Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitimeSo Jan 13, 2019 10:06 am von Yuki Akio

» Alte Stimmen erklingen
[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitimeMo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitimeDo Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitimeDi Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 [Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Empty
BeitragThema: [Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon   [Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitimeSo Jul 17, 2016 11:10 am






Kiobashi Mumon




[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon 8ii9it79

[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon K5q8qlba


First they ignore you.
Then they laugh at you.
Then they fight you.
Then you win.


» Erscheinungsbild


Mumon verfügt über die Eigenschaft, jeden Schwerthieb, der reflexiv auf den Hals eines Normalo-Mannes zielt, zu unterlaufen, ohne sich bücken zu müssen. Diese Fähigkeit entstammt meinem machtvollen Kekkei genkai... was weiß ich.
Er ist mit 1,60 Metern einfach kurz und genauso klein wie eine seiner ehemaligen Oi-Nin-Schülerinnen. Harter Tobak, was?
Mumon ist ein kurzgewachsener, schmaler und drahtiger Kerl; seine mittellangen, schwarzen Haare lassen ihn insbesondere an den Schädelkanten wie einen leicht zerzausten Uhu wirken. Oder wie ein Käuzchen? Vielleicht wie einen Luchs, das klingt irgendwie... egal.
Das eher schmale, wenig ausdrucksstarke Gesicht des Mannes spiegelt häufig Gleichmütigkeit wieder, dunkle Augen schauen unter halb geschlossenen oder prüfend zusammengekniffenen Lidern umher. Er wirkt nicht desinteressiert, sondern sogar recht aufmerksam, andererseits aber irgendwie auch unnahbar. Als könne gleich hinter ihm eine Armee haselnussschrotgewehrbewaffneter Eichhörnchen durch die Mauer brechen und allen Anwesenden die oberen Schneidezähne herauszuschießen versuchen, und er würde lediglich einen Schritt außer Schusslinie machen, ohne das Gesicht zu verziehen.
Na, stehenbleiben würd ich sicher nicht.
Er würde wohl gar dreinblicken, als wolle er sagen: Sag ich doch.
Mumon schätzt schwarze Kleidung und trägt gern eher lose Stoffe; er ist so sehr an flatternde Gewänder gewöhnt, dass sie ihm auch bei akrobatischen Bewegungen kaum in die Quere kommen. Im Gegenteil, er nutzt sie auch noch für seinen Dunklen Stich, um Kunai in diesen Falten zu verstecken und auch, um seine eigene Gestalt ein wenig zu verschleiern und, um umherflirrende Geschösschen einzusammeln, welche sich im Stoffgewirr verheddern, wenn er umherwirbelt.
Auf so etwas wie Qualität legt Mumon eher keinen Wert; häufig sind seine Klamotten hier und dort von der fadenscheinigen Sorte, ausgefranst oder schon leicht zerschlissen (manchmal, wenn er umherfegt wie ein Derwisch, wirkt es glatt wie Bändertanz). Allerdings: Niemals dreckig, das muss man dieser abgerissen wirkenden Gestalt zusagen. Seine Klamotten sind stets ordentlich gereinigt. Von all dem Blut befreit, uh uh huh huh huh...


» Basisinformation


Name: Kiobashi

Vorname: Mumon [jap. "Kein Tor"]

Alter: 35 Jahre

Rang: Oi-Nin

Geschlecht: Männlich

Geburtsort: Kirigakure

Wohnort: Kirigakure

Clan: Nicht vorhanden

Familie:

Name: Kiobashi Toshi
Alter: 70 Jahre
Rang: Vater/Jonin
Status: Lebend
Beschreibung: Stolz und Stärke prägen diesen Mann, dessen Ruf in der Schwertkunst ihm noch immer vorauseilt. Ein Vater und Familienoberhaupt, dem man durchaus Respekt zollen kann. Mumon tut dies auch ohne Frage; mittlerweile wohnt er natürlich nicht mehr daheim, doch wann immer es ihn ins Elternhaus verschlägt, kann er sich darauf verlassen, dass sein Vater ihn gut gelaunt empfängt. Ein alter Mann eben, der seinen Lebensabend genießt und auf eine ruhmreiche Reise zurückblicken kann.

Name:Kiobashi Yuyoko
Alter: 70 Jahre
Rang: Mutter/Jonin
Status: Lebend
Beschreibung: Ist der Vater freundlich, ists die Mutter weniger: Yuyoko war in Jugend und Lebensblüte ein Derwisch, und noch heute geht sie den Weg des Schwertes mit aller Kraft, die ihr zur Verfügung steht. Sie ist eitel, arrogant und das alles auch noch zu recht. Ihr Trainingsstil entsprach stets der Art und Weise, wie ein Schmied eine Klinge bearbeitet: Mit einem Hammer, viel Hitze und eiskaltem Wasser. "Dank" ihrer Erziehung verfügt Mumon über die Fähigkeit, effektiv die Klappe zu halten, wenn Ranghöhere sprechen.

Name: Kiobashi Yuzuriha
Alter: 35
Rang: Schwester/Mizukage
Status: Lebend
Beschreibung: Die einzige Schwester, und damit auch die Lieblingsschwester. Wäre sie aber auch, gäbe es noch mehr Schwesterchen, ganz sicher... schließlich teilt Yuzuriha seine Leidenschaft zu Schwarz. Und zu Klingen. Mumon betrachtet seine Zwillingsschwester als Rivalin, an der man sich messen kann, aber auch als verlässliche Partnerin. Ihr gegenseitiges Verstehen bedeutet nicht automatisch so etwas wie vollendete Harmonie, bietet jedoch ein wunderbar kameradschaftliches Fundament. Der Eine würde für den jeweils Anderen seine Hand ins Feuer halten - und ein gemeinsames Verbrechen tragen sie auch auf dem Kerbholz.

Name: Kiobashi Goemon
Alter: 39
Rang: Bruder/Jonin
Status: Lebend
Beschreibung: Ein gar freundlicher, großer Bruder. Goemon ging dereinst einen ähnlichen Weg wie Mumon, wandte sich jedoch vom Pfad der Klinge ab, als ihm die Lehre zuteil wurde:
"Gehe mit dem Schwert, so sterbe auch mit dem Schwert."
Er verlor seinen besten Freund und erlangte so etwas wie Weisheit für sich selbst; er wurde Geheimdienstler und geht noch heute lächelnd dem direkten Kampfe aus dem Wege. Er hat ein Faibel für Karten, das Reisen und für fremde Länder, weshalb er sich stets darüber freut, wenn seine Geschwister ihm Antiquitäten oder Kuriositäten von ihren Reisen mitbringen. Er stellt sie in einem eigenen, kleinen Museum aus.

Name: Kiobashi Daimon
Alter: 30
Rang: Bruder/Jonin
Status: Lebend
Beschreibung: Kind des Schwertes, wie alle Geschwister des Hauses Kiobashi. Daimon ist gleichfalls eher von der optimistischen Sorte und ist damit dem ältesten Bruder Goemon um einiges ähnlicher als es die Zwillinge Yuzuriha und Mumon sind, welche sich altersmäßig im Sandwich befinden. Derzeit befindet er sich auf einer Sinnsuche. So nennt Mumon die Langzeit-Spionage-Mission, der sich sein Bruder unterworfen hat.

Kontakte:

Name: Noto Emi
Alter: 19 Jahre
Rang: Oinin-Lehrling/Kollegin
Status: Lebend
Beschreibung: Hellster Kopf im Büro, häufig mit Analyse und Recherche betraut. Aufgewecktes Gemüt, neigt zum Sticheln, weiß sich gegenüber Älteren jedoch zu benehmen.

Name: Shidate Bungo
Alter: 21 Jahre
Rang: Oinin/Kollege
Status: Lebend
Beschreibung: Das Glücksspiel liebender Oinin frisch aus der Lehrlingsecke. Nimmt im Büro die Aufgabe des klassischen Assistenten ein, wobei ihm vor allem körperliche Arbeiten zugemutet werden. Er wälzt beispielsweise Akten und fungiert als Emis Packpferd, wenn die junge Dame mal wieder zum Recherchieren geschickt wird. Kocht keinen guten Kaffee und wettet gern.

Name: Iro Happosai
Alter: 47 Jahre
Rang: Oinin/Kollege
Status: Lebend
Beschreibung: Alteingesessener Mitarbeiter und der Einzige, der die gleiche Sprache wie der Kopierer spricht. Ist Happosai nicht im Raum, weigern sich diverse mechanische Dinge im Büro, zu funktionieren. Man muss einfach zusehen, wie er mit der Technik umgeht - obwohl er riesig ist und aussieht wie ein Schrank, der solche Dinge eher zertrümmern sollte, statt zärtlich draufzutätscheln und zu sagen "Nun lauf wieder, mein Bester..."



» Persönliches


[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Lemz4mbq

Auftreten:

Beachte nicht den kleinen Mann neben dem Notausgang. - Er macht mir Angst. - Muss er nicht; und jetzt sei still, sonst sieht er noch rüber! - Wenn ein Feuer ausbricht, müssen wir direkt an ihm vorbei...
Wo Mumon geht, schweigt die Welt für einen kurzen Moment. Alles starrt ihn an, diesen abgerissenen Kerl, dessen Aura von (selbstgestreuten) Gerüchten über schröckliche Gräueltaten umgeben ist. Zumindest reagieren Fremde so, oder Shinobi, die kaum mit ihm zu tun haben. Mumon wirkt wie eine zwielichtige Gestalt, der jeden Moment eine Spinne aus dem Munde kriechen könnte. Sein sondierender, zugleich irgendwie gelangweilter Blick geht mit Schüttelfrost unter die Haut. Mumon strahlt dabei nicht die machtvolle Aggressivität eines muskelbepackten Kämpfers aus... sondern eben gerade das, was sich im Dunklen Wald verbirgt. Die Menschheits-Angst vor dem, was nicht einschätzbar ist, unsichtbar lauert, plötzlich als silbrig glänzende Klinge aus den Falten schwarzen Stoffes hervorschießt und...
*piek* Hab dich.

Grüß dich, Kamerad.
Leute, die Mumon schon etwas besser kennen und wissen, dass er im Grunde ein recht gelassener Kerl ist, begegnen ihm meist gleichfalls gelöst. Einige jüngere Kameraden sind gar stolz darauf, es mit einem so gleichmütigen und eher lockeren Vorgesetzten zu tun zu haben, und geben dem Kiobashi, der noch dazu meist etwas kleiner ist als sie und trotzdem einen so grausligen Ruf hat, gern einen ganz besonders vertraulichen Verbeuger. Nur um vor ihren vor fröstelnder Angst gelähmten Freunden damit anzugeben, wie sehr sie doch mit dem Massenmörder Mumon auf Du und Du sind.
Mumon unterstützt dieses Verhalten gern mal mit einem tödlichen Blick in Richtung der Verschreckten.

Captain-sama, hier der Bericht, ich bitte um die Provision fürs Schönschreiben.
Vor Vorgesetzten ist Mumon lauschig-flauschig-gleichmütig-gelassen. Er ist nicht aufsässig, aber direkt und macht nur wenig Hehl draus, wenn er was will. Geld etwa. Natürlich nur, wenn es ihm rechtmäßig auch zusteht. Dann aber will ers auch. Er akzeptiert kategorische "Jetzt nicht"´s zwar halbwegs, bleibt aber stets am Ball und fragt dann halt beim nächsten Mal.
Niemals vergessen wird er eine ihm zustehende Provision. Niemals niemals niemals. Nicht einmal auf dem Klo sollst du sicher sein vor dem Schattenmann Mumon, huh huh huh...

Du bist der Feind? Freut.
Feinden tritt Mumon mit einer solchen Selbstsicherheit gegenüber, dass es fast schon in den Augen brennt. Er gibt sich derartig selbstbewusst, dass der Feind ihn entweder fürchten, hassen oder respektieren wird - aber niemals ignorieren!
Der Oi-Nin betrachtet jeden Kampf als reinen Auftrag; er bringt keine emotionalen Schübe in dieses Geschäft und begegnet dem Gegner stets mit einer höflichen Attitüde. Wer blökend krakeelt, erfährt Missachtung. Wer respektvoll reagiert, erhält seinerseits Ehrzuweisung.
Alles eine Frage des Umgangs. Wir können alle nett zueinander sein, während wir uns gegenseitig die Klingen in die Körper rammen...

Persönlichkeit:

~ Scharf kalkulierende Rationalität
Betrachten wir diesen Stein. Was siehst du? Was? Durchhalten? Standfestigkeit? Wille des Nie-Aufgebens? Ist das überhaupt ein Wor- ah, egal. Weißt du, was ich sehe? Diese Kante hier. Mit dieser andren Kante hier bildet sie eine Spitze. Und ich zeig dir jetzt auch, wo diese Spitze rein-
Mumon ist kein Fan von großer Philosophie. Oder übersprudelnder Fantasie. Er schlägt niemanden für allzu lebhafte Beobachtungsgabe oder eine blumige Beschreibung, doch er zieht einen nüchternen Bericht, der sich der klassischen Ws bedient, eindeutig vor. Greifbar muss sein, was die Welt ausmacht. Greifbar wie eine Waffe oder Geld zum Beispiel, genau...

~ Selbstbewusstsein in Person
Du willst mich erledigen? Versuche es. Über zwanzig Jahre lang bin ich schon im Geschäft, und bisher kriegten sie mich nie. Bist du der beste Kämpfer aus zwei Jahrzehnten? Beweise es. Ich glaub nicht dran.
Mumon ist ein Mann, der sich nur mit wenig mehr als zehn Zentimeter langen Klingen all dem Grauen in den Weg stellt, was die Shinobi-Welt zu bieten hat: Es hagelte Feuer und Blitz, surrende Winde gerbten ihm das Fell, die Erde selbst tat sich unter seinen Füßen auf und Wasserfontänen qualmten ihn gegen Steinwände. All dies hat er überlebt, und was er daraus mitnahm, ist eine so stahlharte Selbstwahrnehmung, dass er sie - laut Gerücht - per Telekinese in einen riesigen Hammer verwandeln und damit jeden Diskussionsgegner in den Boden rammen könnte. Selbstbewusstsein ist eine Presse; wer sich ihr in den Weg stellt, ist selbst schuld.

Vorlieben:

~ Geld und Spiel um Geld
Mumon schätzt das Geld über alle Maßen: Jeder kleine Ryu ist es wert, sich für ihn zu bücken, und so ziemlich jede Mission ist annehmbar, solang man in barer Münze ausgezahlt wird. Immerhin hat Mumon eine ganze Menge Schulden angehäuft aufgrund seiner Liebe zum Glücksspiel und hat entsprechend zu tun, damit ihm nicht die Gläubiger auf den Hals rücken.
Diese Liebe zum Zocken ist übrigens auch der Grund für seine abgerissene Kleiderwahl. Traurig, was?
Gegen diese Aasgeier nützen nichtmals Klingen was... Höchstens Wurfmesser aus Gold, dann verschwinden sie vielleicht.

~ Starke und verlässliche Kameraden
Der Kiobashi kämpft am liebsten im Kreise starker Kumpane; er verachtet zwar keine Schwäche, doch Stärke und Überlebensfähigkeit sind Dinge, die ihm sehr viel mehr gefallen als Schutzbedürftigkeit oder Unzuverlässigkeit. Es geht hierbei auch nicht darum, ein möglichst erfolgversprechendes Tam zusammenzustellen; Mumon liebt es einfach, ganz in den Kampf eintauchen zu können, ohne sich um seine Kollegen sorgen zu müssen.

~ Gespielte Grausamkeit
Bei manchen Typen, so hochnäsigen Genossen oder unerträglich emotional sülzenden Kameraden, da macht es einfach Spaß, sich so richtig kaltschnäuzig zu geben und ihnen ein wenig in den moralisch aufgebockten Arsch zu pieken. Mumon setzt seinen blutigen Ruf gern ein, wenn es darum geht, sich Gehör zu verschaffen - klar kann er auch rational diskutieren, doch wenn es die Situation erlaubt, kann man sich auch mal fies geben und so tun, als stünde man unmittelbar davor, jemandes Blinddarm mit einem Kunai abzutasten.

~ Vorwärts
Vorwärts, vorwärts, immer nur vorwärts.
Es gibt nur eine Richtung in der Natur: Voran. Wer zurückgeht, bleibt zurück. Nur wer vorwärts strebt, entflieht dem Tod. Mumon schreitet in einem stoischen Schritt voran, überwindet seine Hindernisse mit purer Entschlossenheit und nimmt sein Ziel stets fest ins Visier. Diese strebsame und verwegene Mentalität trägt ihn auf den Flügeln seines Selbstbewusstseins durchs Leben. Diese Geisteshaltung schürt Angst in den Herzen seiner Feinde und hebt die Moral seiner Kameraden.

~ Gerüchte über sich selbst
Mumon mag es, wenn die Leute über ihn sprechen. Und ihn amüsiert es, die Stille Post zu beobachten. Gern bringt er sogar selbst Gerüchte über sich in Umlauf und schaut zu, wie sich etwa die Opferzahlen aufschaukeln oder aus einer Abmachung mit einem Waldgeist ein Pakt mit einem Dämon wird... Alles Lügen, aber schöne Lügen.


Abneigungen:

~ "Echte" Grausamkeit
Gefangene zu quälen, ist unschön. Das Dasein als Gefangener ist doch schon schlimm genug, nicht? Die Ehrlosigkeit, die damit einher geht, muss regelrecht kreuzbrechend sein... da braucht man den armen Kerlen doch nicht noch Bambusröhrchen unter die Fingernägel schieben?
Mumon mag keine Gemeinheiten oder das mutwillige Demonstrieren von Kraft, indem man einen Gegner auf besonders leidvolle Weise langsam zu Tode raspelt o.ä. Er schätzt es schnell und sauber, und erwischt er einen Untergebenen (oder auch Gleichgestellten oder Vorgesetzten?) bei solchem Gehabe, demonstriert er selbst gern seine Meinung zu solch sadistischer Spielerei. Soweit es der Anstand erlaubt natürlich. Standesgemäßes Handeln gehört sich einfach.

~ Vererbte Verbissenheit
Es gibt Shinobi, insbesondere junge Heißsporne, für die andere Shinobi-Dörfer praktisch Erzfeinde darstellen. Mumon verfügt dank seines recht rationalen Wesens und seiner gleichmütigen Einstellung zum Job nicht über diese Eigenschaft, sondern betrachtet Shinobi aus anderen Dunstkreisen schlicht als Konkurrenz. Und nichts weiter.
Zeigt sich diese Eigenart bei Untergebenen, so mischt er sich nicht sonderlich ein; er versteht es, seine Diskussionen zu wählen, wo er siegen kann, und legt sich nicht mit anderen Leuten wegen deren Meinungen an, solang sie ihm damit nicht ins Gehege kommen. Tun sie es doch, weist er sie jedoch zurecht, solche "Eskapaden" sein zu lassen, wenn er nebenbei steht.

~ Lange und unnötige Kämpfe
Lang mit dem Feind zu spielen, ist in Mumons Augen keine sonderlich gute Eigenschaft. Er mag es auch nicht, wenn Dinge herausgezögert werden - am liebsten wäre es ihm, wenn nach drei-vier Manövern der Überlegene bereits ermittelt wäre und sich der Unterlegene einfach durch Seppuku selbst ausweidet. Dann wäre die Sache schnell vom Tisch.
Denn obgleich Mumon gut darin ist: Er kämpft nicht gern. Und entsprechend schwer ließe er sich zu einem unnötigen Gefecht ein. Wenn ihn Schläger anrempeln und eine Prügelei vom Zaun brechen wollen, fragte er häufig vorbeikommende Passanten oder Schaulustige, ob ihn jemand dafür bezahlen würde, wenn er nun kämpfe.
Bezahlt man ihn, ist die Überflüssigkeit des Kampfes hinreichend widerlegt...

Besonderheiten:

- Abartige Chakraschmiede
Wenn Mumon Chakra schmiedet, ist dies vergleichbar mit dem Kratzen von Fingernägeln auf einer Schiefertafel: Er vollführt diese Angelegenheit wirklich so mies, dass es wehtut. Oder wie er selbst sagt:
Ich schmiede mein Chakra nicht. Ich nehme es in den Schwitzkasten.
Sagen wirs hart. Hätte Chakra Rechte, Mumon würde laufend wegen mutwilliger Körperverletzung angeklagt. Wobei, nicht dass er das nicht schon wurde... allerdings nicht etwa von einem Bunshin oder einem sprechenden Gokakyuu, sondern von einem Shinobi mit Spürsinn. Oh ja, denn hier kommt ein gewaltiger Fun Fact:
Diese Abart von Chakraschmieden tut wirklich weh. Nicht Mumon selbst, sondern allen Leuten um ihn herum (um in der obigen Metapher zu bleiben: Insbesondere Sensor-Nin müssen das Quietschen auf der Schiefertafel hören). Es ist so eine ungewöhnliche, unvollkommene, schiefe Art, etwas zu tun, dass es unwillkürlich eine Art von dämonischer Ausstrahlung erschafft - könnte man so sagen, denn der Spürsinn der Leute reagiert wirklich mit Alarm. Mumons Chakraschmieden scheint vergleichbar zu sein mit einem Symptom einer ansteckenden Krankheit, deren Name keiner kennt, aber deren "Anfühlen" sich offenbar jeder Körper ziemlich gut in Erinnerung rufen kann. Angst-Reflexauslösend also. Veerbte Urfurcht aus grauer Vorzeit oder so. Lest halt Bücher drüber.

Platt gesprochen: Wenn Mumon Chakra schmiedet, ist dies wie ein hohes Kreischen und Knirschen auf Schiefer für Sensor-Nin, selbst wenn deren Fähigkeiten eher unterentwickelt sind. Sogar Leute ohne "echten" Spürsinn bemerken etwas wie Unwohlsein, wenn sie in Mumons Nähe kommen und er Chakra schmiedet.
Lediglich Kameraden, welche sich öfter im Dunstkreis Mumons aufhalten, entwickeln eine gewisse Immunität.

~ Ich bin ein Geist.
Nein, ist er nicht. Seine Präsenz ist nur... irgendwie futsch. Dies liegt an seinem niedrigen Chakrapool und der regelrechten Antifähigkeit des Chakraschmiedens. Seine Chakra-Aura ist so verwuschelt und dünn, dass Sensor-Nin ihn zum Beispiel nie wahrnehmen, nichtmals in aktiver Suche (es seie denn, er schmiedet Chakra, davon kriegen sie Tinitus).
Somit wandelt Mumon so ziemlich immer "unter Radar". Taucht entsprechend überraschend aber auch in Pausenräumen oder Büro-Komplexen auf; er strahlt nichtmals den Hauch von Präsenz aus, der Otto-Normal-Shinobi umgibt, und erschreckt dadurch so ziemlich jeden, der sich gewohnheitsmäßig gern mal auf seinen Spürsinn verlässt, um im Büro nicht beim Zeitungslesen erwischt zu werden.
Sag ich doch. Ich bin ein Geist.

~ Gerüchte:

Es heißt, dass...
- Mumon einen Pakt mit einem Dämon einging: Nach dessen Statuten ist es ihm untersagt, helle Farben zu tragen. Tut er es doch, löst er sich in Staub auf.
- Drähte aus Stahl und Eisen in Mumons Kleidung geflochten wurden, welche ihn vor feindlichen Klingen schützen.
- er schon einmal gestorben ist, dem Höllenschlund aber zu unangenehm in Bezug auf Geld wurde und daher ins Leben zurückkehrte.
- er schon mehr als tausend (plus hundert pro vergangener Woche seit Gerücht in Umlauf) Morde begangen hat.
- sein Selbstbewusstsein die physische Gestalt eines riesigen Hammers annehmen und jeden Kollegen mitten im Wortgefecht unangespitzt in den Boden rammen kann.
- er die Seelen seiner Opfer einem Ayakashi (Böser Geist) zum Fraße vorwirft und ihn dadurch wachsen lässt. Er soll gar einen Kuchiyose-Vertrag mit ihm haben.
- der Feudalherr von Taki no kuni ihm monatlich Geld schickt, vermutlich aufgrund von Erpressung.
- sich der Nebel rot färbt in dem Augenblick, in dem Mumon ausrastet.


» Fähigkeitsdaten


Chakraelement: Fuuton (inaktiv), Suiton (inaktiv)

Stärken:

~ Waffenkampf
In einem Berg aus Klingen sollst du verenden.
Mumons Trumpf ist das Eisen in seinen Händen. Senbon und Shuriken, Kunai und Co. sind seine Verbündeten. Virtuos lässt er sie fliegen, furios geht er dem Feind entgegen - auf welche Weise auch immer er dem Gegner seine Waffen entgegenbringt, er tut es mit einer solch entschlossenen Wucht, dass gestandene Männer selbst vor einem in der Flugbahn kreiselnden Silberlöffel Schreikrämpfe kriegen... Oh ja, Mumon ist ein Meister der Messerstecherei.

~ Sprint-Geschwindigkeit
Geschwindigkeit ist ein Trumpf: Mumon trainierte seine Sprintfähigkeiten bis zum buchstäblichen Erbrechen und eignete sich einen wahrlich trommelfeuerartigen Stechschritt an, der ihn mit einem Affenzahn übers Kampffeld befördert. Wenn er spurtet, bilden seine Beine eine rotierende Scheibe, und würde er entsprechende Schuhe tragen, würde er dampfendes Gummi... okay, das ist etwas übertrieben...

~ Körperbeherrschung
Stell dir vor, der Teich wäre Lava.
Die hohe Kunst der Pfahlsitzer, ja, die beherrscht Mumon von A bis Z. Er balanciert auch auf Bambusrohren und spielt zeitgleich auf einer Spielekonsole die Regenbogenstrecke bei Super Roter Klempner Kart. Seine artistische Körperbeherrschung, seine drahtige Haltung und Fähigkeit, sich zu biegen und zu winden wie ein Aal am Aste... beobachtet sie, fürchtet sie, verehrt sie... Bananenschale. Scheiß.

~ Scharfe Augen
Mumon gab es schon seit geraumer Zeit auf, sich erfolglos an Ninjutsu oder Genjutsu zu versuchen. Er widmete sich jedoch auch nicht völlig dem Wuchten von Steinen, wie es manch anderem Kameraden einfiele. Anstelle von Fingerzeichen und Chakrakontrolle trainierte Mumon seine Augen. Er schulte sie gegen Reizüberflutung, indem er minutenlang in kreischend bunte, zu Tränen beißende Farben starrte. Er setzte sich einen ganzen Tag lang vor einen Baum und sog sämtliche Einzelheiten der Rinde in sich auf. Er übte Jonglieren im Regen und Kunai-Tricks im Hagel und beobachtete das Treiben von Marienkäfern im Nebel. Er starrte gar auf Ziegen, doch sie fielen einfach nicht tot um...
Mumon ist damit ein talentierter Beobachter und ein Virtuose in der Fähigkeit des Shuriken-Werfens. Er vermag es, seine Geschosse mit beeindruckender Zielsicherheit zwischen die Augen einer dahockenden Stubenfliege zu platzieren...
Diese Fähigkeiten helfen Mumon übrigens auch gegenüber Genjutsu: Hat er es mit Dingen zu tun, die sich nicht wirklich hundertprozentig in die Umgebung einfühlen oder - wenn sie nahe genug zum Anschauen sind - irgendwelche Details vermissen lassen, so wird Mumon schnell misstrauisch... Je näher die Illusion ihm also kommt, etwa in Form von Fesseln o.ä., desto höher die Chance, dass er einem Trug auf die Schliche kommt.

~ Selbstbewusstsein und Abgebrühtheit
Die Gerüchte von mehreren hundert Toten sind nicht wahr; gleichwohl sollte dies Mumons Standfestigkeit im Angesichte horrender Schlachtfeld-Szenen nicht untergraben. Der Kiobashi wandelte durch Flure, schlüpfrig von Blut. Und seine Vorliebe für eher kurze Klingen überlief ihn oft genug heiß, nass und rot. Er weiß, wie Gemetzel aussieht und sich das Grauen anfühlt - psychische Genjutsu werden ihn nicht in die Knie zwingen. Nichtmals mit dem Grauen, Freunde oder Familienangehörige hingeschlachtet vorfinden zu müssen, könnte eine Illusion sein Selbstvertrauen untergraben - er würde wohl schlucken, erschrecken. Doch den Kampfgeist verlieren? Nein.
Ach sonst ist Mumon selbstsicher und standfest; Schmähreden oder Spott sind ein freundliches Lüftchen in seinem Gehörgang. Es ist ungemein schwer, sein Mütchen zu kühlen. Bricht er einen Kampf ab, dann eher aus der nüchternen Überzeugung heraus, hier eindeutig einem überlegenen feind gegenüber zu stehen (schlagkräftigen Ninjutsuka etwa, deren Defensive er nicht knacken kann). Dann würde er durchaus Rückzieher machen und das Schlachtfeld anderen überlassen - denn auch eine gesunde Selbsteinschätzung ist Selbstbewusstsein, nicht?

Schwächen:

~ Ninjutsu
Kann er net, platt gesprochen. Nichtmals alle Grundjutsu machte er sich zu eigen; geschweige denn solch hübsche Dinger wie Seishitsuhenka (Elementmanipulation) oder Bunshin-Tricks. Was er an Ninjutsu beherrscht, mag etwas wie Kageshuriken no jutsu sein - ein Shuriken im Windschatten des anderen und weitere hübsche Tricks, die man den Ninjutsu zuordnet. Doch er kann beispielsweise nichtmals Henge oder Bunshin no jutsu...

~ Genjutsu
Kein Beherrschen, kein wirkliches Lösen (Rang D, mit Hängen und Würgen). Mumon schätzt Genjutsu nicht, betrachtet sie andererseits aber auch nicht als "unfair", wie manch andere zeitgenossen, die ähnlich unter Untalent im Nin und Gen leiden wie er. Es ist eben eine derbe Achillesferse - doch die werten Genjutsuka investierten ja auch ihre Zeit in ihre Fähigkeiten, weshalb es kein Grund ist, sie nicht wertzuschätzen. Mumon geht Genjutsuka, sobald er von ihnen Wind bekommt, eben aus dem Weg, sofern möglich, und versucht ansonsten, das Beste aus der Situation zu machen...
Hilft ja nix...

~ Chakrapool
Extrem wenig: Mumon verfügt über keinen sonderlich beeindruckenden Chakrapool. Selbst das Wand- oder Wasserlaufen, mit Müh und Not machte er sich diese Fähigkeiten noch zu eigen, zerren nach einer gewissen Weise schon an seinen Kräften, und so vermag er nur für relativ kurze Zeiten auf die wenigen "Zaubertricks", die selbst Ge-Nin passabel beherrschen sollten, zurückzugreifen.

~ Chakrakontrolle
Unterirdisch. Ein weiterer Nagel zu dem Sarge seiner Ninjutsu. Die Kontrolle des Chakra ist, wie in Besonderheiten beschrieben, so hakkelig, dass es sich für sensorische Shinobi wie Körperverletzung anfühlt, das Schmieden auch nur miterleben zu müssen.

~ Defensive Technik: Sie ist sehr effektiv!
Mumon kann nicht durch Mauern brechen. Nichtmals durch Doton-Wälle der eher schwachen Sorte. Was Ninjutsuka mit ein wenig Taktik aus dem Ärmel schütteln, bremst diesen Kerl recht gut aus - im schlimmsten Falle tobt er sich an den leichteren Defensiven mit Kibakufuda aus, doch das wäre irgendwo Munitionsverschwendung, wenn man betrachtet, wie leicht Ninjutsuka Ersatz aus dem Boden stampfen.
Und da Mumon keine sonderlich abwechslungsreichen Taktiken an den Tag legt, ist Defensive wohl recht auf der Hand liegend...

~ Geringe Körperhöhe/kurze Arme
Mumons Reichweite im Nahkampf ist gegen den durchschnittlichen Gegner etwas benachteiligt. Seine Arme sind nicht außergewöhnlich lang, sondern - entsprechend seiner Körpergröße - sehr normal. Und da er keine Schwerter verwendet, sondern Messer und andere kurze Waffen, ist seine Gewandheit und Körperbeherrschung nicht bloß Bonus. Sein Flitzen und Rennen ist ein Muss, um die Distanz zum Gegner zu überwinden.


Inventar:

- 10 Kunai, befindlich in Hüfttasche und Behälter am rechten Oberschenkel.
- 150 Kunai in den Siegelbandagen an den Oberarmen
- 10 Kibaku fuda, von denen sich 5 bereits an den Ösen von Kunai befinden, in der Hüfttasche (30 Kunai sind in den Bandagen mit Kibaku fuda präpariert)
- 200 Shuriken (190 davon in den Bandagen)
- 500 Senbon (450 davon in den Bandagen)
- 20 Fuma-Shuriken (in den Bandagen)
- 1x 15 Meter Drahtseil (in der Hüfttasche) und 5x 5 Meter Drahtseil (in den Bandagen)
- Ein kleiner Behälter für Nahrungspillen, dessen Inhalt besteht aus:
-> 2 Hyorogan

- 50 Blendgranaten (45 davon in den Bandagen)
- 50 Rauchbomben (45 davon in den Bandagen)
- Notizblock und Schreibutensilien
-> Ein Bündel von 20 Tengu-Federn (zum Schönschreiben)
- Funkgerät

- Kusarigama (Schriftrolle)
Eine dreiteilige Waffe, auch als Kettensense bekannt: Zum Einen eine handliche Sense, zum Zweiten eine 5 Meter lange Kette, zum Dritten ein faustgroßes Metallgewicht. Gut geeignet zum Plänkeln, Entwaffnen und Festnageln. Vielseitig und furios!

- 2 Kama (Sicheln), jeweils 0,6 m lang
Spoiler:
 

~ Kiri no Shinobidebabocho Shichinin Shu: Oku Mai Oroshi

~  Kiri no Shinobidebabocho Shichinin Shu: Kanpai!


Spezialausbildung: ~ Oi-Nin (Attentat)
Mumon ist ein begabter, professioneller Killer. Geduldig folgt er seinen Opfern, erkennt Umgebungen, welche ihm zum Vorteil gereichen, und ergreift Gelegenheiten gern am Schopfe. Auch das Spurenlesen brachte er zur Meisterschaft - er ist ein wahres Vorzeige-Objekt, wenn man einen klassischen Oi-Nin sehen will. Es seie denn, man erwartet so etwas wie Ninjutsu... naja.
Zudem ist er auch geschickt darin, seine Umgebung zu seinem Vorteil zu gebrauchen: So liebt er Waffen mit kurzen Klingen, wenn er den Feind in engstehende Baumbestände lockt und dort über ihn herfällt, wo das gegnerische Katana im Horizontalhieb in Holz stecken bleibt. Gleichfalls sollte man seine Fähigkeiten im Fallenbau nicht unterschätzen... Mit Chakra kann der Knabe herzlich wenig, aber was man ohne Chakra kann, das kann er immerhin.

~ Kuchiyose-Vertrag mit den Tengu aus Yamashiro no Gado
Mumon begleitete seinen Bruder Goemon dereinst auf einer Trainings- und Selbstfindungsreise nach Yamashiro no Gado, der "Mutter aller Mauern". Während sein Bruder lernte, Mauern und Tore selbst zu beschwören und nebenbei auch mit dem Konoha-Nin Daizen Kato eine Art Kameradschaft im Geiste einging, verbrachte Mumon mehr Zeit mit dem Mönch Tarotachi Penpachi. Eines ihrer liebsten Hobbys war es, die Tengu im Sekretariat der Festung mit Brotkrumen zu bewerfen. Daraus erwuchs erst eine erbitterte Feindschaft, dann Akzeptanz und schließlich ein Vertrag (ein ganz kleiner). Und die Zusicherung über einen unendlichen Vorrat an guten Federkielen zum Schönschreiben.
Mumon setzt die Tengu, eine Art von Raben-Wesen, vorrangig zum Überbringen von Nachrichten oder für die Schreibtischarbeit ein.


» Datenbank


[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Ze6fbaky

Biographie:

08 Jahre: Beginn der Akademie-Zeit
14 Jahre: Ernennung zum Ge-Nin
16 Jahre: Ernennung zum Chuu-Nin
17 Jahre: Erleben des Krieges in den Kleinreichen - Begegnung mit Daizen Kato
19 Jahre: Zeit der Oi-Nin-Ausbildung
22 Jahre: Trainingsreise mit Bruder Goemon; erneute Begegnung mit Daizen Kato und Penpachi Tarotachi in den Straßen von Yamashiro no Gado, "Mutter aller Mauern"
22-24 Jahre: Training und Meditation, Schließen des Kuchiyose-Vertrages - Goemon mit der Festung selbst, Mumon mit den Tengu aus dem Sekretariat
24 Jahre: Rückkehr nach Kirigakure, Entdecken des Glücksspiels als Leidenschaft
25 Jahre: Schuldenberg beginnt zu wachsen (und hört bis dato nie damit auf)
26 Jahre: Ernennung zum Oi-Nin
34 Jahre:
""  Jahre: Finden zweier Messer der Kiri no Shinobidebabocho Shichinin Shu (die Sieben Legendären Küchenmesser von Kirigakure)
34 Jahre: RPG-Start
35 Jahre: - Timeskip - Nach wie vor auf der Suche nach den Kiri no Shinobidebabocho Shichinin Shu

Ziele:

Geld scheffeln, um von seinem himmelhohen Schuldenberg herunterkraxeln zu können. Ja, das ist so ziemlich das höchstgesteckte Ziel Mumons. Denn ansonsten ist er eigentlich taufrisch zufrieden mit allem Drumherum.

Multiaccount: Yamanaka Epona, Sarutobi Ringo, Kato Daizen, Satonaka Amaiko

Avatarperson: Mumon [Shinobi no kuni]

Schreibprobe:
Leset und staunet, was meine anderen Accs so schrieben.



Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon   [Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitimeMi Aug 03, 2016 8:59 pm

Von mir schon Mal ein willkommen zurück Mumon! =D

Angenommen zum 1.!
Nach oben Nach unten
Ishihara Ryosuke

Ishihara Ryosuke

Anzahl der Beiträge : 392
Anmeldedatum : 27.03.15

Shinobi Akte
Alter: 32 Jahre alt
Größe: 1,88
Besonderheit: Workaholic

[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon   [Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitimeFr Aug 05, 2016 10:19 pm

Alles klar ... Bis auf die Timelin deines Charakters. Da müsstest du gegen Ende hin Alterstechnisch alles noch etwas anpassen. Da steht bei 30 Jahren RPG Start und so. Surprised

Ansonsten habe ich nichts weiter gefunden. ^^/
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon   [Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitimeSa Aug 06, 2016 12:31 pm

In der Tat, vergessen ^^ Nun getan.

MfG Mumon
Nach oben Nach unten
Ishihara Ryosuke

Ishihara Ryosuke

Anzahl der Beiträge : 392
Anmeldedatum : 27.03.15

Shinobi Akte
Alter: 32 Jahre alt
Größe: 1,88
Besonderheit: Workaholic

[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon   [Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitimeSa Aug 06, 2016 4:11 pm

Sehr schön, dann hast du wieder deine zwei Angenommen. Very Happy
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon   [Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
[Kirigakure][Oinin] Kiobashi Mumon
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: Charakter-Bereich :: Angenommene Bewerbungen :: Angenommene Steckbriefe :: Kirigakure-
Gehe zu: