Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Alte Stimmen erklingen
Mo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
So Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
So Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
Do Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
Di Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
Sa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
Sa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
Sa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

» Uchiha Hachiko [Samurai | UF]
Di Aug 21, 2018 8:14 pm von Uchiha Hachiko

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen | 
 

 [EA][Kiri/Missing][Oinin/Missing] Yuki Runa/Hyouton [UF]

Nach unten 
AutorNachricht
Yuki-Runa

avatar

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 20.07.18

BeitragThema: [EA][Kiri/Missing][Oinin/Missing] Yuki Runa/Hyouton [UF]   Fr Jul 20, 2018 11:21 pm






Yuki Runa







” - Autor des Zitates


» Erscheinungsbild


AUSSEHENSTEXT


» Basisinformation


Name: Yuki - Aisu(eigentlich)

Vorname: Runa
Alter: 22

Rang: Oi-Nin/Missing

Geschlecht: weiblich

Geburtsort: Kiri

Wohnort: Kiri/Reisend

Clan: Branchfamilie der Yuki-Familie

Familie: TEXT (Bei längeren Familien eignet sich ein Spoiler sehr gut --> [ spoiler ] [ /spoiler ]


» Persönliches


Auftreten: TEXT

Persönlichkeit: TEXT

Vorlieben:
- Gesang&Singen - Tanz&Tanzen - Musik&Musizieren - Yuki&Aisu - Kiri&Meer -
Sie liebt den Gesang anderer Leute zu hören. Und dabei geht es ihr weniger um die Musikrichtung, oder das Geschlecht des Sängers oder der Sängerin. Es geht ihr einfach darum wie gut ein jemand diese Musik mit seiner Stimme verkörpern kann, oder wie gut insgesamt die Person mit ihrer Stimme umgehen kann. Egal ob es darum geht eine Note perfekt zu treffen, oder darum seine Stimme auf - für manche - abstoßende Art zu verstellen um mit dieser beinahe wie ein Tier zu klingen. Sie hat ein hohes Verständnis von Gesang und liebt es diesen zu hören. Auch ist sie selbst eine Sängerin. Ihre Art der Musik geht eher in die Richtung "eine Note perfekt treffen", sie macht selbst Musik die eher für jüngere Personen oder Junggebliebene geeignet ist. Wobei geeignet eigentlich für alle, aber das sind die Leute auf diese ihre Art des Gesangs meist am positivsten wirkt.
Sie liebt auch den Tanz verschiedener Richtungen, wobei sie anders als bei dem Gesang dort definitive Favoriten hat. Sie kann nicht mit jeder Art von Tanz etwas anfangen. Sie genießt besonders moderne Tänze und diese vielleicht gepaart mit einem klassischen Ballett. Auch ist sie selbst eine gute Tänzerin. Nicht so gut wie sie singt, aber mit genug Zeit würde sie wohl die meisten Tanzschritte hinbekommen.
Wie man bereits erkennen kann ist sie eine Liebhaberin von Musik und eigentlich allen Aspekten von dieser. Das behaupten viele von sich, doch ihr Leben hat sich schon immer zu großen Stücken um die Musik gedreht. Sie selbst musiziert auch, nicht nur im Gesang sondern auch im spielen verschiedener Instrumente. Einige besser als andere und manche sogar wirklich gut. Ihr Fokus liegt auf dem Gesang, aber damit man diesen in jeder Situation wirklich gut einbauen kann sollte man auch die Dinge verstehen und wenigstens in den Grundlagen beherrschen, die diesem eine Bühne geben, auf welchem er blühen kann.
Sie selbst ist eine geborene Aisu. Eine Branchfamilie der Yuki. Und so wie viele mag sie eben auch ihre eigene Familie, die Verwandschaft und die Dinge die zu dieser gehören. Auch wenn sie keine näheren Verwandten mehr hat, so hat sie doch noch immer ihre Familie. Auch wenn nicht alle Branchfamilien so bekannt sie wie die der Hyuuga, so ist es doch kein Geheimnis das viele der älteren oder größeren Clan mehrere von solchen haben. Und oft ist es auch nicht so kritisch wie in der Geschichte der "weißen Augen", sondern einfach entferntere Verwandte der Hauptfamilie in welchem ein KG aufgetreten ist, oder Personen dessen Vorfahren sich von der eigentlichen Familie entfernt haben und in Form einer Branch- einfach wieder näher an ihre Verwandten heran rücken. In diesem Fall sind die Aisu einfach ein Teil der Familie, deren Vorfahren irgendwann aus irgendeinem Grund einen anderen Nachnamen angenommen haben.
Wenig verwunderlich für jemanden mit einem Rang der beinahe "Patriotismus" schreit, das dieser jemand seine Heimat wirklich liebt und auch die Landschaft in welcher diese liegt. Und viel anders ist es bei ihr auch nicht. Sie hat sich entschieden in eine Spezialeinheit der Oi-nin zu gehen und für ihre Heimat zu kämpfen. Auch wenn sie eigentlich immer die etwas "verdeckteren" Arbeiten übernommen hatte.


Abneigungen: TEXT
- Hitze/anhaltende Wärme - Kampf&Kämpfen - Herbst&Frühling -
Sie ist kein Fan vom Sommer, kein Fan von Hitze, kein Fan von endloser Wärme. Kein Fan von Hitzeperioden und "Hochs", kein Fan von Wüsten oder Tundras und allem das irgendwie damit zu tun hat. Abgesehen davon das es irgendwie ihrer Familie widerspricht, und auch ihren Techniken. So widerspricht es auch ihrer Heimat, welcher sie geschworen hat zu verteidigen und für welchem sie kämpft. Natürlich ist es in Kiri und dem Umland auch nicht gerade eisig, aber es hat eine angenehme Temperatur. Eine in welcher man nicht ins schwitzen kommt, aber in welcher man auch nicht das ganze Jahr einen Mantel braucht. Ist einfach idealer, als das was andere Landstriche an Temperaturen haben.
Und sie erklärt sich auch ihre Abneigung gegen ganze zwei weitere Jahreszeiten. Klar, der Sommer widerspricht ihr irgendwie, auch wenn es eher um den "idealen" Sommer geht und nicht generell um den Sommer an sich. Und das sie den Winter mag ist auch nicht wirklich verwunderlich. Es geht eher darum das Herbst und Frühling sich wie nichts ganzes und nichts halbes anfühlen. Sommer und Winter sind die beiden dominanten Jahreszeiten und die anderen beiden sind nur nen Mischmasch, der nicht wirklich weiß was er ist. Dauernd seine Laune ändert und von einem zum anderen springt. Man weiß nie wo man ist und eigentlich will  man doch nur das die rum sind und die Jahreszeit danach endlich beginnt und zeigt warum man diese so gerne mag. Egal ob man Fan von Sommer, Sonne und Hitze ist, oder Fan vom Winter, Schnee und einer angenehm kühlen Brise.
Anders als man es bei einem Ninja denkt, ist sie kein Anhänger von dauerndem Kämpfen. Klar sie ist sich bewusst wie wichtig das Training ist und klar das ganze Leben ist ein Kampf und klar sie versteht auch wie man ein Jutsu formt und dieses nutzt. Aber nur weil sie ein Werkzeug benutzt um ein Projekt zu beenden, so muss sie doch kein Liebhaber des Hammers sein, wenn es ihr eigentlich um das Bild geht, welches sie mit diesem an der Wand anbringen will um es jeden Tag betrachten zu können.


Besonderheiten: - Heterochromia - Poliosis - Aisu&Yuki - lokale Prominenz - Waardenburg-Syndrom - Vogt-Koyanagi-Harada-Syndrom - (wenns um Krankheiten geht, dann verlasse ich mich lieber auf Wikierklärungen, die können das besser. Dann versteht man worum es geht)

Als Iris-Heterochromie (Heterochromia iridis), auch Odd-Eye(d), bezeichnet man die Verschiedenheit beider Regenbogenhäute der Augen durch Störung der Pigmentierung. Das betroffene Lebewesen hat folglich zwei verschiedene Augenfarben. Sie kommt beim Menschen relativ selten vor. Weiße oder gescheckte Haustiere mit teilweisem oder vollständigem Leuzismus, wie Katzen oder Hunde, sind häufiger betroffen.(In ihrem Fall. Eigentlich hatte sie zwei Braune Augen. Nun sind diese rechts braun und links in einem sehr penetranten blau)
Poliosis bezeichnet die Weißverfärbung von Körperhaaren wie Wimpern, Brauen, Kopf- oder Schamhaar. Sind nur einzelne Haarsträhnen betroffen, spricht man von einer Poliosis circumscripta. Die Pigmentstörung hat für sich allein keinen Krankheitswert. Sie kann jedoch als Symptom des Vogt-Koyanagi-Harada-Syndroms, des Waardenburg-Syndroms oder des Albinismus auftreten.(linke Seite vom Haupthaar ist weiß geworden. Eigentliche Haarfarbe schwarz)
Das Waardenburg-Syndrom ist eine angeborene, vererbbare Erkrankung, bei der es sich um eine Form des teilweisen Leuzismus handelt. Es ist durch eine variable Kombination aus Pigmentstörungen der Augen, der Haut und der Haare, durch Innenohrschwerhörigkeit und Fehlbildungen des Gesichtes (Gesichtsdysmorphien) gekennzeichnet. Es können vier verschiedene Formen des Waardenburg-Syndroms unterschieden werden. Bis auf Typ IV wird die Erkrankung überwiegend autosomal dominant vererbt.
Das Vogt-Koyanagi-Harada-Syndrom ist eine multisystemische Erkrankung, der wahrscheinlich eine T-Zell-vermittelte Autoimmunreaktion gegen Melanozyten zugrunde liegt. Die Erkrankung, die meist zwischen dem 20. und dem 50. Lebensjahr beginnt und vor allem stärker pigmentierte Bevölkerungsgruppen betrifft, ist nach einem unspezifischen Prodromalstadium, das einer viralen Infektion ähnelt, charakterisiert durch rezidivierende aseptische Meningitiden, Iridozyklitiden, eine Vitiligo und einen Verlust von Wimpern. Die Diagnosekriterien wurden 1999 revidiert. Die Diagnose wird klinisch gestellt, abhängig von den extraokulären Manifestationen als komplett, inkomplett oder wahrscheinlich. Die Behandlung wird erfolgreich mit hochdosierten Steroiden durchgeführt, ggf. längerfristig mit zusätzlichen Immunsuppressiva, wie zum Beispiel Ciclosporin. Die längerfristige Prognose ist hinsichtlich des Sehvermögens gut, wenn die Diagnose frühzeitig gestellt wird und eine aggressive Behandlung erfolgt.

Unter dem Punkt Aisu&Yuki ist einzig gemeint, das sie eine geborene Aisu ist, aber selbst vor kurzem beschloßen hat sich als Teil der Hauptfamilie zu sehen und so ihren Nachnamen geändert hat und sich selbst nun als eine Yuki benennt.
Das sie eine Musikerin ist wurde bereits mehrmals unter den Vorlieben angesprochen und daher ist es auch nicht verwunderlich das sie durch ihre Musik im Umfeld ihres Dorfes oder des Landes eine Art von Prominenz erreicht hat. Sie ist keine Person die jeder kennt, aber doch jemand der öfters mal wiedererkannt wird. Also muss es keiner ins RPG einbauen. So wahrscheinlich wie sie zu kennen, ist es sie nicht zu kennen.



» Fähigkeitsdaten


Chakraelement: Hyouton - Fuuton/Suiton

Stärken: Zahlen = Reichenfolge/Absatz im Text
- Ausdauer/Kondition(1) - Schnelligkeit(2) - Chakrakontrolle(7) - Fingerzeichen(5) - KG(6) - Reaktionsfähigkeit/Reflexe(4) - Geschicklichkeit(3) -
- Runa ist eine geübte und begabte Tänzerin, um das offensichtliche wie "hochrangige" Kunoichi außen vor zu lassen. Dadurch hat sie eine geübte Ausdauer und kann körperliche Anstrengung lange Zeit und mit verschiedenen nicht monotonen Bewegungen aushalten und das sogar oft ohne das man ihr eine Anstrengung ansieht.
- Ähnlich kann man auch ihre Schnelligkeit erklären. Da sie besonders geübt in modernen Tänzen ist, ist auch ihre Schnelligkeit überdurchschnittlich. Da diese häufig, anders als klassische Tänze, aus oft schnellen, oder ruckhaften Bewegungen bestehen. Auch nicht schlecht, da es direkten Einfluss auf die Arbeit als Kunoichi haben kann.
- Die Geschicklichkeit spricht nicht ihr Können im Knacken von Schlössern an, sondern einfach die Geschicklichkeit und die Grazie in ihren Bewegungen und wie gut sie ihren Körper kontrollieren kann. Klar Dinge wie das Knacken eines Schlosses sind auch wichtig, in diesem Bereich ist sie jedoch eher im normalen Bereich für eine Ninja ihrer Erfahrung.
- Und die Erklärung für ihre Reflexe ist wieder die selbe die man schon mehrmals jetzt gelesen hat. Die Erfahrung im Leben einer Ninja und ihre Erfahrung im Tanz und der körperlichen Beherrschung. Abgesehen natürlich, das manche Menschen schon bessere Reflexe in den Genen haben und es diesen leichter fällt dort noch einmal eine "Schippe" draufzulegen.
- Sie war schon immer gut im bilden von Fingerzeichen und dies hat sich auch nicht geändert, nachdem sie dieses gesondert und absichtlich ausdauernd trainiert hat, wenn auch eher unfreiwillig. Wobei doch, eine Änderung war da, aber im Positiven. Sie hat irgendwann(angesprochen in Schwächen) einige Fähigkeiten im bilden von Jutsus verloren und musste diese ausgleichen und dies war eben die einzige Möglichkeit dazu. Zumindest die einzige die sie kannte. Also in kurz: Einhändige Fingerzeichen.
- Sie gehört zu einer Familie, welche Fähigkeiten im Bereich des Hyouton hat. Also eigentlich zur einzigen Familie. So ist sie eine direkte Verwandte der Vorfahren der "Eisbändiger". Es wurde einzig so geschrieben da ihre Familie zu meist einen anderen Familiennamen hat und sich selbst eher als ein Branch- der Yukifamilie sieht.
- Durch die Schwächen im Feld der Jutsubildung, welche in Schwächen angesprochen wird, musste sie dieses ausgleichen. Wie woanders schon erwähnt. Gut ausgleichen war wohl nicht unbedingt in diesem Ausmaß nötig, aber wenn man den Anreiz findet, dann kann man diesen auch gleich richtig ausnutzen und frühere Schwächen solange bearbeiten, bis man dort eine Möglichkeit für eine Stärke findet. So wie sie es jetzt in ihrer Chakrakontrolle ist. Dadurch das sie auf Hindernis gestoßen ist, musste sie diese kompensieren. Und dies eine gute Kontrolle des Chakra ist oft der beste Weg.


Schwächen: Zahlen = Reihenfolge, aber da es etwas unübersichtlich geworden ist, hab ich die Zahl im Text, wenn der Punkt angesprochen wird.
- Gene/Krankheiten(1) - Anfälligkeiten(3) - besondere Umstände beim Ninjutsu formen(2) - Kraft(4) - Waffenkampf(5) -
- Krankheiten und dadurch auch Gene(1) wurden bereits auf Wikipediasche Grundlagen in Besonderheiten angesprochen. Aber ich gehe es nochmal kurz durch(zumindest die mit Auswirkung im Kampf): Waardenburg-Syndrom - Angeboren(bei ihr erst mit 18 ausgebrochen), Auswirkung bei ihr Schwerhörigkeit in der Gesichtshälfte mit Pigmentstörung(links/weiße Seite) 50% Hörfähigkeit. Vogt-Koyanagi-Harada-Syndrom - Autoimmunreaktion, dadurch tägl Einnahme von Immunsuppressiva, Sehfähigkeit eingeschränkt(links/weiße Seite), leicht verringertes Sehfeld auf der Seite(unwichtig im Kampf), höhere Reizung durch Licht(ca. 30% empfindlicher. Dadurch auch gegen bsw. Raiton/Katon Jutsus(Lichtquellen)), Ausbruch zwischen 20-50 Jahren(19 bei Ihr). Durch die starken Veränderungen der beiden Krankheiten und deren direkten Auswirkungen, wurde auch das Zentrale Nervensystem angegriffen(deswegen die Immunsuppresiva(damit es nicht schlimmer wird), (2)wodurch ihr Körper auf unerwartete Art reagiert hat und dies der Grund war, weswegen sie ihre Chakrakontrolle und ihre Einhändigen Fingerzeichen trainiert hat. Aus einem bisher nicht verständlichen Grund(und man weiß nicht wie es sich entwickelt), ist es ihr nicht mehr möglich mit der sichtbar betroffenen Seite(links/weiße Seite) das Mischelement ihrer Familie zu nutzen. Und mit der "urspünglichen" Seite ihres Körpers kann sie keine "ungemischten" Techniken mehr Formen. Daher ist es ihr nur möglich mit der rechten Hand die Hyoutontechniken zu kanalisieren und sie kann nur mit der linken Hand Suiton oder Fuutontechniken formen. Wahrscheinlich wurde durch den Einfluss auf das ZNS und die Veränderung ihrer Körperzellen, einiges in ihrem Körper neu "verkabelt" wodurch manche Enden von Nerven etc ins Leere verlaufen, oder neue Umwege gebildet werden mussten, welche wohl nicht sonderlich gut funktionieren. Elementlose Techniken sind nicht betroffen und manchmal schafft sie es sehr leichte Techniken auf der "falschen" Seite zu formen(E-Rank Techniken). Was für Feinde sobald sie dies merken neue Möglichkeiten ermöglicht. So reicht es einen ihrer Arme zu verletzten um einen großen Teil ihrer Techniken und 1 bis 2 Elemente auszuschalten. So kann jemand der schlecht gegen z.B. Fuuton oder Suiton ist, sich auf ihren "hellen" Arm fixieren und so schneller seine Schwäche negieren, dadurch das es reicht einen Arm unschädlich zu machen, anders als beide Arme wie es bei anderen ist. Auch ist es so auch einfacher auf manche Techniken zu reagieren. Da man weiß welche Elemente genutzt werden, dadurch welche Hand genutzt wird.
(3)Es wurde bereits in Stärken angesprochen. Das sie auf einem Ohr zu 50% taub ist und auf einem Auge ca. 30% Lichtempfindlicher ist. Was auch von einem Gegner genutzt werden kann, oder ihr Möglichkeiten verschließt. Was man als Anfälligkeiten bezeichnen könnte. Und eine eher unwichtige. Sie trinkt nur selten Alkohol und ist daher auf dieses sehr Anfällig. Und sie nimmt Medikamente, weswegen Alkohol und manch andere Mittel verstärkte Auswirkung haben könnten. Oder die Medikamente aussetzen lassen. Möchte jemand das eine Technik auf das einwirkt. Sei es ein Gift, der genannte Alkohol, oder ähnliches. Einfach ansprechen, bin für alles offen und denke es bringt für beide Seiten mehr "neues" in einen Kampf und macht es dadurch einzigartiger und interessanter. Ich sage nicht "kein Atemgift" hat eine Auswirkung oder "nur mit Alkoholbasis". Wenn jemand sagt wieso es wirkten sollte(und es halbwegs sinnvoll klingt), dann gerne. Wieso nicht.
(4)Ich zitiere einfach den Text aus dem Guide, weil es so passend ist: "Eine 165 Zentimeter und 50 Kilogramm schwere junge Dame, mit großer Oberweite und schmalem Körperbau kann Kraft kaum als Stärke aufweisen. Auch dann nicht, wenn ihr schreibt, dass es "niemand erwarten würde", denn das erwartet zu Recht keiner." Auch wenn ihre Oberweite nun nicht so sonderlich groß ist, zumindest nicht für Animeficition. Sie war/ist zwar ein Oi-Nin, aber wie auch bei den Spezialeinsatztruppen anderer Dörfer und den Spezialrängen anderer Ränge, gibt es auch dort Spezialisten. Ihre Einsatzgebiete waren dann doch eher in Verbindung mit ihren Fähigkeiten in Gesang/Tanz und der "körperlichen" Geschicklichkeit. Also näher an die geschichtlich realen Kunoichis und weibl Spione angelegt. Spionage, Sabotage, Kontrolle von Persönlichkeiten, Verführung, Vergiften und solche Dinge. Und denke das(5) erklärt auch ihr Mangel im Waffenkampf, welcher für eine Spezialtruppe eigentlich sehr wichtig sein sollte. Der Kampf mit Nanzetten, oder dem Katana. Auch erwähne ich jetzt Taijutsu, will mir aber keinen zweiten Schwächepunkt erschleichen, dadurch das ich beides getrennt nenne. Also reicht eines. Und beide würden Sinn machen. Aber da sie Ninjutsuka ist und keine Taijutsuka, sollte es auch reichen eines zu nennen. Besonders da es alleine durch ihre Fähigkeiten keine besonderen Gründe geben sollte irgendwas von beidem besonders häufig zu nutzen. Außer sie ist dazu gezwungen, aber sollte ein Kampf daran scheitern, dann hat der andere den Sieg aufjedenfall verdient. Denke ich. Wenn man eine volle Ninjutsunutzerin zwingen kann auf Ninjutsu zu verzichten, dann sollte der andere auch mit einer offensichtlichen Schwäche belohnt werden.

Inventar: TEXT

Spezialausbildung: TEXT


» Datenbank


Biographie: TEXT

Ziele: TEXT

Multiaccount: TEXT

Avatarperson: TEXT

Schreibprobe: TEXT



Nach oben Nach unten
 
[EA][Kiri/Missing][Oinin/Missing] Yuki Runa/Hyouton [UF]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Monsuta Kiri [Dämonin]
» Yuki~kleine Schneeflocke
» L (Lupus) [Stellargeist]
» Yuki Chion (Dragon Slayer des Schnees erste Generation / Mikas Zweitchara)
» Yuki Kohana

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: Charakter-Bereich :: Bewerbungen :: Steckbriefe-
Gehe zu: