Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Icon_minitimeSo Jan 13, 2019 10:06 am von Yuki Akio

» Alte Stimmen erklingen
[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Icon_minitimeMo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Icon_minitimeDo Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Icon_minitimeDi Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 [Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Empty
BeitragThema: [Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka   [Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Icon_minitimeFr Jan 11, 2013 6:26 pm

Sarutobi

Ashitaka

Charakter Datenblatt




» Basisinformationen



Bild:


[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Aoba_yamashiro_by_alakazum-d4e4xi4


[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Tumblr_mfynskMdqP1rg3akeo1_500


Aussehen:

Ein klassischer Vertreter der Gattung "Statist", oder auch "Gesicht in der Menge". Nach diesem Kerl dreht sich niemand um. Er ist weder besonders groß, noch besonders klein, hat keinen Model-BMI, ist zugleich aber auch nicht abstoßend hässlich... Ashitaka Sarutobis Haar ist kohlenschwarz und recht kurz, steht in einer Sturmfrisur nach hinten ab und lässt den Jo-Nin wirken, als kümmere er sich nicht groß um sein Erscheinungsbild, aber zu schlampig sieht er auch nicht aus. Wieder Punkte für "Wozu sollte man sich nach dem umdrehen? Nix Interessantes dran, weder im Positiven noch im Negativen.
Markant an Ashitaka ist lediglich seine Sonnenbrille. Insbesondere Schüler von ihm fragen sich des Öfteren, was sich darunter verbirgt - immerhin legt ihr werter Sensei diese Brille nichtmals ab, wenn es dunkelt. Und aus irgendeinem Grund sind Schüler ja sowieso immer neugierig auf das, was ihre Meister vor ihnen verstecken, ne?
Sie verdeckt nichts Weltbewegendes. Lediglich graue, langweilige Augen.

Ashitaka trägt die übliche Shinobi-Kleidung in Form schwarzer Oberbekleidung und Hose. Dazu trägt er die olivgrüne Weste mit Nackenschutz. Seine Füße stecken in den klassischen Sandalen - bei ihm sieht man übrigens, dass ihm linkerfuß der kleine Zeh fehlt.

Unter der Kleidung ist Ashitakas Körper von Narben übersät. Seine rechte Brust trägt ein ausuferndes Feuermal, welches sich vom Schlüsselbein bis zum untersten Rippenbogen zieht. Auf der linken Brust erblickt man eine punktförmige Brandnarbe, wo ein Raiton-Schock durch seinen Körper jagte und sein Herz aussetzen ließ. Der Bauchnabel ist nicht mehr vorhanden; stattdessen liegt dort eine strichförmige Narbe, welche unscheinbar aussieht. Doch dessen Gegenstück liegt auch am Rücken des Jo-Nin; ein Schwertstoß jagte durch ihn hindurch, von vorn bis hinten, und der Austritt erfolgte nur wenige Handbreit von der Wirbelsäule entfernt.
Es gibt noch diverse weitere Narben und Schmisse, welche von einem recht bewegten Leben künden, doch sie alle aufzuzählen, würde ausufern (ihm fehlt auch eine Niere, aber das sieht man ihm ja nicht an). Die prägnantesten Kunstwerke sind beschrieben.

Name: Sarutobi


Vorname: Ashitaka


Alter: 30


Rang: Jo-Nin


Geschlecht: Männlich


Geburtsort: Konohagakure


Aufenthaltsort/Wohnort: Konohagakure


Familie:

Name: Sarutobi Goemon
Alter: 52 Jahre
Rang: Jo-Nin
Status: Lebend
Beschreibung: Ashitakas Vater. Ein Mann wie eine Eiche, sturmfest und erdverwachsen. Er machte seinen Weg vom kleinen Diener bis hinauf zum heldenhaft nach Hause zurückkehrenden Shinobi, der sich durch seine Taten das Recht erwarb, in die führende Herrscherfamilie des Clans einzuheiraten. Er verachtet jede Schwäche und Disziplinlosigkeit, weshalb er sich mit seinem Sohn des Öfteren verkrachte, besonders in den Jugendjahren Ashitakas. Mittlerweile ist das Verhältnis nach wie vor rau, jedoch ruhiger.

Name: Sarutobi Aki
Alter: 53
Rang: ANBU
Status: Lebend
Beschreibung: Ashitakas Mutter. Eine verbitterte, harte Kunoichi, die mit ihrem Ehemann durch alles andere, aber sicherlich nicht innige Liebe verbunden ist. Es war keine Hochzeit der Gefühle, sondern ein Abtragen von Schulden - Goemons Vater rettete Akis Vater einst das Leben, wofür ihm AkiVater (der damalige Clanherr) versprach, seinem Sohn zu Macht und Stand zu verhelfen, sofern dieser sich würdig erweisen sollte.
Klingt kompliziert, aber nach mehrmaligem Lesen steigt man durch.
Aki und Goemon hassen einander nicht bis aufs Blut, doch so etwas wie Zuneigung empfinden sie auch nicht zueinander. Ashitaka erlebte seine Mutter nie als übermäßig empfindsam oder emotional, woher vielleicht seine eigene Gelassenheit herrührt.

Name: Sarutobi Rannja
Alter: 28
Rang: ANBU
Status: Lebend
Beschreibung: Ehefrau Ashitakas. Ironischerweise ist auch ihre Ehe mit Ashitaka, wie im Falle dessen knurriger Elternschaft, arrangiert. Goemon, Ashitakas Vater, war eben ziemlich fleißig darin, sich Lebensschulden zu ergattern.
Rannja ist, im Gegensatz zu ihrem Ehemann, stets hervorstechend im Beruf des Shinobi gewesen. Ihr Diensteifer und Einsatz brachten sie weit nach oben bis in die Ränge der ANBU. Dass die Ehe bereits Kinder hervorbrachte, ist übrigens kein Beweis für Liebe zwischen den beiden, sondern auch nur Ausdruck von Pflichtgefühl: Rannja lässt sich von ihrer werten Schwiegermutter nicht gern nachsagen, sie würde irgendeine ihrer ehelichen Aufgaben vernachlässigen - egal welche!

Name: Sarutobi Akane
Alter: 10
Rang: Akademistin
Status: Lebend
Beschreibung: Tochter Ashitakas und Rannjas. Quietschfidel und im Gegensatz zu ihrem Vater talentiert wie nix auf der Welt. Ihr größter Spaß und Lebensinhalt ist es, ihrem Vater bei der Ausbildung der Ge-Nin zu helfen - etwa, indem sie sich als zu bewachenden Klienten zur Verfügung stellt.

Name: Sarutobi Kohaku
Alter: 7
Rang: Zivilist
Status: Lebend
Beschreibung: Sohn Ashitakas und Rannjas. Weiß auch ohne Akademiebesuch, wie Kibakufuda und Schnüre gefährliche Kombinationen ergeben. Zeichnet verantwortlich für das Loch in der westlichen Küchenwand.


Name: Sarutobi Keiko
Alter: 4
Rang: Nesthocker
Status: Lebend
Beschreibung: Zuletztgeborene Tochter Ashitakas und Rannjas. Auch ziemlich... aufgedreht? Muss ich mehr sagen?



Name: Hatake Tora
Alter: 43
Rang: Jo-Nin
Status: Lebend
Beschreibung: Lehrmeister Ashitakas. Ein Mann, der sich vornahm, eine wirklich große Aufgabe zu stemmen. Und diese verrichtete er, indem er Ashitaka Sarutobi vom Nichtskönner zu einem brauchbaren Shinobi hochpushte. Nichts anderes konnte ihn so sehr erfüllen wie diese Odyssee.

Name: Nara Okami
Alter: 30 Jahre
Rang: Jo-Nin
Status: Lebend
Beschreibung: Ein ehemaliger Teamkamerad aus Ashitakas erstem Ge-Nin-Team. Ashitaka hat er es zu verdanken, durch die Chuu-Nin-Prüfung gerasselt zu sein, was er ihm lange Zeit nicht verzieh. Erst seit der Beförderung Ashitakas zum Jo-Nin wissen sie einander wirklich zu schätzen.

Name: Aburame Susumu
Alter: 28 Jahre
Rang: Jo-Nin
Status: Lebend
Beschreibung: Ein Teamkamerad Ashitakas, welcher mit ihm den zweiten Anlauf der Chuu-Nin-Prüfung wagte. Ein treuer, guter Kerl, der noch heute sehr gern bei den Sarutobis vorbeischaut. Darf als engster Freund Ashitakas betrachtet werden.

Clan: Sarutobi




» Charakterdaten



Auftreten:

~ Bei Ge-Nin:
Den Jüngsten seines Berufsstandes tritt Ashitaka Sarutobi stets mit enormer Festigkeit und Härte auf: Es erscheint fast so, als wolle er mit seiner eisenharten Strenge kompensieren, dass er selbst als Ge-Nin weder die große Leuchte noch ein kleines Arbeitstier war. Er geht recht burschikos an seine Lehrlinge und nimmt sie hart an die Kandarre. Eifer und Durchhaltevermögen erringen seinen Respekt, Nachlässigkeit, Faulheit und dergleichen sorgen bei ihm für rote Ohren, und seine Strafen sind in der Ausbildungsriege fast schon legendär: Baut einer Mist, büßen alle. Konsequent. Und Mistbauen umschließt dabei nicht bloß grobe Fehler (etwa aus Unaufmerksamkeit oder Lustlosigkeit), sondern auch Triezereien untereinander.
Ashitaka verfolgt die Lehre des Anführers, der sich nicht zum Freund seiner Untergebenen macht, sondern sie alle gleichermaßen schlecht behandelt. Er macht sich selbst zum Feindbild, zumindest in der ersten Zeit der Ausbildung, und gibt den Ge-Nin jemanden, den sie hassen können und gegen den sie sich auch verbünden dürfen. Ein Anführer zieht den Unmut der Gruppe auf sich, sodass die Gruppe fest zueinander steht.

Oderint dum metuant. Mögen sie mich hassen, solang sie mich nur fürchten.
Lucius Accius


~ Bei erfahreneren Ge-Nin, Chuu-Nin und Jo-Nin:
Kameraden, die schon länger dabei sind, dürfen sich - sofern sie ihn denn nicht völlig enttäuschen - bereits einer gewissen Wertschätzung des Sarutobi erfreuen. Ashitaka respektiert jeden, der das Grundprinzip von Gruppendynamik und Disziplin verfolgt, und verliert im Kreise dieser Personen viel von seinem knurrigen Gesichtsausdruck. Hier gibt er sich deutlich gelassener, wenn auch nicht wirklich offener, wenn es um Smalltalk geht. Kleine Späße lässt er nun durchaus durchgehen, solang diese nicht in bösen Folgen gipfeln.
Disziplinlose oder großmäulige Shinobi allerdings kann er auf den Tod nicht ab. Zieht jemand von diesen Kandidaten seinen Unmut auf sich, muss man nicht unbedingt mit fiesen Kniekehlentritten rechnen, doch wehe dem, der nicht hält, was seine große Klappe verspricht. Immerhin ist es in aller Regel Ashitaka, der den Job des Berichterstatters übernimmt...

~ Bei Kunden:
Ashitaka pflegt ein treues und loyales Verhältnis zu seinen Kunden. Wer ihn anheuert, kann damit rechnen, dass jegliche Mission ohne großes Murren angenommen und ausgeführt wird, so wie es sich für einen bezahlten Shinobi eben gehört. Der Jo-Nin stellt persönliche Bedenken oder Antipathien gegenüber dem Kunden völlig zurück, und dasselbe verlangt er auch von seinem Team. Wer sich gegenüber Kunden nicht im Griff hat, sollte den Beruf wechseln.

~ Bei Gegnern:
Kalt, distanziert, ruhig und mit fast schon ausgesuchter Höflichkeit tritt Ashitaka seinen Feinden gegenüber. Für ihn ist jeder konkurrierende Shinobi kein hassenswerter Erzfeind, sondern ein simples Hindernis, welches keinerlei negative Gefühle in ihm weckt. In der Hitze des Gefechts mag auch ihm ab und an ein provokanter Spruch entfleuchen oder setzt er zu einer anstachelnden Rede an, doch niemals mit dem Hintergedanken, die Mordabsichten des Gegners persönlich zu nehmen.
In diesem Falle erwartet Ashitaka allerdings auch keine Gnade, und so gewährt er sie selbst meist auch nicht.

Persönlichkeit:

Ashitakas Persönlichkeit wird durch eine Eigenschaft bestimmt, welche auf den ersten Blick absolut seltsam anmutet: Mitgefühl. Man sollte es jedoch nicht verwechseln mit Mitleid. Ashitaka ist in der Tat höchst empathisch und widmet sich seiner Umgebung und anderen Personen mit wesentlich mehr Interesse, als man an seiner unbewegten Miene zutrauen möchte. Er ist in keinster Weise egoistisch und reagiert stets auf seine Gegenüber. Selbst mit seinen Feinden fühlt er mit; stets ist er bemüht, nachzuvollziehen, warum jemand handelt, wie er eben handelt. Grundloses Verhalten gibt es seiner Meinung nach nicht.
Sein zweiter, persönlicher Aspekt sorgt jedoch dafür, dass Ashitaka keineswegs mitfühlend erscheint: Es ist sein Pflichtgefühl, welches ihn zu einem harten, zähen und verschlossen wirkenden Charakter macht. Er geht nicht auf das Jammern erschöpfter Ge-Nin ein und wirkt dadurch grausam und gemein; er bewahrt sich stets eine kalte Distanz und erscheint dadurch eigenbrötlerisch und ignorant. Er nimmt seine Umwelt wahr, geht jedoch nicht aktiv auf sie ein, da er der festen Überzeugung ist, sich diese Freiheiten nicht nehmen zu dürfen.
Ashitaka Sarutobi ist ein klassischer Anführer. Er versteht seine Kameraden, doch es ist nicht an ihm, auf diese Gefühle einzugehen. Er führt keine tiefschürfenden Gespräche mit ihnen, sondern fordert sie schlicht auf, die Zähne zusammenzubeißen und ihren Dienst zu erfüllen.
Er ist nicht unbedingt humorlos; er lacht bloß nicht. Etwas wie schallendes Gelächter würde definitiv nicht zu dem gemäßigten, zurückhaltenden Wesen dieses Mannes passen, und er ist absolut perfekt in der Disziplin, sich seine Würde zu bewahren - als Würde sieht er es zumindest an. Ashitaka macht selbst allerdings auch keine Witze.


Vorlieben:

~ Untergebene Dreck fressen lassen
Seien wir ehrlich, das erwartet man doch hier, ne? Ashitaka mag ja nicht unbedingt ein Sadist sein, aber wenn sich ihm die Chance bietet, kleine freche Gören durch die Mangel zu drehen, so ist ihm das nur recht. Und wenn es auch für Zartbesaitete ungerecht erscheinen mag - Ashitaka trichtert lieber zuviel Disziplin ein als zuwenig. Samthandschuhe ade, hier kommt die Fliegenklatsche!

~ Erfolg
Ein Mann, der für seinen Beruf lebt, liebt es natürlich auch, zu gewinnen. Erfolge zu verzeichnet, macht ihn stolz auf ich und auch auf seine Truppe.

~ Herausforderungen
Nun ja, siehe Erfolg. Je höher die Herausforderung, umso süßer der Erfolg. Ashitaka misst sich schließlich nicht allein an der Statistik abgearbeiteter Dienste, sondern vor allem an den Schwierigkeiten, die seine Truppe und er überwinden konnten. Durch seine Neigung, Herausforderungen regelrecht zu suchen, gerät er mit seinen Ge-Nin gern auch mal in Konfrontationen, denen sie nicht auf den ersten Blick gewachsen sind...

~ Disziplin
Siehe das Dreckfressenlassen. Disziplin ist ein Lebensretter. Disziplin bewahrt einen kühlen Kopf in heißen Situationen. Disziplin bewahrt die Moral vor dem Absturz.

~ Kaffee und Ziegenmilch
Eine reine Geschmackssache. Die Getränke sind stets getrennt einzunehmen, bitte niemals vermischt. Wer sie zusammenschüttet, ruiniert die Laune des Sensei und macht sich selbst einige sehr, sehr dreckige Stunden im Matsch.


Abneigungen:

~ Grinsebacken, die nichts ernst nehmen
Was gibts zu lachen? Hab ich was im Gesicht? Findest du irgendetwas daran lustig? Auf den Boden, wenn ich bitten darf, und lache dabei bitte weiter. Dreißig Liegestützen ab jetzt, und GRINS BITTE WEITER!

~ Niederlagen
Nur wenig triezt Ashitaka so sehr wie eine versaute Mission. Als Untergebener wird man zwar nicht sofort rund gemacht, doch man sollte den Chef besser nicht unnötig oft darauf ansprechen. Hat man als Untergebener die Mission allerdings aus ziemlich blöden Gründen in den Sand gesetzt, so ist erst recht Schweigen angeraten. Jedes falsche Wort führt zum Dreckfressen. Da sind wir auch durchaus nachtragend...

~ Alkohol
Alkohol untergräbt Disziplin und macht planlos. Bleib mir vom Hals damit. Wirt, eine Milch bitte.

~ Seine häufigen Krankenhausaufenthalte
Es ist äußerst nervig, ewig ausgebremst zu werden. Ashitaka gewöhnte sich zwar recht schnell an die Gerüche der Sterilität und den vergleichsweise spülwässerigen Kaffee, doch besonders gern ist er hier nicht.

~ Eichhörnchen
Wir hassen sie alle. Und sie hassen uns. Warum? Das weiß doch jeder.
>Kleiner Flashback in Ashis Vergangenheit:
Klein Ashi steht im Wald und pinkelt in die Büsche. Spaßeshalber ruft einer seiner Teamkameraden: "Oh nein, ein Eichhörnchen! Es kommt auf dich zu! Und es sammelt Nüsse!!!"<
Ja, genau deswegen hassen wir sie. Das ewige und einzig wirklich nennenswerte Geheimnis um diesen Charakter ist damit endlich gelüftet.


Besonderheiten: /




» Fähigkeitsdaten



Chakraelement: Katon, Fuuton


Stärken:

~ Anführertalent (Teamkampf)
Wenn es etwas gibt, was diesem Mann innewohnt, dann ist dies die Fähigkeit, seine Untergebenen aufzubauen. Ganz klar, Frischlinge erklären ihn gern zum Arschloch des Monats, doch wenn es hart auf hart geht und die Lage brenzlig wird, bewahrt dieser Kerl stets einen kühlen Kopf, fokussiert auf die Situation und die Rettung Selbiger. Er ist durch ebendiese Art fähig, seine Truppe zu motivieren und anzuleiten, das Beste aus sich herauszuholen. Indem er sich selbst als Kämpfer zumeist aus der Gleichung streicht oder lediglich Unterstützung betreibt, sorgt er für zusätzlichen Schub: Er legt ganz deutlich dar, dass er selbst nicht der Stärkste am Platze ist. Und er stellt klar heraus, dass er sich auf seine Leute verlässt! Trotz seiner nicht gerade hervorstechenden Kampfeigenschaften ist er in keinem Moment ein Feigling, und er signalisiert stets: Tut was ich euch sage, und tut es mit vollem Einsatz!

~ Chakrakontrolle
Wer einen geringen Chakrapool hat, muss in der Disziplin der Kontrolle umso mehr glänzen, um ein halbwegs fähiger Shinobi zu werden. Ashitaka beherrscht seine Energien auf meisterhaftem Niveau, schmiedet ohne Verschwendung und gebraucht sie zielsicher im ganzen Körper. Auf diese Weise kann er zwar trotzdem nicht mit hübsch großen Künsten um sich werfen, doch die Türen zu den kleinen, feinen Tricks der Ninjutsu stehen ihm dennoch offen.

~ Reaktionsgeschwindigkeit
Auf eine Aktion folgt stets auch eine Reaktion, und Letztere erfolgt im Falle von Ashitaka in ausgesprochen hoher Geschwindigkeit. Dabei geht es zu einem gewissen Grad zwar auch um den Waffenkampf (der bei ihm im Mittelmaß liegt), doch umso mehr liegt sein Reaktionsvermögen auf der Situation an sich. Es fällt ihm leicht, auf Überraschungsaktionen zu reagieren, Schadensbegrenzung betreibt er selbst in höchster Konzentration und seine Pläne sind stets so ausgerichtet, dass sie rasch angepasst werden können - und es auch werden.

~ Ausgekocht und abgebrüht
Psychologische Kriegsführung beißt bei Ashitaka auf Granit. Es ist äußerst schwer, ihn etwa mit grausigen Bildern seiner dahingemetzelten Familie oder niedergeschlachteter Teamkameraden zu verängstigen oder aus der Fassung zu bringen - zumindest genügt es nicht, ihm diese Bilder einfach und stupide an den Kopf zu werfen; man sollte sich schon etwas einfallen lassen, warum diese Bilder ihn beunruhigen sollten. Ein einfaches Genjutsu, welches ihm diese Gedanken in den Kopf pflanzt, genügt nicht für einen emotionalen Genickbruch.
Genausowenig kann man ihn mit meterhohen Leichenbergen schockieren; natürlich empfindet er solcherlei Dinge als grausam und bestialisch, doch um ihn aus der Ruhe zu bringen, muss man sich schon etwas mehr einfallen lassen. Sein Fokus liegt stets verankert auf der Erfüllung seiner Aufgabe.

~ Enorme Zähigkeit und Nehmerqualitäten
Er wurde geschlagen und getreten, gebissen und aus großer Höhe fallen gelassen, mit Keulen niedergeschlagen und von Klingen durchbohrt. Katon verbrannte seine Haut, Suiton ertränkte ihn fast, Raiton verpasste ihm einen Herzstillstand, Doton nahm ihn knochenbrechend in die Mangel und Fuuton fegte ihn durch Baumstämme hindurch. Kuchiyose machten ihn mit ihrer Magensäure bekannt, mehrmals lagen seine Arme in Schlingen und ging er auf Krücken. Dieser Mann weiß, wie sich Schmerz anfühlt. Und sein Körper ist mittlerweile, durch alle erlittenen Torturen hindurch, stärker geworden. Seine Knochen brechen weniger leicht, Schmerz treibt ihn nur in exzessiver Weise in die Bewusstlosigkeit, und Gifte wirken nur noch halb so schnell und halb so stark bei ihm. Letzteres ergibt sich aus einem Immunisierungsprogramm (das tägliche Schlucken kleinster Giftmengen), welches der Iryo-Nin seines Vertrauens ihm verordnete - und angeblich spielt auch seine Vorliebe für Ziegenmilch in positiver Weise in seine Giftresistenz hinein (die sich auch auf Krankheiten und dergleichen auswirkt).

~ Ausdauer
Es wäre äußerst peinlich, könnte ein Ausbilder nicht mit seinen Untergebenen mithalten oder würde gar während des Dauerlaufs zusammenklappen und von seinen Schülern getragen werden, nicht? Ashitaka gehört vielleicht nicht zu den großen Kampfbestien des Dorfes und baut auf seiner Kondition auch keine wirklichen Taktiken auf. Dennoch hält er seinen Körper fit und stark, um seinen Schülern stets ein Vorbild sein zu können.

~ Genjutsu auflösen
Diese Stärke ergibt sich aus Intelligenz, Chakrakontrolle und emotionaler Abgebrühtheit. Eine Notwendigkeit, die er sich aus demselben Grunde antrainierte wie seine Ausdauer: Es wäre wahrlich hochnotpeinlich, wenn er sich den Genjutsu seiner Schüler immer nur entziehen könnte, wenn er sich dafür ein Kunai ins Bein jagt. Narben hat er bereits mehr als genug.

~ Fuin
Immerhin eine Jutsusparte, in der er talentiert ist! Sein letzter Sensei Tora Hatake gebrauchte die Fuin, um Ashitaka eine bessere Chakrakontrolle zu vermitteln - außerdem verlangt Fuin eine Menge theoretischer Arbeit, und hey, während diverser Krankenhausaufenthalte hatte Ashitaka nun wirklich mehr als genug Zeit, sich diesem Studium zu widmen. Ihn faszinieren die Formeln und Zeichenketten, die subtilen Anwendungen. Nicht zu vergessen die nötige Vorbereitung und all das, was er so gern tut...

Schwächen:

~ Genjutsu ausführen
Ashitaka Sarutobi beherrscht keine wirklichen Genjutsu, höchstens ein paar winzige Tricks hat er sich auf diesem Gebiet erarbeitet, die in Kampfsituationen nichtmals einen Chuu-Nin wirklich zum Narren halten können. Lange Täuschungen sind nicht seine Sache, jedenfalls nicht durch Illusionen. Zwar hat er die Grundvoraussetzungen zum Genjutsu und wirkt ab und an kleine Tricks, doch hätte er sich dieser Kunst wohl schon etwas länger verschreiben sollen. Nun hat er es als zwecklos akzeptiert, sich da noch ranzutobben.

~ Taijutsu
Er war mal besser darin, mit seinen Kameraden zu ringen und wilde Schlagkombinationen auszutauschen. Mittlerweile aber hat er ein paar Verletzungen zuviel erlitten, um noch gelenkig genug für diese Art von Kampf zu sein. Er ist sich vollauf bewusst, dass er nicht mehr über seine volle körperliche Geschicklichkeit verfügt, und so hat er es auch aufgegeben, sich durch die Taijutsu-Stile zu quälen. Waffenkampf mit Kunai ist noch drin, das beansprucht seinen Körper weniger. Doch die Überlegenheit im waffenlosen Nahkampf ist für ihn vorbei.

~ Dezente Verschleißerscheinungen
Als Ge-Nin bissen ihn die Hunde, als Chuu-Nin verdroschen ihn die Räuberhorden, als Jo-Nin schmetterten ihn feindliche Shinobi in Wände aus Backstein: Im Aussehen werden seine zahlreichen "Gebrechen" aufgezählt. All diese Verletzungen vermindern Ashitakas Beweglichkeit und Leistungskraft. Er ist keine besonders kampfstarke Bestie und steckte besonders in der Chuu-Nin-Zeit mehr ein als mancher Kamerad.

~ Körperkraft
Ashitaka trägt keine Muskelpakete spazieren. Zwar ist er relativ drahtig gebaut und kann seine kurzgeratenen Untergebenen auch mit Schmackes in den Einsatz werfen. Wenn es jedoch um echten Kraftvergleich im Kampfe geht, zieht er definitiv den Kürzeren.


~ Kein Kampfspezi (bezogen aufs Einzel-Duell)
Ashitaka Sarutobi wird niemanden besonders überraschen. Seine Künste sind des öfteren zwar praktisch, doch für Einzel-Duelle Aug in Aug sind sie sicherlich nicht so praktisch wie das, was echte Kampfspezis entwickeln. Ashitaka ist infolgedessen auch nicht wirklich darauf versessen, sich im Einzelkampf hervorzutun. Er unterstützt gern und arbeitet aus zweiter Reihe. Mit echten Haudrauf-Helden kann er es nicht wirklich aufnehmen (und er versucht es auch nicht).


Inventar:

In der Hüfttasche / in den Beintaschen:
~ 30 Senbon
~ 20 Shuriken
~ 10 Kunai
~ 25 Kibaku fuda
~ 30 Eisennägel

~ Zwei Zenjouken-Stäbe aus Holz, einer 50 und einer 70 Zentimeter lang. Die Stäbe sind mit diversen Kanji und Fuuin versehen, um für die entsprechenden Jutsu genutzt werden zu können. Zudem besitzen sie jeweils eine Schlaufe, um am Handgelenk befestigt werden zu können.

~ 5 Rauchbomben
~ 5 Blitzbomben

In den Siegelbandagen:

~ 100 Senbon
~ 70 Shuriken
~ 50 Kunai
~ 10 Rauchbomben
~ 10 Blitzbomben
~ 50 Kibakufuda

In einem Rucksack:

~ Vier Funkgeräte in der praktischen Ausführung für den Hals
~ Thermoskanne mit der Aufschrift "I *herz* Coffein"
~ Proviant für Vier
~ 2 Hyorogan
~ 2 Kotetsugan
~ Ein Knäuel Bindfaden (ca. 50 Meter lang)

~ ein Beutelchen mit 50 Bergkristallen (chakraleitend und -speichernd, kann aber nicht als Energiereserve eingesetzt werden. Einmal gespeichertes Chakra lässt sich nicht wieder extrahieren und dem Körper zuführen).

Spoiler:
 

Spezialausbildung: /




» Datenbank



Biographie:

8 Jahre: Eintritt in die Akademie
11 Jahre: Beförderung zum Ge-Nin
14 Jahre: Versagen in der Chuu-Nin-Prüfung
16 Jahre: Neuer Sensei: Tora Hatake
18 Jahre: Bestehen der Chuu-Nin-Prüfung
19 Jahre: Heirat
20 Jahre: Geburt des ersten Kindes
23 Jahre: Ernennung zum Jo-Nin
23 Jahre: Geburt des zweiten Kindes
26 jahre: Geburt des dritten Kindes
29 Jahre: RPG-Start


Ziele: Missionen angehen und überleben, Ge-Nin heranziehen und ausbilden, Chuu-Nin schleifen.


Multiaccount: Yamanaka Epona, Penpachi Tarotachi


Schreibprobe:

Siehe Yamanaka Epona/ Penpachi Tarotachi


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Empty
BeitragThema: Re: [Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka   [Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Icon_minitimeDo Jan 17, 2013 12:55 pm

Und damit wärn wir wohl bereit.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Empty
BeitragThema: Re: [Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka   [Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Icon_minitimeFr Jan 18, 2013 1:02 am

Hachja ich lag vor lachen aufn Boden beim Lesen.^^

Angenommen zum 1.

Liebe Grüße,
Hikari
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Empty
BeitragThema: Re: [Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka   [Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Icon_minitimeDo Jan 24, 2013 6:02 pm

Sehr schöne Bw, wie man es eben von dir kennt.^^
*Ihre Eichhörnchen beisammen sucht und an sich knuddelt* Die sind doch voll süß *__*
Nur weil sie Nüsse essen Tse~ man muss die ja auch nicht immer baummeln lassen, was Ashi ;D

Angenommen zum Zweiten.

LG Yuki
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Empty
BeitragThema: Re: [Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka   [Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
[Konoha Jo-Nin] Sarutobi Ashitaka
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: Charakter-Bereich :: Angenommene Bewerbungen :: Angenommene NPC-
Gehe zu: