfalls nicht zu verhindern. Generell jedoch würde Yuzuriha ziemlich weit gehen um ihren Bruder beschützen zu können. Ihr Zwillingsbruder ist - wie könnte es auch anders sein - ihr Lieblingsbruder von allen Drei'n.

Name: Kiobashi Daimon
Alter: 30 Jahre alt
Rang: Jônin
Status: Lebend [Bruder]
Beschreibung:
Kind des Schwertes, wie alle Geschwister des Hauses Kiobashi. Daimon ist gleichfalls eher von der optimistischen Sorte und ist damit dem ältesten Bruder Goemon um einiges ähnlicher als es die Zwillinge Yuzuriha und Mumon sind, welche sich altersmäßig im Sandwich befinden. Doch Daimon ist noch immer ein ganzer Kämpfer und scheut nicht davor zurück, das Blut der Feinde zu vergießen.
Yuzuriha mag Daimon grundsätzlich, konnte jedoch seine Angst ihr gegenüber nie verstehen. Sie mag diese Art der Reaktion ihr gegenüber nicht und fühlt sich - da er ihr Bruder ist - etwas gekränkt, immerhin würde sie ihm nie ein Haar krümmen! Tatsächlich lässt sich dies jedoch ausschliesslich auf Daimon münzen, da sie es durchaus geniesst, wenn ein Fremnder Angst vor ihr verspürt.
Sie ist nicht besonders begeister, das Daimon ein Spion ist und damit immer weit weg von Zuhause. Es gibt Tage, an denen sie sich wirklich fragt, ob Daimon überhaupt noch lebte, grundsätzlich macht sie sich aber immer Sorgen um ihren Bruder ... Generell um ihre Familie.



» Persönliches


Auftreten: Ihr Auftreten ist, wie auch ihr Charakter,  sehr unterschiedlich und vor allem vielschichtig. Zum einen wirkt sie sehr beherrscht, ruhig und kaltschnäuzig. Das zumindest sind die Worte der Allgemeinheit, wie sie Yuzuriha beschreiben würden, meist wird auch eine Prise Arroganz hinzugefügt und an Freundlichkeit mangelt es ihr angeblich sowieso ... und tatsächlich hat die Allgemeinheit mit dieser Beschreibung zumeist recht. Yuzuriha ist all dies, doch nur, wenn ihr gerade danach ist. Meist trifft dies dann zu, wenn sie sich Fremden gegenüber sieht, die ihr auf den ersten Blick nicht gefallen und unsympathisch sind. Das Wort Respekt ist ihr durchaus bekannt, sie sieht nur nicht ein, ihn immer und jedem zu zollen. Ihrer Meinung nach muss man sich den Respekt verdienen und sich den Respekt Yuzurihas zu ergattern ist meist keine leichte Sache. Ihr Verhalten bezüglich Respekt lässt oftmals zu wünschen übrig, jedoch bewegt sie sich an einer schwammigen Grenze entlang, so dass man es ihr zumindest nicht regelmässig vorwerfen kann, respektlos zu sein. Den ob man's glaubt oder nicht, sie kennt ihre Grenzen und überschreitet diese natürlich nicht, aber sie reizt diese gerne Mal aus und bringt andere damit auch ab und an zur Verzweiflung. Lächeln sieht man sie eher selten, denn ihr kindliches, freundliches Verhalten legt sie nur an den Tag, wenn sie sich sicher und geborgen fühlt. Demnach also nur in Gesellschaft von Leuten, die sie mag und vor allem denen sie vertraut.
In einem Kampf behält sie einen kühlen Kopf, das zeichnet sie aus. Sie lässt sich nur sehr, sehr schwer provozieren. Direkt und gnadenlos würden ihre Feinde sie beschreiben. Sie versucht nach aussen hin, vor allem in Gegenwart von feindlich gesinnten Leuten, stark zu wirken. Schwäche kann sie sich nicht leisten, nicht wenn sie sich nicht sicher fühlt. Und selbst bei geliebten Menschen fällt es ihr schwer, dieses Schauspiel zu lassen.
Nach dem sie Mizukage wurde, hat sich ihr Auftreten gegenüber den Meisten nicht gross geändert. Man sagt ihr nach, dass sie keine typische Machtperson darstellt. Auf der einen Seite ist positiv anzumerken, dass ihr die Führungsposition nicht zu Kopf gestiegen ist und sie durchaus bodenständig geblieben ist und auf der anderen Seite wünscht man sich von der amtierenden Mizukage womöglich etwas mehr Respekt gegenüber ihren Mitmenschen ... Und mit Sicherheit auch das eine oder andere Lächeln. Wie bereits geschrieben, hat die neue Position Yuzuriha nicht grundlegend verändert, zumindest nicht gegen aussen. Was die inneren Werte angeht, so ist da durchaus das eine oder andere passiert.

Persönlichkeit: Yuzurihas Charakter ist sehr vielfältig und meistens nicht einfach zu verstehen. Grundlegend ist sie kein böser Mensch, möchte oftmals aber gerne genau diesen Anschein erwecken. Das liegt daran, dass sie früher, als kleines Kind, ziemlich naiv und leichtgläubig war und auch sehr hilfsbereit. All das wurde von einem einzigen Mann ausgenutzt. Durch mehrere Begegnungen mit jenem Mann und bestimmte Ereignise hat sich Yuzurihas Charakter zu dem geformt, den er nun ist. Sie ist nicht besonders freundlich, benimmt sich zwar anständig, wirkt aber oftmals kaltherzig. Zumindest erscheint sie so gegenüber fremden Leuten. Auch wenn Yuzuriha inzwischen erwachsen ist und sich ziemlich gut selbst vergeidigen kann, sitzt tief in ihr drin noch die Angst, wieder zu erleben, wie hilflos sie sich damals fühlte. Deshalb fällt es ihr auch sehr, sehr schwer zu anderen Vertrauen zu schliessen. Sie ist generell immer misstrauisch, vor allem dann, wenn man ihr helfen möchte. Dann sieht sie meist einen versteckten Grund, ihr irgendetwas antun zu wollen. Natürlich ist sie nicht jedem gegenüber so misstrauisch. Menschen, bei dennen sie weiss, dass sie ihnen vertrauen kann, ist sie in dieser Beziehung anders. Deren Hilfe nimmt sie an, auch wenn sie generell ihre Dinge lieber selber erledigt. Aber selbst sie weiss, dass man leider nicht alles alleine schaffen kann.
Yuzurihas Persönlichkeit kann von einer kaltherzigen, erwachsenen Frau - diese Seite hat ihr den Namen Miss Eiskalt eingebracht - zu einem niedlich, kindlichen Verhalten wechseln. Sie hat keine gespaltene Persönlichkeit, es liegt viel mehr an ihrer Umgebung, an ihrem Umfeld und an ihrer Laune. Hält sie sich in einem Umfeld auf, dem sie vertraut, das sie mag und das ihr sicher vorkommt, lässt sie sich gerne auch mal gehen und dann kommt es gerne mal vor, dass sie ihre kindliche Seite zeigt und durchaus sogar niedlich wirken kann. Das würde man der sonst so beherrschten und eleganten Frau nicht geben, doch tatsächlich kann sie sogar fröhlich sein wie ein kleines Kind, wenn die Umstände passend sind. Meist jedoch lernt man ihren trockenen, leicht morbiden Humor kennen. Vor Tod und Blut schreckt sie nicht zurück. Sie sieht den Tod als eine Art Erlösung an, der am Ende einer Prüfung steht und jene Prüfung ist das Leben selbst. Wie man diese abschliesst, wird sich auf die Art und Weise zeigen, wie man stirbt.
Yuzuriha hat demnach auch eine ziemlich brutale Seite. Wenn man ihr oder jemandem, den sie liebt, Schaden zufügt, schreckt sie nicht davor zurück, denjenigen auch leiden zu lassen. Mitleid besitzt sie zwar schon, jedoch haben das Leute nicht verdient, die ihr und ihren Liebsten Leid zufügen. Demnach ist sie da auch sehr gnadenlos und kann sich sogar auf eine leicht perverse Art an deren Leiden erfreuen. Vor allem aber auf Rache sinnt sie aus. Auf Rache an jenem Mann, der sie zu der Person gemacht hat, die sie heute ist. Der Mann, der sie gebrandmarkt hat, ihre damaligen Freunde getötet und sie gefangen hielt.
Als Mizukage hat sich ihr Charakter nicht grundlegend geändert, feine Nuancen sind jedoch zu erkennen. Oben genanntes trifft weiterhin zu, jedoch hat sie nun einiges an Verantwortung und diese nimmt sie sehr ernst. Ihre kindliche Seite kommt nur noch sehr, sehr selten zum Vorschein. Meist sieht man sie reserviert und kühl, diese Seite hilft ihr in ihrer Arbeit als Mizukage gerade dann, wenn sie schwierige Situationen zu entscheiden hat. Ihre nachdenkliche Seite hat sich durch ihre derzeitige Position stark verstärkt. Nun da sie nicht mehr so oft auf Missionen unterwegs ist und hals über Kopf in den Kampf stürzt, sieht sie einige Dinge auf eine andere Art und Weise. Auch ihr taktischer Spürsinn hat sich verfeinert und ihre diplomatische Ader kommt nun einiges besser zu Geltung. All diese Eigenschaften ruhten schon lange in ihr, nur hatte sie diese bisher nie gross genutzt. Man könnte sagen, dass der Posten als Mizukage ihrem Charakter durchaus gut getan hat, auch wenn sie dadurch noch um einiges kühler wurde. Selbst gegenüber Familie und Freunde ist sie lange nicht mehr so aufgeschlossen wie früher. Sie denkt nun oft an ihre Arbeit und versucht ihrem Posten gerecht zu werden, auch wenn womöglich auf eine etwas andere Art und Weise, wie man es sich gewohnt ist. Sie versucht, Wege einzuschlagen, die nicht immer bei der breiten Masse der Allgemeinheit beliebt ist. Yuzuriha ist trotz allem ein sehr herzgesteuerter Mensch und damit nicht übermässig rational veranlagt, trotzdem sieht sie den Nutzen, eines einzigen Opfers um viele zu retten und ja, sie würde dieses wohl auch eingehen ... Je nach Situation eben.

Vorlieben:

  • Weisse Katzen
  • Schokolade
  • Vollmondnächte
  • Rivalität zu ihrem Zwillingsbruder
  • Rache
  • Trockener Humor

Weisse Katzen. Keiner würde ihr das glauben, aber tatsächlich mag sie weisse Katzen ganz besonders. Bei ihrem Auftreten fast schon ein kleines Wunder. Zudem isst sie sehr gerne Schokolade. Das würde man ihrer Figur zwar niemals geben, tatsächlich kann sie aber schon an manchen Tagen zwei Tafeln Schokolade vernaschen. Ausserdem mag sie Nächte, in dennen man den runden Vollmond betrachten kann. Da geht sie oftmals einfach stundenlang spazieren und beobachtet alles mögliche im fahlen Licht des Mondes.
Die Rivalität zu ihrem Bruder mag sie auch besonders. Es ist keine bösartige Rivliatät, ganz im Gegenteil, damit helfen sie sich sogar gegenseitig. Wer ist der bessere Schwertkämpfer von den Beiden? Aber nicht nur in diesem Gebiet rivalisieren sie sich ...
Ein Punkt, der womöglich seltsam ist, dennoch hierher gehört. Die Rache. Solange sie diesem Mann nicht das gegeben hat, was ihm ihrer Meinung zustand, würde sie nicht eher ruhen. Ihre Rache gehört sogesehen also zu ihren Vorlieben, denn sie beschäftigt sich tagtäglich damit und das auch nicht ungerne. Sie denkt mit Freuden daran, was sie diesem Mistkerl alles antun würde, wenn sie ihn in den Fingern hätte. Ausserdem mag sie diesen berühmten trockenen Humor ganz gerne, den sie selbst auch immer Mal wieder benutzt.

Abneigungen:

  • Feuer
  • Einsamkeit
  • Optimisten
  • Aufdringliche Leute
  • Keine Kontrolle zu haben
  • Kritik

Eine ihrer grössen Abneigungen ist das Feuer. Durch den damaligen Brand, dank dem sie zwar flüchten konnte, jedoch auch fast dabei gestorben wäre, hat sie eine tiefe Angst gegenüber Feuer entwickelt. Zudem mag sie die Einsamkeit nicht. Man würde es ihr wohl nicht zugestehen, weil sie sich immer kalt und hart gibt, doch Yuzuriha mag es nicht, einsam zu sein und sehnt sich nach Nähe anderer Menschen. Anderer Menschen, die sie mag und die sie verstehen. Sollten jene Menschen jedoch zu optimistisch sein und immer nur fröhlich aufgelegt, kann es schnell einmal ins Gegenteil rüberschwanken und Yuzuriha auf die Nerven gehen, denn meist sind dies auch aufdringliche Leute und die hasst die Schwarzhaarige. Fast so sehr wie Feuer ... Ausserdem mag sie es überhaupt nicht, keine Kontrolle zu haben. Hierbei spielt es wohl keine grosse Rolle, um was es sich handelt, selbst wenn sie das Team nicht anführt, ist sie nicht besonders glücklich. Kritik an ihrer Person begegnet sie mit einem stillen und unfreudndlichen Lächeln und das auch nur, wenn sie gerade gut drauf ist. Sie mag es nicht, wenn man sie kritisiert, da wird sie oft ziemlich agressiv meist handelt man sich damit ihren Unmut ein. Anders als in der Vergangenheit wird sie nicht mehr offensichtlich aggressiv, vielmehr brodelte es nun in ihrem Inneren. Als Mizukage hat sie gelernt, ihren Ärgern runterzuschlucken und Kritik an ihrer Person zuzulassen ... Diese zu akzeptieren ist jedoch ein anderes Paar Schuhe.

Besonderheiten: Ab und an spricht sie noch mit Personen, die nicht anwesend sind. Das hat sie zwar in ihrer Kindheit soweit abgelegt, aber je nach Situation - wenn sie zum Beispiel sehr gestresst ist, oder besonders traurig - kommt diese Eigenschaft wieder vor. Wie ein kleines Überbleibsel ihrer Kindheit.


» Fähigkeitsdaten


Chakraelement: Katon & Fuuton

Stärken:

  • Kenjutsuka
  • Fuuin
  • Schnelligkeit
  • Chakrakontrolle
  • Ausdauer

Kenjutsu zählt eindeutig zu ihren Stärken, nicht zuletzt weil sie eines der legendären sieben Schwerter besitzt und somit eine Schwertshinobi des Nebels ist. Sie ist natürlich auch mit 'normalen' Schwertern besonders gut in dieser Disziplin, das liegt zum Grösstenteil an ihrer Familie, die sie in diesem Bereich sehr unterstützt hat. Ausserdem hat ihr ausdauerndes Training im Bereich Fuuin auch das zu ihren Stärken gemacht. Schnelligkeit sowie Chakrakontrolle fallen ebenfalls in den Bereich der Stärke. Als gute Schwertshobi muss sie natürlich auch eine gewisse kondition haben und das hat sie auch durchaus. Sie kann in einem längeren Kampf gut mithalten ohne dabei gleich erschöpft zu sein. Letzendlich kommt es natürlich darauf an, wie sehr ihr ihr Gegner zusetzt, dennoch hat sie eine beachtliche Ausdauer, auch weil sie ihre Kondition Tag für Tag mit verschiedenen Übungen ausbessert.

Mittelmass:

  • Nahkampf
  • Ninjutsu

Nahkampf fällt bei ihr ins Mittelmass aus dem einfachen Grund, weil sie mit dem Schwert besonders gut und ohne Waffe, besonders schlecht ist. Das kommt daher, weil ihre Stärke in Kenjutsu liegt, zu ihren Schwächen jedoch eindeutig Taijutsu zählt. Zudem gehört auch Ninjutsu in diesen Bereich, da sie einerseits eines ihrer Chakraelemente gar nicht mehr richtig nutzen kann und zum anderen auch mit ihrem zweiten Element nicht besonders viele Jutsus aufzuweisen hat. Sie ist also eher durchschnittlich in dieser Fertigkeit, sticht nicht besonders hervor, weder besonders gut noch besonders schlecht.

Schwächen:

  • Taijutsu
  • Chakrapool
  • Genjutsu
  • Körperkraft kaum vorhanden
  • Angst vor Feuer

Taijutsu ist absolut keine Stärke von Yuzuriha, durch ihre mangelnde Körperkraft kommt sie nur umso mehr zu Tage. In einem Nahkampf ohne Schwert oder Kunai oder dergleichen ist sie sogesehen also aufgeschmiessen. Zudem ist ihr Chakrapool auch eher niedrig. Das ist womöglich auch einer der Gründe, weshalb Yuzuriha ihr Ninjutsu bisher nie weiter als bis mittelmässig gebracht hatte. Sie muss demnach vorsichtig mit ihren Jutsus sein und kann sie nicht kopflos in der Gegend rumballern. Genjutsu beherrscht sie auch nicht. Sie kann zwar bis zu einem eher niedrigen Grad das 'Kai' anwenden, dennoch kann man diese Fertigkeit bei Yuzuriha mitnichten als Stärke betrachten, selbst fürs Mittelmass ist es zu schlecht.

Inventar:

Nuibari
Dieses Schwert stammt von einem der legendären sieben Schwertshinobis aus Kirigakure. Das Schwert hat die Form einer Nadel wobei die Klinge selbst etwa 80 cm lang ist und das Heft zusätzlich nochmal etwa 22 cm. Insgesamt hat das Schwert also eine Länge von etwas mehr als einem Meter und dank seiner Schmäle wiegt es auch ziemlich wenig, gerade Mal etwa 1.3kg. Am Knauf des Schwertes ist eine Öse eingelassen, durch welche Yuzuriha, je nach Situation und Gegner, ihren extra dünnen Stahlfaden einfädelen kann und ihn somit befestigt. Das Prinzip kommt einer Nadel und einem Faden gleich. Das Schwert hat eine extrem gute Durchschlagskraft, wenn man es geschickt einsetzt und kann dank seiner Länge mehrere Feinde hintereinander durchbohren.
Yuzuriha besitzt eine speziell angefertigte Halterung, welche sie sich um ihren Oberkörper schlingt, an welchem die Schwertscheide des Nuibaris auf dem Rücken befestigt ist um das lange und spitze Schwert so gefahrlos mit sich mittragen zu können.

:: 3x Kunai in ihrer Hüfttasche [links]
:: 20x Shuriken in ihrer Hüfttasche [links]
:: 15x Kibakufudas in ihrer Hüfttasche [links]
:: 2x Drahtseile jeweils 25 Meter lang in ihrer Hüfttasche [links]
:: 1x Extra dünner Stahlfaden à 150 Meter lang griffbereit und befestigt an ihrem Gürtel direkt hinter ihrer linken Gesässhälfte.
:: 1. Versiegelungsschriftrolle: 10x Kunai & 30x Shuriken & 15x Kibakufudas & 5x Rauchbomben & 1x Ein Reserveschwert, welches jedoch ein einfaches Einhandschwert ist. [recht Hüfttasche]
:: 2. Versiegelungsschriftrolle: Allerlei Dinge, die man für unterwegs braucht. Schlafsack & Essen & Getränk & Reservekleidung etc. [rechte Hüfttasche]
:: Erste Hilfe-Kit in ihrer Hüfttasche [rechts]

Spezialausbildung:

Kenjutsu
Ihre Ausbildung zu einer Kenjutsuka erfolgte schon relativ früh in ihrem Leben. Das liegt daran, das ihre Familie allesamt auf Waffen spezialisiert sind. So auch Yuzuriha und sie war damit vollaufst zufrieden. Noch während sie zur Akademie ging fing ihr Vater an, sie privat in dem Bereich Kenjutsuka auszubilden. Nach ca drei Jahren übergab ihr Vater das Training einem altbekannten Freund, der unter den Schwertführenden als Meister galt. Yuzuriha fühlte sich demnach äusserst geehrt und gab sich besonders viel Mühe. Der Lohn zahlt sich bereits nach ein paar Jahren aus und obwohl Yuzuriha das Training eher abschliessen konnte, bestand sie darauf, noch weiter von dem Meister zu erlernen.
Später ging sie auf eine dreijährige Reise. Reiste quer durchs Land um sich die verschiedensten Schwertkünste anzusehen. Nicht um sie selbst zu erlernen, sondern um sie zu studieren und parieren zu können, sollte sie auf genau jene Kunst bei einem Gegner stossen.

Fuuin
Ihre Fuuin-Ausbildung war deutlich kürzer als ihre Kenjutsu-Ausbildung. Dennoch beherrscht sie auch dieses Gebiet ziemlich gut und lässt sich gut in ihren Kampfstil einbinden.
Vor allem aber wollte sie sich dieses Gebiet aneignen, weil ihr damaliger Peiniger mittels Fuuin ihren Verstand einer Gehirnwäsche unterziehen wollte. Yuzuriha ist der festen Überzeugung, dass sie ihm das zurückzahlen musste, mit jenen Künsten, die dieser Mann ebenfalls beherrschte: Fuuin und Kenjutsu.
Zudem hatte sie auch gleich am Anfang Talent im Bereich Fuuin gezeigt, weshalb ihr Vater auch hier einen guten Lehrer angagierte und Yuzuriha damit sehr half.


» Datenbank


Biographie:

0 Jahre -> An einem regnerischen, trüben Tag im Herbst kam Yuzuriha gemeinsam mit ihrem Zwillingsbruder zur Welt.
8 Jahre -> Beginnt mit der Akademieausbildung, wobei sie immer eine Aussenseiterin war und grösstenteils nur mit ihrem Bruder Kontakt auf der Akademie hatte. Dennoch war sie immer freundlich und lieb zu ihren Mitschülerinnen und Mitschülern ... Wirklich etwas gebracht hat es jedoch nichts. Für ihr etwas spezielles Aussehen und ihre verschrobene Art, mit Leuten zu sprechen, die nicht anwesend waren, wurde sie eher verachtet.
9 Jahre -> Schnell war auch bei Yuzuriha klar, dass sie eine Affinität für Waffen aufwies, vor allem aber für Schwerter, egal in was für einer Form. Auch mit den übrigen Waffen zeigte sie, dass sie das Talent dafür besass, generell jedoch war Yuzuriha nicht davon begeistert, überhaupt kämpfen zu müssen. Doch ihre Eltern spornten sie immer weiter an, vor allem die Mutter sass ihr im Nacken und überwachte sie, damit sie ihr Training mit den Waffen nicht vernachlässigte. Ihr Vater war dabei ihr Lehrmeister.
14 Jahre -> Mit ganzen vierzehn Jahren schloss sie dann ihre Akademieausbildung zusammen mit ihrem Zwillingsbruder ab. Sie war durchscnittlich, weder besonders gut noch besonders schlecht. Eigentlich unauffällig, wären da die ganzen anderen Eigenarten nicht, die sie auswiesen. Sie galt unter den Schülerinnern als Aussenseiterin, selbst nach sechs Jahren hatte sich das nicht geändert, auch wenn sie aufgehört hatte, mit nicht vorhandenen Leuten zu sprechen. Ihre Genin-Kameraden nahmen sie nur ungern in ihrem Team auf, als sie einem zugewiesen wurde, leider war es auch nicht mit ihrem Zwillingsbruder, obwohl sie diesen Wunsch mit Nachdruck geäussert hatte. Man trennte sie jedoch ab diesem Alter, auch wenn sie weiterhin sehr an Mumon hing.
Ein halbes Jahr des Trainings verging, als sie ihr Chakraelement entdeckte und auch erweckte. Es war das Katon. Etwas ungewöhnlich für Kirigakure, aber bei Yuzuriha war das schon lange nicht mehr ungewöhnlich.
15 Jahre -> Inzwischen waren Yuzuriha und ihr Team ziemlich eingespielt. Ihre zwei männlichen Teamkameraden begegneten ihr zwar noch immer mit Skepsis, aber zumindest wurde sie inzwischen akzeptiert. Ihr Sensei war da anders, er hatte sie von Anfang an akzeptiert und sie auch von Anfang an wie ein ganz normaler Mensch behandelt. Das hatte Yuzuriha ziemlich viel bedeutet, weshalb sie ihren Sensei ganz besonders lieb gewonnen hatte.
Auf einer Mission dann geschah es. Wegen etwas unvorgesehenem wurde Yuzuriha von ihrem Team getrennt. Sie begegnete einem ihr unbekannten Mann, der sie jedoch umso besser zu kennen schien. Ihr Team kam jedoch zu ihrer Rettung, dummerweise war der Mann schlau. Er nahm sich einen der Genin als Geisel um so zuerst den Sensei loszuwerden und danach die zwei Kinder umzubringen. Yuzuriha liess er leben und nahm sie mit sich. Es war dem Mädchen damals nicht ganz klar, warum man ihr dies antat, doch der Mann war ungewöhnlich lieb und nett zu ihr, erst als sie sich wehrte, wurde er gröber. Er kleidete sie in Sachen, die ihr zu gross waren und erzählte ihr Dinge, die sie nicht hören wollte.
Zwei Wochen wurde sie gefangen gehalten. Zwei Wochen in dennen Angst ein Dauerzustand war und Ungewissheit ihre Seele vereiste. Ziemlich Anfang dieser zwei Wochen setzte er sein Zeichen auf ihrem Körper. Ein Fuuin, seinen Worten nach unauslöschlich. Es hatte sich in ihre Haut gebrannt und die schwarze Farbe, die sich mit ihrem Blut vermischt hatte, liess sich selbst mit Wasser nicht mehr auswaschen.
Eines Tages versuchte Yuzuriha mit allen Mitteln fliehen zu können. Unkontrolliert benutzte sie ihr Chakraelement und fackelte damit das ganze Haus ab. Sie sah sich bereits dem Tod gegenüber und hatte ihn mit einem Lächeln auf den Lippen und Tränen in den Augen begrüsst, als Goemon auftauchte und sie aus dem brennenden Schutthaufen rettete.
Was aus dem Mann wurde, wusse Yuzuriha nicht, sie war jedoch fest überzeugt davon, dass er noch lebte, denn sein wertvolles Schwert war weg gewesen und es war auch keine verkohlte Leiche zu finden ...
Das sie sich mit dem Feuer jedoch fast selbst umgebracht hatte, musste Yuzuriha aber auch teuer bezahlen, denn durch dieses Ereignis hatte sie eine gewisse Angst vor Feuer entwickelt, weshalb sie ihr Chakraelement sogut wie nie mehr benutzte und es auch nicht weiter grossartig trainierte.
16 Jahre -> Durch das Erlebnis mit dem fremden Mann, den sie fortan nur noch Mumei nannte, hatte ihren Charakter verändert und ihre Kindheit verändert. War sie vor diesem Erlebnis fest davon überzeugt, nicht kämpfen zu wollen, war sie sich bewusst geworden, dass sie diese Fähigkeiten brauchte. Hätte sie mehr gelernt, hätte sie diesen Mann beseitigen können, dessen war sie sich sicher. Sie war also besonders fleissig gewesen. Dafür verschloss sie sich noch viel mehr vor all den anderen Menschen, so dass selbst ihre wenigen Freunde sich von ihr abwandten. Was ihr jedoch dadurch beschert war, war der Titel des Chuunin, denn durch ihre harte Arbeit erreichte sie den nächsten Rang und stieg auf. Zudem begann sie auch mit der Ausbildung mit Fuuins. Sie wollte das Zeichen, welches Mumei an ihr hinterlassen hatte, wieder wegbringen und dafür musste sie besser in den Künsten der Fuuin werden, als er!
17 Jahre -> Mit der Hilfe ihres Vaters schliesst sie ihr Kenjutsutraining ab. Zwar galt es nun offiziell als abgeschlossen, aber Yuzuriha war wissbegierig und wollte mehr lernen. Sie hatte sich das Ziel gesetzt, später einmal eine Reise zu unternehmen, um an mehr Wissen bezüglich des Kenjutsuka zu erlangen. Weiterhin trainierte sie ihr Fuuin und wurde darin immer besser und besser.
21 Jahre->Yuzuriha wird zur Jounin ernannt, da sie sich nach wie vor sehr in ihren Beruf stürzt und vieles - ausser ihrer Familie -aussen vor lässt. Ausserdem erweckt sie ihr zweites Chakraelement, worüber sie ziemlich froh ist, da sie ihr erstes so gut wie gar nicht mehr gebrauchen kann, wegen ihrer Angst vor Feuer. Zudem schliesst sie diesem Jahr auch ihre offzielle Fuuin-Ausbildung ab, wobei sie der Meinung ist, das man nie wirklich ausgelehrt hat. Ein ziemlich ereignisreiches und gutes Jahr also für Yuzuriha, die Freude zeigt sie jedoch kaum bis gar nicht der Öffentlichkeit, sondern nimmt dies eher nüchtern zur Kenntniss.
23 Jahre ->Die Schwarzhaarige entscheidet sich, eine Trainingsreise zu starten. ihre Eltern hatten ihr dazu geraten und Yuzuriha sah ein, dass das durchaus wertvoll sein konnte. So begann sie ihre Reise und besuchte auch andere Ländern. Selbst die Ruinen von Sunagakure hatte sie besichtigt und an allen Orten hat sie wertvolle Informationen bekommen um ihr Kenjutsuka und auch ihr Fuuin verfeinern zu können.
26 Jahre ->Yuzuriha kehrt nach ganzen drei Jahren wieder zurück nach Kirigakure. Noch immer beschäftigt sie dieser Mann, der sie vor so vielen Jahren entführt und gefangen gehalten hatte. In ihr wütet noch immer die Wut darüber, ihn nicht dafür bestraft zu haben. Als sie heimkehrt, kamen ihr jedoch einige ziemlich nette Informationen zu Ohren. Es hiess, einer der sieben Schwertshobi hätte jenen Mann ebenfalls mit Informationen bezüglich ihr gefüttert und hatte somit gesorgt, dass die Tragödie überhaupt stattfinden können. Jener, alte, zerbrechliche Schwertshinobi stellte sich daraufhin auch als Lehrmeister von Mumei heraus. Yuzuriha und ihr Bruder Mumon taten daraufhin etwas, was sie keiner sterbens Seele je erzählt haben. Sie brachten jenen alten Schwertshinobi des Nebels auf einer gemeinsamen Mission um und Yuzuriha nahm anstatt seiner die legendäre Klinge Nuibari in ihren Besitz. Sie erzählte, sie hätte es von diesem Mann geschenkt bekommen, doch die meisten wussten, dass sie für dessen Tod verantwortlich war, man hatte nur keinerlei Beweise, denn Mumon und Yuzuriha waren ziemlich gründlich und vorsichtig vorgegangen.
34 Jahre -> Der damalige, amtierende Mizukage tritt zurück und obwohl sich Yuzuriha damals keine besonders grossen Chancen eingeräumt hatte, wurde sie letzendlich eben jener gewählt. Sie wurde Mizukage, weil sie Kirigakure liebt und ihr Heimatdorf durch diese Position vor Schaden bewahren möchte ... Doch auch der eine oder andere persönliche und eigennützige Grund hat sie dazu veranlasst, jenen Posten anzunehmen.
35 Jahre ->Und ab hier beginnt ihre Zukunft. Eine ungeschriebene Geschichte und die Tat, die sie mit Mumon begangen hat, hatte die Zwillingsgeschwister nur umso mehr zusammengeschweisst.
Ziele: Yuzurihas erstes Ziel ist weder gross zukunftsorientiert noch ist es etwas positives. Sie möchte Rache an jenem Mann nehmen, der sie mit Gewalt entführte und sie gegen ihren Willen gefangen hielt. Durch sein Fuuin hatte er sie für immer gebrandmarkt, denn selbst mit ihrer Fuuin-Ausbildung blieb es ihr verwehrt, dass sie es wieder entfernen konnte. Das schürt ihren Hass nur noch mehr und so ist ihr Leben derzeit ziemlich darauf ausgerichtet, diesen Mann zu beseitigen. Nicht zuletzt deshalb hat sie einen Mann getötet um Nuibari zu ergattern, denn sie wollte besser sein, als Mumei!
Nach dem sie Mizukage wurde, hat sich jedoch ihre Zielorientierung erweitert. So liegt es ihr nun auch am Herzen, ihr Dorf schützen zu können und gerade vor der bedrohlichen Übernahme des Kaiserreiches verschont zu bleiben. Sie würde alles geben um dies verhindern zu können. Doch durch ihren Posten als Mizukage hat sich auch die eine oder andere Tür geöffnet, was es ihr erleichtert, Nachforschungen über Mumei anzustellen, weshalb sie ihr erstes Ziel durchaus weiterhin so energisch verfolgt wie bisher ... Nur hat sie einen etwas anderen Weg eingeschlagen.

Multiaccount:

  • Hatake Mayura
  • Kaminishi Kana
  • Katakura Shuichi
  • Miyahara Riina
  • Ishihara Ryosuke
  • Satonaka Kuraiko


Avatarperson: Tharja aus Fire Emblem Awakening

Schreibprobe: Siehe Posts oben genannter Charaktere



Nach oben Nach unten
Kiobashi Yuzuriha
●•· Twilight ❈ Princess ·•●
●•· Twilight ❈ Princess ·•●
Kiobashi Yuzuriha

Anzahl der Beiträge : 475
Anmeldedatum : 26.07.13

Shinobi Akte
Alter: 35
Größe: 1.68
Besonderheit: Eine der sieben Schwertshinobi des Nebels

[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Empty
BeitragThema: Re: [Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure   [Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Icon_minitimeSa Jul 23, 2016 1:21 pm

So, ich hät' dann die gute Yuzuriha fertig überarbeitet. Ich habe weiss gekenntzeichnet, was neu ist. ^^
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Empty
BeitragThema: Re: [Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure   [Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Icon_minitimeSa Jul 23, 2016 2:24 pm

Wunderbar. Angenommen zum Ersten
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Empty
BeitragThema: Re: [Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure   [Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Icon_minitimeMi Aug 03, 2016 8:44 pm

Jop, alles Paletti. =D

Angenommen zum 2.!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Empty
BeitragThema: Re: [Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure   [Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
[Überarbeitet] Kiobashi Yuzuriha || Eine der Sieben || Mizukage || Kirigakure
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Tüpfelblatt
» Eine von einem Bundesfreiwilligendienst Leistenden anstelle unentgeltlicher Unterkunft bezogene Geldersatzleistung in Höhe der tatsächlich anfallenden Fahrtkosten ist nicht als zweckbestimmte Leistung von der Anrechnung als Einkommen auf SGB II-Leistungen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: Charakter-Bereich :: Angenommene Bewerbungen :: Angenommene Steckbriefe :: Kirigakure-
Gehe zu: