Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeSo Jan 13, 2019 10:06 am von Yuki Akio

» Alte Stimmen erklingen
13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeMo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeDo Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeDi Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 13 years ago - Daizen & Haguro

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



13 years ago - Daizen & Haguro Empty
BeitragThema: 13 years ago - Daizen & Haguro   13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeSo Jun 08, 2014 8:47 pm

Wir schreiben ein Jahr, indem Kato Daizen noch nicht der Hokage war. In der Tat liegt dies 13 Jahre in der Zukunft. Die Reiche sind dezimiert und ein Neureich, welches von Anarchie beherrscht wird, versucht Fuß in der Welt zu schaffen und viel mehr noch. Es will seine Grenzen erweitern. Hier, an unserem Handlungsort, befinden wir uns in einem Dorf, welches eigentlich in Hi no Kuni liegt und von Leuten aus Yokuchi förmlich überrant wurde. Die Einwohner werden gefangen gehalten und der amtierende Hokage und Feudallord sollen dadurch bewegt werden, dieses Dorf Yokuchi zu überlassen.

Doch einer der Männer, die das Dorf mit überrannten, war nicht an der Grenzerweiterung interessiert. Er war am Kampf interessiert und empfindet es als erheiternd sich in einem Kriegsgebiet wieder zu finden.

Außerdem ist ein Trupp von Konohashinobi auf dem Weg, um die Region abzusichern. Was sie dort anfinden ist jedoch alles andere als human.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



13 years ago - Daizen & Haguro Empty
BeitragThema: Re: 13 years ago - Daizen & Haguro   13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeMo Jun 09, 2014 3:00 pm

Es war Nacht. Es war Zeit für die Feuerprobe. Buchstäblich. Daizen Kato wartete auf den Feuerball, der über ihn hinwegfliegen, ein Loch in die Wehrmauer schlagen und ihm einen effektvollen Zugang verschaffen sollte.
Stürmung war angesagt. Tobuketsu Sarutobi, obgleich im selben Alter wie Daizen, hatte die Führung des Stoßtrupps, und er war stolz auf sein Katon. So stolz, wie manch andere auf ihre erstgeborenen Söhne wären. Tobuketsu hatte keinen Sohn. Nur eine Tochter namens Ringo. Auf die er hoffte, irgendwann stolz sein zu können, wenn sie sein flammendes Erbe weiterführte.
Vor so einigen Shinobi, die hier dabei waren, eine Ablenkung für den wahren Angriff zu schaffen, standen Jahre der Enttäuschung, oh ja.
Dann flog der Feuerball. Daizen sahs weiß und rot und gelb aufblitzen, als das Geschoss in die steinerne Mauer fuhr und explodierte; eine Bresche fiel, und er hetzte darauf zu. Er hätte klettern können, doch Tobuketsu wollte es flashy. Immerhin war Daizen für Verwirrung zuständig, nicht Heimlichkeit. Der Jo-Nin tat einen Sprung und schoss durchs Loch in die Straßen der Stadt, mit einem lauten Brüllen, und fand sich augenblicklich einem Feind gegenüber. Einem, der sichtlich erschrocken auf den Hünen starrte. Daizen rannte schlicht gegen ihn und stürmte weiter, stieß einen Gokakyuu aus und ließ ihn durch eine Gasse rollen, sodass einige hölzerne Hauswände in Brand gesteckt wurden.
Brandstiftung war taktisch. Eigentlich aber sollte es heimlicher vonstatten gehen. Was sollte es. Daizen war es recht so, der Feind-Magnet zu sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



13 years ago - Daizen & Haguro Empty
BeitragThema: Re: 13 years ago - Daizen & Haguro   13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeDi Jun 10, 2014 9:48 am

Haguro erhob sich langsam von seinem Mahl. Sein Mund war etwas rötlich verfärbt. Es wunderte ihn etwas, dass dort draußen, außerhalb seines neuen Hauses, so viel Lärm gemacht wurde. Seit Stunden – wenn nicht sogar Tagen hatten sie dieses Dorf hier schon eingenommen und waren auf keinen weiteren Widerstand gestoßen, was Haguro zusehnlichst verärgerte. Es langweilte ihn. Also hatte er sich eine Beschäftigung gesucht. Doch nun – vielleicht war ja wieder anderes im Gange. Mit einem Seufzen erhob er sich und griff etwas, was er hinter sich her schliff. Mit einem Fußtritt öffnete er die Tür – trat sie eher aus den Angeln, dass sie quer über den Platz flog und klappernd zu Boden fiel.

Mit langsamen Schritten folgte er dem provisorischen Geschoss und sah sich um. Feuer an der einen Stelle, Rufe an einer anderen. Und dort stand ein großer, hellhaariger Kerl. Bullig sah er aus – genau Haguros Kaliber. Ein Grinsen stahl sich jedoch nicht auf seine Miene.

13 years ago - Daizen & Haguro F9i0js

Sein Griff löste sich um das rote Bündel, welches er grob gepackt hatte. Seine letzte Malzeit. Ein Mann, geschätzte dreißig Jahre alt. Blutverschmiert und sein Kopf hing in einem unguten Winkel von seinen Schultern. Eindeutig war das Leben aus ihm gewichen. Der Kannibale ließ den Hals des Mannes los. Wie ein Sack voller Kartoffeln fiel er zu Boden und blieb dort regen, tränkte den Boden mit seinem Blut. Haguro selbst fuhr sich mit dem Handrücken über den Mund, um sich etwas von der roten Flüssigkeit zu entledigen.

“Welcher Seite gehörst du an?“, sprach er mit dunkler und dumpfer Stimme. Er hatte sich das Ziel gesetzt keine Leute aus Yokuchi anzugreifen und zu töten, was ihm das ein oder andere Mal wirklich schwer gefallen war. Der Mann, den er getötet hatte, war ursprünglich Bewohner dieses Dorfes gewesen. In seinem Kopf spielte sich nicht viel ab. Nur Ruhe war dort, keinerlei Ungeduldt bis die Antwort des Mannes erklang, welcher zuvor noch einen großen roten Feuerball eine Straße entlang geschickt hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



13 years ago - Daizen & Haguro Empty
BeitragThema: Re: 13 years ago - Daizen & Haguro   13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeMi Jun 11, 2014 2:40 pm

Als die Tür aus den Angeln krachte, hielt Daizen inne. Stoppte ruckartig und verfolgte, wie das Brett über den Platz trudelte, aufschlug und über das Pflaster schlidderte. Er hielt die Tür mit dem Fuß an, schaute erst darauf, dann langsam daran entlang. Höher und auf den Hauseingang, der wie ein Loch der Schwärze in der Hauswand wirkte.
Heraus trat ein Riese. Daizen selbst war ein Mann von beeindruckendem Stockmaß, doch auch jemand wie er betitelte Menschen wie diesen Kerl, der da ins Freie trat, als Hünen. Denn ob riesig oder nicht, Daizen hatte das gleiche Gefühl für Durchschnittsgröße wie jeder andere.
Hmmmm. Er sah mehr mit dem Spürsinn als mit den Augen, die schon damals leichte Anzeichen von Kurzsichtigkeit aufgaben.
Das Bündel, das da fallen gelassen wurde, konnte er im allgemein herrschenden Dunkel nicht wirklich identifizieren. Er erfasste an sich noch nicht genug Feinheiten, um hier wirklich etwas Drastisch-Barbarisches zu erblicken.
Der andere Riese - hätte man sie ohne die Entfernung zwischen ihnen vergleichen können, hätte sich gar gezeigt, dass das Gegenüber Daizens den Jo-Nin überragte, und das taten wahrlich die Wenigsten - wischte sich über den Mund wie nach einer tüchtigen Mahlzeit und sprach. Daizen hob sogleich das Kinn und rollte die Schultern zurück, als wäre er ein Bär, bereit zum Brüllen.
Konoha sprach er, nahm festen Stand und schlug die nackte Faust in die Handfläche. Was ist mit dir? Bist du einer der Kerle, die ich heute nacht in ihr Moorloch zurückprügeln soll?
Er sollte ja ablenken. Von daher konnte er auch reden. Und allein die Frage des andern war schon merkwürdig an sich... Wozu musste er wissen, wessen Seite Daizen angehörte? Kannte er seine eigene Gruppe nicht?
Oder gabs hier noch eine dritte Partei?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



13 years ago - Daizen & Haguro Empty
BeitragThema: Re: 13 years ago - Daizen & Haguro   13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeMi Jun 11, 2014 6:57 pm

Er musterte den Großen. Ähnliche Statur wie er selbst. Muskelbepackt, breit gebaut. Ein Gegner, wie Haguro ihn sich nur wünschen konnte. Und dann teilte er ihm auch noch mit, dass er auf der Seite von Konoha war. Wie wunderbar! Daizen war mit seiner Annahme, dass Haguro seine eigenen Verbündeten nicht kannte, auf einer guten Spur. Es interessierte ihn dermaßen wenig, wer auf seiner Seite war, dass er sich ihre Gesichter nicht eingeprägt hatte, geschweige denn ihre Namen. Doch jetzt wo Daizen ihm mitgeteilt hatte, dass er Konoha angehörte, bemerkte auch Haguro das Stirnband, welches er trug, mit dem bekannten Symbol des Dorfes, versteckt hinter den Blättern.

Langsam fuhr sein Blick in der Gegend umher. Bestimmt waren hier noch weitere Eindringlinge, doch wen interessierte das schon. Er hatte seinen Gegner gefunden, zumindest für den Moment. “Vermutlich bin ich so einer.“, sprach er mit der selben dumpfen Stimme, die auch zuvor schon erklungen war. Seine Kleidung war ein wenig besudelt von dunklen Spuren. Einen Moment lang ließ er sich von einer Laterne in der Umgebung bestrahlen, dann begann er einfach vorwärts zu laufen. Nicht elegant, nicht sonderlich schnell, aber mit solchen gewalttätigen Schritten, dass sein Handeln eindeutig als Angriffsakt gewertet werden konnte. “Hoffentlich hast du etwas mehr auf dem Kasten, als diese Versager.“

Seine Faust zog sich in die Höh. Er war einen Schritt noch von Daizen entfernt, doch nah genug, um seine Faust nach vorne schnellen zu lassen. Und dies tat er auch. Die Luft pfiff um seine Faust, während er sie auf Daizens Gesicht zufliegen lies. Einfache Schläge, so war Haguro. Nicht wirklich auf trickreiche Manöver bedacht. Nicht einmal daran interessiert. Wenn jemand meinte ausweichen zu müssen, war das ein Zeichen davon, dass man seiner Kraft nicht standhalten konnte. So zumindest sah Haguro dies.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



13 years ago - Daizen & Haguro Empty
BeitragThema: Re: 13 years ago - Daizen & Haguro   13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeMo Jun 23, 2014 9:30 am

Es herrschte das einfache Übereinstimmen zweier Männer, die im Grunde ihres Herzens nichts weiter wollten, als zu zweit in eine Schlammgrube zu gehen und allein wieder raus zu kommen. Es brauchte keine großen Worte, keine vor Moral strahlenden Motivationen. Es brauchte nur Fäuste und die grobe Feststellung, dass sie keine Verbündeten waren.
Die Antworten des Riesen warfen nur kleine Wellen auf Daizens Bewusstsein; der andere deutete an, dass er bereits gekämpft hatte. Wie das Licht auf ihn fiel, erblickte selbst der Konoha-Nin die dunklen Flecke auf der Kleidung. Blut. Nichts überraschendes. Es stellte sich lediglich die winzige Frage, gegen wen er hier überhaupt schon gekämpft hatte - immerhin schätzte sich Daizen als der berühmte Erste in der Bresche.
Andererseits wars ihm gleich. Der Schritt des andern war massiv und direkt, ein bulliges Voranstampfen. Daizen nahm, nachdem er ja schon festen Stand gesucht hatte, nun auch seine Arme in Haltung: Auf Brusthöhe angewinkelt, den linken Arm vor, den rechten Arm zurückgezogen. Linke Hand offen, rechte Hand zur Faust geballt.
Dann komm. Standart-Antwort. Daizen scherte sich nicht drum. Denn die Faust kam heran - landete knallend in der linken Hand des Konohas, umfasste sie.
Und eins. Fang. Kraft sammelte sich in euphorisierender Menge im zurückgezogenen Arm, pulste durch die Muskelpakete. Und zwei. Tod.
Daizen grinste, nur ganz leicht. Seine eigene Faust schoss vor, gleichfalls auf das Gesicht seines Gegners - und die kleine Überraschung dabei war der Umstand, dass Daizen über sogenannte "Enpi" verfügte. "Affenarme". Arme, die länger waren als gewöhnlich, und sie verlängerten seine Reichweite in seinem gewählten Kampfstil, sodass er sich selbst vor einem größeren Gegner nicht verstecken musste.

-----

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



13 years ago - Daizen & Haguro Empty
BeitragThema: Re: 13 years ago - Daizen & Haguro   13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeMo Jun 23, 2014 10:01 am

Sein Schlag saß nicht. Ärgerlich, aber immerhin wich der große Fremde nicht einfach aus, sondern versuchte ihm Paroli zu bieten. Seine Faust fing er mit seiner linken ab und feuerte direkt danach seine zurück gezogene rechte Hand vor. Sie flog in gerader Linie auf seinen eigenen Schädel zu und kurz darauf explodierten Sterne vor seinen Augen. Er taumelte etwas zurück, seine zuvor geschlagene Hand wohl noch in der Hand von Daizen und schüttelte den Kopf. Blut floss von einer Platzwunden an seiner Stirn herunter. In zwei Bahnen an seiner Nase vorbei und weiter hinab, bis es seine Lippen erreichte. Nicht gierig, aber auch nicht angewidert fuhr seine Zunge hervor und kostete. Euphorie durchfuhr ihn fast schlagartig. Blut! Zwar nicht das des Gegenüber, aber immerhin welches.

Er holte mit seiner freien, linken Faust aus und schlug in die Ellbeuge von Daizen, drehte sich dabei zeitgleich etwas und tat einen Ausfallschritt nach Vorne. Der zwar längere Arm dürfte einknicken und dadurch konnte die Distanz überbrückt werden. Er nahm seine gewaltige Körpermasse zum Anlass seinen Kontrahenten zu rammen, ganz gleich, ob sie noch durch Händchenhalten verbunden waren oder nicht.

Dass die Wunde an seiner Stirn ihn beeinträchtigten würde, war ihm bisher nicht bewusst und kümmerte ihn auch nicht, aber sobald das Blut in seine Augen fließen würde, hätte er ein großes Problem. Ob Daizen sich diesen Effekt erwünscht hatte? Vielleicht ein sofortiges Knock Out? Nicht mit Haguro. Er nahm gerne Prügel entgegen und teilte sie aus. Und es schien eindeutig so, als wenn das hier zu Genüge passieren würde. Welch Euphorie sich doch in ihm ausbreitete, jedoch nicht seine Mimik erreichte. Ein leichtes Glänzen in seinen Augen vielleicht, mehr jedoch nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



13 years ago - Daizen & Haguro Empty
BeitragThema: Re: 13 years ago - Daizen & Haguro   13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeFr Jul 04, 2014 7:41 pm

Schlicht gesagt war es ein befriedigendes Gefühl, einem Gegner grob ins Gesicht zu fassen. Und dieses Gefühl war rein zum Selbstzweck da; es wurde nichtmals dadurch gehemmt, dass der andere Große den Schlag nur mit einem kurzen Taumeln hinnahm. Im Gegenteil. Umso besser. Er konnte gern noch mehr einstecken.
Daizens Gegenüber schmeckte Blut, buchstäblich. Erfreute sich offenbar daran. Der Konoha-Nin quittierte dies mit einem gleichermaßen wilden Zähnefletschen. Ohnehin, wer brauchte hier schon Worte? Die hohe Kunst des verbalen Schlagabtausches war hier völlig fehl am Platze; es genügte Grunzen, es reichte dumpfes Knallen von Fäusten.
Das Manöver des andern funktionierte; Daizen hielt den Körperkontakt in diesem Augenblick für wichtiger, wenn auch sein Arm kurz zurückzuzucken versuchte; den Schlag nahm er jedoch, knickte ein, und der Feind kam. Der Konoha-Nin jedoch kam gleichfalls. Rammte selbst, und beide Kraftprotze knallten gegeneinander.
Und wenn es so klappte, wie Daizen es wollte, würde er im nächsten Moment im Vorteil sein. Denn um das Innere seines Ellbogens zu treffen, hatte der Gegner den Arm zwischen den Körpern der beiden Schlachtschiffe hindurchbewegen müssen. Und wenn er ihn nun mit dem gegenseitigen Rammen einklemmte... waren zwei Arme des Gegners gebunden. Daizens Körperteile aber zählten nur einen gebundenen Arm.
Daizen holte mit dem freien Arm aus, ballte die Hand zur Faust. Und drosch auf die Flanke des anderen ein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



13 years ago - Daizen & Haguro Empty
BeitragThema: Re: 13 years ago - Daizen & Haguro   13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeSa Jul 05, 2014 10:53 am

Haguros Vorhaben wurde in die Tat umgesetzt. Die Distanz zwischen den Affenarmen und dem Dickkopf Haguro konnte damit überbrückt werden und seine Schulter prallte gegen Daizen. Unfreiwilliger Weise befand sich Haguro nun in einer sehr männlichen Umarmung, in der er selbst nicht mehr zuschlagen konnte. Und das schien seinem Kontrahenten bestens bewusst zu sein. Dieser holte, da er eine freie Hand besaß, zum Schlag aus und schlug ihm in die Seite. Ein Schmerz drang dich Haguros Körper und ließ ihn ein wenig auf jaulen. Es war nicht genügend Distanz gewesen, um wirklich großen Schaden anzurichten, aber es schmerzte.

Da Haguro in dieser Position nicht zuschlagen konnte, konnte er auch genauso gut auf etwas unüblichere Bewegungen zugreifen. Sein einer Arm war zwischen Daizen und ihm selbst eingeklemmt. Er winkelte diesen Arm dennoch an, sodass er mit seinem Oberarm eine kleine Fläche bildete und drückte diese gegen Daizens Bauch. Dann hob er diesen mit einem Ruck an und warf Daizen über sich hinweg.

Danach ging Haguro ein paar Schritte zurück und hob beide Fäuste an und wank mit einer der Beiden Daizen zu sich. Er wollte jetzt harte Schläge austeilen und kassieren, nicht dieses Geklammere, das bisher an den Tag gelegt wurde. Außerdem hatte er das ungute Gefühl, dass in nicht all zu ferner Zukunft mehr von dem Angriffstrupp ankommen würde und dann würde er auf sein Kekkei Genkai zurück greifen müssen, ganz gleich ob er es wollte oder nicht. Und irgendwie spürte er nicht daso große Verlangen danach diese Techniken einzusetzen. “Du bist stark, aber dein Körper hat merkwürdige Maße.“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



13 years ago - Daizen & Haguro Empty
BeitragThema: Re: 13 years ago - Daizen & Haguro   13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeFr Jul 11, 2014 3:19 pm

Ein Freiflug war nichts, was Daizen Kato sonderlich zu bremsen vermochte. Er mochte wuchtig aufschlagen und auch ein Stückchen rutschen, doch er kam wieder auf die Füße, sicheren Trittes und mit gehobenen Armen.
“Du bist stark, aber dein Körper hat merkwürdige Maße.“
Hah. Daizen führte einen Schlag in lere Luft aus, wie ein abschließender Hieb beim Schattenboxen. Als habe er sich jetzt richtig warm gemacht. Er spuckte aus und lachte dreckig. Nicht merkwürdig. Eher ehrwürdig, langer Scheißer. Er lachte nochmals, weil er sich freute, diese letzten zwei Worte wirklich mal aussprechen zu dürfen. Du wirst staunen.
Er setzte sich in Bewegung, gemächlich und bedächtig. Der Kerl ist ein purer Schläger dachte er bei sich, er hat keine Technik. Er schlägt zu, und dann schlägt er nochmal zu. Er lächelte siegessicher. Ich zeige ihm, was Technik ist.
Er würde ihn täuschen. Mit Skill aushebeln anstelle mit Kraft allein. Sobald er wieder zuschlug, würde er seine herankommende Faust entweder am Handgelenk oder Arm greifen. Und zwar mit der genau passenden Hand: Schlug der Große mit links zu, würde er gleichfalls mit links zugreifen. Schlug er rechts, würde seine Rechte fangen.
Dann würde er ihn zur Seite zerren. Sodass der Große sich seitlich drehen musste. Daizens Gegner würde seine freie Hand selbst blockieren, da sich diese Seite vom Konoha-Nin wegdrehen würde. Zugleich aber würde Daizen seine freie Hand mit einem echten Treffer herankommen lassen. Einem, der mit purer Kraft geladen war. Gezielt auf Flanke oder Rücken, was sich eben eher anbot.
Das ist Unagi Ryoshi für dich, Schlägerlein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



13 years ago - Daizen & Haguro Empty
BeitragThema: Re: 13 years ago - Daizen & Haguro   13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitimeDi Jul 15, 2014 11:03 am

Sein Angriff fruchtete. Er warf Daizen über sich hinweg. Dieser prallte auf, rappelte sich aber in Sekundenbruchteilen wieder auf und schien regelrecht angespornt zu sein. Haguros emotionsloses Gesicht legte sich ein wenig Schief, als Daizen zu Sprechen begann. Ehrwürdig nannte er sich selbst – oder seinen Körper und bezeichnete Haguro als langen Scheißer. Nichts, was er nicht schon tausende von Malen gehört hatte. Nichts wovon er sich provozieren lies. Daizen bewegte sich langsam und bedacht, würde mit Sicherheit erneut versuchen Haguros Schläge abzufangen, wie gerade auch schon. Kurz rollte Haguro etwas mit den Schultern und hob dann beide geballten Fäuste auf Brusthöhe. Rechte Faust vor der linken, etwas Abstand. Der Körper ebenfalls leicht gedreht. Boxerpose. Daizen schien mehr in sich zu tragen, als die meisten jämmerlichen Kreaturen, die er sonst bekämpfte. Feuerspucker, Wasserbändiger, Staubaufwedler und Blasebälge. Die nervigsten waren bisher immer die Blitzherrscher gewesen. Diese konnte er nicht einfach mit seiner Kraft und seiner Haut besiegen. Zu dumm aber auch, dass Eisen elektrisch leitend war.

Haguro ging etwas in die Knie und begann ganz leicht auf und ab zu federn. Er machte einen Satz nach Vorne und schlug mit der rechten Faust nach Vorne, stoppte jedoch bevor er die Faust zu weit ausgestreckt hatte. Finte. Dann schnellte die linke Faust vor und wollte das Gesicht von Daizen neu formen. Er bemerkte, wie Daizen versuchte seine Faust einzufangen. Die Idee war ihm bereits gekommen, da er bereits ähnliches getan hatte. Entweder besaß Daizen einen gehörigen Respekt vor der Kraft von Haguro oder er vollzog einfach einen solchen Kampfstil. So oder so – Haguro mochte es nicht. Er wollte die Faust versenken und Blut sehen.
Sollte Daizen schnell genug umschalten können und dennoch die linke Faust einfangen, gab es für Haguro keine großen defensiven Manöver, die er ausüben konnte. Er würde versuchen die Faust mit Gewalt zurück zu reißen, um nicht erneut in den Klammergriff des Gorillas zu gelangen. Und so hatte es wirklich ein wenig den Anschein. Haguro war an sich träge, keine unnötigen Emotionen. Oft mit einem Löwen verglichen, der durch Zirkusreisen keinen Verstand mehr besaß. Daizen im Vergleich erinnerte eher an einen Gorilla, der lachte und sich profilierte, indem er Schattenboxen betrieb. Löwe gegen Gorilla. Der König der Savanne gegen den König des Dschungels. Eindeutig interessant.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




13 years ago - Daizen & Haguro Empty
BeitragThema: Re: 13 years ago - Daizen & Haguro   13 years ago - Daizen & Haguro Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
13 years ago - Daizen & Haguro
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: NebenRPG-Areal :: Mini-RPG :: Minis und Arena-Archiv-
Gehe zu: