Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
[Katakomben] Nakanos Gästekammer II Icon_minitimeSo Jan 13, 2019 10:06 am von Yuki Akio

» Alte Stimmen erklingen
[Katakomben] Nakanos Gästekammer II Icon_minitimeMo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
[Katakomben] Nakanos Gästekammer II Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
[Katakomben] Nakanos Gästekammer II Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
[Katakomben] Nakanos Gästekammer II Icon_minitimeDo Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
[Katakomben] Nakanos Gästekammer II Icon_minitimeDi Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
[Katakomben] Nakanos Gästekammer II Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
[Katakomben] Nakanos Gästekammer II Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
[Katakomben] Nakanos Gästekammer II Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 [Katakomben] Nakanos Gästekammer II

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



[Katakomben] Nakanos Gästekammer II Empty
BeitragThema: [Katakomben] Nakanos Gästekammer II   [Katakomben] Nakanos Gästekammer II Icon_minitimeDi Jul 23, 2013 2:47 pm

~ Auf den Einstieg zu den Katakomben folgt der obligatorische Gang: 2,5 Meter hoch, 2 Meter breit. Der Boden ist lehmig und ungearbeitet, es zeichnen sich menschliche Fußspuren ab. Er führt etwa 300 Meter weit in schnurrgerader Linie, wobei immer wieder Gänge vom Hauptweg abzweigen.
Würde man einen Bauplan des Wegenetzes betrachten, könnte man Ähnlichkeit zu einem Spinnenrad entdecken. Fölge man den Seitengängen, könnte man kilometerweit im Kreis laufen.
Dieser Bereich ist menschenleer und führt stetig leicht bergab. Es gibt keine Lichtquelle.

Der Gang mündet letztlich in einen Bereich, den man als "Nakanos Gästekammer" bezeichnet: Der Bereich ist weitläufig und offen, hier und dort stehen Stützpfeiler wie mächtige Bäume. Das Gewölbe ist mehr als 30 Meter hoch und der Erdboden matschig und hier und dort von Pfützen übersät.
Der Name weist auf die Nutzung dieses Bereiches hin: Droht der Nakano-Fluss, über die Ufer zu treten, werden Schleusen geöffnet und das überschüssige Wasser fließt in diese Kammer. In Zeiten schwerer Flut steht das Wasser hier meterhoch, was an den Stützpfeilern erkennbar ist.
Es ist schon etwas länger her, seit die Flutkammern benötigt wurden. Dennoch trifft man nach einigen Minuten des Wanderns auf einen unterirdischen See, der eine stattliche Tiefe aufweisen kann. Er bildete sich, da der Boden hier verstärkt von der Strömung abgetragen wurde.

"Scannt" man das Gelände mittels Spürsinn o.ä., bemerkt man auch hier keine Menschenseele (bis jetzt). Unter dem Wasserspiegel aber lässt sich die flackernde Aura von Tieren bemerken. Sie wirkt ungefährlich.

Auf den Ausgang dieses Bereiches trifft man, wenn man etwa einen halben Kilometer weit den See überquert. Dort stößt man auf eine neue Wand, eine Art schwimmenden Steg, der sich dem wechselnden Wasserspiegel anpasst, und eine Tür. Dahinter befindet sich der Innere Ring der Katakomben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Katakomben] Nakanos Gästekammer II Empty
BeitragThema: Re: [Katakomben] Nakanos Gästekammer II   [Katakomben] Nakanos Gästekammer II Icon_minitimeMi Aug 07, 2013 8:01 pm

CF: [Katakomben] Eingang nahe der Westmauer

Hana stieg in den Gang hinab und wurde sofort von einer gähnende leere erfasst. Sie hörte nichts, sah nichts und fühlte unter den Füßen nur den fest getretenen Boden. Ein schwacher Schein von oben lies den Boden erkennen. Sie trat einen Schritt hinein, dann noch einen. Sie sah sich um, holte Luft und wollte sich nach Masaru umsehen. Ein Lautes knallen und das bisschen Licht aus dem Eingangsbereich der Falltür war verschwunden. Der Mann war scheinbar verhindert. Die Luft fühlte sich ungewohnt kühl an, modrig und sie stand. Hätte sie ein Messer, sie hätte veruscht sie zu zerschneiden. Da ihre Aufbrausender Freund irgendwie abhanden gekommen war, ging sie weiter. Ihre Schritte hallten leicht und sie tastete vorsichtig nach der einen Wand, dann nach der Anderen. Der Gang war nicht besonders groß, führte gerade voran und hatte ein paar Abzweigungen. Ihre Schritte waren vorsichtig, zaghaft. Irgendwann blieb sie stehen, versuchte etwas zu hören, zu erkennen. Leider erkannte sie wirklich nichts und hörte nichts. Ihre Finger glitten über die Wand, suchten nach Mustern, doch sie fand keine. Es fühlte sich an wie zu ihrer Blinden Zeit. Eine unangenehme Erinnerung, die sie hier aus dem nichts anfiel und sie übermannte. Sie spürte die Flammen von damals, das Feuer um sie herum. Die Hitze kroch in ihr hinauf, trieb ihr den Schweiß auf die Stirn. Ihr wurde unbehaglich, zu warm nahezu heiß. Sie drückte ihren Körper an die kühle Wand, atmete schwer ein und aus. Ein leises klicken drang an ihr, Ohr, dann noch eins. Als sie sich von der Wand abstoßen wollte, glitt diese einfach hinter ihr fort und lies sie rückwärts fallen. Sie konnte nicht nach etwas greifen,spürte nur den Sog nach unten, den Sog in ein Nichts und machte sich bereit hart aufzuschlagen, während ein scharren verkündete, dass der Eingang wieder verschwunden war.

Tbc:[Katakomben] Nakanos Gästekammer I
Nach oben Nach unten
 
[Katakomben] Nakanos Gästekammer II
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: RPG-Welt :: Hi no Kuni :: Städte und Dörfer :: [Hauptstadt und feudaler Sitz] Hikyuden :: Untergrund-
Gehe zu: