Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
Tötungsregel Icon_minitimeSo Jan 13, 2019 10:06 am von Yuki Akio

» Alte Stimmen erklingen
Tötungsregel Icon_minitimeMo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
Tötungsregel Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
Tötungsregel Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
Tötungsregel Icon_minitimeDo Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
Tötungsregel Icon_minitimeDi Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
Tötungsregel Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
Tötungsregel Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
Tötungsregel Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 Tötungsregel

Nach unten 
AutorNachricht
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Tötungsregel Empty
BeitragThema: Tötungsregel   Tötungsregel Icon_minitimeDi Jul 10, 2012 1:28 pm

~ Tötungsregel ~

In der Welt der Shinobi ist Töten und Getötetwerden ein ganz natürliches Element des Berufes und ein anerkanntes Risiko, dem man sich tagtäglich aussetzen muss. Nun ist der Verlust eines Charakters, in den man Zeit und Mühe investiert hat, eine sehr unerfreuliche Sache, die man wenn möglich vermeiden sollte. In der Regel wird auch verlangt, dass das Retten seines Charakters absolut möglich ist. Keine Figur sollte beim Betreten einer dunklen Gasse bereits zum Tode verurteilt sein - irgendeine glückliche Fügung des Schicksals wird sie retten können. Vielleicht verletzt, aber lebend.
Natürlich gibt es aber auch eine Abweichung von diesem Prinzip. Diese ist gegeben, wenn sich der Charakter wissentlich in höchste Lebensgefahr begibt, ohne eine Rettungsleine zu haben, die auf seinen Fähigkeiten basiert.
Beispiel:
Ein Taijutsuka tritt einem Ninjutsuka mit dem Youton-Element gegenüber. In einem Lavafeld. Noch darf er ohne Absprache beider Spieler nicht getötet werden. Genauso wenig dürfte sich ein Attentäter in einer dunklen Gasse an einen unvorbereiteten Feind heranschleichen, ihn niederstechen und verlangen, das Opfer seie sofort tot.
Man könnte sagen: Tödliche Aktionen in der "Überraschungsrunde" sind nicht möglich. Das Opfer kann natürlich verletzt werden, aber nicht direkt exekutiert.
Aber wann dann?
Nach einigen Kampfmanövern wird der Taijutsuka erkennen, dass der Ninjutsuka auf dem Lavafeld absoluten Heimvorteil hat und schon durch einfache Tricks den Taijutsuka von Angriffen abhalten kann. Schlimmer noch, es wird im wahrsten Wortsinne brandgefährlich für ihn. Und in der Gasse stellt der Attackierte fest, dass der auf ihn angesetzte Attentäter wesentlich agiler ist und alle Vorteile auf seiner Seite hat. Unterstützung ist nicht zu erwarten. Die Fähigkeiten des Unterlegenen reichen de facto nicht aus, diesen Kampf zu überleben, geschweige denn zu siegen.
Der Charakter sollte nun fliehen. Taktischer Rückzug ist keine Schande, sondern, wie es der Name schon sagt, taktisch. Die Vielfältigkeit der Shinobi-Fähigkeiten wird immer wieder Situationen herbeiführen, bei denen einige Kämpfer eindeutig überlegen sind.
Dem Charakter ist, sobald er oft genug die Chance hatte, diese Unterlegenheit einzusehen, ein Fluchtweg zugesichert. Er kann entkommen, wenn er es will. Vielleicht schwer verwundet, vielleicht mit angeschlagenem Ego, doch lebendig.
Flieht der Taijutsuka trotz zahlreicher Verbrennungen und einer langsam aufkochenden Lavawand im Rücken nicht, sondern gibt stattdessen weiter mit seinem Durchhaltevermögen an und beteuert, den Kopf des andern in den nächsten zehn Sekunden in eine Kloschüssel zu stecken, wird er wohl sterben, wenn der andere es will. Ist der Angegriffene in der dunklen Gasse schwer verletzt, rennt aber trotzdem nicht weg, sondern versucht kämpfend sein Gesicht zu wahren, wird auch er sterben, wenn es der Attentäter will.
Ein Charakter muss sich seinem Können bewusst sein. Überschätzt er sich maßlos und flieht nicht nach angemessener Zeit, so ist der Tod nur folgerichtig, wenn der Überlegene keine Gnade zeigen will.
Vor diesem Prinzip ist kein Rang geschützt; auch Ge-Nin müssen wissen, wann sie aus einem Kampf fliehen müssen. Flucht ist definitiv möglich, doch der Fairness halber sollte man den Rückzug auch bei angemessenem Zeitpunkt antreten. In den ersten Runden ist kein Todesstoß von Erfolg gesegnet, sondern wird allenfalls für schwere Verletzungen sorgen. Hat der Überlegene aber seine Stärke demonstriert, ist auch der Tod möglich.
Nach oben Nach unten
 
Tötungsregel
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: Allgemeines :: Regeln-
Gehe zu: