Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSo Jan 13, 2019 10:06 am von Yuki Akio

» Alte Stimmen erklingen
[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeMo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeDo Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeDi Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeMi Jun 05, 2013 10:58 pm

Eine drückende Stimmung lag in der Luft, die Biju-Jagd war vorbei und die Teilnehmer von der Mission zurück. Sie hatten die Mission erfolgreich abgeschlossen und doch war eine Kameradin und Kunoichi verloren gegangen. Das war kein Grund für Freude. Aber als Iryônin kann man sich darauf nicht konzentrieren; es geht darum, die Verwundeten zu versorgen und sie wieder zusammen zuflicke. zumindest Körperlich. Das dies eine schwerer Aufgabe für Tashiba werden sollte, als sie die Aufgabe bekam sich um Masaru zu kümmern, ahnte diese ja nicht...


Tashiba hatte alles zusammen; Verbandszeug, Schmerztabletten, Kompressen und Heilsalbe. Sie würde diesen Ninja wieder zusammen flicken, das war ihre Aufgabe als Iryônin. Sie war nicht bei der Jagd dabei gewesen, doch hatte sie von diesem Ninja gehört. Er schien dem Jinchûriki von Shukaku nahe zu stehen und ihr Tod hatte ihn schwer getroffen. Er selbst war auch ein Jinchûriki, daher würde das Verarzten kein großes Problem sein, heilten die Wunden meistens selber. Aber mit 'Gewandwunden' war es nicht zu Spaßen, darum hatte man Tashiba zu ihm geschickt. //Ob es ihm Schmerzt, jemanden verloren zu haben der ihn versteht? Oder ob sie auch so gute Freunde waren?// fragte sich die junge Frau, sie selber wusste wie es war jemanden zu verlieren der einem alles bedeutete. Sie würde ihrer Aufgabe nach gehen und ihn Körperlich heilen; seine Seele würde keinen Iryônin wie sie brauchen, um zu heilen. Diese Seele würde gute Freunde und Bekannte brauchen.
Vor ihm blieb die Schwarzhaarige stehen und schaute zu Masaru, sie hoffte das er trotz des Schocks keine zu großen Schwierigkeiten machen würde. Sie wollte ihn nicht all zu sehr dazu zwingen sich helfen zu lassen. Das würde seine gepeinigte Seele nicht gebrauchen können. "Kiryu Masaru? Wenn du bitte mit kommst, ich soll mich um deine Wunden kümmern..." Tashiba versuchte nicht gelangweilt oder dessinteressiert zu klingen, aber auch Mitleid wollte sie Masaru nicht geben; er wirkte nicht so, als würde er Mitleid haben wollen. Sie hatte noch nie wirklich jemanden vor sich gehabt, der einen wichtigen Kamerad oder Freund verloren hat, daher hoffte sie das sie Masaru nicht noch mehr weh tat. Das war das letzte was sie wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeMi Jun 05, 2013 11:24 pm

Man hätte ihn auch einfach nach Hause schicken können, die Wunden würde mit der Zeit heilen, die meisten zumindest. Eine einzige würde wohl ewig schmerzen, würde niemals verheilen, zumindest schien es so. Doch er wurde hier hin geschickt und sollte sich melden, seine Verletzungen, die er sich durch die Nutzung des Gewands zugezogen hatte, untersuchen lassen und sich etwas gegen die Schmerzen verschreibeen lassen. Tatsächlich schmerzte jeder einzelne Knochen seines Körpers, er konnte sich wohl gerade so noch auf den Beinen halten."Kiryu Masaru? Wenn du bitte mit kommst, ich soll mich um deine Wunden kümmern..." Der Jinchuriki hob den Blick nur ein wenig und sah die Iryonin vor sich mit verweinten Augen an, im Moment waren ihm die Tränen ausgegangen, er konnte einfach nicht mehr, obwohl er wollte. Er dachte das er so vielleicht den Schmerz loswerden würde, der einfach nicht weichen wollte. Träge nickte er und folgte der schwarzhaarigen, blieb dabei eher abwesend und setzte sich schließlich, als die beiden im Behandlungszimmer angekommen waren, auf die dort bereitstehende Liege. " Ich brauche keine Iryonin " murmelte er leise und wandte seinen Blick von ihr ab, er wollte nicht das man seine Schwäche, seine Trauer zu viel sah. " Wirklich, das heilt von allein. " sprach er ebenso leise wie zuvor, lehnte sich leicht an die Wand hinter ihm an und sah die weiße Decke des Krankenhauses an. Er mochte diese Gebäude nicht, alles war so weiß, so steril.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeMi Jun 05, 2013 11:41 pm

die Iryônin war froh dass Masaru mit kam, einen Streit oder etwas in die Richtung wegen Sturheit wollte die junge Frau nicht haben. Ob diese Denkweise fies war? Vielleicht, aber Tashiba ging sowas nun mal gerne aus dem Weg. Sein verweinten Augen und dieser Blick...selbst wenn Masaru es nicht wollte, man sah ihm an der er gebrochen war. Im Behandlungszimmer nahm er auf der Liege platz, die junge Frau machte erst einmal das Fenster auf. Sie mochte es nicht hier im Krankenhaus zu arbeiten, das ganze weiß machte sie Krank und erinnerte sie an die Zeit als sie selber einige zeit lang hier war. Wie schon gedacht war Masaru der Meinung ihre Hilfe nicht zu brauchen. "Das mag vielleicht von alleine heilen aber es ist meine Pflicht dir zu helfen. Außerdem kannst du dich dann auf andere Dinge kümmern als um die Schmerzen deines Körpers.", erklärte Tashiba und warf noch einen letzten Blick nach draußen, ehe sie zu ihrem Patienten ging.
Die Iryônin untersuchte den Älteren erst einmal, neben den Verletzungen durch das Gewand schien er auch noch ein paar angeknackste Knochen zu haben und durch das Erlebnis ziemlich fertig zu sein. "Ich werde die Wunden zumindest desinfizieren und eine Heilsalbe auftragen. Allerdings...", erklärte Tashiba und brach ab, während sie anfing die Wunden zu versorgen. Sie hatte ihren letzten Satz abgebrochen, sie wusste nicht ob sie sagen sollte was sie befürchtete. Normalerweise war es unwahrscheinlich und ziemlich dumm zu denken, aber was wenn die Heilkräfte von dem Bijû dieses Mal nicht wirkten, weil Masaru das nicht wollte? Tashiba hatte schon oft davon gehört, dass manche Wunden und Verletzungen nie verheilten, weil man es geistig und seelisch nicht zu lassen wollte. Sie kannte Masaru zwar nicht, aber was sie bis jetzt gesehen und gehört hatte, lies sie das kurz denken.
Sie könnte ihm zwar etwas gegen die seelischen Schmerzen verschreiben, aber das wäre nicht das richtige. Ihn mit Antidepressiver und anderen Medikamenten voll zu stopfen wäre wohl kaum die Lösung die dieser Ninja nun brauchte. Nach dem sie fertig war kümmerte sie sich noch um die angeknacksten Knochen und linderte die Schmerzen mit einem Jutsu; so wenig Medikamente wie nur möglich, dass schien ihr gerade das Beste. Sie wusste nicht, ob die Medikamente im Zustand den Masaru gerade hatte nicht den Nebeneffekt auslösen könnten, dass er damit auch noch die seelischen Schmerzen betäuben wollte oder sich das zumindest einredete. Immer noch hatte Tashiba nichts zu ihrem letzten Satzanfang gesagt, sie schwieg und schrieb sich noch einges auf, während sie nochmal die schlimmeren Wunden die durch das Gewand entstanden waren untersuchte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeDo Jun 06, 2013 12:10 am

Musste das wirklich sein? Still blieb Masaru sitzen, ließ die Untersuchungen über sich ergehen und rührte sich nur wenn er wirklich musste. Auf den Satz, den Tashiba nicht beendete ging er garnicht wirklich ein, es kümmerte ihn nicht was genau sie da sagen wollte, er hatte momentan andere Sachen über die er nachdachte, die ihn beschäftigten. An einigen Stellen, die Tashiba berührte zuckte er kurz zusammen, teilweise waren seine Verletzungen ziemlich hart, neben einfachen Prellungen hatte er auch kleinere Schnittwunden, der Großteil dürfte jedoch aus Brandverletzungen bestehen. Darunter waren auch recht gefährliche, die mehrere Behandlungen brauchen würden und so einfach nicht zu heilen waren. Eine besonders große Wunde war auf der Mitte seines Rücken. Natürlich, Yonbi hätte das ganze ziemlich einfach geheilt, aber Tashiba hatte richtig vermutet, Masaru wollte nicht das Yonbi irgendetwas machte, sperrte sein Chakra aus und verhinderte so auch jede Kommunikation mit dem Affen. Er wollte alleine sein, er wollte kein Mitleid von dem vierschwänzigen oder irgendwem anders haben. Dabei war es eigentlich Gesellschaft die er brauchte, Freunde die ihn aufmunterten und ihm helfen würden den Schmerz zu vergessen, und den Kopf klar zu bekommen. Freunde. Leider hatte Masaru so etwas nicht, Kaori war die einzige, die ihm wirklich nahe stand. Auch Mayura, mit der er wirklich gut auskam, würde wohl nicht wirklich in die Sparte Freunde gehören. Als er an Kaori dachte schmerzte es in seiner Herzgegend und mehrere dicke Tränen rollten seine Wange hinab, landeten teils auf seinem Oberteil, teils auf seiner Hose. Hoffentlich würde Tashiba das jetzt nicht sehen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeDo Jun 06, 2013 12:33 am

Tashiba hatte die Schnittwunden behandelt, sie würden sich mit der Salbe schnell heilen, aber die Brandwunden machten ihr sorgen. Einige sahen wirklich übel aus und die Iryônin hoffe, dass der Bjiû seinem Wirt so gut er konnte half. Die Schwarzhaarige wusste nicht in welcher Beziehung die Beiden zu einander standen, aber sie hoffte das er dem Jônin helfen konnte. Das war nicht fair, wieso musste es so kommen? Sie hasste es, dass es dem Älteren so dreckig ging, andere Leiden zu sehen tat ihr selber einfach immer weh. Oft hatte ihre Ausbilderin deswegen gemeint, dass dieser Beruf nichts für sie wäre; weil sie die Probleme anderer zu ihren eigenen machte. Aber so war sie nun mal und sie würde sich nicht von ihrem Ziel abbringen lassen. Nach einigen Minuten in denen Tashiba einfach ihrer Arbeit nach gegangen war, merkte sie das die Wunden sich nicht schlossen; so viel sie gehört hatte, konnte man direkt zu sehen wie die Wunden heilten; aber das war bei Masaru nicht der Fall. Ob sie mit ihrer Befürchtung recht hatte?
//Bitte nicht...// dachte sie leicht betrübt, sie musste etwas tun damit der Ältere irgendwie zumindest den Kontakt zu seinem Bjiû wieder herstellte. Auch wenn sie sich damit nicht wirklich auskannte, aber so würden die Wunden Narben hinterlassen; mit diesen Narben würde Masaru immer wieder an diesen Tag erinnert werden und er würde nie vergessen können was passier war. "Ich werde mich nun um die Verbrennung auf deinem Rücken kümmern und dann dafür sorgen dass du neue Kleidung bekommst. Du solltest dich in dieser Zeit hinlegen und ein wenig Ausruhen. Du bist bestimmt Müde...", murmelte Tashiba leise und schob die Liege so, dass sie hinter Masaru treten konnte. Vorsichtig untersuchte sie die Wunde, sie sah Schmerzhaft aus und musste höllisch weh tun; Tashiba könnte schwören den Schmerz selber auf der Haut zu fühlen. "Sie war dir sehr wichtig....oder?", fragte die Schwarzhaarige aus heiterem Himmel, sie war doch zu Neugierig und sie wollte wissen, in welcher Beziehung die Beiden zueinander standen. Auch wenn Tashiba eigentlich als außenstehende nicht viel tun konnte, sie wollte Masaru irgendwie helfen. Sie hatte das Gefühl, dass er nicht wirklich Familie und Freunde hatte, an die er sich jetzt wenden konnte. Eigentlich erwartete sie auch keine Antwort, auch wenn sie hoffte das der Jônin antworten würde. "Du musst nicht antworten...Ich...Es tut mir leid...", murmelte sie nach einiger Zeit.
Da sie nicht all zu viel Reden wollte und Masaru erst einmal so gut es ging seine ruhe lassen wollte, zog sie den Jônin vorsichtig weiter auf die Liege, so das sein Rücken mehr über dem Boden war als davor. "Das ist wird nun Nass sein...", murmelte Tashiba leise, während sie einen bereit gestellten Krug nahm und ihn über Masarus Rücken schüttete. Auch wenn es etwas zu spät war, sie hoffte das es doch noch helfen würde und die Keime ausspülen würde. Es würde mit einem Jutsu einfacher gehen, doch wenn Masaru schon sein 'eigenes' Chakra nicht daran arbeiten lassen wollte, würde sie hier eher drauf gehen als was gegen die Brandwunde unternehmen können. Also musste 'Muttis Hausrezept' dran glauben. Damit das Wasser nicht aus ging schüttete sie es langsam und vorsichtig über den rücken des Älteren, so das sie glatte 8 Minuten brauchte. Eigentlich war der Krug dafür da, dem Patienten ein Glas Wasser anbieten zu können. Eigentlich.
Danach nahm sie sich ein Lappen und machte ihn nass, ehe sie ihn auf die Wunde legte; sie war groß und der Lappen reichte gerade so. Das ganze war sowieso nur dafür da, dass sich keine Brandblasen bildeten. Das schien der Bijû aber auch noch verhindern zu können, bevor Masaru die Verbindung gekappt hatte. Aber sicher war sich Tashiba da auch nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeDo Jun 06, 2013 1:30 am

Masaru blieb, wie zuvor schon, recht still, antwortete nicht auf die Fragen, die Tashiba ihm stellte, reagierte nicht auf die Entschuldigung, oder irgendetwas, das sie ihm an den Kopf warf. Kaltes Nass rann über seinen Rücken, die Wunde hinab, kühlte sie. Masaru versuchte zu genießen, auch wenn er eigentlich eher ein Vertreter der Wärme war, doch seine Gedanken drifteten kontinuierlich ab, ließen ihm keine Ruhe. Jede Berührung ließ den Jinchuriki kurz zusammenzucken, die Schmerzen waren teilweise nicht auszuhalten, doch wenn man diesen Zustand einige Male durch hatte, gewähnte man sich ein wenig daran, zumindest lernte man die Schmerzen nicht zu zeigen. Masaru atmete tief ein, sog die Luft förmlich zu sich als das Wasser das erste Mal die Wunde berührte, ließ sie dann langsam aus seiner Lunge entweichen. " W-wir.... " beschloss er ihr zu antworten, würde es doch wohl besser sein, wenn er mit irgendwem darüber reden könnte, und sie war die einzige Person mit der es wohl möglich sein könnte. " Wir standen uns nahe, ja. " murmelte er und, je mehr er sprach, desto wackeliger wurde seine Stimme. " Sehr nah. " Er schluckte kurz, es fiel ihm schwer über Kaori zu reden, immerhin war ihr Tod erst einige Stunden her. " S..Sie.. hat mich....verstanden " Erneut liefen einige Tränen seine Wangen hinab, bereits in einigen Tagen würde Masaru durch die Schmerzen sehr abgestumpft geworden sein, niemand hatte ihn getröstet, mit ihm geredet. Er würde still und alleine leiden, und das ganze so abbauen müssen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeDo Jun 06, 2013 2:01 am

Tashiba machte mit der Behandlung weiter, während sie ihm zu hörte. Masaru tat ihr so leid und sie wünschte, dass man die Toten doch irgendwie zurück holen könnte; doch sie wusste selber nur zu gut, das sowas nicht geht. Ob Tashiba wirklich verstehen konnte, wie es war einen so geliebten Menschen zu verlieren? Ja, sie hatte vor einigen Jahren ihre Familie verloren, Menschen die für sie damals die ganze Welt waren. Aber konnte man Familie wirklich mit einer solchen Person vergleichen, wie Masaru sie verloren hatte? Sie merkte wie seine Stimme brüchig wurde und während sie den Lappen wieder feuchter machte und ihn auf seinen Rücken legte musste sie selber damit kämpfen nicht los zu heulen. Warum war das Leben nur so unfair und nahm die Menschen die den Tod nicht verdient hatten? Der Lappen war fürs erste Feucht genug und so setzte sich Tashiba neben den Jônin. "Ich kann nicht sagen, wie es ist einen solchen Menschen zu verlieren...Aber es muss sehr weh tun..", murmelte die Iryônin leise und legte eine Hand auf seine Schulter. "Wir kennen uns nicht aber...wenn du jemanden zum reden brauchst, ich höre gerne zu. Ich kann sie nicht ersetzten und ich werde dich nie so verstehen wie es diese Frau getan hat, aber...vielleicht tut es dir dennoch gut einfach zu reden und zu wissen, das dir jemand zu hört...", murmelte die Schwarzhaarige leise und lies wieder von Masarus Schulter ab.
"Du musst natürlich nicht...", kurz lächelte Tashiba den Älteren an, auch wenn ihr gar nicht zum Lächeln zu mute war. Die Stimmung war mies und die Schwarzhaarige hatte das Gefühl, dass der Andere sie wohl für aufdringlich oder sowas hielt. Seufzend wechselte Tashiba noch mals das Tuch und machte es feucht, während sie schonmal die Brandsalbe raus kramte. Sie würde noch einen Bericht für Masaruas Zustand abgeben müssen, aber eins war klar: Fürs erste keine Missionen. Den Bericht würde sie später schreiben, jetzt würde sie sich erst einmal weiter um den Rosahaarigen kümmern. "Du kannst dich gleich ausruhen...Ich muss nur noch die Salbe auftragen und dann bist du mich auch schon los...", erklärte Tashiba und war dann endlich dabei den Lappen runter zu nehmen und die Salbe vorsichtig aufzutragen. Danach legte sie noch einen Verband an und war dann fürs erste Fertig.
"Fertig...Geht es mit den Schmerzen oder soll ich sie ein wenig Lindern?", fragte Tashiba dann noch. Sie würde ihm zwar keine Tabletten geben, aber ihr Chakra dürfte auch eine Linderung zu Folge haben, wenn Masaru es zu lies. Wichtig war nur, dass er es selber wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeDo Jun 06, 2013 2:50 am

" Ich... " sprach Masaru wackelig, unsicher und stockte. Es war wirklich nett von Tashiba, soetwas anzubieten, doch er kannte sie nicht, wollte nicht das sie ihn so sah, das er ihr so viel über sich erzählte. " Ich will lieber alleine sein. " murmelte er dann, lehnte das Angebot der Iryonin ab. Ihr Lächeln konnte er nur schwer erwiedern, er versuchte es, aber es sah sehr aufgesetzt und gekünstlet aus, nicht ernst gemeint und müde. In dieser Situation war es wohl auch sehr schwer, ein ernstes Lächeln zu zeigen. Erneut zuckte Masaru zusammen, als Tashiba den Lappen entfernte, ihn wieder durchnässte und erneut auf die Wunde auflegte. Lange Zeit blieb er still und sprach wieder kein Wort, sondern richtete seinen leeren Blick einfach ins Nichts, die Worte Tashibas rissen ihn dann jedoch wieder aus den Gedanken. " Es ist okay, ich schaffe das. " Die Schmerzen waren in Ordnung. Er tastete kurz an seinen Rücken, an die Stelle der Salbe, während bei jeder Berührung ein stechender Schmerz zu spüren war. Der Verband saß recht fest und eng, würde ihn also nicht behindern, auch wenn er natürlich anderes im Kopf hatte als zu kämpfen. Außer er hätte die Chance gegen Ichibi zu kämpfen, die würde er jederzeit nutzen um diesem Arschloch von Dämon zu zeigen wo der Hammer hing, sich für Kaori zu rächen. Worran es nur lag das sie die Kontrolle verloren hatte? War es wirklich der Streit zwischen ihm und ihr gewesen? Warum musste ihre letzte Begegnung miteinander so aussehen? Masaru kniff die Augen zusammen und stand langsam auf, während ein leises " Danke " seine Lippen verließ.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeDo Jun 06, 2013 3:10 am

Tashiba sah Masaru besorgt an, sie fand es nicht gut das er alleine sein wollte. Natürlich verstand sie es, aber...es würde ihm nicht helfen. "Du solltest mit jemanden darüber reden, dem zu vertraust...", murmelte die Schwarzhaarige leise vor sich hin, während sie das Fenster wieder zu machte. Einige Zeit beobachtete Tashiba den Älteren, als er aufstand und scheinbar gehen wollte. Ihr Blick wurde ernst, mit nur wenigen Schritten war sie bei dem Anderen und drückte ihn wieder auf die Liege zurück. "Ich kann verstehen wenn du alleine sein willst. Aber bevor du nicht mindestens 2 Stunden geschlafen hast und was gegessen hast wirst du diesen Raum nicht verlassen. Nicht nur körperlich sondern auch seelisch bist du am Ende. Gib wenigstens deinem Körper die Chance sich zu erholen..." Tashibas Stimme lies keinen Wiederstand zu, man konnte es drehen und wenden wie man wollte; sie war sowas wie eine Krankenschwester und sie kümmerte sich um jeden ihrer Patienten!
Sie hoffte das Masaru sich hin legen würde, sie wollte nicht noch irgendwelche Handgreiflichkeiten anwenden müssen, nur damit der Ältere sich hin legte. "Ich werde sowieso gleich gehen, also bist du dann auch alleine. Also bitte...", murmelte Tashiba leise und schaute auf den Boden. Würde Masaru auf ihre Bitte ein gehen? Eigentlich hatte sie ihre Pflichten erfüllt; Masaru war verarztet und mehr hatte man ihr nicht Aufgetragen. Es war mehr sowas wie eine eigene Pflicht, die sich die Iryônin aufgetragen hatte. Sie wollte Masaru irgendwie helfen, er tat ihr Leid und...und er hatte es verdient, dass er mit der Sache abschließen konnte und weiter machen konnte. Auch wenn er jemand wichtigen verloren hatte. Sie hatte im Normalfall sowieso nie viel zutun, da konnte sie ihre Zeit auch damit verbringen Masaru zu helfen; zu Mal die Brand wurde sowieso bis zu Verheilung versorgt werden musste und da Masaru scheinbar nicht gewillt war sich selber darum zu kümmern, würde Tashiba das übernehmen müssen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeDo Jun 06, 2013 3:34 am

Masaru zuckte mit den Schultern. Wenn es sein musste würde er die zwei Stunden hier bleiben, auch wenn sie ihn nicht wirklich zwingen konnte. " Wenn du willst. " Der Jonin ließ sich wieder auf die Liege nieder, legte sich dann auf sie drauf und schloss die Augen, egal ob die andere noch hier im Raum war. Er war unglaublich erschöpft, der Kampf gegen den Einschwänzigen war echt anstrengend gewesen, und allgemein hatte er die letzten Wochen nicht viel Schlaf gehabt, war er doch von einer Mission zur nächsten gesprungen. Erst Kuchimura, dann Tama, dann Ichibi. Drei Tragödien direkt hintereinander, mit dem Abstand von maximal drei Tagen pro Mission. " Es gibt niemanden, mit dem ich reden kann. " murmelte er dann noch leise, möglicherweise hatte Tashiba es garnicht gehört. Masaru rieb sich einmal die Augen, sie schmerzten, waren gerötet durch die Tränen die er vergossen hatte. Das Begräbniss würde sicherlich bald sein, er wusste noch nicht ob er hingehen sollte, ob er es aushalten würde zu sehen, wie Kaori für immer begraben wurde und ihr Tod somit absolut war. Jeden Moment hatte er die kleine Hoffnung das die braunhaarige in der Tür stehen würde, ihm ihr Lächeln schenkte und er wieder fröhlich sein könnte. Mit dem Begräbnis würden diese Hoffnungen zusammen mit dem leblosen Körper der Jinchuriki unter der Erde begraben werden. Masaru musste sich zusammenreißen um nicht mehr Tränen zu vergießen, eine Hand verkrampfte sich in den Resten seines Oberteils.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeDo Jun 06, 2013 1:31 pm

Tashiba war froh, dass sich der Jônin hinlegte und murmelte ein leises: "Danke..." Danach suchte sie die gebrauchten Sachen zusammen, nahm sich ihre Unterlagen und schaute nochmal lächelnd zu Masaru. Dieser sagte nun, dass er niemanden hätte, mit dem er reden könnte. War das wirklich so? War so das Leben eines Jinchûriki? Ihr Blick wurde etwas traurig, Masaru tat ihr so Leid! Aber sie wusste auch nicht, wie sie ihm helfen sollte. "Uhm...Das ist...traurig...", murmelte sie leise vor sich hin und wusste einfach nicht, was sie nun tun sollte. Aber vielleicht sollte sie Masaru nun wirklich alleine lassen. "Bis später...", murmelte sie leise und verlies dann fürs erste das Zimmer. Sie würde nun ihren Bericht schreiben und abgeben und dann noch einen Plan zusammen stellen, wie sie sich am besten um Masaru kümmern sollte; sie würden sich in nächster Zeit wohl öfters sehen. Denn Tashiba würde den Ninja nicht in Ruhe lassen, bevor er zumindest Körperlich nicht wieder vollständig genesen war. Vielleicht würde sie sich auch seelisch noch um ihn kümmern, wenn er sie lies. Nun würde er erst einmal alleine sein und sich Ausruhen können. Tashiba hoffte zumindest, dass er dies tun würde...

Wie 'versprochen' kam Tashiba nach 1 1/2 Stunden wieder, sie wollte schauen ob Masaru noch da war und schlief oder ob er doch lieber die Decke anstarrte und auf bessere Zeiten wartete. Außerdem wollte sie sich nochmal die Wunde auf dem Rpcken anschauen, ihr gefiel das ganz und gar nicht. Den Bricht hatte sie schon abgegeben, sich noch ein paar andere Verwundete angeschaut. Bis auf Masaru schien der Rest soweit okay zu sein; wenigstens etwas in dieser Situation. Leise betrat die Iryônin das Zimmer und lugte vorsichtig hinein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeDo Jun 06, 2013 7:42 pm

Hellwach lag Masaru auf der Liege, auch wenn sein Körper schlafen wollte, so konnte er einfach kein Auge zumachen, konnte sich nicht dem Schlaf hingeben. Jedes Mal, wenn er kurz davor war einzuschlafen sah er Kaoris Gesicht vor sich, es trieb ihm die Tränen in die Augen raubte ihm jede Ruhe. Das schlimmste war nicht ihr Tod, wenn er Masaru auch aus der Bahn geworfen hatte, das schlimmste waren die Schuldgefühle, die er mit sich trug, das Gefühl das er es hätte verhindern können. Oh hätt ich nur, och wäre ich doch, warum konnte ich nicht. So lag Masaru also auf der Liege, während Tränen aus den Augenwinkeln quollen. Immer wieder wischte er mit den Fetzten seiner Ärmel darüber, doch irgendwann war dieser Teil seiner Kleidung getränkt mit dem salzigen Nass. Schließlich betrat Tashiba den Raum, schnell drehte sich Masaru zur Wand hin, er wollte nicht das man ihn so sah. " Es...tut mir leid....ich konnte nich... " stammelte er vor sich hin und nuschelte gegen die Wand. Er hätte sie retten können, ganz sicher! Wäre er nur schneller gewesen, hätte er sich nicht so lange aufhalten lassen! Er hätte Kaori sicher retten können, wäre er nur bereit gewesen alles zu geben und auch Yonbi bis an die Grenzen zu treiben. Vielleicht hatte er auch nicht genug Chakra zu Mayura gepumpt, vielleicht hätte es ja deutlich mehr sein sollen. Irgendwie wäre es auf jeden Fall zu schaffen gewesen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeDo Jun 06, 2013 9:12 pm

Tashiba merkte das Masaru noch nicht schlief und kam in den Raum, ehe sie leise die Tür hinter sich schloss. Langsam ging sie auf ihn zu, schnappte sich den Stuhl und setzte sich neben ihn. Einige Zeit schaute sie ihn einfach an, wenn sie doch nur mehr über den Rosahaarigen wüsste? Ob sie Bekannte fragen sollte? Vielleicht wusste die Hokage was? //Ich sollte mich wirklich ein wenig über ihn informieren.// dachte Tashiba und beschloss das morgen Früh gleich zu erledigen. Doch jetzt wollte sie erst einmal bei Masaru bleiben. "Für was entschuldigst du dich...?", fragte sie Ruhig und schaute aus dem Fenster, es kam ihr Falsch vor Masaru die ganze Zeit an zu starren. Wenn sie doch nur wüsste was passiert war. Sie wusste nun, dass die Jinchûriki Kaori Hyuuga hieß und zur Zweigfamilie gehörte. Auch wusste sie, dass sie sich eigentlich mit ihrem Bijû verstanden hatte und eher gegen ihre Familie rebelliert hatte. Auch war ihr aufgefallen, das die befragten Personen nicht sehr begeistert waren, wenn sie von Kaori redeten. Nun ja, auch wenn der Einzschwänzige der Schwächste der Bijûs war, so war er doch auch der Erste bei dem die Gefahr bestand das er ausbrach. Das schien die Menschen blind zu machen.
"Masaru? Wie nahe waren Kaori-san und du euch?", fragte sie leise, obwohl sie schon lange in Konoha war hatte sie noch nie was mit dieser jungen Frau zutun gehabt, dennoch hatte sie auf irgendeine Art und Weise Respekt vor dieser Frau. Sie könnte es nicht einmal erklären wieso, dennoch war es einfach so. Ein Gefühl in ihrem Inneren, dass ihr sagte sie sollte Respekt vor dieser Frau haben. Vielleicht war das auch der Grund, wieso sie alles tun würde damit es Masaru wieder gut ging...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeFr Jun 07, 2013 11:48 pm

" Ich...habe nicht geschlafen...ich kann nicht... " murmelte er und fühlte sich schuldig, immerhin sollte er sich hier ausruhen, er kostete sie wahrscheinliche ihre wertvolle Zeit. Sicherlich hatte Tashiba deutlich besseres zu tun, als sich mit diesem Wrack zu beschäftigen, nicht? " W-wie nah? S...Sie war eine sehr wichtige...Person für mich....eine Stütze....wir mochten uns....sehr... " Bruchstückhaft kamen die Informationen, die die Kunochi interessierten ans Tageslicht, ob sie was damit anfangen konnte war eine andere Sache. " Kann....kann ich gehen? D-Du hast sicher besseres zu tun. " Warum sollte sie sich schon um ihn kümmern? Sie hatte ihre Arbeit getan, die Wunden verartztet soweit sie konnte. Aber irgendwie schien sie etwas anderes anzutreiben als ihre Pflicht, sie hätte ihn schon lange rausschmeißen können, und dennoch hatte sie es nicht getan. Ob er sie darauf ansprechen sollte? Masaru setzte sich auf und wischte sich einige Tränen aus dem Gesicht, müde Augen sahen zu der Iryonin musterten sie. " Warum...machst du das? D-du...musst nicht....ich meine....niemand behandelt mich so... " Nach einigen Jahren der sozialen Randgruppenangehörigkeit war es nicht normal, das er so viel Zuwendung bekam. Was trieb Tashiba nur dazu?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSa Jun 08, 2013 12:31 am

Die Iryônin hörte dem Älteren zu und lächelte leicht. "Baka...dafür muss du dich nicht entschuldigen...", murmelte sie leise und auch wenn ihr nicht wirklich zum lächeln zu mute war, so lächelte sie den Älteren doch aufrichtig an. Er sollte nicht glauben, dass er hier unerwünscht war oder störte; Tashiba kümmerte sich um ihn weil sie es wollte und weil sie es als richtig empfand. Außerdem fühlte sie sehr mit Masaru, sie wusste doch wie es war einen geliebten Menschen zu verlieren. Und sie war bis heute noch nicht ganz über den Tod ihres Vaters gekommen; war er doch das Zentrum ihres Lebens. So einen Menschen konnte man weder richtig vergessen noch ersetzten. Aber man musste sich zumindest damit abfinden das er nicht mehr da war und weiter leben. Das hatte Tashiba gelernt und sie wollte auch das Masaru damit klar kam. Das hatte er verdient, wie sie fand!
Brav hörte die Schwarzhaarige zu, als Masaru ihr sagte wie Nahe sie sich waren. So war das also; scheinbar waren die Beiden sowas wie ein Liebespaar gewesen. Der Jinchûriki des Ichibis und der Jinchûriki des Yonbis? "Süß...", rutschte ihr da versehendlich raus, es mochte komisch klingen aber...Zwei Leidende auf dem Weg der Einsamkeit die zusammen fanden und ihren Weg gemeinsam gehen konnten; das war besser als jeder Kitschroman! Nicht, dass Tashiba sowas las, aber es war dennoch besser als jeder Roman. Leicht wurde sie des wegen rot, sie wollte nicht das Masaru sich gekränkt fühlte oder sowas; schließlich war er nun wieder alleine auf diesem steinigen Weg. Man konnte sich gar nicht vorstellen, wie Leid er der Chûnin tat. Dieses Leid tun ging längst über das normale Mitgefühl und Mitleiden hinaus, dass die Renuro schon im Normalfall empfand. Hier war es fast noch schlimmer, weil sie doch irgendwie wirklich verstehen konnte, was in dem Jônin vor ging. "Besseres? Nun ja, die anderen Ninja werden bereits verarztet und eigentlich bin ich zur Zeit eher überflüssig. Ich bin genau wegen dir her bestellt worden...", erklärte Tashiba verlegen, die eigentlichen Ärzte des Krankenhauses kamen ganz gut klar. "Weißt du, die anderen Patienten kommen damit klar, dass die Ärzte sich nur kurz aber doch intensiv um sie kümmern. Dein labiler Zustand hatte den anderen große Sorgen bereitet und deswegen sollte ich mich um dich kümmern. Deine Wunden versorgen und dich körperlich wieder zusammen flicken..." Das es eher die Angst vor einem zweiten Ausbruch war, dies sie hier sitzen lies sagte Tashiba nicht. Sie glaubte selber nicht das Masaru nun das selbe Schicksal passieren würde; auch wenn sie keinen Beweis dafür hatte.
"Warum ich das mache? Nun ja...Ich weiß, das klingt komisch aber ich möchte dir einfach helfen. Du musstest viel durch machen und hast einen wichtigen Menschen verloren. Außerdem werden deine körperlichen Wunden wohl nicht ganz verheilen, bis deine seelischen Wunden verheilt sind..." Der letzte Satz war nur ein leises flüstern, sie wollte Masaru mit ihren Bedenken nicht konfrontieren, er hatte genug um die Ohren. "Bleib bitte noch. Du hast noch nicht einmal was gegessen...", murmelte Tashiba und sah Masaru ernst an, wenigstens eine Kleinigkeit sollte er essen!


Zuletzt von Renuro Tashiba am Sa Jun 08, 2013 1:23 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSa Jun 08, 2013 12:52 am

Andere Leute, die sich Sorgen um ihn machten? Sofort wurde Masaru klar was sie meinte, sein Blick verfinsterte sich. " Deshalb also... " Natürlich hatte man Angst, dass nun auch der Yonbi ausbrechen würde, deutlich mehr Zerstörung anrichten könne als der Ichibi es je vermochte. Wahrscheinlich war Tashiba da um ihn zu beaufsichtigen, im Ernstfall bescheid zu sagen. " Ich gehe! " sprach er lauter, entschlossen und wischte die letzten Tränen aus dem Gesicht. Er würde hier nicht sitzen bleiben, wie ein Versuchskaninchen. Da hatte er tatsächlich gedacht Tashiba würde sich wirklich um ihn kümmern wollen, würde ihn verstehen. Am Ende waren sie doch alle die selben, sahen in ihm nur das Monster, wie sie es in Kaori gesehen hatten. Wütend schlug er die Tür zu dem Behandlungszimmer auf und drehte sich zu Tashiba um. " Ich bin kein Monster! Kaori war kein Monster. Hört auf uns wie welche zu behandeln! " Es trieb ihm wieder Tränen in die Augen, er dachte da wäre endlich jemand mit dem er reden könne, und dann war sie doch nur da um auf Yonbi aufzupassen, zumindest aus Masarus Sicht. " Wir brauchen keine Aufpasser, wir sind auch nur Menschen! " Er drehte sich wieder von ihr weg, während einige Tränen auf den Boden tropften. Immer wurden die Jinchurikis behandelt wie Dreck, wie Müll, dabei war ihre Aufgabe so aufopferungsvoll, so wichtig für das gesamte Dorf. " Ihr seit Schuld das Kaori tot ist, jeder der sie so behandelt hat. " murmelte er und trat aus dem Zimmer hinaus, schlug die Tür hinter sich zu und blieb dann auf dem Gang stehen, lehnte sich an eine Wand und rutschte sie hinab.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSa Jun 08, 2013 1:20 am

Etwas verwirrt schaute Tashiba den Älteren an, was meinte er? Hatte sie etwas falsche gesagt? Das wollte sie doch nicht! Sie wollte sich gerade entschuldigen, als Masaru eine Art Wutanfall bekam. Etwas verschreckt zuckte die Schwarzhaarige zusammen, dass der Rosahaarige jetzt auch noch Laut wurde machte ihr doch Angst. Ja, es war fatal für einen Ninja aber...in diesem Punkt war die Schwarzhaarige ziemlich anfällig und so schaute sie auf ihren Schoss als die ersten Tränen kullerten. Sie versuchte diese zurück zu halten, sie kam sich ja selber lächerlich vor. Dennoch konnte sie einfach nicht aufhören, eine salzige Spur zog sich über ihre Wangen und tropfte leicht auf ihre Handrücken. Ihre Hände krallten sich in die Hose, so hatte sie das doch nicht gemeint! Sie wollte Masaru aus freien Stücken helfen! Sie wollte ihn nicht überwachen! So ein Mensch war sie nicht, würde sie auch nie sein! Ihr war es egal ob Masaru ein Zivilist, ein Ninja oder ein Jinchûriki war! Was für sie zählte war, dass er ein Mensch war der ein traumatisches Erlebnis hatte und dem sie genau deswegen helfen wollte. //Ich bin so blöd! Ich hätte ihm das doch nicht sagen müssen; oder zumindest nicht so!// schimpfte sie mit sich selber und schluchzte leicht, als die Tür zu knallte. Ohne auf irgendwas zu Achten heulte sie los, dabei drückte sie ihre Hände fest auf ihr Gesicht. Niemand sollte mit bekommen, das sie hier saß und weinte; sie war ein Ninja und vor allem war sie Ärztin! Da sollte sie nicht einfach so los heulen!
Es dauerte doch gute 10 Minuten, bis sich Tashiba beruhigte. Schniefend wischte sie sich die Tränen und die Spuren aus dem Gesicht, doch immer noch waren leichte spuren auf ihrem Gesicht zu sehen. Die Augen leicht gerötet, die Nase triefte leicht und noch immer noch waren leichte Salz spuren auf ihren Wangen zu erkennen. Doch die Iryônin hatte keine Zeit für ihr verheultes Gesicht! Wenn sie sich nicht beeilte, war Masaru weg und sie wollte ihn nicht in diesem Glauben lassen! Er sollte nicht glauben, dass Tashiba zu den Menschen gehörte die gegen Jinchûriki waren. Er sollte nicht glauben, dass sie nur hier war um auf ihn aufzupassen; zumindest nicht auf diese Art und Weise. Okay, sie wollte vielleicht auf ihn aufpassen. Aber sie wollte auf ihn aufpassen, um für ihn da sein zu können wenn er jemanden brauchte. Nicht, um im Ernstfall bescheid zu geben, dass er 'weggesperrt' gehören würde! Also sprang die Chûnin auf, riss die Tür auf und beim raus laufen stolperte sie schon fast über Masaru. Mit großen Augen sah sie ihn an, ehe sie ihm um den Hals fiel; es war ein Reflex. "Masaru!", rief sie und löst sich von ihm, während sie ihm ernst an sah. So weit das mit geröteten Augen ging.
"Ich weiß nicht viel, wie Jinchûriki behandelt werden. Ich weiß, dass sie es nicht leicht haben und das viele Bewohner Angst vor ihnen haben. Aber ich will das du weißt, dass ich nicht zu diesen Menschen gehöre! Ich will dir helfen und auf dich aufpassen, weil ich mir um dich sorgen mache! Um dich als Mensch! Du musstest viel durch machen und hast auch noch eine wichtige Person verloren... Es war hart, was du durch machen musst und ich will dir helfen das zu verkraften. Ich weiß wie es ist einen wichtigen Menschen zu verlieren...Auch wenn wir uns nicht kennen, so hab ich einfach das Gefühl dir helfen zu müssen. Du musst das nicht verstehen, nur sag nie wieder ich wäre wie diese Idioten, verstanden!" Was Tashiba sagte, ergab nicht wirklich Sinn; aber das musste es nicht. Sie wollte Masaru nur klar machen, dass seine Vermutung, in ihr einen Menschen gefunden zu haben, mit dem man Reden konnte stimmte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSa Jun 08, 2013 1:40 am

Tashiba stolperte beinahe über ihn, Masaru hatte es sich auf dem Boden bequem gemacht, die Beine angezogen und war in Gedanken versunken, sah mit leerem Blick auf die gegenüberliegende Wand. Er zuckte zusammen als er seinen Namen hörte. Hatte er ihr nicht klar gemacht das er das nicht brauchte, das er auf sich selbst aufpassen konnte? Der Jinchuriki hob seinen Kopf und sah zu der Iryonin, seine verweinten Augen trafen auf ihre, die zu seiner Überraschung ebenfalls rötlich waren, während sie ihm um den Hals fiel. Leichte Tränenspuren liefen ihre Wangen hinab, Masaru schmerzte das Herz. Hatte er sie wirklich zum weinen gebracht? Das wollte er nicht, das war das letzte das er vor hatte. Masaru legte seine Arme um sie und krallte sich kurz fest, vergrub sein Gesicht in ihrer Schulter, dann löste Tashiba sich und erzählte ihm das sie keinesfalls so dachte, wie er es geschildert hatte, das sie Jinchuriki nicht verachtete. Er hätte nicht so vorschnell handeln sollen. " Es....tut mir leid.... " Masaru stand auf und zog Tashiba wieder in das Behandlungszimmer zurück, schloss die Tür hinter sich. " Ich....wollte nicht da du....weinst... " Er hatte sich von ihr abgewandt, sah aus dem Fenster, schloss dann die Augen und nahm lediglich das Licht der Außenwelt wahr. Er brauchte auf jeden Fall Hilfe, er brauchte jemanden der ihn aufbaute, und scheinbar wollte Tashiba diese Aufgabe übernehmen. " A-alles in Ordnung? "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSa Jun 08, 2013 1:58 am

Tashiba lies sich auf die Beine ziehen und dann waren sie wieder im Behandlungszimmer; es ging niemanden etwas an, was die Beiden zu besprechen hatten. Die Schwarzhaarige schüttelte leicht den Kopf, es war nicht Masarus Schuld gewesen. "Du musst dich nicht entschuldigen...Ich bin einfach nur eine kleine Heulsuse.", erklärte sie verlegen und kratze sich leicht am Hinterkopf. "Wichtiger ist mir, dass du mir glaubst.", stellte Tashiba nochmal klar. Es gab wirklich nichts, was der Kunochi wichtiger war. Sie wollte dem Jinchûriki schließlich helfen und das konnte sie nur wenn er ihr glaubte. Die Chûnin musterte seinen Rücken, scheinbar merkte er selber das er vorschnell war, aber die Schwarzhaarige nahm es ihn nicht übel. Er hatte erst vor ein paar Stunden einen wichtigen Mensch verloren, natürlich waren seine Nerven und Emotionen da etwas überempfindlich; das hätte die Iryônin beachten müssen! "Außerdem hätte mir auch klar seien sollen, dass du etwas Empfindlicher gerade bist. Es tut mir leid.", murmelte die Kunochi, auch wenn es für den Jônin vielleicht komisch klingen mochte. Als Iryônin war sie Ärztin und als Ärztin sollte sie so etwas beachten und nicht einfach drauf los plappern!
Vorsichtig stellte sie sich neben Masaru und legte ihre Hanf auf seinen Rücken und sah ihn ernst an, aber doch mit einem weichem Gesichtsausdruck. "Es ist alles in Ordnung. Mach dich keine Sorge um mich. Ich bin einfach eine Heulsuse und weine recht schnell los. Nicht gerade Vorteilhaft für einen Ninja...", murmelte die Jüngere immer noch verlegen, es tat ihr wirklich Leid das sie so war. Aber es war ein Umstand, den die Chûnin nicht ändern konnte. "Geht's wieder? Du solltest wirklich etwas essen...", murmelte Tashiba besorgt und fragte sich, ob Masaru ihr mit der Zeit vertrauen würde. Ob er sich von ihr helfen lassen würde; die junge Frau würde alles dafür tun, damit es so eintraf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSa Jun 08, 2013 2:14 am

Masaru nickte zögerlich. Ja, er hatte Hunger, etwas zu essen würde jetzt wahrscheinlich genau richtig sein. " Okay.... " murmelte er, und beantwortete gleichzeitig ihre Frage und bestätigte das alles in Ordnung war, bezüglich ihrer Weinerlichkeit. " Wenn...wenn du meinst " Ihre Hand auf seinem Rücken war unangenehm, er wollte nicht berührt werden, daher ging er einige Schritte zur Seite, entging ihrer Berührung und setzte sich stattdessen auf die Liege, die an einer Wand des Raums stand. Müdigkeit überfiel ihn, und obwohl er wusste das er nicht schlafen können würde, legte er sich, natürlich nur um auf das Essen zu warten, auf die Liege, schloss die Augen um vielleicht einen Moment zu entspannen. Tatsächlich zog es ihn ins Land der Träume, leider war es heimgesucht von Kaori, egal an was er unterbewusst dachte, Kaori war immer ein Teil davon. " ...liebe....dich... " murmelte er nachdem er doch recht schnell eingeschlafen war. Seine Arme streckten sich nach Kaori, die wie lebendig vor ihm stand, ihm ein liebevolles Lächeln entgegenwarf, so wie er es von ihr kannte. Der Schlaf war nicht sonderlich erholsam, denn kurz nachdem er begonnen hatte, sollte er auch schon enden. Masaru streckte sich nach Kaori, wollte sie in den Arm nehmen, dabei verlagerte er sein Gewicht auf der Liege, ein lautes Scheppern von Metall auf Boden. Masaru war erwacht, blieb auf dem Boden liegen und vergrub sein Gesicht in seinen Armen während er leise schluchzte. Sie war so nah gewesen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSa Jun 08, 2013 2:31 am

"Okay...", murmelte Tashiba und beobachtete den Älteren eine Weile, als dieser etwas von ihr weg ging. Es war okay für sie, sie beobachtete ihn und erklärte: "Ich hol dir schnell was zum Essen. Warte einfach hier..." Schnell machte sie sich auf den Weg, hoffentlich würde Masaru auch brav warten. Wobei das hinlegen ein gutes Zeichen dafür war und Tashiba hoffte, dass er sich doch etwas entspannen konnte. Tashiba wusste nicht so recht, was sie Masaru besorgen sollte aber...während sie so ans Essen dachte, kamen die alten Gewohnheiten wieder; Ihre Verfressenheit meldete sich! //Ich kann mir bestimmt das ein oder andere mit nehmen...wird schon nicht auffallen~// dachte Tashiba grinsend und ihre Verfressenheit drängte sich leicht in den Vordergrund, wobei ihr Unterbewusstsein immer noch mit dem Jônin beschäftigt war. In der Cantine angekommen schnappte sie sich ein Tablett und nahm für Masaru eine einfache Suppe mit, die allerdings viel Fleisch und auch Gemüse enthielt. Gesund und stärkend, das war jetzt wichtig. Für sich selber zwackte sie sich 3 Reisbällchen, 4 Oktupuswürstchen und 7 Teigtaschen ab; sie hatte nun mal Hunger!
Während sie das Tablett auf der einen Hand balangsierte, futterte sie die Reisbällchen zusammen mit den Oktupuswürstchen; was einfach lächerlich aussah, wenn man bedachte das sie Gerade wie ein verfressener Vielfraß wirkte, aber Gartenschlank war. Mit den 7 Teigtaschen und der Suppe kam sie ins Zimmer, wo Masaru gerade von der Liege fiel. Das Essen vergessen stellte sie das Tablett beim vorbei gehen auf den Tisch ab und lief zu dem Jônin; die Tür hatte sie schon geschlossen. "Masaru! Alles okay?", fragte sie besorgt, während sie sich neben ihn kniete. Leise hörte sie das Schluchzen, oder zumindest glaubte sie sowas zu hören. Es tat ihr in der Seele weh diesen Kämpfer so am Boden zu sehen, warum musste ihm das passieren? Ohne lange zu zögern zog sie Masaru zu sich und legte die Arme um ihn; es wurde Zeit, dass er endlich raus lies was er scheinbar verzweifel versuchte in seinen Inneren zu vergraben! "Masaru...Lass es raus...Es hilft doch nichts, wenn du ständig alles in dich hinein frisst...", murmelte sie leicht verbittert, sie wusste nicht wie sie an den Rosahaarigen ran kommen sollte. Es machte ihr auch etwas Angst, ihm nicht helfen zu können; ihn nicht aus diesen Loch raus zuziehen! Dennoch drückte sie ihn an sich, sie wusste sich gerade nicht Anders zu helfen. Vielleicht war sie auch zu jung und unerfahren, um dem Älteren wirklich helfen zu können...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSa Jun 08, 2013 7:26 pm

" Alles...in Ordnung. " Noch bevor Masaru aufstehen konnte hatte Tashiba ihn an sich gezogen und in den Arm genommen. Er wollte nicht mehr weinen, er wollte nicht mehr so sein müssen, doch in der Wärme der Umarmung vergaß er es wieder, vergrub seinen Kopf in den Schultern der Iryonin und ließ es einfach raus. Vielleicht würde es ihm helfen, vielleicht auch nicht. Tränen flossen, obwohl er eigentlich der Meinung war, er könne nicht weiter weinen. Masaru legte die Arme um Tashiba und krallte sich an ihrem Rücken fest. " Ich...ich wünschte ich könnte nur...nur noch einmal.... " Seine Stimme wackelte, drohte zu versagen, Masaru schluckte versuchte tief durchzuatmen. " ..mit ihr zu reden...m-mich zu entschuldigen.... " Er brach erneut ab, für Tashiba mochte das ganze wenig Sinn ergeben, schließlich wusste sie nicht davon, das die letzte Begegnung mit Kaori im Streit geendet war. Masaru war in das Büro der Hokage gestürmt und Mai wohl ziemlich wütend gemacht, zu allem kam noch dazu das Kaori die Situation wohl nicht verbesserte, sondern eher dem negativen zuwandte. Masaru spürte wie Yonbi versuchte mit ihm zu reden, doch der Jinchuriki hinderte ihn daran, er wollte nicht mit ihm reden. Er wusste das Yonbi gegen die Beziehung gewesen war, und genau das würde er ihm nun unter die Nase reiben wollen. Son hatte Kaori nie gemocht, er meinte sie hätte schlechten Einfluss auf Masaru gehabt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSa Jun 08, 2013 7:55 pm

Immer noch drückte Tashiba den Älteren an sich, sie spürte wie Masaru schwerer wurde und sich scheinbar etwas fallen lies. Sanft streichelte sie durch über seinen Kopf und auch etwas seinen Rücken während sie ihn etwas hin und her wiegte. Es war der Urinstinkt des Menschen, sich in dieser Haltung geboren zu fühlen; und Tashiba hoffte das dies bei Masaru auch der Fall war. Sie spürte wie er sich in ihrem Rücken fest krallte, sie sagte nichts und lies ihn einfach machen; er sollte endlich nicht mehr alleine Trauern müssen. Immer noch drückte sie den warmen Körper an sich und war einfach nur da, während sie hoffte dem Jônin so helfen zu können. Sie schaute ihn an, als der Rosahaarige anfing zu erzählen, seinen sehnlichsten Wunsch äußerte. Tashiba war etwas verwirrt, doch dann machte es Klick! Scheinbar hatten die Beiden sich gestritten, als sie sich das letzte Mal begegnet waren und sich bis dahin nicht versöhnt. Das musste für den Älteren ziemlich hart sein. Es gab keine Chance mehr, sich mit der Jinchûriki zu versöhnen, wieder mit ihr Glücklich zu sein; Masaru tat Tashiba so unendlich Leid.
Immer noch streichelt sie ihm durchs Haar, sie suchte nach Worten; Worten, die Masaru irgendwie beruhigen konnten. Aber es gab wohl keine Worte, die die Kunoichi verwenden könnte. Keines der Worte, selbst wenn sie richtig gewesen wären, hätten Masaru geholfen. Die einzige Person, die den Jônin nun beruhigen könnte, wäre Kaori gewesen; ansonst niemand. Nur sie könnte ihm klar machen, dass es nicht seine Schuld war und nur sie könnte sich mit ihm aussöhnen. Keine andere Person könnte das je übernehmen. "Ich verstehe...", hauchte sie daher einfach nur leise und drückte Masaru weiter an sich. Wie sollte sie Masaru mit diesem Standpunkt nur helfen? Es war ein wenig zum verzweifeln, aber Tashiba würde einen Weg finden. Sie wollte Masaru nun mal um jeden Preis helfen; sie würde einen Weg finden, um den Jônin auch seelisch zu heilen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSa Jun 08, 2013 9:34 pm

Masaru drückte sich an die junge Frau fühlte sich geborgen und genoss die Nähe einer Person, die Wärme eines anderen Menschen. " D-danke " murmelte er löste sich von Tashiba, kam sich ziemlich komisch vor. Was würde Kaori jetzt wohl denken, wenn sie die beiden so sehen würde. Zarte röte legte sich über die Wangen des Jonins, er schob sich selbst ein wenig von Tashiba weg, sah sie an und zwang sich etwas auf, das entfernt an ein Lächeln erinnerte. " D-Du hast Essen mitgebracht? " Langsam erhob sich Masaru und ging zu dem Tablet, auf dem eine Suppe und mehrere Teigtaschen lagen. So wenig? Er würde verhungern! " Vielen..dank " murmelte er und ging erst zu der Liege, um sie wieder aufzustellen, dann schnappte er sich das Tablet und setzte sich hin. Erst nahm er ein paar Löffel von der Suppe, dann schnappte er sich die Teigtaschen und aß eine nach der anderen auf, keine einzige sollte diese Begegnung überleben. Dann glaubte auch der Rest der Suppe dran. Innerhalb kürzester Zeit war alles Essen verschwunden. " Es....war lecker... " Eigentlich wollte er jetzt nur noch nach Hause, natürlich, Tashiba hatte ihm etwas geholfen, aber vollkommen wollte er sich einer Fremden nicht öffnen, wollte nicht das sie sich so nah waren. " I-Ich fühl mich....schon besser. " log er deshalb und stellte das Tabelt weg, lächelte Tashiba gezwungen an. Ob sie ihm das abkaufen würde?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitimeSa Jun 08, 2013 11:29 pm

Tashiba lies Masaru los, sie konnte ihn schließlich nicht dazu zwingen sich umarmen zu lassen. Einige Zeit beobachtete sie ihn, ehe sie selber aufstand und Masaru einige Zeit beobachtete. Da es doch etwas langweilig war, dem Anderen beim Essen zuzusehen, wante sie ihren Blick nach draußen und beobachtete ein wenig das Dorf. So bekam sie gar nicht mit, dass man ihr gerade das Futter wegfutterte, würde sie Masaru aufhalten? Zu 10000%iger Wahrscheinlichkeit ja! Sie war ein verfressenes Etwas, was sollte sie da machen? Als Masaru aufstand und gehen wollte, schaute die Schwarzhaarige zu ihm und hob die Augenbraue. Eigentlich gab es keinen Grund, den Anderen noch hier zu behalten. Sie würde ihn zwar öfters zu ihr bitten, bzw. ihn besuchen; denn sie machte sich zu große Sorgen um ihn. Würde er auch anständig essen? Seine Wunden würden sowieso nicht so einfach heilen. Seufzend ging sie zum Tablett und wollte sich einer ihrer Teigtaschen nehmen aber... Da waren keine mehr ! "Neiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!", jammerte sie und konnte nicht glauben, Jemand hatte ihr das Essen gestohlen! IHR!
Sie schaute zu Masaru und war den Tränen nahe. "Hast du meine Teigtaschen gesehen??", fragte sie mit zittriger Stimme, auf Bestand das diese ihr gehören und nun dringend notwendig waren fing ihr Mangen an zu knurren; und das nicht gerade Leise. Wahrscheinlich würde man das noch 4 Räume weiter hören... Schmollend und deprimiert schaute sie auf das Tablett, während sie einen Lutscher raus kramte; sie brauchte Nahrung! Etwas unbefriedigt steckte sie sich die Süßigkeit in den Mund und grummelte leicht; ein Teigtaschendieb in der Klinik. "Dich werde ich finden...", grummelte sie und wirkte eher wie ein Ungeheuer als eine junge Frau. Das Masaru die Teigtaschen gefuttert hatte, darauf kam sie nicht. Sie hatte ja gesehen wie er mit der Suppe angefangen hatte! Und eine Suppe und 7 Teigtaschen...okay, für sie war das noch zu wenig, aber jeder andere würde doch bei der Menge streiken! Etwas mies gelaunt schaute sie zu Masaru. "Du kannst gehen...Aber in 3 Tagen komm bitte am Nachmittag nochmal her. Ich werde mir da deine Wunde nochmal anschauen...", erklärte die Renuro. Ihr Magen knurrte noch einmal unpassend, ja sie war kurz vor der Hungersnot...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Empty
BeitragThema: Re: [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod   [Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
[Vergangenheit] Erste Begegnung von Masaru und Tashiba nach Kaoris Tod
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: NebenRPG-Areal :: Mini-RPG :: Minis und Arena-Archiv-
Gehe zu: