Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
Do Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
Di Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
So Sep 16, 2018 8:43 pm von Senju Itsuki

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
So Sep 16, 2018 8:12 pm von Hokusai Tenzou

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
Sa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
Sa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
Sa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

» Uchiha Hachiko [Samurai | UF]
Di Aug 21, 2018 8:14 pm von Uchiha Hachiko

» 1001 Möglichkeit
Sa Aug 18, 2018 1:03 pm von Minami Sanako

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 [Out] Nanami Ozean

Nach unten 
AutorNachricht
Storyteller

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 20.12.17

BeitragThema: [Out] Nanami Ozean   So Feb 04, 2018 10:47 am

~ Der Nanami Ozean umgibt die Inselwelt Mizu no kunis und trennt sie vom Hauptkontinent. Er dient sowohl als natürliche Grenze wie auch als Vorratskammer und Handelsroute. Gleichsam ist er ein Quell an Stürmen und Fluten, bietet Seeräubern Schutz und beherbergt Wesen, welche den Titel "Seeungeheuer" durchaus verdienen. Der Meeresgrund ist zerklüftet und von geologischen Narben übersät. Tiefseegräben und Gebirge erstrecken sich dort, wo kein Normalsterblicher je seinen Fuß setzen wird. ~

_________________

Bei Fragen bitte an Hokusai Tenzou oder den Staff wenden.
Nach oben Nach unten
Storyteller

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 20.12.17

BeitragThema: Re: [Out] Nanami Ozean   So Feb 04, 2018 11:11 am

Das Erkundungs- und Forschungsschiff Shachihoko war ein ausgemustertes Kriegsschiff: Es lag zweirümpfig auf den Wellen wie eine Festung und besaß drei quadratische Decks, die nach Art einer Stufenpyramide übereinander gestapelt waren.
Derzeit gab sich die Besatzung alle Mühe, die Shachihoko an Ort und Stelle zu halten. Die See war kabbelig, und dann und wann brauste auch schonmal eine Welle über die Reling des untersten Decks.
Nasse Füße, grummelte der Kapitän, als mal wieder weißer Seeschaum übers untere Deck spülte, Ich hasse nasse Füße. Darum bin ich damals Matrose geworden, und kein Perlentaucher! Die Mannschaft munkelte, der Kapitän könnte nichtmals schwimmen.
Maat! Wetterbericht!
Ein Mann sprintete aus dem Gebäude auf dem obersten Deck. Sturmfront nördlich von uns. Unsicher, ob sie hierher kommt!
Eh. Bringen wir dies hier also zügig hinter uns. Der Kapitän klopfte dreimal auf Holz. Wie sagt man? Bei Nordwind kommen die Haie.
Er beneidete die Shinobi, welche sich dem Tauchgang stellen mussten und gerade vermutlich ihre Ausrüstung überreicht bekamen, kein bisschen.

Im Gebäude des zweiten Decks bekamen die beiden Taucher eine Kurzeinweisung.
Dieses Tuch hier, zeigte eine Matrosin auf den Mundschutz, wird Sie mit Atemluft versorgen. Dieses Amulett hier, sie präsentierte eine kleine, flache Brosche mit Gravur, sorgt für Druckausgleich, wenn Sie in die Tiefseezone geraten. Die Tauchanzüge isolieren gegen die Kälte. Und diese Dinger sorgen für Licht. Sie nahm etwas hoch, das wie eine tennisballgroße Glaskugel aussah. Sie formte ein Fingerzeichen. Mit dem Zeichen Hahn geht die Sonne auf. Die Glaskugel erstrahlte in hellem Licht. Mit Tiger wird es wieder dunkel. Sie schloss das genannte Zeichen, und das Licht dimmte sich, bis es wieder gänzlich erlosch.
Nichts hiervon wird sonderlich an Ihrem Chakrapool nagen, erklärte sie weiter, Unsere Fuuin-Mannschaft wird fortwährend Energie nach unten liefern. Sofern Sie nicht zu weit vom Einsatzgebiet abdriften, sollte dies für keinerlei Probleme sorgen.

------

Bildmaterial zu dem Schiff:
Spoiler:
 

_________________

Bei Fragen bitte an Hokusai Tenzou oder den Staff wenden.
Nach oben Nach unten
Yuki Auraya
Snowflake * Blind Sword
Snowflake * Blind Sword
avatar

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 17.10.17

Shinobi Akte
Alter: 33
Größe: 1,71
Besonderheit: Augenbinde

BeitragThema: Re: [Out] Nanami Ozean   Mo Jun 11, 2018 10:03 am

Trotz ihres Zwischenfalls mit Jinpei hatte Auraya es geschafft die Küste zu erreichen und sich der Mission anzuschließen, der sie mit Shiori nachgehen würde. Obwohl sie die Geschehnisse noch immer beschäftigten ließ sie sich davon nichts anmerken. Sie musste über die Dinge in einem ruhigen Moment nachdenken und jetzt war nicht der Zeitpunkt dazu gekommen. Sie hatte eine Mission zu erledigen. Das Schiff das auf die gewartet hatte war ein altes Kriegsschiff gewesen. Es hatte sie fasziniert, dass sie immer noch verwendet wurden. In ihrem leben war sie nie viel auf dem Wasser unterwegs gewesen, zumindest nicht mit einem Schiff. Ihre letzte überfahrt lag lange zurück und auch wenn sie keine Angst vor dem Wasser hatte schien es ihr seltsam eine Mission so tief unter der Oberfläche anzutreten. Das Gefühl würde bestimmt schnell verschwinden und sie war optimistisch, dass sie mit Shiori an ihrer Seite Erfolg haben würde.
Seitdem sie jedoch immer näher an ihr Ziel gekommen waren, zumindest über dem Wasser hatten sich die Zustände verschlechtert. Die See war rauer als gedacht und das Schiff schien ständig hin und her zu wogen und sie von ihrer Position abbringen zu wollen. Auraya machte ein Aufmerksames Gesicht, während die Frau ihr die verschiedenen Dinge erklärte, die sie zur Verfügung hatten. Unter Wasser würde sich mit einem Schwert bestimmt mäßig kämpfen lassen, was sie jedoch nicht daran hinderte die Waffen zu versiegeln. Sie hier zu lassen war keine Option. Während sie das Tuch zum atmen in Empfang nahm sich die Brosche ansteckte und der Erklärung der Kugel lauschte kam sie nicht um den Gedanken herum sich seltsam zu fühlen. Der Anzug war wie eine zweite Haut, schien beinahe an ihr zu kleben. Sie würde nicht frieren, aber für Shiori war dieser Anzug wichtig. Das Gefühl war ihr jedoch fremd. Die Kleidung, welche sie sonst trug beim kämpfen trug gab immerhin in einem gewohnten Muster nach. Diese Stück Kleidung schien sich bei jedem bisschen Bewegung zu wehren wo es nur ging. Man konnte leider nicht immer alles haben, wie man es sich wünschte. Als die Dame ihre Erklärung beendet hatte nickte Auraya ihr dankend zu. Ich denke wir sind gleich soweit. Ich danke ihnen. Kaum hatte sie die Worte gesprochen, da spürte sie auch schon, wie eine weitere Welle das Schiff ergriff und die Besatzung zum wanken brachte. Wenn die See unter ihnen auch so rau sein würde brauchten sie mehr als ein ausreichende Fähigkeit zum schwimmen. Wichtig war es dennoch bald hinab zu kommen, um so schneller sie unten waren, um so schneller konnte sie sich dem Problem mit Jinpei stellen. Ihr Blick glitt hinüber zu ihrer Partnerin, welche in genau den gleichen dunklen Anzug gehüllt war. Sollen wir uns hinab begeben? Auraya band sich das Tuch um den Mund sorgte dafür, dass es ordentlich verknotet war. Spätestens jetzt fühlte sie sich seltsam. Sie konnte nicht sagen wie, aber ihr Gesicht auf diese Weise zu verhüllen war befremdlich. Es war eine Sache sich die Augen zu verbinden um nichts zu sehen – immerhin hatte sie dafür eine Vielzahl von Gründen, aber diese Maskierung erinnerte sie an einen einfachen Dieb oder etwas ähnliches. Vor allem weil der Stoff sich an sie klammerte, als würde er ohne sie nicht leben können. Das Gefühl erinnerte sie an die verzweifelten Umarmungen ihrer beinahe Tochter. Immer wenn sie zu einer Mission aufbrach schien es als würde die Kleine vor Angst umkommen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Out] Nanami Ozean   

Nach oben Nach unten
 
[Out] Nanami Ozean
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Tamashii no Utsuri :: NebenRPG-Areal :: Plots & Out-Missionen :: [Out-Mission] Drachenhort am Meeresgrund-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: