Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Allgemeines News, DSVGO & Partnerschaft
Gestern um 5:52 pm von Gast

» [JInpei x Auraya] Meister und Schüler - eine Klinge die verbindet
Gestern um 9:01 am von Yuki Auraya

» Trainingsplatz 1
Gestern um 8:33 am von Yuki Auraya

» Wichtig! SSL-Zertifikat! Bitte lesen!
Gestern um 7:13 am von Uchiha Tomoe

» Welpen wachsen
So Jun 17, 2018 9:29 am von Senju Itsuki

» Ichibe Mira [Kirgakure][Chûnin]
Do Jun 14, 2018 9:53 pm von Yuki Auraya

» [Kirigakure][Chuunin] Hashimoto Akio
Mo Jun 11, 2018 9:29 pm von Uchiha Tomoe

» [Out] Nanami Ozean
Mo Jun 11, 2018 10:03 am von Yuki Auraya

» Straßen von Konohagakure
Sa Jun 09, 2018 4:27 pm von Fudo Akari

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Yuki Auraya
 
Uchiha Tomoe
 

Teilen | 
 

 [EA] [Ichibe, Hisagi] [Jo-nin] [Kirigakure]

Nach unten 
AutorNachricht
Ichibe Hisagi

avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 14.10.17
Alter : 26

Shinobi Akte
Alter: 37 Jahre
Größe: 1,86 m
Besonderheit:

BeitragThema: [EA] [Ichibe, Hisagi] [Jo-nin] [Kirigakure]   Do Okt 19, 2017 3:09 pm






Ichibe Hisagi







Manchmal muss man Böses tun, um Gutes zu erreichen.


» Erscheinungsbild


Ein fast schon zu freundliches und gutaussehendes Gesicht. Das sind die ersten Dinge, die auffallen, wenn man Hisagi ansieht. Natürlich fallen auch die braunen, nach hinten gekämmten Haare auf, die vollkommen ohne Gel oder Haarspray an Ort und Stelle verweilen. Manch eine Frau beneidet ihn, um das Geheimnis seiner gesunden und stabilen Haare. Eine einzelne Strähne hängt ihm dabei häufig in sein glattrasiertes Gesicht. Die braunen Augen des Mannes sind schmal und sehen wissend aus, fast schon prüfend mustern sie Personen, die sie zum ersten Mal erblicken. Alles an diesem Gesicht wirkt gewollt, als wenn jede Stelle so geformt worden wäre, wie er es am liebsten Hat. Eine gerade Nase, ein schmaler Mund und recht schmale Augenbrauen. Kein noch so kleiner Ansatz von Segelohren, obwohl man Hisagi zu Weilen mit einer Brille antrifft. Sein Kinn verläuft sehr Spitz zu.

Auch Hisagis restlicher Körperbau wirkt gewollt so wie er ist. Nicht besonders muskulös oder gewollt aufgepumpt. Eher zierlich und drahtig, dazu keinerlei Narbengewebe. Besonders auffällig sind die schmalen Hände von Hisagi. Dafür, dass er ein Shinobi ist, wirken seine Hände merkwürdig ungenutzt. Allein durch die Ausbildung an der Akademie fügt man sich für gewöhnlich ein oder zwei kleinere Narben zu, wenn man mit dem Umgang von Kunai und Shuriken beginnt. Doch diese Hände sind perfekt, wirken so, als wenn sich jeden Tag gründlich um sie gekümmert wird.

Ungewohnter sind wohl die verschiedenen Kleidungsstile von Hisagi. Er trägt extrem selten die üblichen Chu-nin oder Jo-nin Kleidung. Ist er privat unterwegs oder kann seinen Kleidungsstil selbst wählen, trägt er meistens einen schwarzen Kimono, mit einem weißen Untergewandt. Der Kimono wird durch einen weißen Gürtel zusammengebunden. Anders als die üblichen blauen Shinobisandalen, trägt Hisagi Zōri – zu Deutsch Strohsandalen. Diese sind wesentlich leichter und nicht erhöht, wodurch man einen festeren Stand hat, nicht aber durch Scherben laufen sollte. Zudem werden weiße Socken dazu getragen – sowohl bei heißen, als auch bei kaltem Wetter. Über dem schwarzen Kimono trägt er bei kälterem Wetter einen weißen Kittel oder Haori, der ihn mehr als Laborant erscheinen lässt.

Kurz: helle Haut; 1,86m; 74kg; braunes Haar; braune Augen; drahtige Figur


» Basisinformation


Name: Ichibe

Vorname: Hisagi

Alter: 37

Rang: Jou-nin | Missing-Nin (Konohagakure)

Geschlecht: männlich

Geburtsort: Konohagakure

Wohnort: Kirigakure

Familie:
Spoiler:
 


» Persönliches


Auftreten:
Das erste Treffen mit Hisagi ist für die meisten etwas unbehaglich. Man hat das Gefühl, als wenn der 37-jährige einen förmlich mit den Blicken auszieht. Nicht, dass er gaffen würde und sich an äußerlichen Reizen gütlich tut. Es wirkt eher so, dass Hisagi abschätzt, ob ein freundliches Miteinander gewinnbringend sein könnte. Dabei ist er jedoch alles andere als unfreundlich, was sowohl positiv, als auch negativ aufgefasst wird. Hisagi weiß sich zu benehmen, ganz gleich welchen Rang man innehat. Zumeist schießt er mit seiner Art etwas über sein Ziel hinaus und ist beim ersten Aufeinandertreffen zu freundlich. Dadurch wirkt er aalglatt und erwirkt genau das Gegenteil seiner Absicht.
Grundsätzlich braucht man jedoch nicht Sorge zu haben, dass man ihm bei einer Begrüßung irgendwie auf die Füße treten könnte. Hisagi ist versöhnlich und gibt nicht viel auf den eigenen Stand. Er akzeptiert ein freundliches Miteinander und ist auch nicht verstimmt, wenn man ihn von Beginn an duzt.
Gegenüber den wenigen Individuen, die ihn schon länger kennen und die ihn sogar zu ihren Freunden zählen können, ist er lockerer. Ungekünstelter und wirkt zudem weniger arrogant. Hisagis Auftreten hängt hier sehr auf die derzeitigen Umstände ab. Hat er vor kurzem erst einen Rückschlag bei seinen Forschungen erlitten oder stagniert seine Forschung zu lange, kann es mitunter sein, dass seine Mitmenschen unter seiner Art leiden. Er wirkt dann sehr forsch und reizbar, schnell reißt auch sein Geduldsfaden, wenn einfachste Dinge nicht zu seiner Zufriedenheit ausgeführt werden können. Doch schnell beherrscht sich Hisagi und versucht sich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Wie wohl bei jeder Person, hat Hisagi natürlich auch ein „Gesicht“, wie er seinen Feinden gegenübertritt. Dabei muss jedoch beachtet werden, dass diese Gruppe recht klein ist. Jashinisten, Kaiserangehörige und mittlerweile ein Teil der Bevölkerung aus Konoha dürften seinen missbilligenden Blicken „leiden“. Er sieht regelrecht auf sie herab, wertschätzt sie nicht und ist hochnäsig, solange er nicht allein unterwegs ist. Besonders in der Anwesenheit seiner beiden fast stetigen Begleiter, Mira und Zetsu, wähnt sich Hisagi in Sicherheit und zeigt seine Überheblichkeit unverhohlen.

Persönlichkeit:
Ein offener Geist ist eine Tugend. Nach diesem Vorsatz versucht Hisagi zu leben, wenngleich es ihm nicht immer gelingt. Wie häufig geschieht es, dass wir Menschen kennenlernen, die an ihren Denkmustern und an ihrem Glauben festhalten. Diese Menschen sind selten dazu bereit ihr Umfeld oder bisheriges Leben zu hinterfragen. Nicht aber Hisagi. Als Forscher ist er jeder Neuerung oder jeder neuen Wahrnehmung zunächst einmal wohl gestimmt. Er will lernen und verstehen, begreifen wie etwas funktioniert. Um diese Prozesse zu erleichtern, muss er häufig seine geistigen Mauern und Abneigungen fallen lassen, um sich auf etwas Neues einzulassen. Nichts destotrotz wird man es deswegen nicht leicht mit Hisagi haben, wie bereits im vorherigen Text hervorgegangen ist.

Hisagi hat – wie jedes Wesen – Dinge, die ihm wichtig sind und die er nicht verlieren will. Dazu gehören, neben seiner Integrität, ganz vorne weg seine Tochter. Es ist nicht gelogen, wenn man behauptet, Hisagi habe sich einen Sohn gewünscht. Doch bedeutet das nicht, dass er seine Tochter weniger liebt. Sie ist die einzige Konstante in seinem Leben, hat ihre Mutter, seine Frau, sie doch sehr früh verlassen. Ebenfalls extrem wichtig ist es dem Forscher, dass er seinen Geist auch öffnen kann, beziehungsweise darf. Es ist nicht unüblich, dass man ethische Grenzen erreicht, bei denen die meisten Forscher aufhören ihr Themengebiet zu verfolgen. Auch er selbst hat häufig an solchen verbotenen Pforten angeklopft und zunächst unterlassen weiter zu untersuchen. Doch von Zeit zu Zeit ist die Neugier stärker, als die Ethik, oder aber er will bewusst die eigenen Hemmungen fallen lassen, um seine Forschung vorwärts zu bringen. Dies konnte er jedoch nicht im Namen oder im Auftrag eines Dorfes tun, wodurch sich ganz neue Wege, Möglichkeiten und Herausforderungen gestellt hatten. Doch dies sind Informationen für einen anderen Bereich.

Durch die viele Forschung und die lange Zeit als Iryo-nin und Jo-nin, wurden Hisagis abgestumpft oder bewusst unterdrückt. Er spürt jede Emotion, die auch andere spüren, doch sind emotionale Ausbrüche bei ihm nicht an der Tagesordnung. Wenn man ihn einmal im Jahr wirklich euphorisch antrifft, sollte man überlegen Lotto spielen zu gehen.
Doch wo Offenheit und Neugier regiert, gibt es irgendwo auch Verborgenheit und Verschwiegenheit. Hisagi will alles wissen, alles erfahren, jede Information ausarbeiten und den persönlichen Nutzen ausfindig machen. Doch genauso ist es ihm wichtig, die Hoheit über die Information zu haben, die er erfährt. Bringt es ihm keinen Gewinn oder droht ihm sogar Verluste einzubringen, würde Hisagi eine Information verschweigen. Auch den Personen, die ihm wichtig sind.

Vorlieben:
- guten Whiskey
- klare Nächte
- Kamine, Lagerfeuer
- Forschungsfortschritte
- alte Katakomben/verlorenes Wissen wiederfinden
- Seine Tochter, auch wenn er häufig hart mit ihr umgeht
- Menschen, die keine Geheimnisse für sich behalten können (gute Informationsquellen)

Abneigungen:
- Krieg
- überufernde Moralvorstellungen
- Shinobi, die nur für die Ehre kämpfen
- Seine (Ex-)Frau
- genötigt zu sein, Informationen Preis zu geben
- einen Großteil aller Kinder, da diese zumeist laut sind

Besonderheiten: -


» Fähigkeitsdaten


Chakraelement: Katon | Raiton

Stärken:
Ø Chakramenge
Eine angeborene Stärke. Ein ungewöhnlich großer Chakrapool, für einen Menschen. Natürlich nicht vergleichbar, mit der Größe eines Kuchiyose oder gar der eines Bijû zu vergleichen. Dennoch bemerkenswert. Wo normale Shinobi nach einigen anstrengenden Techniken bereits aus dem letzten Loch pfeifen, zeigt Ichibe sich noch recht entspannt und spricht davon, dass er sich warm gemacht hat.
Ø Chaktrakontrolle
Ichibe hat eine recht unübliche, dafür aber schwere Ausbildung genossen. Neben seinem eigenen Interesse an der Erforschung von Chakra und Jutsus, wurde er zum Iryionin und Fuinjutsuka ausgebildet, um jede Art von Trupp gut unterstützen zu können. Doch ausschlaggebend für eine solch breite Ausbildung, ist eine gute Chakrakontrolle. Zu wissen, wie Chakra durch den Körper fließt – ohne besondere Fähigkeiten wie Byakugan oder Sharingan – ist dabei unabdingbar. Die Chakrabahnen auswendig zu kennen und bewusst ansteuern zu können, ist anstrengend, aber praktisch. Zudem verhindert Ichibe dadurch unnötig Chakra zu verschwenden.
Ø Fuin-/Kekkaijutsu
Die Künste der schriftlichen Siegel und der Barrieren, sind jeweils eine Kunst für sich. Einerseits kann man beide Thematiken für sich allein betrachtet schon als sehr kompliziert und vielfältig halten, doch wird man nach mehr oder minder langer Zeit immer mehr Dinge begreifen, dass diese Bereiche doch enger zusammenliegen, als es zunächst scheint. Fuin, die die Begrenzung einer Kekkai bestimmen oder aber spezielle Symbole, die Kekkai auf Elemente vorbereiten. Hisagi war schon seit Beginn seiner Ausbildung zum Shinobi davon fasziniert, wie vielseitig und mächtig Schriftzeichen sein können. Nicht, dass Fingerzeichen und das Schmieden von Chakra an sich schon interessant waren.
Ø Medizinische Ausbildung
Mehr gezwungener Maßen als freiwillig widmete sich Hisagi dem Studium der Medizin. Schnell wurde klar, dass der junge Shinobi keine großen Qualitäten als Frontkämpfer besaß. Auch sein Wissen über Fuin oder Kekkai war noch nicht nennenswert vorhanden, dass es Genin im Kampf hätte unterstützen können. Also entschloss sich der damalige Sensei der Gruppe, dass Hisagi sich mit der Kunst der Iryo-nin befassen sollte. Auf lange Sicht stellte sich für ihn heraus, dass diese Kunst ungemein hilfreich war. Nicht nur während irgendwelcher Missionen, sondern auch außerhalb. Die Heilkunst brachte Hisagi in seine jetzige Laufbahn als Forscher. Er legte zwar seinen Rang als Jou-nin nicht ab, aber sein Hauptaugenmerk lag auf der Forschung – nicht mehr auf Außeneinsätzen.

Durchschnitt:
§ Genjutsu
§ Ninjutsu
§ Waffenkampf
§ Schnelligkeit

Schwächen:
Ø Wundheilung
Hisagi besitzt kein besonders gutes Heilfleisch. Wunden, die ihm zugefügt werden, heilen nur langsam, neigen eher dazu sich zu entzünden. Dadurch muss er immerzu darauf achten, dass Wunden ordentlich versorgt und gereinigt werden, um Wundbrand oder eine Blutvergiftung zu vermeiden. Auch würde Narbengewebe wesentlich eher zurückbleiben. Glück im Unglück hat Hisagi jedoch keine Bluterkrankung, sodass zumindest die Blutkörperchen ihrer Arbeit nachgehen und verbluten verhindern.
Ø Konstitution
Es braucht nicht viel, um Hisagi aus dem Kampf zu nehmen. In Schlägereien lässt er wenn möglich nicht verwickeln und auf Missionen hält Hisagi sich tunlichst im Hintergrund auf. Ein harter Treffer könnte ihn bereits ausknocken, wodurch der Heiler seiner Arbeit nicht mehr nachkommen könnte.
Ø Taijutsu
Begabt darin Iryionin Künste durchzuführen, begabt darin Fuin zu entschlüsseln oder zu setzen – dafür hapert es extrem in seiner körperlichen Begabung. Die meisten gerade ernannten Chu-nin beweisen bereits wesentlich mehr Können im Taijutsu, als Hisagi. Keine besonderen Künste kann er sein eigenen nennen.
Ø Kraft
Die Liste der körperlichen Nachteile setzt sich fort. Hisagi legte nie besonders viel Wert darauf körperlich stark zu sein. Für ihn lag immer auf der Hand, dass seine Begabung im Geiste liegt, nicht im Körper. Also hat er sich immerzu darauf konzentriert nur das Nötigste für Missionen zu tun und besitzt nur eine geringe Körperkraft. Felsen oder Baumstämme wird er mit Sicherheit nicht bewegen können und im Armdrücken würde ihn wohl so gut wie jeder besiegen.
Ø Ausdauer
Last but not and least – Der Shinobi hat sich im Thema Ausdauer immer hängen lassen. Andere Shinobi gehen morgens joggen, versuchen so ihre Ausdauer zu erhöhen, nehmen an langen Trainingseinheiten teil, damit sie ihre Ausdauer gut einschätzen können. Was tat Hisagi zu diesen Zeiten? Bücher wälzen. Und wer kann es ihm verdenken. Schwitzen ist so eine unangenehme Angelegenheit!

Inventar:
- Tasche am Arm
Ø Shuriken x15
- Tasche am Bein
Ø Kunai x15
- Gürtel
Ø Notizbuch
Ø Schriftrolle: Medizinisches Equipment
Ø Schriftrolle: Forschungs Equipment
Ø Vorbereitete Siegel

Spezialausbildung:
Iryo-nin | Fuin-/Kekkai
Hisagi hat zwei spezielle Ausbildungen genossen. Die Ausbildung, die ihm aufgezwungen wurde und die sich als unheimlich nützlich erwies und die Ausbildung, die ihn selbst interessierte.
Zunächst wäre dort die Ausbildung zum Iryo-nin zu nennen - also der Ausbildung zu einem Heiler. Der Sensei von Hisagi entschied, dass er sich während der Missionen nicht nur durch sein Interesse an Siegeln nützlich machen sollte. Er verlangte, dass er sich dieser Ausbildung stellte. Nachdem er den ersten Ekel über Wunden und Tote überwunden hatte, blühte Hisagi regelrecht auf und meisterte die ihm aufgetragene Ausbildung in recht kurzer Zeit. Jedoch bedeutet das nicht, dass Hisagi ein meisterhafter Heiler ist. Er muss weiterhin lernen, um wirklich jede Art von Verletzung mit Hilfe von Chakra heilen zu können.
Seine freiwillig gewählte Ausbildung ist die Forschung an Siegeln und Barrieren. Wie bereits erwähnt liegen die Thematiken zwar nicht unmittelbar nebeneinander, doch sind sie häufig miteinander verwoben und bauen auf einander auf. Hisagi beschäftigte sich bereits früh mit der Kunst der geschriebenen Siegel. Die ersten Kibakufuda gingen ihm mit Leichtigkeit von den Fingern - zum Leidtragen seiner damaligen Lehrerin. Mehr als einmal jagte er den Schulhof in die Luft. Rein zu Vorführungszwecken natürlich. Später dann widmete er sich weiter der Forschung und er entdeckte die Macht der Barrierenkünste. Sogar erste Forschungen bezüglich Barrieren und Siegeln gegen Bijû begann er zu erforschen. Jedoch bisher ohne nenneswerte Früchte zu tragen.


» Datenbank


Biographie:
00: Geboren in Konoha
06: Akademie
12: Abschlussprüfung der Akademie und Ernennung zum Ge-nin
15: Chu-ninprüfung
16: Kennenlernen seiner Frau
18: Ernennung zum Jou-nin
20: Geburt von Mira
21: Forschung im Gebiet der Siegel und Barrieren gestartet
25: Entdeckung von Sangaku no Hakaba
Notizen von der Entdeckung der Katakomben Sangaku no Hakaba.
Zu lesen in Ichibe, Hisagis Unterlagen
„Ich habe meinen wohl größten Erfolg zu feiern! Endlich, nach Wochen und Monaten habe ich Sangaku no Hakaba gefunden. Es ist noch nicht klar, welche Fortschritte ich mit dieser Entdeckung erlangen werde, doch allein die Katakomben entdeckt zu haben, ist von unschätzbarem Wert!
Natürlich bin ich nicht per Zufall darauf gestoßen. Alles war harte Arbeit und ich muss zugeben, dass ich Hilfe hatte und nur dank eines Deals überhaupt an Informationen gelangt bin. Ein Uchiha ist vor einem Jahr auf mich zugekommen und bat mich um Hilfe, bezüglich eigener Nachforschungen zu Siegeln. Kôhei lautet sein Name und der Hintergrund seiner eigenen Nachforschung bezog sich auf ein Jikukan Ninjutsu, an welchem er feilschte. Im Gegenzug wollte ich Zugang zu den Schriften der Uchiha. Ich bin mir sicher, dass ich den besseren Deal abgeschlossen habe, wenngleich Jikukan Techniken natürlich ebenso von unschätzbarem Wert sind! Man denke allein an den zweiten und vierten Hokage, die solche Techniken zur Meisterschaft gebracht haben.

Doch genug von Nichtigkeiten, wie ich an die ersten Informationen gelangt bin. In den Schriften der Uchiha fand ich Hinweise, wie Madara und Obito Uchiha den Krieg führen konnte. Ich bin keineswegs daran interessiert einen Krieg oder dergleichen zu führen! Aber künstliches Leben zu erschaffen, welches sogar in der Lage ist Chakra zu schmieden! Man stelle sich die Möglichkeiten in jedem Bereich vor! Eine solche Errungenschaft ist der einstigen Kunst aus Kaze no Kuni weit überlegen. Ich referenziere hier auf die Kunst der Marionetten und die Möglichkeit sie durch Chakra zu steuern und Arbeiten erledigen zu lassen.

Nachdem ich die ersten Hinweise auf die Lage von Sangaku no Hakaba gefunden habe, sammelte ich Geld, um eine Expedition zu finanzieren. Mir fehlen von Haus aus solche Mittel und es war ein hartes Stück Arbeit Geld zu beschaffen. Doch mit dem gesammelten Geld und dem ein oder anderen Gefallen, der mir noch geschuldet wurde, konnte ich schließlich starten. Sangaku no Hakaba befindet sich nördlich von Hi no Kuni. Zwar gibt es in diesem Reich das ein oder andere kleine Dorf, doch unterliegt es keiner größeren Regierung, wodurch wir unbehelligt reisen und entdecken konnten.

Ich füge meinen Notizen noch Skizzen an, über die Örtlichkeit und die Gegebenheiten. Allein die Skelette, die wir entdeckt haben, dürften mir ein Leben im Luxus finanzieren können – wäre ich an derartigen Dingen interessiert. Diese Skelette sind größer als sämtliche Kuchiyose Wesen, die ich bisher gesehen habe und selbst Bijû scheinen mir zu klein zu sein, für diese Knochengerüste, die ich sah. Gab es möglicherweise so etwas wie ‚Urzeit‘-Bijû? Ein Forschungsgebiet, das mich ungemein interessiert, doch muss ich mich auf die Funde in Sangaku no Hakaba konzentrieren!

Mit viel Glück konnte ich innerhalb von einem Monat vielleicht 10% der Katakomben erforschen. Die interessanteste Entdeckung war ein recht großer Raum, indem neben einer Art Thron auch eine Art Bett, sowie einfache Apparaturen vorhanden waren. Vielleicht eine Art Behandlungszimmer oder Forschungsraum. Die Apparaturen entziehen sich bis Dato meinem Verständnis, doch werde ich die Notizen ergänzen, sobald sich mir ihr Sinn erschließt.

Meine Finger sind zu nervös, um noch weitere Notizen zu schreiben. Ich werde sie später vervollständigen!"

36: Reanimation eines Zetsu's (jedoch ohne Erinnerungen)
37: Flucht aus Konoha & Beginn des RPs

Ziele:
- Kirigakure im Krieg gegen Konoha und den Kaiser unterstützen
- Eigene "Zetsu" Klone entwickeln
- Edo Tenseii finden und erlernen
- Ein Siegel entwickeln, dass die Fähigkeit der Jashinisten aufhebt
- Gegenstand entwickeln, der als unlimitierter Chakraspeicher funktioniert
- Senchakra verstehen lernen

Multiaccount: -

Avatarperson: Sosuke Aizen - Bleach

Schreibprobe: Der Regen prasselte unerbittlich nieder. Wie er den Regen doch hasste. Knietief hockte Ichibe im Matsch, weit nach vorne gebeugt. Seine Hände lagen auf der Brust eines jungen Mannes, der nur noch flach atmete. Wie sehr er den Regen doch hasste. Er untermalte zu gut die derzeit bedrückende Situation. Ichibe’s Haare hingen ihm nass in sein schmutziges Gesicht. Die Augen geschlossen, die Miene konzentriert. “Ich hasse Außeneinsätze …“, murmelte er und führte die geistige und körperliche Energie durch seinen Körper hinein in seine Hände, die leicht Mintfarben glommen. Er nutzte die Lieblingstechnik aller Heiler – Shōsen, die mystische Handfläche. Eine Untersuchung was dem Patienten wohl fehlte, benötigt Ichibe nicht, denn die Kunai, die er erst vor wenigen Augenblicken entfernt hatte, hatten tiefe Einstichwunden in der Brust des Patienten hinterlassen. “Was … ist passiert? …“, stotterte er benommen. Ein ungesundes Gluggern war aus den Tiefen seines Körpers zu hören. “Sprich nicht.“, gab Ichibe zunächst von sich. “Du bist schwer verwundet.“ Der Arzt öffnete seine Augen und sah auf eine der Stichwunden, die sich langsam zu schließen begann. “Du bist mitten in die Gegner gestürmt und wurdest von mindestens einem Dutzend Kunai durchlöchert …“, beantwortete er jedoch dann die Frage. Er hatte wenig Lust zu erklären was passiert war. Hals über Kopf in die Reihe der Feinde rennen, nur um dann bewusstlos zusammenzubrechen und nicht mehr zu wissen was geschehen war, war eine undankbare Vorgehensweise.

Erneut erklang das ungesunde Gluggern aus den Tiefen des Patienten, der erneut zu Sprechen begann. “Haben wir … gewonnen?“, hoffnungsvolle Augen fixierten die Augen von Ichibe, der nur leicht genervt den Kopf schüttelte. “Nein, haben wir nicht … noch nicht.“, ergänzte er, damit die Lage nicht ganz so Hoffnungslos erschien. “Dank deiner Aktion sitzen wir beide gerade im Zentrum des feindlichen Lagers und die Anderen kämpfen.“ Er sprach langsam, als wenn er mit einem Kind sprach, das belehrt werden musste. Die nächste Stichwunde schloss sich und sein Patient regte sich etwas, um den Kopf zu drehen. Seine Miene verfinsterte und versteinerte sich zugleich. Eine bläuliche halbtransparente Wand schirmte Ichibe und den verletzten Shinobi vor umherfliegenden Kunai ab. “Ja, du hast uns beide wirklich toll in Schwierigkeiten gebracht … wirklich toll …“ Natürlich war Ichibe alles andere als begeistert von seiner Lage, aber er hatte Vertrauen in die Fähigkeiten der anderen Shinobi und dass sie irgendwie den Raum um die Barriere räumen konnten. Es kostete Ichibe eine große Menge an Konzentration zu heilen und zugleich die Barriere aufrecht zu erhalten, dazu noch die unnötigen Fragen des Patienten. Fortan konzentrierte er sich lieber auf die Verwendung des Chakras, als auf Gesprächstoff.





Zuletzt von Ichibe Hisagi am Do Okt 26, 2017 8:17 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Ichibe Hisagi

avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 14.10.17
Alter : 26

Shinobi Akte
Alter: 37 Jahre
Größe: 1,86 m
Besonderheit:

BeitragThema: Re: [EA] [Ichibe, Hisagi] [Jo-nin] [Kirigakure]   Fr Okt 20, 2017 12:50 pm

So - ich sag jetzt mal, dass ich mit der Charakterbewerbung fertig bin. Ergänzen kann man später ja auch noch ^^
Nach oben Nach unten
Aranami Shiori
• powerful aid •
• powerful aid •
avatar

Anzahl der Beiträge : 554
Anmeldedatum : 19.05.16
Alter : 23

Shinobi Akte
Alter: 35 Jahre
Größe: 1,78 Meter
Besonderheit: Stirnsiegel

BeitragThema: Re: [EA] [Ichibe, Hisagi] [Jo-nin] [Kirigakure]   Fr Okt 20, 2017 2:37 pm

Hallodrio ~

Hab garnicht viel gefunden, an sich ein schöner Charakter ^_^

Familie
Zumindest 2-3 Sätze zur jeweiligen Person und der Beziehung zu Hisagi sollten schon vorhanden sein ^^

Mittelfeld
Würde nur gern wissen, ob du dich rein auf Shinobiwaffen beziehst oder mehr? Bei Ersterem passt das so vollkommen. (Weil du eben auch keine Waffen im Steckbrief hast sonst^^)

Spezialausbildung
Auch hier müsstest du schon 2-3 Sätze zu den Ausbildungen schreiben (:

Biographie
Das Alter solltest du noch jeweils anfügen für die einzelnen Punkte.
Wenn Hisagi Sangaku no Hakaba entdeckt haben soll, möchten wir dazu außerdem auch schon ein paar Einzelheiten wie er das entdeckt hat, mit wem etc^^ Ganz so einfach vergeben wirs nicht Wink

Das wars aber auch schon, sind ja an sich nur Kleinigkeiten.
Falls du Fragen hast oder Hilfe brauchst, melde dich ruhig Smile

Liebste Grüße und einen schönen Schlüpftag noch x)

_________________

Byakugo no Jutsu Status: voll aufgeladen
Nach oben Nach unten
Ichibe Hisagi

avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 14.10.17
Alter : 26

Shinobi Akte
Alter: 37 Jahre
Größe: 1,86 m
Besonderheit:

BeitragThema: Re: [EA] [Ichibe, Hisagi] [Jo-nin] [Kirigakure]   Fr Okt 20, 2017 7:02 pm

Familie
Mach ich alsbald Smile
Mittelfeld
Es handelt sich lediglich um die üblichen Shinobiwaffen wie Kunai und Shuriken - gegebenenfalls noch Senbon ^^ das wars aber
Spezialausbildung
Wird erledigt ö7
Biographie
Die Jahreszeiten sind kein Problem. Habs schon mal vorbereitet.

Sangaku no Hakaba wäre deswegen nicht ganz unwichtig, weil Hisagi dort einen unfertigen Zetsu gefunden hat und ihn "fertig" gestellt hat. Ich werde einen kleinen Storyabschnitt dazu verfassen, wieso er an Sangaku no Hakaba interessiert war, wie er davon erfahren hat und mit wem er dorthin unterwegs war ^^ Melde mich, sobald ich die Punkte abgearbeitet habe Smile
Nach oben Nach unten
Inuzuka Hajime
■ Lonesome Wolf ■
■ Lonesome Wolf ■
avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 30.10.16

Shinobi Akte
Alter: 46 Jahre
Größe: 198 cm
Besonderheit: Iryônin

BeitragThema: Re: [EA] [Ichibe, Hisagi] [Jo-nin] [Kirigakure]   Sa Okt 21, 2017 12:14 pm

Wie du das sagst, passt das alles Smile

Sangaku no Hakaba weiß ich ja, nur wollen wir nicht, dass jeder sich das einfach so als nebensatz in die Biographie schreit :'D Deswegen die Frage nach der kurzen Story dazu.


_________________
Nach oben Nach unten
Ichibe Hisagi

avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 14.10.17
Alter : 26

Shinobi Akte
Alter: 37 Jahre
Größe: 1,86 m
Besonderheit:

BeitragThema: Re: [EA] [Ichibe, Hisagi] [Jo-nin] [Kirigakure]   Mo Okt 23, 2017 8:07 pm

So - ich denk ich hab's Smile Hoffe die Passage zu Sangaku no Hakaba ist genehm ^^
Nach oben Nach unten
Aranami Shiori
• powerful aid •
• powerful aid •
avatar

Anzahl der Beiträge : 554
Anmeldedatum : 19.05.16
Alter : 23

Shinobi Akte
Alter: 35 Jahre
Größe: 1,78 Meter
Besonderheit: Stirnsiegel

BeitragThema: Re: [EA] [Ichibe, Hisagi] [Jo-nin] [Kirigakure]   Di Okt 24, 2017 1:41 am

Passt für mich dann so (:

Angenommen zum Ersten

_________________

Byakugo no Jutsu Status: voll aufgeladen
Nach oben Nach unten
Ichibe Hisagi

avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 14.10.17
Alter : 26

Shinobi Akte
Alter: 37 Jahre
Größe: 1,86 m
Besonderheit:

BeitragThema: Re: [EA] [Ichibe, Hisagi] [Jo-nin] [Kirigakure]   Di Okt 24, 2017 8:42 am

Vielen Dank! Smile
Nach oben Nach unten
Taira Kimiko
Little Red ♦ Rose Quartz
Little Red ♦ Rose Quartz
avatar

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 14.06.17
Alter : 24

Shinobi Akte
Alter: 16 Jahre
Größe: 157 cm
Besonderheit: Kann bei aktiviertem Tengan Gefühle sehen.

BeitragThema: Re: [EA] [Ichibe, Hisagi] [Jo-nin] [Kirigakure]   Di Okt 24, 2017 10:35 pm

Shiori hat die wichtigsten Punkte bereits abgeklärt. Smile
Ich hab dann nur noch die kleinen Fische. Oder eher gesagt den Fisch.

Ausrüstung:
Ich hätte gerne eine Unterteilung wo deine Ausrüstungsgegenstände im Regelfall verstaut sind. Das Medizinische Equipment und die Forschungsausrüstung in den Schriftrollen ist selbstverständlich in Ordnung. Für die Schriftrollen und den Rest wird er ja auch einen Platz haben.

Der Rest ist soweit ich sehe in Ordnung.

Schöne Grüße
TK

_________________

"Sprechen"    "Denken"    Genjutsu
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

__________________________________________________________
Steckbrief    Jutsuliste    Ichizoku
Nach oben Nach unten
Ichibe Hisagi

avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 14.10.17
Alter : 26

Shinobi Akte
Alter: 37 Jahre
Größe: 1,86 m
Besonderheit:

BeitragThema: Re: [EA] [Ichibe, Hisagi] [Jo-nin] [Kirigakure]   Do Okt 26, 2017 8:17 am

Fertsch :3
Nach oben Nach unten
Taira Kimiko
Little Red ♦ Rose Quartz
Little Red ♦ Rose Quartz
avatar

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 14.06.17
Alter : 24

Shinobi Akte
Alter: 16 Jahre
Größe: 157 cm
Besonderheit: Kann bei aktiviertem Tengan Gefühle sehen.

BeitragThema: Re: [EA] [Ichibe, Hisagi] [Jo-nin] [Kirigakure]   Fr Okt 27, 2017 10:37 pm

Ist dann so in Ordnung.
Angenommen #2

Viel Spaß ;)

_________________

"Sprechen"    "Denken"    Genjutsu
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

__________________________________________________________
Steckbrief    Jutsuliste    Ichizoku
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [EA] [Ichibe, Hisagi] [Jo-nin] [Kirigakure]   

Nach oben Nach unten
 
[EA] [Ichibe, Hisagi] [Jo-nin] [Kirigakure]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Naruto FF - Der Teufel aus Kirigakure
» [EA] Aranami Shiori [Kirigakure no Sato || Jônin&&Iryônin]
» Haupttor von Kirigakure

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: Charakter-Bereich :: Angenommene Bewerbungen :: Angenommene Steckbriefe :: Kirigakure-
Gehe zu: