Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Die neuesten Themen
» Was geht euch durch den Kopf?
Heute um 3:45 pm von Kuroreiki Masao

» [Kana & Hajime] Maybe you SHOULD start asking...
Gestern um 8:16 pm von Inuzuka Hajime

» Küstenabschnitt
Gestern um 7:52 pm von Himura Shiina

» Was hört ihr?
Gestern um 7:17 pm von Himura Shiina

» Rangwünsche
Gestern um 1:42 am von Aranami Shiori

» Rai auf Reisen
Fr Aug 18, 2017 11:06 am von Kuroreiki Masao

» [Änderung] We Rise As We Fall
Mi Aug 16, 2017 8:47 pm von Gast

» Abwesenheiten
Mi Aug 16, 2017 6:05 pm von Fudo Akari

» FAQ - Kleine Fragen-Rudelthread
Mi Aug 16, 2017 12:34 pm von Aranami Shiori

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Kuroreiki Masao
 

Austausch | 
 

 [Event] Stadtmauern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kuroreiki Masao
Mad Scientist / Victim of the Puppet
Mad Scientist / Victim of the Puppet
avatar

Anzahl der Beiträge : 1118
Anmeldedatum : 21.01.13
Alter : 23

Shinobi Akte
Alter: 36 Jahre
Größe: 1,76m
Besonderheit: Resistenz

BeitragThema: [Event] Stadtmauern   Fr Dez 20, 2013 10:47 pm

Alte Stadtmauern? Natürlich, warum nicht! Schaut sie euch doch an! Sehen sie nicht wunderbar aus? So schützend? So... schön? Naja okay, letzteres wohl eher nicht, doch eine Stadt kommt nicht ohne sie aus. Mit einer Breite von fünf Metern ist dieses Exemplar auch anderen ihrer Art im Sinne von Raum und Bewegleichkeit deutlich vorzuziehen.

Startpunkt für Team #1
Achtung: Aussicht eingeschränkt durch Schneesturm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarutobi Ringo

avatar

Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 14.09.13

Shinobi Akte
Alter: 22 Jahre
Größe: 1,60 Meter
Besonderheit: Im Standby unspürbarer Bijuu

BeitragThema: Re: [Event] Stadtmauern   Mo Dez 23, 2013 9:45 pm

Ringo Sarutobi war nicht gerade guter Dinge. Da stand sie nun, einen großen Becher dampfenden Kakaos in den Händen, derweil links und rechts das Aroma von Glühwein aus den Tassen waberte.
So lang ists her, Tarotaro murmelte Daizen Kato, in einen dicken Fellmantel gehüllt, der ihn noch ein winziges Eckchen riesiger wirken ließ. Würde er die Kapuze aufsetzen, würde er aussehen wie ein Yeti. Was braucht es, aufdass zwei alte Kameraden, also ein Mann und sein Betbruder, wieder zusammenfinden? Einen Weihnachtsmarkt.
Ayup. Tarotachi Penpachi stand da, an der inneren Brüstung der Wehrmauer gelehnt wie die beiden anderen auch. Gleichfalls winterlich angetan. Mit einer Pudelmütze auf der Glatze. Barfuß allerdings. Und einem Glühwein-Becher in der Hand. Wann war das letzte Mal, da wir einander mit der jeweiligen Gegenwart beehrten? Die Buße-Reise? Das Training in den Höhlen von kaze no kuni, zusammen mit Meister Teritenshi?
Mag sein, mag sein. Daizen nahm einen tüchtigen Zug und dampfte kurz aus der Nase. Pathetisch starrte er in den wirbelnden Flockensturm, der das Blickfeld in die Weite doch sehr einschränkte. Kommt drauf an, ob noch ein paar Flashbacks rausgekramt werden.
Awww. Tarotachi schwenkte seine Tasse, welche von Ringo, stumm und begehrlich schauend, fast schon feindselig angestarrt wurde. Habe keine Flashbacks. Lebe stets im Hier und Jetzt. Er schwenkte die Tasse so sehr, dass sich ein kleiner Schluck über den Rand verirrte - Ringo fing diesen Schluck geistesgegenwärtig mit ihrem Kakao auf.
Ringo war neidisch, wie üblich. Auf den Glühwein der anderen. Sie wollte auch. Bekam aber nur Kakao. Weil der Glühweinstand ihr nichts Alkoholisches verkaufen wollte. Sie sah nicht volljährig aus. Und Ausweispapiere durfte sie ihm ja nicht zeigen; sie war schließlich Missing. Wobei diese Vorsichtsmaßnahme Blödsinn war; immerhin stand sie hier gerade an der Seite ihres vorschriftsmäßig angeheiterten Hokage.
Hatte auch noch keine Flashbacks sprach sie und nippte am Kakao, als seie er Hochprozentiger.
Armes Kind kam es von links, und eine Riesenpranke pattete ihr blondes Häuptchen.
Armes Kind sprang der andere auf den Zug auf und kippte einen großen Schluck Glühwein in sich hinein. Uah. Hitze der Weihnacht, erfülle meinen Brägen! Ich glaube, ich verehre, ich lege meine Eide ab auf dich, du flüssig Flamm´ aus dem Schnellkochtopf!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Event] Stadtmauern   Mi Dez 25, 2013 6:54 pm

“Ernsthaft. Ich kanns echt nicht fassen, wie ich an sowas wie dich gekommen bin...“ Mit einem Ducken wich Ren dem Glühweinautomaten aus und kümmerte sich um die Überreste der Feuerwurst in seinen Zähnen – Zahnstocher waren schon etwas tolles. Ein Pfeifen entwich seiner Mundhöhle mitsamt eines anerkennenden Blickes, als der andere Blondschopf es doch wirklich schaffte, nun selbst unter einer Last von mehreren Kisten begraben zu werden. Jaaaa... es sah sehr grazil aus, das musste man zugeben. Aber mal ehrlich: Ein jeder kam doch irgendwo auf den Gedanken, dass manche Elemente einer solchen Aufstell-Konstruktion das Gleichgewicht förderten und man diese nicht aus Hinterlist oder sonstigen Rachegelüsten einfach so herausziehen sollte. Naja, das hatte er nun davon. Immerhin roch er nun nach Glühwein – es war wirklich schade um die Flaschen. Der Finger glitt abwesend in seine Nase. “Komm schon, Meister Glühwein-Propper. Erhebe dich wie ein... Okay, Phönix passt nicht. Wobei, mach mal einen auf Flamme. Na komm schon. Das kannst du.“ Wie gebannt blickte der Schwertshinobi auf die Hand, welche sich nun aus dem großen Geröll mit einem heftigen Schnaufen empor hob. Dicht gefolgt von einem männlichen Etwas, das dann allerdings doch mehr krabbelte als wirklich stieg. “....Halte mich doch vor sowas auf....“ Ren hob eine Augenbraue. “Ich? Ich bin nicht dein Babysitter und außerdem bin ich im Aufhalten mal sowas von schlecht. Ernsthaft, das glaubst du gar nicht, wie schlecht ich darin bin.“ Das übertriebene Nicken und dich übertriebene Ernsthaftigkeit waren eindeutig Zeichen dafür, dass der kleinere der beiden den größeren eindeutig nicht wirklich für voll nahm. “Und wer ist nochmal diese Brunhilde?“ “Eine wundervolle Blum--“ “Also ne Topfpflanze.“ “Dafür würdest du nun brennen. Das weißt du, oder?“ Raijin richtete sich zu seiner vollen Größe auf und kickte gestresst einen Kasten Glühwein ins Nirvana – haarscharf an der kleinen Gruppe um Daizen, Penpachi und Ringo dabei. Naja, immerhin erwischte er den... armen... Lieferjungen... im... war das ein Kostüm oder echt? Sich nicht wirklich dem bewusst, was er wieder einmal fabriziert hatte, legte der Tsuki-Jônin den Kopf schief. Dachte nach. Ren drehte sich derweil um. “Jackpot. 100 Punkte. Wunderbar. Moment, hätte ich das nicht sagen sollen? Fühlst du dich nun wieder angegriffen?“ Eine Faust, welche er mit einem Hechtsprung auswich, war die Antwort. Naja... Immerhin steckte er nun in der Fassade des Fachwerkhauses fest. Wahrlich ein massiver Bau.

Out: Sobald im anderen Topic ebenfalls gepostet wurde, kommt auch hier der NPC an^^
Nach oben Nach unten
Kuroreiki Masao
Mad Scientist / Victim of the Puppet
Mad Scientist / Victim of the Puppet
avatar

Anzahl der Beiträge : 1118
Anmeldedatum : 21.01.13
Alter : 23

Shinobi Akte
Alter: 36 Jahre
Größe: 1,76m
Besonderheit: Resistenz

BeitragThema: Re: [Event] Stadtmauern   Fr Dez 27, 2013 6:39 pm

Grinchiger NPC

Vor den Mauern des Dorfes wütete ein Schneesturm, der auch bald selbiges erreichen würde - jedenfalls dachten das jene, welche auf dem Land lebten. Nur wussten sie natürlich nicht, was sich wirklich in eben diesem verbarg. Wussten nichts von den hohen Schneemännern und ihren hölzernen Fußsoldaten, auf welchen wiederum das Weihnachtsgebäck ritt. Es wäre bis auf letzteres wohl ein erschreckender Anblick - mal wirklich: Wer hätte nun keinen Appetit auf Lebkuchenmännchen? Wer mochte sie nicht? Doch wer genau hinsehen würde, würde auf einem der Schneemänner noch die Bewegung einer dunklen Silhouette bemerken. Der Weihnachtshut saß nicht schlecht - genauso wie das Santa-Kostüm -, doch irgendwie... passte es nicht so wirklich, dass man einen Schallplattenspieler, sowie ein Megafon in der Hand hielt. Anstatt eines Sackes mit Geschenken. Nun, dies alles war durch den dichten Ansturm der Flocken gut verborgen, doch bald darauf konnte man deutlich hören, wie eine Musik begann zu spielen.
Die Schneemänner begannen innerhalb des Schneesturms im Takt zu wippen. Man konnte fast ein Grinsen in der kalten Masse erahnen, während die Nussknacker weiterhin in die Vollen traten. Begleitet von dieser Musik schritten sie so auf das Dorf und die Mauer zu - bis der Schneesturm urplötzlich direkt vor eben dieser verschwand. Eine deutliche Armee zeigte und auch, wie ein lautes Lachen erhallte. Das Lachen des Geschöpfs, welches vom Rücken des großen Schneemannes sprang und mit einer eisigen Pranke, welche dem Hyôton zu verdanken war, einen Teil der Mauer einriss. Auf dass die Armee eines Schneekönigs in das Dorf einmarschieren konnte. Allen voran die Schneemänner, welche mit ihren Pranken auf die Individuen auf der Mauer einschlugen - oder es nur versuchten und nicht schafften? Naja, unter Umständen wären die Nussknacker welche mit eisigen Katapulten nun über die Mauer geworfen wurden, ein größeres Problem... KNACK. Passt auf die Nüsse auf.

Erinnerung:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Event] Stadtmauern   

Nach oben Nach unten
 
[Event] Stadtmauern
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Event-Vorschläge
» Pokémon der Film 14: Schwarz - Victini und Reshiram/Weiß - Victini und Zekrom
» Event: Zeichentag #1
» Event - "Rückkehr der Finsternis"
» Deutschland Premiere Mockingjay Part 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: Charakter-Bereich :: Interessantes für Ingame :: Plot & Event-Archiv :: Grinchiges Weihnachtsevent-
Gehe zu: