Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSo Jan 13, 2019 10:06 am von Yuki Akio

» Alte Stimmen erklingen
Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeMo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeDo Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeDi Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man

Nach unten 
AutorNachricht
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Empty
BeitragThema: Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man   Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSo Dez 02, 2012 1:56 pm

Spoiler:
 

Karg und trostlos, der Wald Wulong, ein Gewirr aus himmelhohen Felsnadeln in der einen Richtung und Ödland in der anderen. An der Grenze beider Areale liegt ein kleiner See. Flammender Himmel, Abendrot. Malerische Kulisse, nicht?



Zuletzt von Yamanaka Epona am So Dez 02, 2012 2:27 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Empty
BeitragThema: Re: Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man   Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSo Dez 02, 2012 2:15 pm

Mit der Kühle des Abends erhob sich ein Luftzug. Pfeifend und säuselnd trieb er durch die Felsnadeln Wulongs. Nicht die einzige Musik. Über die Landschaft hallte eine gar schaurig anzuhörende Eröffnungshymne.
Der Wind zerrte an den Umhängen zweier Gestalten, hoch oben auf einer Felsnadel stehend. Neben den Umhängen trugen sie die klassischen Hüte der Reisbauern, Kragen hoch und Krempen tief ins Gesicht gezogen. Eine der Gestalten spielte auf ihrer Mundharmonika.
Spiel mir das Lied vom Tod
Ein letzter, schriller Pfiff, dann ließ sie ihr Musikinstrument verstummen. Der Ton schwebte noch einen Augenblick über Felsen und Klippen, dann trat Stille ein.
Genug der Worte, könnt ich nun sagen sprach die eine Person, und es war die Stimme einer Frau. Genug des Theory-Crafting. Keine Worte mehr, lasst Taten sprechen.
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, so stehts geschrieben, jep jep bestätigte die andere Gestalt, eindeutig ein Mann.
Wärens nicht wir, ne? Lachen. Honigsüß.
Aye, wärens nicht wir. Lachen. Hart. Fast bellend. Nichts bringt uns zum Schweigen, nichts bringt uns zum Verstummen, nichts lässt uns die Stimme versagen, und niemand hält gegen uns das Letzte Wort!
Ein Mann Gottes sagts, dann kanns nur stimmen.
Die Welt soll lauschen. Hört uns brüllen.
Du und ich auf dem gleichen Schlachtfeld... heiter kanns werden. Bitter wirds werden. Für die anderen.
Und so standen sie und warteten. Der Wind zerrte und heulte.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Empty
BeitragThema: Re: Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man   Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSo Dez 02, 2012 2:28 pm

Wie waren sie nur hier her gekommen? Die Gegend war so trostlos, wie keine andere Gegend, die Yuudai je gesehen hatte. Er hatte sich mit seinem Kameraden auf einer anderen Felsspitze eingefunden und sich umgesehen. Er war in seiner ANBU-Kleidung hier angetreten. Sein Geselle, NieR, sah zu ihm hinüber. “Wieso waren wir noch gleich hier, Yuudai-san?“, fragte der Mann mit der Sonnenbrille und sah zu seinem Kameraden.
“Weil uns jemand gemeinsam hierher geschickt hat, zu beweisen, dass wir stark sind…“
Stille trat ein und die Beiden sahen zu ihren Kontrahenten. Sie trugen einheitliche Umhänge und Reishüte. NieR und Yuudai hingegen hatten nichts, was sie äußerlich zusammen passen lies, außer vielleicht, dass sie beide eindeutig männlich waren. NieR rollte mit den Schultern und nickte den Beiden gestalten zu, als das Mundharmonika-Spiel zu Ende war. “Können wir anfangen? Ich hab noch einen Auftrag zu erledigen und wollte mich vorher noch ein wenig frisch machen.“ Yuudai sah zu NieR und musste unter seiner Maske schmunzeln, verborgen für jede anwesende Person, außer sich selbst. Er selbst hatte auch nicht viel Motivation mehrere Stunden oder Tage hier zu verbringen.
“Arrive,
Raise hell,
Leave!“

Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Empty
BeitragThema: Re: Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man   Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSo Dez 02, 2012 2:47 pm

Epona lachte leise. Die zwei sind wortkarg, glaube ich. Sie wandte sich eindeutig an ihren Kameraden, doch als sie den Reishut in den Nacken kippte, blickten ihre hellblauen Augen stracks geradeaus. Frisch machen, das ist was für kleine Mädchen, die ihren Teddybären zur Teeparty einladen. Sie öffnete den Mantel, schlug ihn auf. Darunter trug sie schwarze Stiefel und kurze Hose, ein hochgeschlossenes, ärmelloses und trotzdem keine Formen wirklich verbergendes Oberteil und überlange Ärmelstulpen. An ihren Hüften hing je eine kleine Kürbisflasche, nebst der üblichen Gürteltasche.
Jep jep, so stehts geschrieben. Auch Tarotachi Penpachi lüftete seinen Hut, und seine Glatze reflektierte die letzten Sonnenstrahlen aus Westen. Er schlug den Mantel beiseite und offenbarte deutlich weniger Ausrüstung; lediglich eine einfache Schriftrolle hing an seinem Gürtel, fleckig und... blutig? Doch wenn sie drum bitten? Für schnelle Hiebe bin ich gut zu haben.
Kerle giftete Epona. Es darf ruhig länger gehen. Sie hob die Arme, verschränkte sie vor der Brust unter den Ärmelstulpen, als nehme sie eine vornehmere Haltung ein. Aber gut, zugestimmt. Falls sie kein Stehvermögen haben, gehörts gleich abgeschnitten, zack und weg.
Bei welchem Thema sind wir noch gleich?
Eins, von dem du nichts verstehst.
Und du viel zu viel.
Nun bin ich doch wirklich neugierig, bei welchem Thema du bist... Egal! Epona betätigte die Siegelbandagen unter ihren Ärmelstulpen; in einer rasanten Bewegung öffnete sie ihre Haltung und schickte je fünf Shuriken für jeden Gegner auf die Reise, in einer hübsch gefächerten Formation. Brechen der Anspannung!
Ein Standartzug. Nichts eröffnete einen Shinobi-Kampf besser als ein fröhlicher Satz schimmernder Wurfgeschosse.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Empty
BeitragThema: Re: Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man   Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSo Dez 02, 2012 4:19 pm

Die Kontrahenten eröffneten also jetzt den Kampf und die Frau warf mit 5 Kunai nach ihnen. Yuudai aktivierte unter der Maske sein Sharingan und sah die exakte Flugbahn der Shuriken und zückte einen Kunai, mit welchem er in rascher Reihenfolge die Shuriken aus der Luft pflückte und sie klappernd vor ihm zu Boden fielen. Gleichzeitig ging NieR ein wenig in die Knie. Als er sich aus der Hocke abdrückte, sprang er auf die nächste Felsspitze und der Boden an der Absprungstelle war leicht gesplittert, nicht so, dass es den Kontrahenten auffiele, aber Yuudai fiel es auf.
“Der gute Mann scheint es aber wirklich eilig zu haben… wollen wir ihm mal in Nichts nachstehen!“, sagte Yuudai. Er sammelte die Shuriken der Frau ein und sprang seinerseits auf die nächste Felsnadel und formte Fingerzeichen.
“Hôsenka no Jutsu!“
Die Luft war quasi entzündet und flammende Shuriken sausten auf die beiden Gegner zu. NieR landete derweilen auf der gleichen Felsspitze, wie die Kontrahenten, allerdings nicht in Schussbahn der Shuriken und wartete auf die nächste Bewegung.
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Empty
BeitragThema: Re: Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man   Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSo Dez 02, 2012 5:06 pm

Feuer und Eisen, welch eine Augenweide. Auch wenn das stählerne Glänzen in den blakenden Flammen noch kaum zu sehen war. Gleichwohl, Epona nahm sich nicht wirklich viel Zeit, die heiße Geschosssalve zu betrachten. Stattdessen sagte sie nur: Block. Wie es sich für eine Dame gehörte, machte sie sich, mal vom Shuriken-Wurf, nicht groß die Hände schmutzig, solang es um die Eröffnung ging. Taro dagegen umso mehr.
JaWOLL! Sein Griff ging zur Schriftrolle.
Housenka traf die Felsspitze, Feuer flammte hoch, als es auf Widerstand traf. Eponas Stimme war für die Gegner vermutlich nicht wirklich gut zu hören über das Rauschen des Brandes, und wenn doch, wen störte es. Der Kopf ihrer Felsnadel wurde von Rauch und Funken umtost.
Weißt du, Taro. Manche Leute würden sagen, dass sie dich sehr früh zum Zeigen deines Trumpfes gebracht haben.
Trumpf! Hoh. Ein Trumpf klingt edel, klingt hoch, klingt wichtig auch! Mein Handwerkszeug edel zu nennen, das wär zuviel! Aus dem sich lichtenden Rauch heraus schoss eine Naginata, ganz aus Eisen, senkrecht in die Luft, und an ihrem Ende hing eine Kette, und daran hing ein mannshoher Axtkopf, und daran wieder eine Kette! Und daran hing ein Beil, und daran hing Taro, der seinen Umhang fortgeworfen hatte. YOAAAAAAAA! Eine Libelle von hundert folgt ihrem Schicksal
und endet nicht als totes Ding im Teich!
Sie schaut zu den Wolken...

Der Schwung, mit dem die Naginata nach oben geworfen worden war, war groß. Stark genug, um die ganze riesige Waffe hochzuwuchten. An dem Axtblatt waren Ruß und Rauch zu sehen, wo er die Feuerbälle pariert hatte. Nun schwang der Mönch seine Waffe in weitem Bogen nach unten.
... und steigt als Drache zum Himmel auf!
Die Naginata schlug ein, in die Felsnadel, auf der sie selbst standen, und brachte Gestein zum Platzen. Die Säule kippte wie ein gefällter Baum, und sie kippte in Richtung NieR.
Und los. Epona sprang zuerst. Taro folgte ihr eine Sekunde später. Unter seinem Absprung platzte der Boden, und vielleicht konnte dies sogar jemand sehen. Die Kunoichi und der Mönch flogen Seit an Seit bis zur nächsten Felsnadel, die zwischen ihnen und NieR lag, und die Blonde hielt sich stets bereit für Fingerzeichen. Sie war schnell damit, beneidenswert schnell, doch noch tat sie nichts weiter.
Taro dagegen schon. Im Sprung riss er sein überdimensionales Nunchaku hoch, wechselte den Griff vom Beil zum Axtkopf, als er an ihm vorbeikam, und schleuderte die Naginata gegen die Felsspitze, auf der NieR stand. YAA!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Empty
BeitragThema: Re: Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man   Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSo Dez 02, 2012 5:30 pm

Yuudai war noch nirgends angekommen, da sah er die riesige Waffe in der Hand des Glatzkopfes und auch, wie sie nach unten krachte, die Felsnadel zum Bersten brachte. Die Nadel kippte, in Richtung von NieR, aber Yuudai machte sich keine Sorgen um den Kopfgeldjäger. Yuudai kam auf einer Nadel auf und sprang nun in direkte Richtung von der Frau und zückte dabei sein Nodachi von seinem Rücken. Die 1,50m große Klinge war wirklich beeindruckend anzusehen und sie fuhr während des Sprunges durch die Luft. Die vorher zerbrochene Säule krachte laut gegen eine Zweite, welche gefährlich wackelte und auf denen die Frau und der Glatzkopf stand. Yuudai landete auf ihr und schlug nach der Frau. “Tut mir leid, holde Frau…“, sagte er mit emotionsloser Stimme und Zeitgleich sprang NieR von seiner Säule auf den Glatzkopf zu, als dieser gerade seine Säule zerbrach. Sein Anzug begann laut zu surren und das Raitonchakra durchflutete ihn. Der folgende Schlag würde den Felsen unter ihnen zum Bersten bringen, ob jedoch effektiver oder heftiger als der Angriff des Glatzkopfes, konnte NieR nicht sagen und es kümmerte ihn auch nicht zwanghaft. Früher oder später würde der Kerl einen direkten Angriff wagen und dann würde NieR explodieren und zeigen, was wahre Stärke war. Nicht auf Waffen bezogen. Das konnte er schon nicht von seinem Teamkollegen gut heißen, vor allem weil er eine Frau angriff, aber sie hatten keine Wahl. Seine Faust flog durch die Luft und sah vollkommen ungefährlich aus, aber das Gegenteil war der Fall.
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Empty
BeitragThema: Re: Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man   Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSo Dez 02, 2012 6:05 pm

Epona behielt, an der Seite ihres Kameraden, den Maskierten im Blick, der sich just in diesem Moment an die Verfolgung begab. Da schau her dachte sie. Kein Nin-Support? Scheinbar nicht. Stattdessen sprang er stracks in ihre Richtung, die Hand am Schwert. Eponas Finger zuckten, schlossen die Fingerzeichen. Kontakt. Chakra fuhr durch ihre Beine in die Fußsohlen. Fuuton.
In diesem Moment schlug die Naginata ein; NieR flog durch die Luft. Und auch Taro bediente sich der dezent militärischen Ausdrucksweise, wann immer die Sache sich in den Nahkampf bewegte. Kontakt!
Dann das! Eponas Füße gingen hoch, sie hüpfte förmlich in die Horizontale, während der Maskierte und auch der Rüstungsträger fast auf ihrer Plattform landeten. Fuuton: Furoto no jutsu! Ein Schuss aus Wind raste aus ihren Fußsohlen heraus, schleuderte sie rückwärts gegen Taro und kippte sie beide über den Rand der Plattform.
Es ging abwärts. Doch nicht sonderlich lang, denn Taro hielt nach wie vor seine Waffe fest. Die Naginata hatte sich in der Felsspitze verkeilt, und dies sorgte dafür, dass es erst nach unten und dann plötzlich zur Seite ging. Wie an einer Liane schwangen sie an der Felsnadel vorbei - alle beide, denn Epona hatte ihre Finger fest in Taros Gewand verkrallt. SCH***E!
YOOOOOAAAAAHAAAAAHAAAAAAAA!!!!
Und aufwärts, wie ein Pendel. Die Naginata löste sich, und so flogen sie, landeten schliddernd auf einem weiter entfernten Felsplateau. Und atmeten einmal tief durch. Was meinst du? Behaupten wir, das wär geplant gewesen?
Was? Taro schaute überrascht. Wars nicht? Als du mich anrempeltest? Ohne hinzuschauen, wich er dem Axtblatt aus und fing die Naginata auf, die nun auch ihren Höhenflug beendet hatten.
Epona blinzelte. Doch. Doch, wars. Ihr Blick wanderte zu ihren Feinden, wo sanft eine Staubwolke von NieRs Zerstörungskraft kündete. Der Kerl in der Rüstung. Der...
Gehört mir erwiderte Taro sofort. Er grinste wild und hart.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Empty
BeitragThema: Re: Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man   Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeDo Dez 06, 2012 6:05 pm

Nachdem Yuudai‘s Schwertangriff ins Leere gegangen war und NieR’s Angriff die Platte zum Zerbrechen brachte, sah Yuudai, wie seine beiden Kontrahenten einen Abgang machten und an der Steinnadel entlang glitten und nutzten die Waffe des Glatzkopfes als Liane. NieR grinste und sah die verkeilte Waffe an. So konnte er arbeiten. Doch noch bevor er sie ergreifen konnte, standen die Frau und der Glatzkopf auf einer neuen Platte und NieR und Yuudai hechteten hinterher. Ohne groß zu zögern verwickelte NieR den Axtschwinger in einen direkten Nahkampf und versuchte eine Closethline einzusetzen, während Yuudai die Hände zusammenschlug, als würde er ein Ninjutsu benutzen und aktivierte eigentlich ein Genjutsu. Sein Schwert hatte er zuvor in den Boden vor der Kunochi geworfen, damit es ihn nicht behinderte und außerdem würde sie dadurch abgelenkt sein, vom eigentlichen Angriff. “Chimei-tekina jimen no Jutsu!“
Aus dem Boden um Epona und nur für diese sichtbar, brachen Skeletarme und packten ihre Fußgelenke und versuchten sie zu Boden zu ziehen. Der Axtschwinger würde davon vermutlich recht wenig mitbekommen, da er mit NieR verwickelt war und bereits eine kleine Unaufmerksamkeit den Verlust seiner Waffe oder seines Kopfes bedeuten konnte. “Schöne Axt, Glatzkopf!“, sagte NieR und führte gerade einen harten Kinnhaken durch, welcher in der Lage wäre einen mit nur diesem einen Schlag einen Schädelbasisbruch hervorzurufen.
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Empty
BeitragThema: Re: Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man   Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitimeSo Dez 09, 2012 11:32 am

Ich will nichts von diesem Pseudo-Ehrenkodex hören zischte Epona ihrem Partner noch zu, als dieser dezent andeutete, dass ein Aufteilen in Einzelkämpfe sich doch gar nicht so schlecht machen würde. Wir lassen uns nicht auf sie ein. Weder auf ihre Spielregeln, noch auf ihr Niveau!
In diesem Moment rückte das feindliche Team bereits wieder an, mit einer Menge Tempo machten sie ziemlichen Druck. Der Kunoichi waren die gemäßigteren Kämpfe deutlich lieber; an sich war sie keine Kandidatin für die erste Reihe.
Der Kerl in der Rüstung war der Erste, der auf dem neuen Plateau landete; er kam von Taros Seite aus auf das Duo zu. “Schöne Axt, Glatzkopf!“
Das ist sie wirklich, Vierauge! Taro warf mit Schwung seine Naginata zur Seite; die Kette daran surrte und schleuderte ihm sogleich das damit verbundene Axtblatt in die Hand. Ein gottesfürchtiger Mann ist sich nie zu schade, sein Handwerkszeug zu loben! Er parierte mit der Breitseite den knochenbrecherischen Hieb des Gegners. Der Schwung des Ansturms schob ihn ein wenig zurück, zwang ihn zum Gegenstemmen.

In der Zwischenzeit ging der Maskierte auf Epona los; sein geworfenes Schwert zog kurz ihren Blick auf sich, doch mit Fernkampf hatte sie genug Erfahrung, um die Flugkurve rasch einzuschätzen. Dieses Wurfgeschoss wurde ihr nicht gefährlich. Dass er Fingerzeichen schloss, erhaschte sie daher noch. Im nächsten Moment platzte der Boden auf, skelettierte Klauenhände rasten daraus hervor und ergriffen ihre Fußgelenke, um ihr buchstäblich den Boden unter den Füßen wegzuziehen.
Die Kunoichi kam ins Stolpern bei diesem illusionären Angriff, und im ersten Moment fiel sie auch zu Boden, als habe das Genjutsu voll eingeschlagen. Fingerzeichen schloss sie trotzdem. Doton: Jinun no jutsu! Sie tat es schnell, denn darin war sie gut. Das Chakra schmieden und im Körper bewegen, die Fingerzeichen schließen. Darauf baute ihre Stärke. Damit stieß sie eine dichte Wolke aus Staub aus ihrem Mund, die hoch emporwirbelte und das Plateau förmlich wie eine Grenze teilte: Auf der einen Seite der Maskierte, der auch noch leicht eingenebelt wurde. Auf der anderen Seite Epona, Taro und der Taijutsuka.
Die Wolke bestand nicht aus natürlichem Staub. Es war Chakra in Doton-Form, und somit bildete diese Barriere zugleich auch Sichtschutz vor diversen chakrasehenden Doujutsu, wie etwa dem Sharingan. Auch wenn Epona nicht wußte, dass dieser "Jamming-Effekt" gerade praktisch zum Zuge kommen konnte. Ihr Gegner würde wohl kaum wagen, durch diese Wolke zu platzen, ohne sehen zu können, was ihn auf der anderen Seite erwartete. Noch würde er wohl Ninjutsu hindurchfeuern, da sein Partner nahebei stand und er somit Friendly Fire riskieren würde.
Damit wandte sie sich den Knochenhänden an ihren Fußgelenken zu. Wie süß. Bones make drama, baby. Diese Form von Fesselung war ihr nicht geläufig, doch sie hatte selbst ein ganz ähnliches Genjutsu im Repertoire. Der Gedanke lag nicht fern, und so fokussierte sie sich auf ihren Chakrakreislauf, ließ ihren Geist abtauchen in die Windungen und Verstrickungen der Keirakukei ihres Gehirns. Kai.
Genjutsu waren feine Netze, Fallstricke, Puppenfäden. Mancher, der des Lösen dieser Fäden nicht verstand, zerriss und zerfledderte sie einfach durch einen scharfen Schmerz. Epona dagegen wußte das Kunstwerk zu schätzen und brach das Genjutsu in vornehmer Weise, indem sie ihren Chakrakreislauf kurz vollends stoppte.
Und dann ließ sie es wieder fließen, kräftig! Mit akrobatischer Leichtigkeit schoss sie wieder in die Höhe, tänzelte rückwärts und brachte sich in die Position, in schrägem Winkel zu Taro und NieR zu stehen. Sie hob die Hand, Ring- und Kleiner Finger geballt, doch Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger abgespreizt. Zeige- und Mittelfinger zielten. Yinton, die geistige Energie, pulsierte unsichtbar darin.
Die Türme stehn Remi, das Pferdchen springt und klärt! Epona knickte den Daumen. Beiseite, Meatshield! Kokoro no kajo kaki.
Das Geschoss aus hungrigem Yinton flog. Traf es auf Chakra, würde es das darin enthaltene Yangton vom gegnerischen Yinton abspalten und in der üblichen, bläulichen Flamme aufzüngeln. In diesem Falle hatte Epona nichtmals eine Ahnung, dass ein Treffer auf NieRs Rüstung eine sehr viel herbere Wirkung haben würde als erwartet. Taijutsuka erlahmten kurzzeitig, weil das hungrige Yinton ihnen das Chakra aus dem getroffenen Körperteil riss, doch die Auswirkungen waren nicht so stark wie bei Ninjutsu. NieRs Rüstung allerdings schenkte ihm seine Kräfte durch Chakra.
Ob NieR getroffen werden würde oder sich allein wegen Eponas Geste zum Rückzug bewegen ließ, es spielte keine Rolle. Im einen wie im anderen Fall würde das Kräftemessen von Taro und ihm zusammenbrechen. Entweder stieß Taro ihn wegen plötzlichen Kraftverlustes von sich weg, oder er wich eben aus.
Epona gab einen schrillen Pfiff von sich. Taro! Mir nach! Sie sprang erneut ab, flog hinüber zu einer weiteren Plattform und von dort aus gleich weiter, um weiteren Abstand zwischen sich und die Gegner zu bekommen. Der Mönch folgte ihr.
Dein ewiger Rückzug wird allmählich staubig wie ein altes Buch bemerkte er missgelaunt.
Mir egal! Epona klaute ihm im Sprung fingerfertig die Schriftrolle vom Gürtel, öffnete sie. Her mit der Waffe! Tobidogou! Taro schlug förmlich mit der Waffe nach ihr, doch da es sich um die persönliche Aufbewahrungsrolle des riesenhaften Nunchaku handelte, flitschte die Waffe in die Rolle. Epona ließ sie zuschnappen. Dieser Kampf ist ein Stellungskrieg. Ich bin gewillt, nun die großen Geschütze aufzufahren. Sie grinste leicht. Los. Schmiede dein Chakra!
Sie landeten auf einem Plateau, und Taros grimmige Miene erhellte sich. Euphorisch schlug er seine Hände zur Geste des Gebets zusammen. JAWOLL! Sein Chakra flackerte als Aura hoch, nicht cyanblau, sondern sonnengelb. Und diese Aura blieb sogar erhalten, während das Chakra der Shinobi die Angewohnheit hatte, sich in deren Körper zurückzuziehen. Erstarre in der Pracht des Adlers, edler Vogel am Himmelszelt! Die Kraft ruf ich an, die bleibt und treibt, mein Wort des Heils hallt um die Welt! RAIGO SENJUSATSU!
Die Aura gelben Chakras bildete eine menschenähnliche Form, eine strahlende, teils durchsichtige Gestalt. Sie lächelte gütig in Richtung der Feinde und fächerte ihre zahlreichen Arme wie Sonnenstrahlen aus.


Angewendete Jutsu:

Spoiler:
 

Hinweis:

Sollten die Gegner dazu ansetzen, auf die Plattform zu springen und erneut in Nahkampf zu gehen, wird dieses Jutsu von Taro angewandt, um beide auf Abstand zu halten bzw. noch im Sprung zu stoppen und damit in die Tiefe fallen zu lassen.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Empty
BeitragThema: Re: Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man   Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Gott und Geist vs. Rotauge und Raitai-Man
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: Out-Kämpfe-
Gehe zu: