Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Icon_minitimeSo Jan 13, 2019 10:06 am von Yuki Akio

» Alte Stimmen erklingen
Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Icon_minitimeMo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Icon_minitimeDo Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Icon_minitimeDi Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Empty
BeitragThema: Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde   Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Icon_minitimeMo Aug 13, 2012 10:45 pm

Iryōnin

Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde V0ndHjWyfb



D - Rang


Igakugenron (Prinzipien der Medizin)
Element: Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: D
Chakrakosten: Keine
Beschreibung: Die medizinischen Grundlagen werden von einem Mediziner vermittelt oder anderen Sensei, die sich damit auskennen. Gelehrt wird die Herstellung und Verwendung von medizinischem Chakra, sowie Grundlagen des menschlichen und tierischen Körpers.

Code:
[b][color=green]Igakugenron (Prinzipien der Medizin)[/color][/b]
[b]Element:[/b] Keines
[b]Typ: [/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] D
[b]Chakrakosten:[/b] Keine
[b]Beschreibung:[/b] Die medizinischen Grundlagen werden von einem Mediziner vermittelt oder anderen Sensei, die sich damit auskennen. Gelehrt wird die Herstellung und Verwendung von medizinischem Chakra, sowie Grundlagen des menschlichen und tierischen Körpers.

Shinsatsu no Jutsu (ärtzliche Untersuchungstechnik)
Element: Keines
Typ:Ninjutsu
Rang: D
Chakrakosten: E
Beschreibung: Nachdem der Shinobi die Grundlagen gelernt hat, ist er in der Lage einfache Diagnosen zu stellen, indem er dem Patienten zuhört, welche Beschwerden dieser hat. Zusätzlich kann das medizinische Chakra dazu verwendet werden wie eine Art Scanner, den Körper abzutasten und Aufschluss über Verletzungen oder größere Zusammenhänge liefern. Hierbei gilt, je höher die Chakrakontrolle, desto besser die Diagnose.

Code:
[color=green][b]Shinsatsu no Jutsu (ärtzliche Untersuchungstechnik) [/b][/color]
[b]Element:[/b] Keines
[b]Typ:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] D
[b]Chakrakosten:[/b] E
[b]Beschreibung:[/b] Nachdem der Shinobi die Grundlagen gelernt hat, ist er in der Lage einfache Diagnosen zu stellen, indem er dem Patienten zuhört, welche Beschwerden dieser hat. Zusätzlich kann das medizinische Chakra dazu verwendet werden wie eine Art Scanner, den Körper abzutasten und Aufschluss über Verletzungen oder größere Zusammenhänge liefern. Hierbei gilt, je höher die Chakrakontrolle, desto besser die Diagnose.

Tadare sei no Jutsu
Element: Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: D
Chakrakosten: E
Beschreibung: Mit diesem Jutsu kann man leichte Verletzungen und Kratzer heilen, indedm man die Hände auf den Verletzten legt.

Code:
[b][color=green]Tadare sei no Jutsu[/color][/b]
[b]Element:[/b] Keines
[b]Typ:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] D
[b]Chakrakosten:[/b] E
[b]Beschreibung:[/b] Mit diesem Jutsu kann man leichte Verletzungen und Kratzer heilen, indedm man die Hände auf den Verletzten legt.


C - Rang


Dokunuki no Jutsu (Übersetzung)
Element: Keines
Typ: Nin-Jutsu
Rang: C
Chakrakosten: D
Beschreibung: Mit Hilfe dieses Jutsus kann der Anwender sein Chakra dazu benutzen um fremde Gegenstände aus dem Körper zu entfernen, zum Beispiel Splitter oder Gift. Im geringen Umfang kann es benutzt werden um kleine Wunden zu schließen. Um den Patienten nicht zu verletzen, ist sehr genaues Vorgehen angesagt. Je höher die Chakrakontrolle, desto besser ist die Reinigung, und desto besser kann man einige grundlegende Heilungen durchführen (Wunden schließen, Blutungen stillen etc.).

Code:
[b][color=green]Dokunuki no Jutsu (Übersetzung)[/color][/b]
[b]Element:[/b] Keines
[b]Typ: [/b]Nin-Jutsu
[b]Rang:[/b] C
[b]Chakrakosten:[/b] D
[b]Beschreibung:[/b] Mit Hilfe dieses Jutsus kann der Anwender sein Chakra dazu benutzen um fremde Gegenstände aus dem Körper zu entfernen, zum Beispiel Splitter oder Gift. Im geringen Umfang kann es benutzt werden um kleine Wunden zu schließen. Um den Patienten nicht zu verletzen, ist sehr genaues Vorgehen angesagt. Je höher die Chakrakontrolle, desto besser ist die Reinigung, und desto besser kann man einige grundlegende Heilungen durchführen (Wunden schließen, Blutungen stillen etc.).



B - Rang


Chakra no Mesu – Chakraskalpell
Element: Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: B
Chakrakosten: D
Beschreibung: Nach den erforderlichen Fingerzeichen, wird Chakra in den Händen gesammelt um so Muskeln oder Blutvenen zu durchtrennen. So kann es medizinisch eingesetzt werden, oder aber auch im Kampf, da der Medic-Nin weiß, wo genau die empfindlichsten Stellen am Körper sind.

Code:
[b][color=green]Chakra no Mesu – Chakraskalpell[/color][/b]
[b]Element:[/b] Keines
[b]Typ: [/b]Ninjutsu
[b]Rang:[/b] B
[b]Chakrakosten:[/b] D
[b]Beschreibung:[/b] Nach den erforderlichen Fingerzeichen, wird Chakra in den Händen gesammelt um so Muskeln oder Blutvenen zu durchtrennen. So kann es medizinisch eingesetzt werden, oder aber auch im Kampf, da der Medic-Nin weiß, wo genau die empfindlichsten Stellen am Körper sind.

Saikan Chūshutsu no Jutsu (Technik der sensiblen Krankheitsextraktion)
Element: Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: B
Chakrakosten: C
Beschreibung: Saikan Chūshutsu no Jutsu ist eine komplizierte Heilkunst. Dabei wird mit Hilfe von Wasser und Chakra Gift aus dem Körper einer Person gezogen. Da das Gift direkt extrahiert wird, kann man es untersuchen und so ein Gegengift herstellen.

Code:
[b][color=green]Saikan Chūshutsu no Jutsu (Technik der sensiblen Krankheitsextraktion) [/color][/b]
[b]Element:[/b] Keines
[b]Typ:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] B
[b]Chakrakosten:[/b] C
[b]Beschreibung:[/b] Saikan Chūshutsu no Jutsu ist eine komplizierte Heilkunst. Dabei wird mit Hilfe von Wasser und Chakra Gift aus dem Körper einer Person gezogen. Da das Gift direkt extrahiert wird, kann man es untersuchen und so ein Gegengift herstellen.

Hakotsu Iyashi (Knochenheilung)
Element: keines
Typ: Ninjutsu
Rang: B
Chakrakosten A
Beschreibung:
Bei diesem Jutsu werden Bindegewebshaut, die Knochensubstanz, Knochenzellen und die Calciumproduktion wieder hergestellt. Ein eigenes Blutgefäßsystem versorgt die Knochenzellen mit Nährstoffe und Sauerstoffe, die ebenfalls wieder aufgebaut werrden sowie das Knochengewebe. Somit ist es mit diesem Jutsu möglich Knochenbrüche zu heilen.

Code:
[b][color=green]Hakotsu Iyashi (Knochenheilung)[/color][/b]
[b]Element:[/b] keines
[b]Typ:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] B
[b]Chakrakosten[/b] A
[b]Beschreibung:[/b]
Bei diesem Jutsu werden Bindegewebshaut, die Knochensubstanz, Knochenzellen und die Calciumproduktion wieder hergestellt. Ein eigenes Blutgefäßsystem versorgt die Knochenzellen mit Nährstoffe und Sauerstoffe, die ebenfalls wieder aufgebaut werrden sowie das Knochengewebe. Somit ist es mit diesem Jutsu möglich Knochenbrüche zu heilen.


Shikon no Jutsu (Tote Seele)
Element:  Keines
Typ:  Ninjutsu
Rang:  B
Chakrakosten:  B
Beschreibung: Mit dieser Technik kann eine Person zeitlich begrenz eine Leiche wiederbeleben. Der Anwender bringt das Herz wieder zum schlagen, wodurch er dann den Körper kontrolliert. Der Zombie kann eine gewisse Zeit als Verbündeter dienen oder als ein wirkungsvoller Köder herhalten. Er kann jedoch keine Künste ausführen oder komplizierte Manöver ausführen. Außerdem kann er sich nicht weit vom Anwender entfernen.

Code:
[b][color=green]Shikon no Jutsu (Tote Seele)[/color][/b]
[b]Element:[/b]  Keines
[b]Typ:[/b]  Ninjutsu
[b]Rang:[/b]  B
[b]Chakrakosten:[/b]  B
[b]Beschreibung:[/b] Mit dieser Technik kann eine Person zeitlich begrenz eine Leiche wiederbeleben. Der Anwender bringt das Herz wieder zum schlagen, wodurch er dann den Körper kontrolliert. Der Zombie kann eine gewisse Zeit als Verbündeter dienen oder als ein wirkungsvoller Köder herhalten. Er kann jedoch keine Künste ausführen oder komplizierte Manöver ausführen. Außerdem kann er sich nicht weit vom Anwender entfernen.



A - Rang


Shōsen Jutsu (mystische Handfläche)
Element: Keines
Typ: Nin-Jutsu
Rang: A
Chakrakosten: A
Beschreibung: Dieses Jutsu wird von Ninjaarzt für die verschiedensten Zwecke verwenden. Es können Wunden geheilt oder Operationen vorgenommen werden. Für kleine Wunden wird Chakra in ihrer Hand gesammelt und dazu verwendet die Wunden direkt zu heilen, je nach Schwere wird mehr Chakra benötigt, kritische Wunden können so nicht behandelt werden. Für Operationen wird das Chakra in ein Skalpell oder Messer geleitet um genaue Schnitte durchzuführen, diese finden direkt unter der Hautoberfläche statt. Der Patient muss nicht mehr geöffnet werden. Um Wunden vollständig zu heilen wird viel Chakra benötigt. Das Operationswerkzeug benötigt etwas weniger.

Code:
[b][color=green]Shōsen Jutsu (mystische Handfläche)[/color][/b]
[b]Element: [/b]Keines
[b]Typ:[/b] Nin-Jutsu
[b]Rang:[/b] A
[b]Chakrakosten:[/b] A
[b]Beschreibung:[/b] Dieses Jutsu wird von Ninjaarzt für die verschiedensten Zwecke verwenden. Es können Wunden geheilt oder Operationen vorgenommen werden. Für kleine Wunden wird Chakra in ihrer Hand gesammelt und dazu verwendet die Wunden direkt zu heilen, je nach Schwere wird mehr Chakra benötigt, kritische Wunden können so nicht behandelt werden. Für Operationen wird das Chakra in ein Skalpell oder Messer geleitet um genaue Schnitte durchzuführen, diese finden direkt unter der Hautoberfläche statt. Der Patient muss nicht mehr geöffnet werden. Um Wunden vollständig zu heilen wird viel Chakra benötigt. Das Operationswerkzeug benötigt etwas weniger.

Ranshinshou - Neuvernetzung der Nerven
Element: Keines
Typ: Nin-Jutsu
Rang: A
Chakrakosten: A
Beschreibung: Ranshinshou ist ein Medic-Jutsu, mit dem man direkt das Nervensystem angreift. Dadurch werden die elektrischen Signale durcheinander gebracht, die zwischen Gehirn und Körper rasen. Das Ergebnis ist, dass der Gegner sein Körper nicht mehr richtig steuern kann und sich so zum Beispiel das Bein bewegt wenn er die Hand steuern will. Das Jutsu hält 1-2 Posts. Allerdings Kann der Anwender diese Technik auch benutzen um die Nerven zu heilen und so wieder funktionstauglich zu machen.

Code:
[b][color=green]Ranshinshou - Neuvernetzung der Nerven[/color][/b]
[b]Element:[/b] Keines
[b]Typ:[/b] Nin-Jutsu
[b]Rang:[/b] A
[b]Chakrakosten:[/b] A
[b]Beschreibung:[/b] Ranshinshou ist ein Medic-Jutsu, mit dem man direkt das Nervensystem angreift. Dadurch werden die elektrischen Signale durcheinander gebracht, die zwischen Gehirn und Körper rasen. Das Ergebnis ist, dass der Gegner sein Körper nicht mehr richtig steuern kann und sich so zum Beispiel das Bein bewegt wenn er die Hand steuern will. Das Jutsu hält 1-2 Posts. Allerdings Kann der Anwender diese Technik auch benutzen um die Nerven zu heilen und so wieder funktionstauglich zu machen.

Chikatsu Saisei no Jutsu (Regenerationstechik)
Element: Keines
Typ: Nin-Jutsu
Rang: A
Chakrakosten: S
Beschreibung: Dieses Jutsu verwendet Teile des Patienten (Haare, Nagel, Haut...) als ein Medium, um anschließend dessen Wunden zu heilen. Benötigt sind ein Siegel, welches einen ganzen Raum füllt und viel Zeit um es zu erstellen. Es ist eine lang andauernde ermüdende Prozedur für den Ninjaarzt und dauernt mehrere Stunden. Wenn man es alleine ausführt braucht es sehr viel Chakra, weswegen diese Kunst meist von mehreren durchgeführt wird.

Code:
[b][color=green]Chikatsu Saisei no Jutsu (Regenerationstechik)[/color][/b]
[b]Element:[/b] Keines
[b]Typ:[/b] Nin-Jutsu
[b]Rang:[/b] A
[b]Chakrakosten:[/b] S
[b]Beschreibung:[/b] Dieses Jutsu verwendet Teile des Patienten (Haare, Nagel, Haut...) als ein Medium, um anschließend dessen Wunden zu heilen. Benötigt sind ein Siegel, welches einen ganzen Raum füllt und viel Zeit um es zu erstellen. Es ist eine lang andauernde ermüdende Prozedur für den Ninjaarzt und dauernt mehrere Stunden. Wenn man es alleine ausführt braucht es sehr viel Chakra, weswegen diese Kunst meist von mehreren durchgeführt wird.



S - Rang


Umare no Kawari (erzeugte Wiedergeburt)
Element: Keines
Typ: Nin-Jutsu
Rang: S
Chakrakosten: wechselt, je nach dem, wie lange und wie viel man investier
Beschreibung: Mit diesem Jutsu kann der Anwender mit Hilfe von einem Vertrauten Geist, mehrere Personen gleichzeitig heilen.  Es verfolgt folgendes. Der Anwender braucht ruhe und höchste Konzentration, der Vertraute Geist jedoch muss hat die Fähigkeit haben sich zu teilen. Wenn der Vertraute Geist einen (oder mehrere) verletzte Personen berührt, kann der Anwender mit ihrem gespeicherten Chakra es frei lassen und zur Heilung erfolgen. Nur im Kontakt mit dem Vertrauten Geist funktioniert es. Allerdings ist das Jutsu sehr gefährlich, da es sehr viel Chakra verbraucht.

Code:
[b][color=green] Umare no Kawari (erzeugte Wiedergeburt)[/color][/b]
[b]Element: [/b]Keines
[b]Typ: [/b]Nin-Jutsu
[b]Rang:[/b] S
[b]Chakrakosten:[/b] wechselt, je nach dem, wie lange und wie viel man investier
[b]Beschreibung: [/b]Mit diesem Jutsu kann der Anwender mit Hilfe von einem Vertrauten Geist, mehrere Personen gleichzeitig heilen.  Es verfolgt folgendes. Der Anwender braucht ruhe und höchste Konzentration, der Vertraute Geist jedoch muss hat die Fähigkeit haben sich zu teilen. Wenn der Vertraute Geist einen (oder mehrere) verletzte Personen berührt, kann der Anwender mit ihrem gespeicherten Chakra es frei lassen und zur Heilung erfolgen. Nur im Kontakt mit dem Vertrauten Geist funktioniert es. Allerdings ist das Jutsu sehr gefährlich, da es sehr viel Chakra verbraucht.


Sōzō Saisei (Erschaffungswiederholung)
Element: Keines
Typ: Nin-Jutsu
Rang: S
Chakrakosten: A
Beschreibung: Bei diesem Jutsu aktiviert der Anwender Proteine, diese beschleunigt die Zellteilung und baut somit die Zellen wieder auf. Die Wunden heilen ab und verschwinden, genauso wie der Schmerz. Es wäre so, als wenn nichts gewesen wäre. Doch der Nachteil bei diesem Jutsu ist, das der Anwender dazu eine große Menge an Chaka verbraucht um sich zu heilen. Dazu kommt aber noch, dass der Anwender seine eigene Lebensspanne mit dem Jutsu verkürzt, da man nicht die Anzahl der Zellteilungen in einem Leben erhöhen kann.

Code:

[b][color=green]Sōzō Saisei (Erschaffungswiederholung)[/color][/b]
[b]Element:[/b] Keines
[b]Typ:[/b] Nin-Jutsu
[b]Rang:[/b] S
[b]Chakrakosten:[/b] A
[b]Beschreibung: [/b]Bei diesem Jutsu aktiviert der Anwender Proteine, diese beschleunigt die Zellteilung und baut somit die Zellen wieder auf. Die Wunden heilen ab und verschwinden, genauso wie der Schmerz. Es wäre so, als wenn nichts gewesen wäre. Doch der Nachteil bei diesem Jutsu ist, das der Anwender dazu eine große Menge an Chaka verbraucht um sich zu heilen. Dazu kommt aber noch, dass der Anwender seine eigene Lebensspanne mit dem Jutsu verkürzt, da man nicht die Anzahl der Zellteilungen in einem Leben erhöhen kann.

Kishō Tensei (Wiederbelebung durch das eigene Leben) -verbotenes Jutsu-
Element: Keines
Typ: Ninjutsu
Rang: S
Chakrakosten: S
Beschreibung: Bei diesem Jutsu überträgt man die eigene Lebenskraft auf den anderen. Dadurch kann man lebensgefährliche Verletzungen anderer Personen heilen oder Tote wiederbeleben. Doch der Haken an diesem Jutsu ist, wenn man die andere Person rettet, zahlt man mit seinem eigenen Leben dafür.

Code:
Kishō Tensei (Wiederbelebung durch das eigene Leben)[color=red] -verbotenes Jutsu-[/color]
[b]Element:[/b] Keines
[b]Typ:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] S
[b]Chakrakosten:[/b] S
[b]Beschreibung:[/b] Bei diesem Jutsu überträgt man die eigene Lebenskraft auf den anderen. Dadurch kann man lebensgefährliche Verletzungen anderer Personen heilen oder Tote wiederbeleben. Doch der Haken an diesem Jutsu ist, wenn man die andere Person rettet, zahlt man mit seinem eigenen Leben dafür.


Zuletzt von Sakura Yuki am Do Jun 06, 2013 4:45 pm bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Empty
BeitragThema: Re: Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde   Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Icon_minitimeMo Aug 13, 2012 10:54 pm

Kräuterkunde


D - Rang


Kräuterkunde
Element: Keines
Typ: Sonstiges
Rang: D
Chakrakosten: Keine
Beschreibung: Ein Kundiger vermittelt grundlegende Kenntnisse über verschiedenste Kräuter und deren Verwendung. Diese Technik ist die Voraussetzung zur Herstellung von jeglichen Giften und Heilmixturen. Es ist einem Medic-Nin möglich, Gegengifte zu erstellen, die die Wirkung des Giftes allerdings nur abschwächen. Für volle Heilung muss man entweder auch die Erstellung des Giftes beherrschen, um ein Gegengift zu erstellen oder man muss den Vergifteten ins Krankenhaus bringen.

Code:

[color=green][b]Kräuterkunde[/b][/color]
[b]Element:[/b] Keines
[b]Typ:[/b] Sonstiges
[b]Rang:[/b] D
[b]Chakrakosten:[/b] Keine
[b]Beschreibung:[/b] Ein Kundiger vermittelt grundlegende Kenntnisse über verschiedenste Kräuter und deren Verwendung. Diese Technik ist die Voraussetzung zur Herstellung von jeglichen Giften und Heilmixturen. Es ist einem Medic-Nin möglich, Gegengifte zu erstellen, die die Wirkung des Giftes allerdings nur abschwächen. Für volle Heilung muss man entweder auch die Erstellung des Giftes beherrschen, um ein Gegengift zu erstellen oder man muss den Vergifteten ins Krankenhaus bringen.

Oshin (Übelkeit)
Typ: Gift
Art der Einnahme: Inhalation
Rang: D
Voraussetzung: Kräuterkunde
Beschreibung: Ein Gift, das bei dem Opfer nach kurzer Zeit Übelkeit und Schwindelgefühle hervorruft. Bei sehr hoher Dosierung oder wenn man dem Gift längere Zeit ausgesetzt ist, können leichte Halluzinationen auftreten.

Code:

[color=green][b]Oshin (Übelkeit)[/b] [/color]
[b]Typ:[/b] Gift
[b]Art der Einnahme:[/b] Inhalation
[b]Rang:[/b] D
[b]Voraussetzung:[/b] Kräuterkunde
[b]Beschreibung: [/b]Ein Gift, das bei dem Opfer nach kurzer Zeit Übelkeit und Schwindelgefühle hervorruft. Bei sehr hoher Dosierung oder wenn man dem Gift längere Zeit ausgesetzt ist, können leichte Halluzinationen auftreten.

Kassui (Trockenheit)
Typ: Gift
Art der Einnahme: Einnahme
Rang: D
Voraussetzung: Kräuterkunde
Beschreibung: Das wohl simpelste Gift von allen. Es entzieht dem Körper Wasser, so dass dieser austrocknet, was nach einem Tag zum Tod führt. Allerdings muss das Opfer nur Wasser zu sich nehmen, um die Wirkung des Giftes zu verhindern.

Code:

[color=green][b]Kassui (Trockenheit)[/b][/color]
[b]Typ:[/b] Gift
[b]Art der Einnahme: [/b]Einnahme
[b]Rang:[/b] D
[b]Voraussetzung:[/b] Kräuterkunde
[b]Beschreibung:[/b] Das wohl simpelste Gift von allen. Es entzieht dem Körper Wasser, so dass dieser austrocknet, was nach einem Tag zum Tod führt. Allerdings muss das Opfer nur Wasser zu sich nehmen, um die Wirkung des Giftes zu verhindern.

Kayuko (Juckpulver)
Typ: Gift
Art der Einnahme: Kontakt
Rang: D
Voraussetzung: Kräuterkunde
Beschreibung:Dieses Pulver wird zumeist aus den Härchen bestimmter Pflanzen hergestellt und verursacht bei Kontakt mit blanker Haut sofort juckende Rötungen. Im schlimmsten Fall kommt es zu Schwellungen, Blasen oder gar zu einer allergischen Reaktion. In der Regel raubt es einem Opfer jedoch lediglich die Konzentration, das jedoch sehr zuverlässig. Mit Wasser lässt sich den Auswirkungen allerdings gut entgegenwirken.

Code:
[b]Kayuko [color=green](Juckpulver)[/color][/b]
[b]Typ:[/b] Gift
[b]Art der Einnahme:[/b] Kontakt
[b]Rang:[/b] D
[b]Voraussetzung:[/b] Kräuterkunde
[b]Beschreibung:[/b]Dieses Pulver wird zumeist aus den Härchen bestimmter Pflanzen hergestellt und verursacht bei Kontakt mit blanker Haut sofort juckende Rötungen. Im schlimmsten Fall kommt es zu Schwellungen, Blasen oder gar zu einer allergischen Reaktion. In der Regel raubt es einem Opfer jedoch lediglich die Konzentration, das jedoch sehr zuverlässig. Mit Wasser lässt sich den Auswirkungen allerdings gut entgegenwirken.


C - Rang


Chirī (Chili)
Typ: Gift
Art der Einnahme: Einnahme
Rang: C
Voraussetzung: Kräuterkunde
Beschreibung: Sobald dieses Gift vom Gegner eingenommen wurde plagt ihn ein starker Husten, sowie stark tränende Augen. Hinzu kommt ein unangenehmes Brennen in Mund, Rachen und Magen. Es verschwindet nach ca. 5 Minuten von selbst oder nach der Einnahme von Milch oder Honig sofort.

Code:

[b][color=green]Chirī (Chili)[/color][/b]
[b]Typ: [/b]Gift
[b]Art der Einnahme:[/b] Einnahme
[b]Rang: [/b]C
[b]Voraussetzung:[/b] Kräuterkunde
[b]Beschreibung:[/b] Sobald dieses Gift vom Gegner eingenommen wurde plagt ihn ein starker Husten, sowie stark tränende Augen. Hinzu kommt ein unangenehmes Brennen in Mund, Rachen und Magen. Es verschwindet nach ca. 5 Minuten von selbst oder nach der Einnahme von Milch oder Honig sofort.

Nemuri (Schlummer)
Typ: Gift
Art der Einnahme: Inhalation
Rang: C
Voraussetzung: Kräuterkunde
Beschreibung: Ein leicht einschläferndes Gift, was dem Konsumenten die Konzentration erschwert und nach mehreren Minuten ein leichtes Schwindelgefühl hervorruft.

Code:
[b][color=green]Nemuri (Schlummer)[/color] [/b]
[b]Typ: [/b]Gift
[b]Art der Einnahme: [/b]Inhalation
[b]Rang:[/b] C
[b]Voraussetzung: [/b]Kräuterkunde
[b]Beschreibung:[/b] Ein leicht einschläferndes Gift, was dem Konsumenten die Konzentration erschwert und nach mehreren Minuten ein leichtes Schwindelgefühl hervorruft.

Shojoki (Jungfernkuss)
Typ: Gift
Art der Einnahme: Einnahme
[b]Rang:
C
Voraussetzung: Kräuterkunde
Beschreibung: Eine flüssige Kräutermischung, die von allerlei Quacksalbern gern als Liebestrank angepriesen wird und im Grunde nur (je nach Menge und Konzentration) den Stoffwechsel des Opfers anheizt. Die fast sofort eintretenden Symptome, darunter ein schnellerer Herzschlag, feuchte Hände, ein benebelter Geist und Magenprobleme a.k.a. Schmetterlinge im Bauch, bescherten der Mischung ihren Namen. Im Kampf ist das Gift vor allem deshalb nützlich, weil es einem Feind die Konzentration raubt und ihn schneller seine Energiereserven verbrauchen lässt, außerhalb nutzt es dagegen bei der Informationsbeschaffung, da es genauso wie Alkohol das Opfer verwirren und dessen Zunge lockern kann.

Code:
[b][color=green]Shojoki (Jungfernkuss)[/b][/color]
[b]Typ:[/b] Gift
[b]Art der Einnahme: Einnahme
[b]Rang:[/b] C
[b]Voraussetzung:[/b] Kräuterkunde
[b]Beschreibung:[/b] Eine flüssige Kräutermischung, die von allerlei Quacksalbern gern als Liebestrank angepriesen wird und im Grunde nur (je nach Menge und Konzentration) den Stoffwechsel des Opfers anheizt. Die fast sofort eintretenden Symptome, darunter ein schnellerer Herzschlag, feuchte Hände, ein benebelter Geist und Magenprobleme a.k.a. Schmetterlinge im Bauch, bescherten der Mischung ihren Namen. Im Kampf ist das Gift vor allem deshalb nützlich, weil es einem Feind die Konzentration raubt und ihn schneller seine Energiereserven verbrauchen lässt, außerhalb nutzt es dagegen bei der Informationsbeschaffung, da es genauso wie Alkohol das Opfer verwirren und dessen Zunge lockern kann.

Reiten (Kalter Punkt)
Typ: Gift
Art der Einnahme: Wunde
Rang: C
Voraussetzung: Kräuterkunde
Beschreibung: Ein Gift, das den Bereich um die Wunde lähmt und so Beweglichkeit und Schmerzempfinden stark mindert. Die Bewegung des betroffenen Körperteils ist bei starker Belastung gar nicht, bei mäßiger zu 25% und bei sehr geringer zu 50% möglich.

Code:
[b][color=green]Reiten (Kalter Punkt)[/b][/color]
[b]Typ:[/b] Gift
[b]Art der Einnahme:[/b] Wunde
[b]Rang:[/b] C
[b]Voraussetzung:[/b] Kräuterkunde
[b]Beschreibung:[/b] Ein Gift, das den Bereich um die Wunde lähmt und so Beweglichkeit und Schmerzempfinden stark mindert. Die Bewegung des betroffenen Körperteils ist bei starker Belastung gar nicht, bei mäßiger zu 25% und bei sehr geringer zu 50% möglich.


Gedoku zai (Gegengift)
Typ: Gegengift
Art der Einnahme: durch den Mund
Rang: C
Voraussetzung: Kräuterkunde
Beschreibung: Dieses Gegengift wird aus bestimmten Kräutern zusammengesetzt und bewirkt das Gegenteil von Giften. Bei Übelkeit z.B. wird diese Wirkung „ungültig“ und der Person geht’s wieder besser. Je nach Mixtur bewirkt dieses Gegengift Wunder und heilt die Personen, die von Giften betroffen sind. Allerdings kann man nur ein Gegengift herstellen, wenn man die Mixtur des Giftes wirklich kennt. Unbekannte Gifte, müssen erst analysiert werden, bevor man ein Gegengift dazu anfertigen kann.

Code:
[b][color=green]Gedoku zai (Gegengift)[/b][/color]
[b]Typ:[/b] Gegengift
[b]Art der Einnahme:[/b] durch den Mund
[b]Rang:[/b] C
[b]Voraussetzung:[/b] Kräuterkunde
[b]Beschreibung:[/b] Dieses Gegengift wird aus bestimmten Kräutern zusammengesetzt und bewirkt das Gegenteil von Giften. Bei Übelkeit z.B. wird diese Wirkung „ungültig“ und der Person geht’s wieder besser. Je nach Mixtur bewirkt dieses Gegengift Wunder und heilt die Personen, die von Giften betroffen sind. Allerdings kann man nur ein Gegengift herstellen, wenn man die Mixtur des Giftes wirklich kennt. Unbekannte Gifte, müssen erst analysiert werden, bevor man ein Gegengift dazu anfertigen kann.


Kitogan
Typ: Medizin
Art der Einnahme: Einnahme
Rang: C
Voraussetzung: Kräuterkunde
Beschreibung: Das Kitogan kann von Ninjas eingenommen werden, um ohne Wasser auskommen zu können, da die Pille wie ein Flüssigkeitsspeicher wirkt, und keinem Durstgefühl ausgesetzt zu sein, ohne, dass es für den Körper direkte Schäden gibt. Nach Abklingen des Effektes kann es jedoch sein, dass der Körper große Mengen Wasser verlangt, da er seinen Flüssigkeitshaushalt wieder in den Griff bekommen muss. Dadurch kann man sich nicht mehr viel bewegen und ist auf die Hilfe anderer angewiesen. Diese Nebenwirkung verschwindet erst, nachdem man mehrere Liter Wasser zu sich genommen hat.


Code:
[b][color=green]Kitogan[/color][/b]
[b]Typ:[/b] Medizin
[b]Art der Einnahme:[/b] Einnahme
[b]Rang:[/b] C
[b]Voraussetzung:[/b] Kräuterkunde
[b]Beschreibung:[/b] Das Kitogan kann von Ninjas eingenommen werden, um ohne Wasser auskommen zu können, da die Pille wie ein Flüssigkeitsspeicher wirkt, und keinem Durstgefühl ausgesetzt zu sein, ohne, dass es für den Körper direkte Schäden gibt. Nach Abklingen des Effektes kann es jedoch sein, dass der Körper große Mengen Wasser verlangt, da er seinen Flüssigkeitshaushalt wieder in den Griff bekommen muss. Dadurch kann man sich nicht mehr viel bewegen und ist auf die Hilfe anderer angewiesen. Diese Nebenwirkung verschwindet erst, nachdem man mehrere Liter Wasser zu sich genommen hat.


B - Rang


Sui (Schlaf)
Typ: Gift
Art der Einnahme: Einnahme
Rang: B
Voraussetzung: Kräuterkunde
Beschreibung: Ein Gift, das das Opfer schon wenige Sekunden nach der Einnahme in einen tiefen Schlaf versetzt.

Code:
[b][color=green]Sui (Schlaf)[/color][/b]
[b]Typ:[/b] Gift
[b]Art der Einnahme:[/b] Einnahme
[b]Rang:[/b] B
[b]Voraussetzung:[/b] Kräuterkunde
[b]Beschreibung:[/b] Ein Gift, das das Opfer schon wenige Sekunden nach der Einnahme in einen tiefen Schlaf versetzt.


Kanreichitai (Kältezone)
Typ: Gift
Art der Einnahme: Wunde
Rang: B
Voraussetzung: Kräuterkunde
Beschreibung: Ein Gift, das den Bereich um die Wunde lähmt und so Beweglichkeit und Schmerzempfinden stark mindert. Die Bewegung des betroffenen Körperteils ist bei starker Belastung gar nicht, bei mäßiger zu 25% und bei sehr geringer zu 50% möglich. Es breitet sich bei Bewegung des Opfers aus und kann so nach 30 Minuten ohne Heilung zu vollständiger Lähmung führen, sodass noch Muskelaktivitäten erkennbar, Bewegung jedoch nicht möglich ist.

Code:

[color=green][b]Kanreichitai (Kältezone) [/b][/color]
[b]Typ:[/b] Gift
[b]Art der Einnahme:[/b] Wunde
[b]Rang:[/b] B
[b]Voraussetzung:[/b] Kräuterkunde
[b]Beschreibung:[/b] Ein Gift, das den Bereich um die Wunde lähmt und so Beweglichkeit und Schmerzempfinden stark mindert. Die Bewegung des betroffenen Körperteils ist bei starker Belastung gar nicht, bei mäßiger zu 25% und bei sehr geringer zu 50% möglich. Es breitet sich bei Bewegung des Opfers aus und kann so nach 30 Minuten ohne Heilung zu vollständiger Lähmung führen, sodass noch Muskelaktivitäten erkennbar, Bewegung jedoch nicht möglich ist.

Kanpū (Kalter Wind)
Typ: Gift
Art der Einnahme: Inhalation
Rang: B
Voraussetzung: Kräuterkunde
Beschreibung: Ein flächendeckendes Giftgas, das den Körper aller Konsumenten lähmt und die Beweglichkeit und ebenso die Schmerzempfindlichkeit mindert.

Code:


[b][color=green]Kanpū (Kalter Wind)[/color] [/b]
[b]Typ:[/b] Gift
[b]Art der Einnahme: [/b]Inhalation
[b]Rang: [/b]B
[b]Voraussetzung: [/b]Kräuterkunde
[b]Beschreibung: [/b]Ein flächendeckendes Giftgas, das den Körper aller Konsumenten lähmt und die Beweglichkeit und ebenso die Schmerzempfindlichkeit mindert.


A - Rang


Dokuga (Giftzahn)
Typ: Gift
Art der Einnahme: Wunde
Rang: A
Voraussetzung: Kräuterkunde
Beschreibung: Ein Gift, das anfangs Übelkeit hervorbringt, welche nach ca. 30 Min. aber durch starkes Fieber ergänzt wird. Ist dem Opfer nach 3 Tagen keine Heilung widerfahren, stirbt es.

Code:

[b][color=green]Dokuga (Giftzahn)[/color][/b]
[b]Typ: [/b]Gift
[b]Art der Einnahme:[/b] Wunde
[b]Rang:[/b] A
[b]Voraussetzung:[/b] Kräuterkunde
[b]Beschreibung: [/b]Ein Gift, das anfangs Übelkeit hervorbringt, welche nach ca. 30 Min. aber durch starkes Fieber ergänzt wird. Ist dem Opfer nach 3 Tagen keine Heilung widerfahren, stirbt es.


Zuletzt von Sakura Yuki am Mi Nov 21, 2012 9:50 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Empty
BeitragThema: Re: Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde   Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Icon_minitimeMo Aug 13, 2012 10:56 pm

Hiyaku


Hiyaku (Geheimmedizin) erfüllen teilweise den Dienst von Stimulans und Drogen. Manche Hiyaku sind nützlich im Kampf, da sie die Kräfte des Kämpfers steigert oder ihn komplett heilen kann, andere werden zur medizinischen Versorgung gebraucht.


Nahrungspille

Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde UdIKjhAhs9

Nach der Einnahme dieser Pille wird das Hungergefühl unterdrückt beziehungsweise lahm gelegt. Dieser Zustand kann bis zu 12 Stunden anhalten bis das Hungergefühl wieder eintritt. Dese Pille wird meistens auf Missionen eingesetzt, um nicht ungenötig Zeit zu verlieren. Doch wie jede andere Pille auch, hat diese ebenfalls Nebenwirkungen. Bekommt der Körper keine feste Nahrung zu sich, nimmt er auch keine lebenswichtigen Nährstoffe zu sich, somit kann die Person ein Schwindelgefühl, die Kraft lässt nach, schlechte Laune bekommen und kann kaum noch richtig nachdenken oder kann wohlmöglich in Ohnmacht fallen.


Hyōrōgan (Verpflegungspille)

Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde FY6sA609gX

Die Verpflegungspille erhöht die Regeneration des Chakra um das Doppelte von einem Ninja und kann somit ganze drei Tage und drei Nächte ohne Pause kämpfen. Diese Pille ist sozusagen mit einer Droge zu vergleichen, doch in der Welt der Ninjas legal. Sollte man es jedoch übertreiben oder länger als drei Tage kämpfen, so kommt es zu Angstzuständen, Bewegungslosigkeit oder Kraftverlust. Doch nicht nur die Nebenwirkungen sind zu beachten, sondern auch die Gefahr der Sucht! Die regelmäßige Einnahme dieser Pille sollte also vermieden werden, wenn man als Ninja noch fungieren möchte. Fast alle Ninja haben Zugang zu diesen Pillen und können sie einsetzen.


Zoketsugan (Blutbildungspille)

Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde K0Wndc9uQf

Durch diese Pille wird der Körper angeregt mehr Blutkörperchen zu produzieren und hindert somit den großen Blutverlust. Bei Schnittwunden, große Wunden oder anderen Wegen wo man viel Blut verlieren kann hilft die Pille vor allen den Kampf zu überstehen und nicht in Ohnmacht zu fallen. An diese Pillen kommen aber eher nur die Iryōnin ran oder sie stellen sie selber her.


Seishingan (Geisterpille)

Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde C6lBdEZbKE

Nach der Einnahme der Droge weckt diese die Kräfte des Juin mit Gewalt, sodass man die zweite Stufe des Juin erreichen kann. Doch eine Nebenwirkung ist, dass man nach der Einnahme des Seishingan sterben würde, da der Körper den Druck nicht aushält, der freigesetzt wird. Um dies zu verhindern, wird der Einnehmende in ein Kekkai Ninjutsu, um genau zu sein Shikoku Mujin, gebannt, was bewirkt, dass der Tod einem Scheintod weicht.
Anwender: Ninja mit einem Juin
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Empty
BeitragThema: Re: Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde   Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Iryōnin Jutsus + Kräuterkunde
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: Guides - Archiv-
Gehe zu: