Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeSo Jan 13, 2019 10:06 am von Yuki Akio

» Alte Stimmen erklingen
Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeMo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeDo Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeDi Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"

Nach unten 
AutorNachricht
Fudo Mai
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Fudo Mai

Anzahl der Beiträge : 1703
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 30

Shinobi Akte
Alter: 33
Größe: 167cm
Besonderheit: hat 2 herzen

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeDo Apr 24, 2014 11:27 am

Dieses Restaurant ist ein sehr gut laufendes und vor allem teures Restaurant.

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" 5

Als Chefköchin und Inhaberin ist Fudo Mai eingetragen. Sie beglügt dort die Herrschaften mit traditionell asiatischer Küche. Darüber hinaus laufen hier die Kellnerinnen im Qipao rum, und geben somit vorallem den männlichen Kunden ein ansehnliches Bild.

Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeDo Apr 24, 2014 12:58 pm

Schräge Dinge gabs zu hören. Mai Fudo war also wieder in Konohagakure aufgeschlagen? Und bestritt ihren Lebensunterhalt mit Curry, Reis und Soja-Soße? Epona hatte weder erwartet, dass es die ehemalige Kage wieder nach Konoha zurück geführt haben konnte, noch dass sie nun in die Gastronomie umgesattelt war.
Dennoch, da war sie, und kochte. Epona hörte auf, durchs Küchenfenster hinein zu spähen, und schritt stattdessen an der Frontseite des Restaurants entlang. Ich frag mich, wieviel von ihrem Gedächtnis wiedergekommen ist... Die Angelegenheit war kein großer Deal; andererseits aber juckte es die Freie doch, zu wissen, wieviel Gefahrenpotenzial in Mais Köpfchen freigesetzt worden war. Und wieviel noch unter ihrem Gedächtnisverlust verschüttet war. Außerdem war es eine nette Übung... seit dem Einbruch ins Gefängnis hatte die Blonde wieder deutlich mehr Geschmack daran gefunden, selbst Hand an die Dinge zu legen. Es machte mehr Spaß, die eigenen Fähigkeiten einzusetzen, anstatt nur Informanten mit Münzen zu bezahlen.
Im Eingangsbereich des Restaurants fiel ein Schild ins Auge: Service-Personal gesucht. Diverse Kriterien fanden sich darunter: Nur weibliche Kräfte wurden gewünscht. Epona legte den Kopf leicht schräg. Rein weiblich, ah ja. Wäre der Chef nicht selbst eine Frau, ich würde hier schon wieder was wittern... Halbnackte Damen zwecks Erhöhung der Werbefähigkeit nämlich. Doch hey, eine weibliche Geschäftsführung würde doch kaum zu solchen Mitteln greifen...?

In dem Moment, in dem Epona eintrat, befand sich gerade keine Kellnerin im Gastraum, sodass sich die Frau kein Bild von der Uniform-Regelung machen konnte; einige Gäste warteten auf die Bestellungen. Zügig marschierte Epona zur Theke, beugte sich leicht vor und schaute in Richtung Küchenbereich.
Hallo rief sie, Auf ein Wort! Ich will nicht essen, sondern gern ein wenig Geld verdienen! Und ganz nebenbei auch noch mit der Küchenchefin reden... Wenn ich dickstes Pech habe, ist ihr Gedächtnis wieder völlig zurückgekehrt, und sie erkennt mich sofort. Das wäre dann immerhin eine deutliche Antwort auf die Frage meines Interesses.
Nach oben Nach unten
Fudo Mai
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Fudo Mai

Anzahl der Beiträge : 1703
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 30

Shinobi Akte
Alter: 33
Größe: 167cm
Besonderheit: hat 2 herzen

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeDo Apr 24, 2014 1:49 pm

Mai hörte laute Stimmen aus dem Gastraum. Bislang waren doch die Gäste noch nie ungeduldig geworden. Ein wenig verwirrt schritt sie zur Theke und sah dort eine junge, blonde Frau stehen, die sich dazu äußerte, dass sie gerne Geld verdienen möge. Mai begutachtete sie kurz skeptisch, ehe sie den Kopf zur Seite legte. Kannte sie diese Frau nicht irgendwoher? Und wenn ja, woher nur? Sie versuchte sich ein Bild von ihr zu machen. Wann und wie konnten die Beiden denn auf einander getroffen sein? Sie erinnerte sich zwar an vieles, jedoch nicht an die Begebenheit, wo sie diese Frau schon einmal getroffen hatte. Aber aus irgend einem Grund musste sie an ein komisches Wesen denken. Rasch schüttelte sie diesen Gedanken ab.

Du willst Geld verdienen? Dann komm gleich her. Ich brauche dringend Kellnerinnen., sagte sie nun und an Epona huschte aktuell ein Bunshin vorbei, der das Kellnern übernahm, während das Original kochte. Sie formte die bekannten Fingerzeichen und lies einen weiteren Bunshin in der Küche. Sie schritt dann, sich die Hände an der Schürze abwischend auf Epona zu, um sie näher zu betrachten. Ein adrettes Aussehen hatte sie ja. Auch wollte sie scheinbar sich für Mais Restaurant einsetzen. Ob es eine Spionin von einem anderen Restaurant war? Sicher nicht. Warum sollte man ihr Restaurant ausspionieren?

Die junge Frau nahm sie nun mit in ihr Büro und setzte sich an den Schreibtisch.
Name, Alter, möglicher Rang und bisherige Erfahrungen, vorzugsweise in der Gastronomie. Hast du eine gute Balance und mögliche Körperkraft? Du musst manchmal viele Teller balancieren und ab und an auch eine Menge abräumen. Ich hoffe dies ist dir klar., sagte sie nun.
Des Weiteren gibt es hier für die Kellnerinnen eine Kleiderordnung. Keine Angst, es ist kein Maidkostüm, wie in manch anderem Restaurant. Hier wird in einem Qipao bedient., sagte sie und erhob sich, nach dem sie sich die Daten notiert hatte. Sie ging zu einem der vielen Schränke und holte einen Qipao exemplarisch heraus. Dann hielt sie diesen der jungen Dame entgegen.
Sind wir im Geschäft?, fragte sie nun und lächelte die Andere freundlich an.
Keine Sorge, Grabscher gibt es nicht und wenn doch, dann werde ich sie rauswerfen., sagte sie, hob die Hand und ballte diese zu einer Faust. Jeder der gegen Mai schon einmal gekämpft hatte wusste, was dies bedeutete, dass diese Frau, die so viel Kraft und Energie inne hat ihn vermöbeln würde.
Der Schutz meiner Angestellten ist mir besonders wichtig. Deshalb gibt es auch eine angemessene Entlohnung für deine Mühen., sagte sie nun.
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeDo Apr 24, 2014 2:19 pm

Aus purer Laune heraus spiegelte Epona Mais schief gelegte Kopfhaltung und lächelte mit außerordentlich hervorgehobener Unschuldsmiene. Es machte ihr Mut, dass die Rothaarige ihr nicht direkt mit flammenden Fäusten entgegen gesprungen kam. Ein Hauch von Triumph zuckte über ihre Miene, als Mai sich offenbar von ihren seltsamen Gedankengängen entfernte, den Kopf schüttelte und zum Geschäft kam. Punkt für mich. Auch wenn ich keine Ahnung habe, wie ich so einen K.O. für ihr Gedächtnis erzielen konnte. Damals wars halt einfach passiert. Sie hatte Mais Gedanken anschauen wollen, und plötzlich - zack - war die Kassette vom Rekorder gefressen, Bandsalat, sozusagen.
In diesem Moment wischte eine Doppelgängerin Mais an ihnen vorbei und Richtung der belegten Tische. In der Tat, die brauchen sie wirklich bestätigte Epona mit leichtem Lachen. Was passierte, wenn man seine Kagebunshin zuviel Arbeit machen ließ, wußte sie selbst ganz genau. Migräne-Anfälle? Schön wärs, wenns mal dabei bliebe. Inzwischen wurde sie gemustert; na, den Test bestand sie sicher ohne Mühe. Trotzdem trat sie von der Theke weg und verschränkte die Arme hinter dem Rücken, ein bezauberndes Lächeln aufsetzend. Vielen Dank für Ihre Bestellung; Ihrem Wunsch wird sofort nachgekommen. Wünschen Sie in der Zwischenzeit schon einmal etwas zu Trinken? spulte sie souverän ab, um Mai zu demonstrieren, wie sie vorhatte, auf Gäste zu wirken.
Soweit liefs doch gut?

Im Büro ließ sich Epona auf dem Stuhl nieder, schlug die Beine übereinander und faltete die Hände im Schoß. Name: Kiobashi Akane kam es ganz automatisch über ihre Lippen, Alter: 25. Kein wirklicher Rang, doch ich bin freischaffende Kunoichi und arbeite mitunter für Konohagakure. Was wars noch gleich, worauf man mich stufte? Sie tat, als müsse sie wirklich einen Moment lang überlegen. Rang D, wenn ich mich nicht täusche. Erfahrungen in der Gastronomie: Gelegentliche Aushilfe im Service. Balance: Absolut, ich kann alles über alles auf allem balancieren. Körperkraft: Teller krieg ich schon noch gestemmt, und alles andere schaffe ich auch noch.
Als wenn da soviel Körperkraft vonnöten war, ein paar Teller durch die Gegend zu schleppen... Epona bedachte nicht, dass dies natürlich auf die Teller ankam.
Des Weiteren gibt es hier für die Kellnerinnen eine Kleiderordnung. Keine Angst, es ist kein Maidkostüm, wie in manch anderem Restaurant. Hier wird in einem Qipao bedient.
Ach, na herrlich erwiderte Epona zwitschernd, Ich liebe schöne Kleider auf der Arbeit!
Vielleicht fahre ich ne Schippe zurück... Ich kriege Tinitus von meiner eigenen Stimme, wenn ich den ganzen Tag so bleibe.
Epona erhob sich und trat hinzu, befühlte den Stoff und betrachtete den Schnitt etwas genauer, dann nickte sie. Auch auf Mais Worte hin, Grapscher gäbe es hier nicht. Dann wird das hier doch geradezu langweilig. Und falls doch welche kommen, gibt es Schläge von ganz oben? Huh, dann steh ich besser nicht im Wege. Epona wußte schließlich ganz genau, wie Mai reindreschen konnte.
Wir sind im Geschäft bestätigte sie eifrig, verbeugte sich leicht vor Mai. Ich danke sehr für diese Chance. Aber eine Frage: Besteht das Gastronomie-Team bislang einzig aus... Ihnen, ihren Bunshin und nun mir?
Nach oben Nach unten
Fudo Mai
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Fudo Mai

Anzahl der Beiträge : 1703
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 30

Shinobi Akte
Alter: 33
Größe: 167cm
Besonderheit: hat 2 herzen

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeDo Apr 24, 2014 2:39 pm

Mai betrachtete sie eindringlich, als sie dann jedoch den Namen hörte legte sie den Kopf leicht schief, ehe sie es mit einer Handbewegung abtat.
Die Informantin, ich erinnere mich. Ich hoffe, Sie sind nicht hier um zu spionieren., sagte sie nun amüsiert, ehe sie ihr dann den Qipao in die Hand drückte.
Dort hinten sind die Umkleideräume für die Angestellten. Du hast Schrank 3. Dort kannst du deine aktuellen Kleider lassen und dich dann bitte am Tresen melden., sagte sie, als sie zur Tür ging.
Ja, aktuell ja, wenn ich nicht da bin, hab‘ ich ein paar Aushilfen hier und einen Beikoch, aber ansonsten sind wir alleine, bislang., sagte sie nun und ging hinaus. Dann verschwand sie auch schon in die Küche und löste ihren Bunshin wieder ab. Sie lies ihn auflösen und machte sich an die Woks, Töpfe und die Bretter um alles zuzubereiten. Als sie mitbekam, dass Akane wieder herauskam blickte sie diese kurz an, stellte ihr 3 Teller hin.
Tisch 3 und Tisch 1, du hast 30 Sekunden., sagte sie nun und ging wieder nach hinten um die nächsten Teller vorzubereiten. Sie hatten immerhin volles Haus und deshalb musste die Kellnerin rennen, und das ohne Ende. Mai hatte innerhalb dieser 30 Sekunden die nächsten Teller vorbereitet und stellte diese hin.
Tisch 5 und Tisch 2. Bitte Tisch 10 abräumen und wischen und Tisch 7 braucht eine neue Tischdecke., sagte sie und ging zu den Getränken, um mehrere Getränke vorzubereiten.
Akane, die Getränke bitte zu Tisch 3 und dann noch einen Wein vor Ort servieren bei Tisch 4, ich hoffe du kennst dich mit Wein aus., sagte sie und hatte endlich eine Aushilfe. Das lief ja gut.
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeDo Apr 24, 2014 3:15 pm

Ach, an mein Informantinnen-Alias erinnert sie sich. Lieblich dachte Epona, für einen Moment doch deutlich überrascht, derartig angesprochen zu werden. Da Mai es jedoch eher amüsant fand, sich hier auf diese Art und Weise wiederzutreffen, lachte sie gleichfalls. Tut mir leid, ich habe Sie im ersten Moment gar nicht erkannt zwitscherte sie und nahm der Rothaarigen das Kleidungsstück ab, ehe sie sich die Umkleide zeigen ließ. Dankeschön... Bis gleich. Beschwingt drehte sie Mai den Rücken zu und verschwand in Richtung Umkleide, schloss die Tür hinter sich. Und atmete tief durch. Oookay, rein vom Äußerlichen her klingelt also schonmal nichts. Das ist was wert. Aber um das rauszukriegen, hätt ich mir das giggelnde Theater nicht antun müssen. Für alles weitere werd ich ein wenig für sie arbeiten müssen. Etwas missmutig betrachtete sie die Uniform. Hm. Es könnten natürlich schlimmere Umstände sein.
Es fiel ihr nicht unbedingt leicht, sämtliche persönlichen Gegenstände vorerst im Spind einzuschließen. Einige dieser Dinge, wie etwa die chakraspeichernden Kristalle oder die Dietriche, waren Stücke, die sie ungern aus der Hand gab. Doch nun ja... sie konnte herzlich schlecht eine Hüfttasche tragen. Höchstens eine für Stift und Notizblock und Geldbeutel. Ob sie da irgendwas reinschmuggeln...?
Ach, ist doch egal. Achselzuckend legte sie ihre übliche Kleidung ab und Qipao dafür an. Wenn ich den Ball flach halte, wird es keine Probleme geben... erst recht keine, vor denen ich Hals über Kopf verschwinden muss. Einmal noch strich sie die Falten glatt, dann verließ sie die Umkleide und meldete sich am Tresen bereit zum Dienst.

Und was für ein Dienst es war.
Zunächst mal dieser... Kommando-Ton. War dies hier ein lauschiges Restaurant oder auch nur wieder ein Trainingslager mit Drill auf dem Stundenplan? Es kostete Epona zu Anfang noch keinen Tropfen Schweiß, die befehlende Stimme der Fudo zu ertragen, und guten Mutes zockelte sie mit den ersten Tellern los. Wünsche guten Appetit... Wünsche guten Appetit... Wünsche guten Appetit.
Zurück zur Theke. Und jetzt wollen wir mal schaun, ob mein Smalltalk-Talent so gut wi- huh? Da warteten schon wieder Teller. Hmmm... Na gut. Mit einer weiteren Ladung von Befehlen im Ohr zog Epona wieder los, diesmal mit einem gaaanz leicht gezwungenen Lächeln und auch einem etwas schnelleren Schritt. Die Teller abliefern, an Tisch zehn abräumen und mit feuchtem Lappen drüberwischen. Boah, wer hat hier gegessen... und überhaupt, warum bleibt die Petersielie auf dem Teller? Die isst man mit.
An Tisch sieben zog sie schwungvoll die alte Tischdecke ab, noch immer die schmutzigen Teller von vorhin in Händen, und eilte damit an Mai vorbei, die hinter der Theke hantierte.
Läuft ja bestens hier stellte Epona munter fest, so im Vorbeigehen, brachte die Teller zur Spüle, warf die Tischdecke auf den Wäschehaufen und ergriff eine Neue. Wie lang sind Sie schon -...
Akane, die Getränke bitte zu Tisch 3 und dann noch einen Wein vor Ort servieren bei Tisch 4, ich hoffe du kennst dich mit Wein aus.
Uärgh. ... Jawohl. Sie warf sich die frische Tischdecke rasch über die Armbeuge, dann waren die Hände für die Getränke frei. Nach dem Servieren und einem entschuldigenden Lächeln wegen der Tischdecke kam endlich das blöde Tuch aus dem Weg, welches sie über den Tisch warf und mit ein ganz klein wenig Feinfühligkeit auch noch glatt strich. In Vorbereitung auf den Wein. Was soll daran schwer sein?
Dies ist Rotwein.
... Jawohl?
Dies ist zweifelsohne nicht Zimmertemperatur.
... Verzeihung. Vielmals Verzeihung... Epona sprintete, soweit man dies in einem Qipao tun konnte, ohne an der grundsätzlich nötigen Anmut zu verlieren, zur Theke zurück. Ähm. Dieser Wein ist zu kalt. Dabei war er vermutlich nur zu nahe an dem Kühlfach gelagert worden und für den durchschnittlichen Gast ganz einwandfrei.
Nach oben Nach unten
Fudo Mai
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Fudo Mai

Anzahl der Beiträge : 1703
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 30

Shinobi Akte
Alter: 33
Größe: 167cm
Besonderheit: hat 2 herzen

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeMo Apr 28, 2014 10:47 am

Mai betrachtete immer wieder das Tun der jungen Frau, während diese durch die Gegend hetzte. Sie lächelte sanft, doch lies sie sich nichts anmerken. Sie wollte schauen, wie viel die Gute aushielt. Natürlich hatte sie das mit dem Wein nicht mitbekommen, immerhin wusste sie nicht, welchen Wein Epona dem Gast hätte kredenzen würden, als diese auch schon zurückkam. Mai nahm den Wein an sich, in der Tat, ein wenig zu kühl. Sie nickte nur knapp.
Bring‘ bitte die restlichen Teller an die Tische und dann geh schauen, welche Gäste noch nicht bestellt haben. Ich glaube es waren 3 Tische, die auf dich warten. Ich werde den Wein persönlich hinbringen., sagte sie nun und lächelte die „Jüngere“ an.
Keine Sorge, so etwas passiert nun schon einmal. Immerhin bist du ja noch nicht ganz erfahren., sagte sie und verschwand nach hinten. Sie nahm einen guten Wein aus dem Regal, einen sehr Guten um genau zu sein, immerhin war dieser schon mehr als 25 Jahre alt, Rotwein, trocken, so wie bestellt. Auch auf Zimmertemperatur, sehr schön. Sie hatte die Falsche auch vorher schon geöffnet, damit dieser sein volles Aroma entfalten konnte, genau gesagt waren es anderthalb Stunden. Sie nahm nun den Wein und eine Karaffe und füllte ihn vorsichtig um, auch als Dekandieren bezeichnet. Sie nahm nun eines der Borgunder-Gläser und wirkte zufrieden. Sie ging dann in Richtung Gast. Natürlich hatte sie den Wein vorher probiert, um festzustellen, dass er sehr gut war. Darüber hinaus hatte sie noch ein Glas Wasser mit sich geführt auf dem Tablett. Es war immerhin gegen mögliche Durstattacken. Und sie kannte es so, dass es dazu gehörte.

Mai kam nun beim Gast an, lächelte ihn freundlich an.
Verzeihen Sie bitte die Unannehmlichkeiten. Meine Kellnerin ist leider noch nicht in allen Bereich eingearbeitet. Sie macht aber einen sehr guten Job., sagte sie nun und stellte das Gals, welches sie bis eben noch in einem Tuch umwickelte hatte auf den Tisch des Gastes, immer schön von Rechts her. Dann nahm sie die Karaffe und füllte ihm ein. Das Weinglas wurde, da es der Brauch so wollte, nur ein Drittel befüllt. Sie lächelte den Gast sanft an .
Ich hoffe dieser Wein entspricht von der Temperatur her Ihren Vorstellungen. Ich habe es eben gemessen. Er hat genau 20°C, also ideal für den Genuss. Dazu stand er eine anderthalb Stunden offen, damit er sein Aroma anfangen konnte zu entfalten. Ebenso wurde er dekandiert, damit das Aroma immer mehr Entfaltung findet. Der Wein selber ist 25 Jahre alt, und trocken, so wie Sie ihn wollten. , sprach sie nun und lächelte den Kunden an. Dann schenkte sie ihm einen näheren Blick, ob sie ihn kannte?

Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeMo Apr 28, 2014 3:42 pm

Drei Tische. Drei? Wartend? Noch nicht bestellt? Eponas Maske der unberührt puren Freundlichkeit wäre fast abgeplatzt wie Marmor. Aber nur fast. Sie fing sich gerade noch und nickte unterwürfig. Jawohl. Danke sehr, vielen Dank... Es knackte ihr Selbstbewusstsein nicht an, dass Mai ihr erklärte, noch nicht "erfahren" zu sein. Auf das Wissen, Spirituosen korrekt zu servieren, konnte sie verzichten. Sie war hier, um etwas ganz anderes in Erfahrung zu bringen.
Und das wollte sie langsam auch mal in die Tat umsetzen! Ins Nirvana mit den drei wartenden Tischen und all den anderen Gästen... ich hab mich hier nicht einstellen lassen, um wirklich zu arbeiten!
So drehte sie sich um, unschuldige Reinheit aufgelegt wie eine verdammt gut sitzende Maske. Welche das pure, manipulative Böse verbarg.
Zunächst mal wählte Epona den Tisch, der am weitesten von ihr weg war. Auf ihrem Weg dorthin scharwenzelte sie an einem anderen, wartenden Gast vorbei und streifte dessen Rücken mit den Fingerspitzen.
Komme gleich zu Ihnen versprach sie.
Der Gast erwiderte noch Keine Hektik, da... durchzuckte ihn ein Gedankenblitz.
Eigentlich möchte ich doch lieber bei Ichirakus Ramen-Imperium essen.
Blizeln. Eigentlich möchte ich doch lieber bei Ichirakus Ramen-Imperium essen murmelte der Mann, augenscheinlich höchst überrascht von diesen Gedanken, erhob sich aber trotzdem und zog seines Weges.
Drei Tische minus Eins.
Der andere Tisch in der "Warteschlange" bot gleichfalls saubere Ziele: Ein Pärchen, Händchen haltend, saß daran. Epona vergewisserte sich sicherheitshalber noch rasch, ob Mai nach wie vor mit dem Weintrinker beschäftigt war. Dann gab sie auch hier durch unauffällige Berührung einen Chakraimpuls ab, der dank des Händchenhaltens durch beide Gäste zugleich ging.
Ich bin gleich für Sie da versprach sie auch hier.
Das Paar nickte ihr freundlich zu, ehe sie beide gleichsam der Schreck durchfuhr. Sie schauten einander an. Haben wir die Haustür abgeschlossen?
Habe ich das Bügeleisen ausgestellt?
Auch diese Gäste verließen das Lokal, mit gehetzten Blicken.
Drei Tische minus Zwei.
Einen schönen guten Tag wünsche ich sprach sie den nunmehr letzten Gast an, der bereits eine Speisekarte vor sich hatte und sich gerade entschied. Sie haben gewählt?
Habe ich erwiderte der Gast und lächelte, während er der Kellnerin die Speisekarte reichte. Es tut mir leid, wenn ich nun ein wenig für Umstände sorgen sollte; ich bin ein wenig eigen mit der Zusammenstellung meines Menüs...
Epona lächelte bezaubernd. Nahm die Karte entgegen und schickte den Chakraimpuls direkt durch das Papier in den Körper des Gastes.
Eigentlich reicht heute auch ein Glas Wasser. Das hübsche Mädel hat schon soviel zu tun.
Ein Glas Leitungswasser bitte. Wenn ichs mir recht überlege, haben Sie doch eine ganze Menge zu tun...
Sehr gern zwitscherte Epona vergnügt, Komme gleich wieder. Rasch zurück zur Theke, ein Glas Wasser eingefüllt ud abgeliefert. Bitte sehr. Epona schenkte dem Gast noch ein besonders freundliches Lächeln, dann zog sie hüftschwenkelnd ab, zurück zur Theke, und schaute sich im Gastraum um.
Alle abgearbeitet? Ich wills doch hoffen.

------

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Fudo Mai
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Fudo Mai

Anzahl der Beiträge : 1703
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 30

Shinobi Akte
Alter: 33
Größe: 167cm
Besonderheit: hat 2 herzen

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeMi Mai 21, 2014 1:41 pm

Mai lächelte nun die tüchtige junge Dame an und legte leicht den Kopf zur Seite hin weg.
Tüchtig bist du ja meine Liebe., begann sie nun und schenkte der Anderen ein sanftes Lächeln, ehe sie dann wieder in den Raum blickte. Sie wog ab, was es noch zu tun gab.
Es fühlt sich gut an, oder Akane, sich seine Brötchen auf ehrliche weise zu verdienen, oder?, fragte sie nun die Andere und streckte sich dann kurz, ehe sie dann um den Tisch herum ging. Sie hatte das Gefühl, dass diese Frau dort irgendetwas mit ihrer verlorenen Erinnerung zu tun hatte, doch was? Was konnte es sein? Ihr begann der Kopf zu pochen und sie seufzte kurz von sich selber genervt auf.
Wie kam es denn, dass du hier bist? Ich meine du bist doch sonst eher überall und nirgends. Hier direkt in Konoha ist es doch für eine Informatin eher gefährlich, wenn dich nun jemand von den Leuten sieht, die du beschattest, denn wärst du in Gefahr. Verzeih, ich mache mir wohl wieder zu viele Sorgen., sagte sie und wunk ab, ehe sie dann die Andere anschaut e.
Ich würde dich bitten hier vorne ein wenig aufzupassen und zu koordinieren, und Bestellungen aufzunehmen. Gäste, die nur ein Wasser wollen, sollten es sich noch einmal überlegen, immerhin möchte ich auch etwas verdienen., sagte sie nun und zwinkerte der Anderen zu. Sie wusste nicht, dass sie damit wahrscheinlich eine Andeutung gemacht hatte, worauf man schließen konnte, dass die Andere Yamanaka-Fähigkeiten beherrschte.
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeMi Okt 22, 2014 8:58 am

Höchst selbstzufrieden kehrte Epona zur Theke zurück, wo ihre Chefin sie mit freundlichen Worten empfing: "Es fühlt sich gut an, oder Akane, sich seine Brötchen auf ehrliche weise zu verdienen, oder?"
Absolut. Ehrliches Geld für ehrliche Arbeit erwiderte sie, ohne dass sich diese dreiste Lüge nach ihren drei kleinen Streichen auch nur im Mindesten in ihrer Stimme niederschlug.
"Wie kam es denn, dass du hier bist? Ich meine du bist doch sonst eher überall und nirgends. Hier direkt in Konoha ist es doch für eine Informatin eher gefährlich, wenn dich nun jemand von den Leuten sieht, die du beschattest, denn wärst du in Gefahr. Verzeih, ich mache mir wohl wieder zu viele Sorgen."
Ah, solche Dinge mache ich auch gar nicht. Zu gefährlich. Sagen alle. Für mich bleibt eher Verwaltungsarbeit; ich bin eine Art Sekretärin, die alle Infos, die bei ihr zusammenlaufen, weiter verteilt. Selbst in dunklen Ecken rumschleichen ist nicht so mein Ding. Gut gelaunt schaute sie im Gastraum umher, lehnte sich leicht gegen die Theke. Und außerdem. Kellnerinnen sehen doch alle gleich aus.
"Ich würde dich bitten hier vorne ein wenig aufzupassen und zu koordinieren, und Bestellungen aufzunehmen. Gäste, die nur ein Wasser wollen, sollten es sich noch einmal überlegen, immerhin möchte ich auch etwas verdienen."
Türlich, türlich zirpte die Kunoichi, Aber es ist ja nun nicht so, dass ich jemanden dazu zwingen könnte, etwas anderes zu bestellen. Sie lächelte Mai selbstbewusst ins Gesicht. Drehte den Wasserhahn hinter der Theke auf und füllte das vom letzten Gast gewünschte Glas mit Leitungswasser auf.
Nach oben Nach unten
Fudo Mai
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Fudo Mai

Anzahl der Beiträge : 1703
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 30

Shinobi Akte
Alter: 33
Größe: 167cm
Besonderheit: hat 2 herzen

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeDi Feb 10, 2015 10:29 am

Mai betrachtete die junge Frau, wie sie das Wasser auffüllte und wie sie dann wieder zurück an ihre Arbeit ging. Sie selber ging nun in die Küche zurück und machte sich mit ihrem Beikoch zusammen an die Arbeit. Es war ein ganzes Stück Arbeit, die vielen Gäste zufrieden zu stellen, aber es waren gute Köche dabei und auch eine ausgezeichnete Kellnerin. Immerhin hatte diese ja eine Menge zu tun dort vorne.

Als es nun Abends war saß Mai dort, an der Theke und stellte nun Akane selber etwas zu Essen hin. Sie lächelte diese an, hatten sie alle doch keine Pause wirklich gehabt.
Der Beikoch ist schon gegangen, aber ich habe dir noch etwas zu Essen gemacht. Iss ruhig, es schmeckt dir hoffentlich., sagte sie nun und legte ihr dann einen Briefumschlag hin, in dem das Geld für ihre heutige Arbeit war.
Da du sicher bald weiterziehen willst werde ich dir deinen Lohn am Abend geben, wenn du morgen wieder kommst, bist du herzlich eingeladen., sagte sie nun und stellte der jungen Dame, zumindest in ihren Augen, noch etwas zu trinken hin. Sie lächelte diese kurz an, ehe sie dann sich auch einmal hinstzte, Epona gegenüber. Das Essen waren gebratene Nudeln mit überbackenem Entenfleisch und einer leicht scharfen Soße.
Sag, Akane, hast du irgend etwas von einem Vorfall von vor einem halben Jahr gehört? Damals gab es einen Konflikt bei einem erloschenem Vulkan. Ich wüsste gerne, was genau dort passiert ist. Immer wen ich mich versuche zu erinnern, dann kriege ich Kopfschmerzen., sagte sie nun und lächelte leicht gequält. Sie musste es wissen, sie wollte es wissen. Es verzerhte sie danach. Sie quälte sich immer wieder und versuchte sich zu erinnern und versuchte auch über die Kopfschmerzen hinaus.
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeDi Feb 10, 2015 2:26 pm

Selbstzufrieden am Tisch sitzend, betrachtete Epona sowohl das Essen als auch das Gehalt im Umschlag mit sichtbarem Hochgefühl. So einfach kann es sein, Bauch und Geldbeutel zu füllen. In der Tat, sie hatten allesamt keine Pause gehabt; wirklich und ehrlich erschöpft war die blonde Aushilfskellnerin deswegen dennoch nicht. Die Gäste waren allesamt pflegeleicht und freundlich gewesen, ohne sie angraben zu wollen oder sonstwie aufdringlich zu werden.
Sie hatte rasch den Bogen rausgehabt, was die passenden Genjutsu anging. Zugleich ihre Tarnung aufrecht halten zu müssen, hatte den heutigen Arbeitstag zu einem wirklich spannenden Abenteuer gemacht. Eine Entdeckung hätte schließlich mehr Folgen gehabt als ein paar rügende Worte...
"Da du sicher bald weiterziehen willst werde ich dir deinen Lohn am Abend geben, wenn du morgen wieder kommst, bist du herzlich eingeladen."
Epona erwiderte das Lächeln und nickte dankend, als das Getränk zu den Bratnudeln gestellt wurde. Mal sehn, erwiderte sie einfach. Bislang gefällts mir gut genug... vielleicht trödele ich hier noch ein wenig, ehe ich heimkehre.
Sie wandte sich dem Essen zu und zückte die Stäbchen, beobachtete jedoch gleichsam, wie sich Mai dazusetzte. Es lag nicht unbedingt Misstrauen in diesem Blick, jedoch eine Art notorischer Aufmerksamkeit. Akanes Informanten-Instinkt, konnte man wohl denken.
"Sag, Akane, hast du irgend etwas von einem Vorfall von vor einem halben Jahr gehört? Damals gab es einen Konflikt bei einem erloschenem Vulkan. Ich wüsste gerne, was genau dort passiert ist. Immer wen ich mich versuche zu erinnern, dann kriege ich Kopfschmerzen."
Epona verengte die Augen, schob sich gerade Nudeln in den Mund und lächelte wölfisch. Ich bekomme Essen gegen Informantendienste?, fragte sie, schluckte und grinste, Soße im Mundwinkel. Ungewöhnlich, aber okay. Erloschener Vulkan also, Chefin? Und das vor einem halben Jahr. Hm. Sie hob die Stäbchen wie Zeigestöcke, zielte in leere Luft, als visualisiere sie einen imaginären Kalender. Erloschene Vulkane sind eher langweilig. Ich könnte vermutlich eine Menge mehr über ausgebrochene Vulkane erzählen, davon gabs ein paar im genannten Zeitraum.
Hm. Ich bitte um Präzisieren
, sprach sie schließlich aufgeräumt, Wo genau liegt der Vulkan? Und wer war dabei? Ihr selbst? Sie hob eine Augenbraue und nahm eine weitere Ladung Nudeln auf - offenbar seelenruhig und hungrig bei diesem Thema. Ihr sagt, Ihr bekämt Kopfschmerzen beim Drübernachdenken.
Nach oben Nach unten
Fudo Mai
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Fudo Mai

Anzahl der Beiträge : 1703
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 30

Shinobi Akte
Alter: 33
Größe: 167cm
Besonderheit: hat 2 herzen

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeDi Feb 10, 2015 3:33 pm

Mai betrachtete die vermeindliche Jüngere und nickte ihr freundlich zu.
Es würde mich freuen, wenn du wiederkommen würdest. Ich mag die Gespräche mit dir sehr., sagte sie nun und nickte dann jedoch aber. Sie sah die Dame nun an und nickte dann jedoch.
Wenn du mir Infos holen kannst, darfst du hier ein Jahr lang umsonst essen, wenn dies ein Deal für dich ist, dann würde ich gerne darauf eingehen., sagte sie nun und die Andere sprach nun verschiedene Dinge an und bat Mai auch darum den Ort zu konkretisieren. Mai nickte.
[cololr=#cc3300]Ich meine den erloschenden Vulkan in den hügligen Landen im Norden Yokuchis nahe der Grenze nach Kangetsu no kuni.[/color], beschrieb sie nun den Ort und nickte dann jedoch.
Ja, ich war dabei, doch ich kann mich an wenig erinnern, ich war da, ich weiß, es waren noch Andere dort, eine Person, die mich hinführte, aber was danach passierte weiß ich nicht. Als man mich fand wusste ich nicht mal mehr wer ich bin., sagte sie nun und erinnerte sich an ihr Erwachen im Tempel, wo man versuchte ihr Informationen zu entlocken, wo eine junge Frau sie dort herausholte, ihr half und sie versorgte, sich dann aber auch von ihr trennte, weil sie nicht die angebetete Göttin war. Es war so viel passiert in dieser Zeit. Sie sah kurz aus dem Fenster und dann wieder zu Akane.
Wenn ich nur diese Person finde könnte, die mich damals zum Vulkan führte, dann könnten wir über sie herausbekommen, was passiert ist. Jedoch, je mehr ich mich versuche an sie zu erinnern, desto mehr schmerzt mein Kopf., sagte sie nun und blickte dann zu Akane herüber. Sie legte ihr eine Hand auf den Kopf
Das sind leider Dinge, über die man nicht so öffentlich reden kann, aber ich weiß, dass die Information bei dir gut aufgehoben sind, und du sie nicht all zu billig verkaufen wirst, sollte man von dir etwas dergleichen wollen. Darüber hinaus weiß ich nicht, was Inotachi Senior gesehen hat.,s agte sie nun und seufzte. Sie wüsste gerne, was der Yamanaka in ihrem Kopf gesehen hatte.
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeDi Feb 10, 2015 5:00 pm

Epona lehnte sich auf dem Stuhl zurück, die Essensschale mit sich nehmend. Himmmm..., machte sie geräuschvoll, Die Wildnis im Grenzgebiet ist kein Freund der Informanten. Wir leben von Augenzeugen, und von denen gibts so wenige da draußen... Sie aß einige Bisse schweigend, ehe sie weitersprach. Der Deal ums Essen ist sicherlich ein Ansporn, doch was soll man sagen. Es fällt mir deswegen nicht leichter.
Betulich aß sie, derweil sie Mai weiterhin sprechen ließ. Es scheint, als wäre wirklich nichts an Erinnerungen übrig, dachte sie tief in ihrem Inneren. Sie sucht förmlich verzweifelt nach Infos und ergreift jeden Strohhalm. Hah. Selbst wenn ich ihr wirklich helfen wollte, müsste ich so manches Budget strapazieren.
"Wenn ich nur diese Person finde könnte, die mich damals zum Vulkan führte, dann könnten wir über sie herausbekommen, was passiert ist. Jedoch, je mehr ich mich versuche an sie zu erinnern, desto mehr schmerzt mein Kopf."
Epona seufzte. Hach... Unter Gedächtnisverlust zu leiden, muss fürchterlich sein. Ihr tut mir leid, Chefin. Sehr. Und ich würde Euch wirklich gern helfen, doch die Sterne versprechen mag ich auch nicht. Wenn es Leute gibt, die Euch sahen, dahin führten, dann waren es vermutlich Ortskundige. Hinterwäldler, Froschfänger, Torfstecher, Aalfischer, Moorleute eben. Gern werde ich meine Beziehungen ein wenig spielen lassen und finde vielleicht diesen Euren Führer. Sofern diese Person noch in der Gegend lebt. Immerhin ist auch Zeit ein Faktor.
Mai stufte die Infos, die sie Epona gerade anvertraute, als etwas Gewichtiges ein. Für Epona war es freilich nichts Neues, doch auch sonst hätte sie wohl eher weniger damit anfangen können.
Ich habe keine Klienten, die sich für derlei interessieren, fürchte ich, erwiderte sie lächelnd.
Zuletzt ging das Thema auf einen gewissen Inotachi. Was er gesehen hatte?
Wer ist Inotachi senior?, fragte Epona ehrlich und unverblümt.
Nach oben Nach unten
Fudo Mai
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Chû'nin || Magatamagöttin || Sonnenerstellerin || Seraphim
Fudo Mai

Anzahl der Beiträge : 1703
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 30

Shinobi Akte
Alter: 33
Größe: 167cm
Besonderheit: hat 2 herzen

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeDi Feb 10, 2015 6:25 pm

Mai betrachtete nun Akane und nickte ihr zu.
Sollte es nur mit Geld aufwiegbar sein, so werde ich natürlich auch entsprechend dich entlohnen Akane, denn dein Schaden soll es nicht sein, war es so weit ich mich erinnere auch nie, immerhin haben wir aus Konoha immer gut für deine Informationen gezahlt, und dies werde ich auch beibehalten, auch wenn dies bedeutete, dass ich selber die Kosten tragen muss. Es wäre nicht das erste Mal, dass ich etwas selber machen muss. Ich wurde z.B. oft genug auf eine Mission geschickt, musste Spesen und alles selber tragen und habe nicht einmal eine Entlohnung erhalten, weil mein Kage damals der Mission wenig Beachtung zusprach., sagte sie nun und seufzte kurz. Sie wunk ab, als Akane sich zu erklären begann und lächelte die Dame aufmunternd an.
Schon gut, schau einfach, was du finden kannst und gib mir bescheid, mehr möchte ich nicht, und mehr kann ich auch nicht von dir verlangen., sagte sie nun und blickte dann ein wenig in Richtung der dunklen Fenster. Es war wirklich spät geworden, und sie hielt die Jüngere hier fest, wie verwerflich von ihr, wie abscheulich. Sicher dachte Akane auch so. Sie seufzte.
Ich spreche von Inotachi Senior, dem Clanoberhaupt der Yamanaka, und ein fähiger Informationslieferer aus einem Gehirn, aber leider habe ich keinen wirklichen Kontakt zu ihm und auch nicht zu den Yamanaka. Hm… Vielleicht kann mir ja die verschollene Person, außerhalb von Konoha dabei helfen., begann sie nun zu überlegen und blickte Akane an. Ob sie sich noch daran erinnerte, immerhin ist es schon mehr als ein halbes Jahr her, seit dem Kôhei bei ihr war.
Nun, ich spreche davon, dass es wohl Yamanaka-Künste außerhalb von Konoha geben soll. Es gab Gerüchte und es wurde vor einziger Zeit zur Fahndung ausgeschrieben, aber sicher mittlerweile wieder fallen gelassen. Einer der Shinobis kam damals zu dir und erbat um Informationen, falls du dich noch erinnerst. Mehr weiß ich leider auch nicht mehr. Es ist schon zu lange her, und ich denke du hast darüber keine Informationen jetzt parrat, oder?, fragte sie nun. Sie fragte gerade tatsächlich Epona nach ihrer zweiten Identität, nach Yamanaka Epona, und nicht mehr nach Kiobashi Akane. Natürlich war ihr der Name nicht geläufig, woher auch? Immerhin hatte Mai keine Ahnung, dass besagte Person direkt vor ihr stand, wobei eher saß und die Nudeln, die sie gebraten hatte feucht fröhlich aß. Sie sah ihr beim Essen zu, beobachtete ihre Handlungen, sicher gab es nichts Auffälliges, aber Mai beobachtete einfach gerne die Leute, vor allem wenn sie ihr Essen aßen, denn dabei konnte sie sehen, ob es schmeckte, oder nicht. Vielleicht sollte sie Beizeiten mal etwas Anderes probieren, ein wenig die Würzung verändern? Nein, dies würde den Geschmack versauen und der Person, von der sie kochen lernte sicher dazu verhelfen sich im Grabe um zu drehen und ihr die kalte Schulter zu zeigen, wobei eher die warme Schulter. Egal. Mai betrachtete die Stäbchen, wie sie die Lippen der Anderen passierten, scheinbar schmeckte es ihrem Gast und Mai lächelte zufrieden. Ja, eigentlich fehlte dieser sonst sehr starken Frau nur eines, noch eine Person an ihrer Seite, ob sie diese irgendwann einmal finden wird? Bestimmt, aber dieser Tag lag wohl noch ein wenig in der Zukunft. Sie war nun einmal das Gegenteil ihrer Mutter in dieser Hinsicht. Hatte diese nicht schon wieder einen neuen Kerl an der Angel? Ach, wen interessierte es?
Nach oben Nach unten
Tamashii no Utsuri
Die Seele des Tamashii
Tamashii no Utsuri

Anzahl der Beiträge : 4585
Anmeldedatum : 28.05.12
Alter : 7

Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitimeFr Feb 13, 2015 8:54 pm

Hm, machte Epona eher trocken, Keine Entlohnung, eigens zu tragende Spesen? Ein undankbarer Arbeitgeber. Aber mein Boss würd dafür töten, Arbeitskräfte zu bekommen, die so arbeiten. Sie verdrehte ironisch die Augen und griente Mai freundlich zu. Geld, Geld, Geld... tjaja. Sie fischte weiter geschäftig mit den Stäbchen nach Nudelnknäueln, derweil Mai ihr ein wenig den Erfolgsdruck nehmen wollte.
Oki doki, trällerte Epona übermütig und augenscheinlich freudig über diesen Auftrag. Ich ziehe ein paar Fäden. Ihr Blick wanderte aufwärts - sie setzte eine Denkermiene auf, wie man ihrer Mimik ansehen konnte. Tja, wie würde ich das anfangen? Der Trick war einfach: Epona befand sich derartig in ihrer Lieblings-Rolle, dass es sie keinen Tropfen Schweiß kostete, um ernsthaft Überlegungen anzustellen. Sie nahm es als ganz eigene Herausforderung. In der Tat anstrengend. Der Zeitraum ist mistig; für diese Torfstecher ist alles jenseits des letzten großen Regenschauers etwas, das es wert ist, auf getrocknete Aalhaut geschrieben zu werden. Ich müsste die Banditen um Infos anhauen. Oder die Söldner-Einheit... gnah, das ist Meta-Wissen, schließlich kenne ich Tabakis Rolle in diesem Spiel. Weg mit diesem Gedanken, Spieler-Wissen ist meh.
Epona legte die Stirn in Falten. Voll schwer, murmelte sie halblaut im Selbstgespräch, und sie meinte es ernst und ehrlich.
Das Rad des Gespräches drehte sich weiter.
Inotachi war also ein Yamanaka. Nicht unbedingt verdutzt, hier in Konoha diesen Namen zu hören, verzog Epona nicht übermäßig die Miene. Dachte nur kurz nach, ob sie diesen Namen schon gehört hatte. Informationslieferer, hmhm. Nun ja, was sollte es. Was für ein Ausrutscher mir auch immer passiert sein mag, selbst mein Handauflegen brachte nichts aus ihrem Kopf. Soll ich mir Sorgen machen, weil ein "Experte" sich dran versucht?
Sie beschloss, dies nicht zu tun.
"Hm… Vielleicht kann mir ja die verschollene Person, außerhalb von Konoha dabei helfen."
Interesse glimmte in Eponas Augen auf, derweil sie nach dem Getränk griff. Hm? Außerhalb?
"Nun, ich spreche davon, dass es wohl Yamanaka-Künste außerhalb von Konoha geben soll. Es gab Gerüchte und es wurde vor einziger Zeit zur Fahndung ausgeschrieben, aber sicher mittlerweile wieder fallen gelassen. Einer der Shinobis kam damals zu dir und erbat um Informationen, falls du dich noch erinnerst. Mehr weiß ich leider auch nicht mehr. Es ist schon zu lange her, und ich denke du hast darüber keine Informationen jetzt parat, oder?"
Hm. Aaah... Sie hob den Zeigefinger der Hand, welche das Glas hielt. Der Typ, ja. Netter Kerl, aber konnte wenig liefern. Nein, ich habe nichts. Was ich am wenigsten habe, ist schnellerer Puls. Dieser Gesuchte, der sollte sowas komisches können. Leute übernehmen und so weiter. Ich habs eurem Mann damals schon gesagt: Wir Informanten können euch ja gern Leute aufspüren, die sowas wie Feuerspucken praktizieren oder Blitze schießen und so weiter. Aber jemand, der mittels Gehirnwellen oder so das Verhalten der Leute verändert? Das ist ne Nuss.
Sie prostete Mai kurz zu. Tut mir leid. Für gewisse Fälle... fehlen uns leider die Mittel.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Empty
BeitragThema: Re: Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"   Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha" Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Missionsthread zur Mission "Kellnerin in Konoha"
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: NebenRPG-Areal :: Plots & Out-Missionen :: Missionsarchiv :: [Out-Mission] Kellnerin in Konoha-
Gehe zu: