Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Jan 13, 2019 10:06 am von Yuki Akio

» Alte Stimmen erklingen
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeMo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeDo Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeDi Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSa Apr 27, 2013 7:12 pm

Tatsächlich nicht irgenwo in Kirigakure, aber an diversen Plätzen ist in der Vergangenheit folgendes geschehen. Nein, kein Sack Reis ist umgefallen, keine Angst ihr Reisliebhaber, doch eines Tages, es war einige Wochen bevor Hiroshi als Unterstützung zu einer Mission gerufen wurde, entschied sich der Kaguya wieder einmal dazu, seinen Tag mit Midori zu verbringen. Es war ein recht sonniger Tag, ein wenig Wind ließ es nicht zu warm werden, sondern schuf eine sehr angenehme Temperatur für jene, die die Gradzahlen jenseits der Fünfundzwanzig ätzend fanden. Mit gemütlichen Schritten schlenderte Hiroshi über den Marktplatz, in die Richtung in der Midori ihre Wohnung hatte. Schnell kaufte er noch ein paar Süßigkeiten ein, von denen die Jinchuriki, wenn sie Glück hatte, ein wenig abbekommen würde. Einige Male klopfte er an der Tür, steckte seine Hände in die Hosentasche und wartete. " Hey, Midori! Du bist sicher zu Hause, mach auf! " sprach er laut. Woher er wusste das sie ziemlich sicher zu Hause war? Als ihr Siegelmeister war ihm stets bewusst wo Midori sich aufhielt, sollte sie auf eine Mission gehen wurde er davon in Kentniss gesetzt, und da sie gerade keine Mission hatte, musste sie wohl zu Hause sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSa Apr 27, 2013 7:57 pm

Müde und gerädert vom Training war Midori in der Nacht noch duschen gegangen und in ihr Bett gefallen, wo sie in einen tiefen, traumlosen Schlaf gesunken war, um ihrem Körper die verdiente Ruhe zu gönnen. Dieser Schlaf hielt relativ lange, wurde aber herzlich unsanft unterbrochen, indem jemand an ihre Wohnungstür hämmerte und ihren Namen rief. Die Stimme war ihr nur all zu bekannt und am liebsten wäre sie einfach liegen geblieben und hätte weitergeschlafen, am besten den ganzen Tag, den sie ohnehin schon beinahe halb verpennt hatte. Trotzdem hievte sie sich aus den Federn, zog sich an, machte sich darauf gefasst, dass sie für den Schlabberlook aus T-Shirt und etwas weiterer Trainingshose dumme Kommentare abgreifen würde, aber es war ihr egal. Das Zeug war bequem und keine zehn Pferde würden sie heute aus der Wohnung kriegen. Müde und sich durch die gelockten Haare fahrend tappste sie barfuß zur Tür, öffnete sie und blinzelte Hiroshi an. "Hoshi. Wer hätte es gedacht. Wer sonst sollte mich so unsanft wecken und aus dem Bett reißen. Komm doch rein, wie schön, dass du auf meine Aufforderung gewartet hast.", plapperte sie vor sich hin, in dem vollen Bewusstsein, dass er bereits lange neben ihr stand und knallte demonstrativ die Tür zu. Ihre Laune war im Moment eher noch muffelig und nicht die Beste, trotzdem sah sie ihren Siegelmeister an und rang sich ein zartes Lächeln ab. "Willst du irgendwas essen oder trinken? Oder willst du mir etwas sagen? Oder willst du mich nur wecken und wieder gehen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSa Apr 27, 2013 8:16 pm

Als Midori die Tür öffnete musste Hiroshi stark mit sich ringen, um kein Kommentar über ihr Outfit zu machen, daher trat er mit einem breiten Grinsen in ihre Wohnung ein während sie vor sich her plapperte. Midori wusste wie Hiroshi drauf war, natürlich hatte sie erwartet das er bereits eingetreten war, also schloss sie die Tür hinter ihm. " Ich habe dich geweckt? Das tut mir natürlich unsagbar leid " sprach er provokant und neckte sie, während er sich aus dem Eingangsbereich entfernte, und sich auf ihre Couch setzte. " Ja, was zu Trinken wäre lieb von dir, ich dachte ich schneie einfach mal bei dir vorbei und wir verbringen ein wenig Zeit miteinander. Ich hab dir sogar Kekse mitgebracht. " meinte er und schwenkte eine Tüte Kekse durch die Luft, von der er auf dem Weg bestimmt die Hälfte schon gegessen hatte. " Du siehst... " er verkniff es sich erneut auf ihren sehr bequemen Kleidungsstil hinzuweisen " gut aus. " Wielange war er jetzt schon hier? Wenige Minuten? So lange hatte er es noch nie geschafft in ihrer Anwesenheit einen blöden Spruch zu reißen oder eine geknallt zu bekommen. Hiroshi erwiederte ihr lächeln und sah sie an. " Schlaf beim stehen nicht ein, ich hätte gerne einen Tee, und du solltest dir wohl einen Kaffee oder so gönnen. Hey Matatabi, wie gehts dir? " erkundigte er sich nach dem befinden des zweischwänzigen Dämonenkätzchens, auf das er nun schon einige Zeit achtete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSa Apr 27, 2013 8:27 pm

"Du weißt doch, dass Lügen kurze Beine haben.", gab sie zurück, denn ihr war sehr wohl bewusst, dass ihm scheissegal war, ob er sie aus dem Bett holte oder nicht. Manchmal würde sie ihn liebend gern lynchen, vor allem dann, wenn sie merkte, dass er sich dumme Kommentare zu ihr verkniff. Als er aber erklärte, warum er da war, griff sie nach der Tüte und nahm sie ihm weg, um hineinzusehen und eine Schnute zu ziehen. Die hatte er doch schon halb aufgefuttert! So ein schamloser Lügner. Trotzdem presste sie die Tüte an ihre Brust und behielt sie bei sich. "Mir ist bewusst, dass ich beschissen aussehe, dein Kumpel hat mich ja gestern auch getriezt, bis ich auf dem Boden lag." Damit spielte sie auf ihre Trainingseinheit mit einem anderen Siegelmeister an, die sie gestern absolviert hatte. In regelmäßigen Abständen ging ihr nämlich jemand anderes als der Kaguya auf den Sack, um sie unter Kontrolle zu halten. Sie war wie ein gläserner Mensch für die Leitung des Dorfes und für die Siegelfutzis nicht mehr, als ein gefährliches Versuchsobjekt, auch wenn Hiroshi in der Beziehung mittlerweile anders war. Er war eher ein Freund, als ein Kollege oder jemand, der nur ein Auge auf sie hatte. Sie mochte ihn, auch wenn er nerven konnte und mehr als jeder andere.
Im Abwenden, nachdem sie seine 'Bestellung' gehört hatte, zeigte sie ihm freundlich ihren Mittelfinger und verdrehte die Augen. Ich sagte dir schon tausend Mal, red nicht mit ihm! "Leck mich.", gab sie dabei freundlich zurück und verschwandt in den Kochbereich, indem sie um die Theke herumging. Dort machte sie sich daran, Wasser zu kochen und Tee heraus zu suchen. "Schwing deinen knochigen Hintern her und such dir Tee aus.", stellte sie fest, die Hände auf die Theke aufgestützt und den Kaguya herausfordernd angrinsend.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSa Apr 27, 2013 8:45 pm

" So charmant wie immer " lächelte er und erhob sich dann tatsächlich von ihrer äußerst bequemen Couch und ging ebenfalls in den Kochbereich ihrer Wohnung. " Kiro hat also mal wieder Intensivtraining durchgezogen? Ätzend. " Der Kaguya war zwar für Training, aber auch für genügend Pausen. Sein Training mit der Jinchuriki war wesentlich entspannter, das war wahrscheinlich auch der Grund dafür, das sie ab und an auch mit anderen Siegelmeistern das Vergnügen hatte. " Aber was willst du machen, würde er es nicht tun müsste ich es, und dann würdest du mich ja noch mehr hassen. " Er streckte ihr die Zunge raus und lächelte dann. Ja, die Beziehung der beiden war recht komisch, mal hassten sie sich, und mal waren sie einigermaßen unzertrennlich. Kam halt immer auf die Situation an und ging meistens auch mehr von Midori aus als von Hiroshi. " Ich nehm den hier " meinte er und warf ihr eine der Packungen Tee zu, die sie herausgesucht hatte. Es handelte sich um eine Winterteemischung, die sie wohl schon seit einigen Jahren hier stehen hatte und nie austauschte, denn er erinnterte sich bereits an einige Male, bei denen er diesen Tee wählte. " Ob der auch irgendwann schlecht wird? " stellte er die Frage in den Raum und zog dann eine weitere Tüte hervor. " Bevor ich es vergesse, die Kekse sind nicht alles. Hier noch ein wenig Süßkrams, alles mögliche gemischt. Keine Ahnung worauf du so stehst, also hab ich einfach mal was mitgenommen. " Im Gegensatz zu den Keksen war diese Tüte unangetastet, Hiroshi hatte die Süßigkeiten nicht angerührt. Tatsächlich befand sich alles mögliche in der Sammlung, von Lakritze über Schaumzeugs und natürlich Gummibärchen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSa Apr 27, 2013 9:01 pm

"Ja, kannst du ihm das nicht mal austreiben?", fragte sie leise, zog einen Schmollmund und sah Hiroshi beinahe flehend an, der jetzt neben ihr stand, um sich gleich eine der Teesorten auszusuchen. Mit beinahe anzüglicher Stimme fuhr sie dann aber fort. "Und ich bin sicher, dass dein Intensivtraining immer noch besser wäre, als seines. Außerdem würdest du mich nicht quer durch den Wald jagen." Dummerweise fand meistens genau dort das Bijuutraining in einem riesigen Kekkai statt, um im Zweifelsfall schnell auf einen Ausbruch reagieren zu können und das Chakra des Bijuu zurückdrängen zu können. "Außerdem hasse ich dich nicht.", erklärte sie zwinkernd, warf ihm eine Kusshand zu und fing die Packung mit dem Tee, den er trinken wollte, kramte zwei Tassen hervor und wandte ihm den Rücken zu, indem sie zwei Teebeutel in die Tassen hängte und nach dem kochenden Wasser griff. Der Geruch von kühleren Jahreszeiten breitete sich augenblicklich in der Wohnung aus, als das heiße Wasser die Mischungen berührte und sie seufzte leise, beinahe ein wenig genießerisch. Danach kramte sie zwei Teller hervor, verteilte die restlichen Plätzchen auf einem, schnappte sich dann ungefragt die andere Tüte und sah neugierig hinein, steckte beinahe die Nase hinterher. Kurz verzog sie das Gesicht und sah ihn an, wandte sich aber wieder ab und kippte den Süßkram auf den zweiten Teller, bevor sie beide Tüten wegwarf. Kurz darauf gähnte sie, immernoch mit dem Rücken zu dem Anderen, rieb sich die Augen und streckte sich, sodass ihr Shirt nach oben rutschte und das Siegel an ihrem Rücken kurz teilweise freilegte, bevor sie die Arme wieder sinken ließ und es herunterzog, um darauf zu warten, dass der Tee durchzog. "Danke. Lakritze kannst du allerdings allein essen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSa Apr 27, 2013 10:57 pm

Der Oinin sah er ihr zu, wie sie die Süßigkeiten und Kekse auf Tellern verteilte, Hiroshi atmete tief ein und inhalierte den Geruch der Köstlichkeiten scheinbar. Während Midori sich streckte wanderte sein Blick auf ihr Siegel, dann aber hinab auf ihr Gesäß. " Tollen Arsch hast du " erwähnte er eher beiläufig. " Keine Lakritze also? Gut, sollte ich mir merken. Keine Lakritze für das Kätzchen " murmelte er und stützte sich auf der Theke ab. " Hier ist es immer so sauber, ich glaub ich verstehe warum ich immer hier her komme, und du nie zu mir. " Symbolisch strich er mit einem Finger über die Theke und rieb sich dann den imaginären Staub zwischen dem Daumen und Zeigefinger. Bei ihm war es immer unordentlich, beinahe sogar dreckig. Verständlich das er sich dann keinen Besuch zu sich holte, sondern lieber selber Besuch spielte. " Das du noch nicht von irgendwem geangelt wurdest, so eine ordentliche Freundin sollte begehrt sein. Liegt vermutlich an deiner Art, oder was denkst du? " neckte er sie. Ja, eigentlich hatte sie alle Qualitäten die eine Frau für einen Mann brauchte. Sie sah gut aus, sie war ordentlich und fleißig. Aber ihre Persönlichkeit. Für viele ein Graus. Ihn persönlichte störte es nun nicht wirklich, er hatte immerhin schon länger mit ihr zu tun, aber für Fremde mochte sie wirklich seltsam sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSa Apr 27, 2013 11:24 pm

Die Augen verdrehend atmete Midori tief durch und verkniff sich, dem Anderen eine Ohrfeige zu verpassen, aus dem einfachen Grund, dass sie wusste, welche Genugtuung er dabei jedes Mal empfand. Solange sie konnte, wollte sie sich beherrschen und ihm keinen Gefallen tun. "Ich weiß.", kommentierte sie also nur grinsend, nahm die Teebeutel wieder aus den Tassen, nachdem er durchgezogen war und wandte sich um, um zu beobachten, wie Hiroshi die Sauberkeit ihrer Küche inspizierte und die Hälfte ihrer Worte dabei brav überging. Seufzend zog sie eine Augenbraue in die Höhe und fragte sich, worauf er hinauswollte. "Liegt vielleicht daran, dass ihr mich ständig triezt und ich kaum Zeit habe. Außerdem bin ich eben gut erzogen worden." Auch ohne Eltern. Der Gedanke versetzte ihr kurz einen Stich, aber sie ließ sich nichts anmerken, denn sie wusste mittlerweile, dass Hiroshi nicht viel besser drangewesen war, als sie selbst. Zumindest, wenn sie die wenigen tiefgründigen Gespräche mit ihm unter Alkoholeinfluss richtig verstanden hatte. Als er aber darüber philosophierte, warum wohl kein Kerl an ihrer Seite stand oder zumindest viele eben nicht Schlange standen, wollte sie ihn zuerst ungläubig anstarren. Dennoch ging sie auf ihn zu, legte ihm eine Hand auf die Brust und lächelte sanftmütig, beinahe verführerisch. Ihre Launensprünge waren ihm ja durchaus bekannt. "Vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich jeden abweise, weil mein Innerstes einem Anderen gehört?", fragte sie leise, ließ ihre Finger auf seiner Brust bergauf laufen, seine Wange zart berühren, bevor sie ihm vor die Stirn schnippte. "Nämlich einem Feuerkater, der keine Konkurenz duldet, du Held.", erwiderte sie trocken, löste sich wieder von dem Größeren, um Tee und Teller auf ein Tablett zu stellen und so alles auf einmal zur Couch zu tragen und abzustellen. Schnaubend ließ sie sich auf das Sitzmöbel fallen und ließ sich müde herabrutschen, den Kopf auf die Lehne sinken und ihre Augen sich schließen. "Oder was ist an meiner Art so schrecklich, dass nur Samegawa und du sie aushalten, hm?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSa Apr 27, 2013 11:39 pm

Erwarteter Schmerz blieb aus, Midori hatte anscheinend gelernt sich zu beherrschen. Leider. Midori nahm die Teebeutel wieder aus den Tassen, ging danach auf den größeren zu. "Vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich jeden abweise, weil mein Innerstes einem Anderen gehört?" sprach sie während sie mit ihrer Hand auf ihm herumfuhr und schließlich seine Stirn schnippste. " Gott ich habe mich schon Sorg.... Ich zerreiße natürlich innerlich, weil ich tief in meinem Inneren gehofft habe das du nun deine tiefe, innige Liebe zu mir offenbarst. " sprach Hiroshi und folgte der jungen Frau auf die Couch und setzt sich dann neben sie. Schnell griff er nach einer der Tassen und nippte an dem heißen Getränk, stellte es dann wieder ab und legte sich quer auf die Sitzgelegenheit, sodass sein Kopf nun auf ihrem Schoß ruhte. " Ich weiß nicht, du bist ziemlich in Ordnung. Samegawa ist sowas wie dein Bruder, der hat dich auszuhalten und ich? Naja, fühl dich geehert, denn ich bin ganz freiwillig bei dir. Und was ich dir jetzt erzähle, erzähle ich dir nur um es dir noch weiter unter die Nase zu reiben. Wenn ich wollte, hätte ich ein Jahr, nachdem wir uns kennengelernt haben, eine Umversetzung verlangen können. Tja, schade das wir da schon Freunde waren, was? " meinte er und lächelte zu ihr hoch. " Das echt bequem hier, sollte ich öfter machen " berichtete er von dem Erfolg, den er durch diese spontane Aktion erreicht hatte. " Magst du mir nen Keks geben? " Natürlich würde er die auch selbst nehmen können, aber warum bewegen wenn Midori ihm einen reichen könnte?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 12:14 am

"Du wüsstest meine Gefühle nichtmal zu schätzen, wenn es so wäre. Lass die dummen Witze sein.", raunte Midori leicht angesäuert. Er hatte - wie immer eigentlich - unwillkürlich einen wunden Punkt getroffen. Die Kodama war tierisch davon genervt, dass man sie nur deswegen mied, weil sie einen Bijuu in sich trug und alle in ihr nur die Katze sahen, nicht die Frau, die genau wie alle anderen war. Trotzdem brauchte sie das jetzt vor Hiroshi nicht auszubreiten, der mit Zwischenmenschlichen Beziehungen ohnehin nur Quatsch oder Schläge assoziierte und nicht der Typ für irgendeine Art von Gefühl war. Seufzend suchte sie eine bequemere Position, als sie bereits den Kopf des Kerls auf dem Schoß hatte und ihn genervt anstarrte. Musste das sein? Musste er immer ungefragt ihre Gedanken stören? Sie schnaubte leise, hörte ihm aber leider Gottes trotzdem zu. "Du weißt, dass Samegawa nur 'sowas wie mein Bruder' ist, weil ich das als Kind schon so wollte und ja. Echt schade, dass du es trotzdem noch nicht geschafft hast, mich rumzukriegen, Looser.", brummte sie immer noch müde und ärgerte sich darüber, dass er sich auf ihrer Couch breitmachte, anstatt ihr dieses Vorrecht zu lassen, jetzt, wo sie so mies drauf war und eigentlich nur schlafen wollte. Als er auchnoch verkündete, er würde das gern öfter machen, wackelte sie mit den Beinen, um ihn zum Aufsitzen zu bringen. "Nimm dir selbst'n Keks. Hast doch eh schon die halbe Tüte gefressen.", erklärte sie, nahm sich missmutig selbst zwei Kekse und begann damit, am ersten herum zu knabbern. "Warum bist du nun hier? Um mich zu ärgern?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 12:27 am

Seufzend setzte sich Hiroshi wieder auf, als ihn das rumwackeln zu sehr störte, er nahm sich einen Keks und biss ein Stück von ihm ab. Ja, er hatte einen Wunden Punkt bei ihr getroffen, und irgendwie fühlte er sich deswegen jetzt nicht ganz so gut. Er konnte sich vorstellen wie schwer sie es hatte, nein warte, das war gelogen. Niemand konnte sich vorstellen wie es war ein Jinchuriki zu sein. " Hey, tut mir leid " murmelte Hiroshi leise und legte dann einen Arm um Midori, zog sie ein wenig an sich heran sodass sie sich bequem an ihm anlehnen konnte. " Du weißt ja das ich vieles was ich sage, nicht so meine, ja? " vergewisserte er sich bei ihr, denn einen Streit brauchte er nicht haben. Er war froh das er so gut mir ihr befreundet war, sodass er sich schon einiges bei ihr leisten konnte, aber zu weit treiben wollte er es dann auch nicht. Dummerweise hatte der Kaguya die Angewohnheit stets Wunde Punkte zu treffen. Sei es bei Samegawa, wenn er mal nicht Recht hat und von Hiroshi darauf hingewiesen wird, oder bei Midori, indem er indirekt, oft ungewollt, auf ihr Dasein als Jinchuriki anspielte. Eigentlich versuchte er die junge Frau genau so zu behandeln wie jede andere junge Frau auch, doch ab und zu kam die Sonderbehandlung ganz automatisch. " Und rumgekriegt hab ich dich doch auch nur nicht, weil ich es noch garnicht ernsthaft versucht habe. " meinte er lächelnd und stupste ihr gegen die Nase. Tatsächlich hatte er sich in dieser Beziehung zurückgehalten. Am Anfang aus Professionalität, er als Siegelaufpasser und sie als Jinchuriki? Ist ja fast wie Sekretärin und Boss. Jetzt um die Freundschaft zu schonen, und obwohl Hiroshi es nicht zugeben würde, auch für Samegawa. " Wenn du willst geh ich wieder " sprach er dann. " Ich dachte halt wir könnten ein wenig Zeit miteinander verbringen. In letzter Zeit kam es ja nicht oft dazu. Entweder bist du weg oder ich, und wenn wir mal was zusammen machen, dann nur wegen dem Siegeltraining. "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 12:39 am

Midori blinzelte, sah ihn an, als er sich wieder nochmal hinsetzte. Eigentlich hatte sie auf ein Geduldsspiel gewartet, das sie so gern durchzogen, wenn beide nicht nachgeben wollte. Offensichtlich hatte er aber gerafft, was er gesagt und damit ausgelöst hatte. Unwillkürlich fühlte sie sich schuldig, weil sie ihn angeranzt hatte, schob das Gefühl aber wieder beiseite und nickte nur stumm, ließ sich an ihn ranziehen und lehnte sich müde gegen den wärmenden Körper. "Jaja, schmier mir nur wieder Honig ums Maul, Verräter.", stellte sie leise fest, ließ ihre Augen zufallen und lauschte dem kräftigen Schlagen seines Herzens gegen die definierte Brust, während sie gleichzeitig seinen Körpergeruch aufsog und sich vertraut und heimisch fühlte. Sie waren einfach schon mindestens genauso oft zusammen irgendwo gewesen, wie Samegawa und entgegen dem Blauhaarigen löste Hiroshi keine schwesterlichen Gefühle in ihr aus... eher... andere. Aber meistens war es Wut, weil er sie auf die Palme brachte. Trotzdem fühlte sie sich bei ihm ebenso gut aufgehoben, wie bei ihrem selbsternannten Bruder und das war immerhin ein schönes Gefühl in einem Meer äußerst unangenehmer Gefühle, die die meisten Menschen bei ihr auslösten.
"Du würdest mich auch dann nicht rumkriegen, Hoshi-chan.", stellte sie dösend, aber nüchtern fest und hob dabei nichteinmal den Kopf oder rührte sich, sondern blieb lieber einfach so liegen. Als er aber andeutete, er würde wieder gehen, wenn sie es wollte, seufzte sie ergeben, schlang die Arme um den Körper neben sich und schüttelte an seiner Schulter den Kopf. "Bleib hier... Ich bin nur müde und genervt vom Training und viel zu wenig Erfolg, das ist alles. Es ist schön, dass du da bist, auch wenn du fies und gemein zu mir bist."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 1:00 am

" Argh, bitte kein -chan. Du weißt doch das ich nicht auf Verniedlichungen stehe " Hiroshi atmete ruhig, sodass es ihr nicht unbequem wurde, gemütlich aß er den Rest seines Kekses, während er die Nähe der grünhaarigen genoss. Sie gab ihm einfach das Gefühl von Zuneigung, zumindest einen Teil ihrer gemeinsamen Zeit, den er vermisste, da niemand sich dazu entschied ihm einiges davon zukommen zu lassen. Natürlich, oft bekam er von ihr nur Wut zu spüren, aber in Momenten wie diesen war es anders. " Und außerdem würde ich mir da nicht so sicher sein. Im Grunde willst du doch was von mir, das würde meine Chancen wohl enorm steigern. " Er lächelte leicht als sie ihn umschlung, bat nicht zu gehen. Sanft umarmte er sie und drückte Midori leicht an sich. " Ist okay, wir haben alle mal Tage an denen wir unausstehlich sind. Du halt öfter als andere " neckte er sie mal wieder " Ich bin gerne bei dir, und ich glaube da müssteste schon richtig arschig sein, das ich abhauen würd. " Kurz wuschelte er ihr durch ihr grünes Haar, obwohl er genau wusste das sie das überhaupt nicht mochte, dann schnappte er sich seinen Tee und trank einen kräftigen Schluck. " Also, was machen wir beiden heute, oder hast du schon andere Pläne? " fragte er sie und sah zu ihr hinab, immerhin war er ein gutes Stück größer als sie.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 1:25 am

"Blitzmerker.", stellte sie kichernd fest. Natürlich wusste sie das und hatte eben deshalb die Verniedlichungsform an seinen Namen gehängt, weil sie genau wusste, dass er es wie die Pest hasste, wenn sie es tat. Trotzdem genoss sie die Wärme von dem Körper neben sich und seufzte leise, um die Augen zu verdrehen, als er wieder mal - sehr überzeugt von sich selbst - behauptete, dass sie mehr von ihm wollte, als sie bereits ohnehin hatte. "Vonwegen. Wenn hier einer von jemandem etwas will, dann du von mir, Lüstling." Immerhin war er der, der ständig auf ihre Figur anspielte, wenn er irgendwelche dummen Witze machte. Sei es ihre Kleidung, ihr Ausschnitt, ihr Hintern, ihre Brust. Irgendetwas stach ihm ständig ins Auge, weil er es eben auch ständig anstarrte. Als er sie wieder necken musste, knuffte sie ihn mit der Faust kräftig in die Seite, allerdings ohne ihn loszulassen, denn wenn er wegrennen wollte, sollte er das doch versuchen. Er liebte den Schmerz. Er würde vermutlich noch halb tot angekrochen kommen. Zufrieden gab sie beinahe ein Schnurren von sich, denn seine Worte taten ausnahmsweise mal gut, doch seine Hand versaute alles, indem sie ihre Haare durchwuschelte. Ihre wunderbaren, grünen, gelockten, kräftigen, langen Haare! Schnaubend löste sich Midori von ihrem Siegelmeister, nur um sich gleich wieder auf ihn zu stürzen, ihn nieder zu ringen und seine Arme oberhalb seines Kopfes auf das Polster zu pinnen, auf dem er nun lag. Rittlings saß sie eben deshalb auf seinem Schoß und schnaubte ihm wütend ins Gesicht. "Finger-weg-von-meinen-Haaren.", raunte sie leise und gefährlich. "Wenn der Nibi und ich zusammenarbeiten, bist und bleibst du gnadenlos unterlegen, Bob.", stellte sie herausfordernd fest. "Obwohl... dazu brauche ich nichtmal ihn."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 1:39 am

Kaum hatte er ihre Haare berührt, ging sie auf ihn los, wie eine Katze auf den roten Punkt eines Laserpointers. Ihr wisst was ich meine, oder? Katzen waren schon agressive Bestien, diese hier ganz besonders. Sie rang ihn recht leicht nieder, immerhin wehrte er sich nicht, und drückte seine Hände auf das Polster oberhalb seines Kopfes, setzte sich auf ihn um ihn so festzuhalten. " Wie war das mit dem Lüstling? Wer sitzt da gerade auf wem? " Hiroshi streckte ihr seine Zunge entgegen und lächelte die grünhaarige an. " Ich werd das nie verstehen, dich und dein Haar. Sobald man es berührt liegt man schneller am Boden als man Nibi no Nekomanta sagen könnte, und aufgrund meiner Diensterfahrung kann ich das mitlerweile ziemlich schnell. " Gemütlich blieb Hiroshi so liegen, ihm gefiel die Position, nicht nur weil er gerade einen wunderbaren Ausblick auf das Dekoltee, wenn man bei so einem Oberteil von Dekoltee reden konnte, hatte. Das eher bequeme Oberteil hing nach unten und gab einen ziemlich freien Blick auf die Oberweite der grünhaarigen. Belustigt lächelte Hiroshi weiter, konnte sich den gelegentlichen Blick nach unten jedoch nicht verkneifen. " Natürlich mache ich solche Bemerkungen, du gibst mir doch ständig Anlass dazu. Ich kenne keinen Menschen dem ich so oft auf irgendwelche intimen Stellen starren kann, wie dich. Zum Beispiel jetzt gerade. Du hast eine wirklich angenehme Oberweite, ich meine sie sind echt voll okay. Nicht zu groß, nicht zu klein, ich würd sie fast als perfekt bezeichnen, aber das wäre ein wenig over the top, nicht? " Ja, der Körper der Jinchuriki war durchaus anziehend, und so wie sie sich ihm gegenüber verhielt hatte er oft genug die Gelegenheit dazu ihre Qualitäten zu begutachten. " Und von wegen du seist stark genug. Ich wehre mich ja garnicht. " Ohne weiteres hatte er sich aus ihrem Griff befreit und die Sache schlicht umgekehrt. Mit festem Griff drückte er ihre Hände gegen das Polster, nun war er es, der auf ihr saß und sie auf der Couch fixierte. " Siehst du? "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 1:52 am

"Ich sitze nur auf dir, weil du dich nicht beherrschen kannst! Du weißt doch, dass ich es nicht leiden kann und damit basta!", protestierte Midori gegen den Vorwurf, den er ihr machte. Sie war nicht scharf auf ihn, oh nein. Um nichts und niemanden auf der Welt würde sie ihn wollen. Da war sie sich doch relativ sicher, denn er war einfach viel zu oft unerträglich nervig. Auch wenn man gern sagte, dass die, die sich neckten, sich irgendwann lieben würden, war es in ihren Augen unmöglich. Sie folgte gerade seinem Blick und der verstärkte dieses Gefühl nur. Er starrte immerhin schamlos auf ihre lediglich in Unterwäsche vor ihm verborgene Oberweite, weil das weite T-Shirt so weit herunterhing. Augenblicklich löste sie ihren Griff um seine Handgelenke und richtete sich auf, um ihn wütend anzustarren, während er erklärte, wie toll ihre Brüste doch seien. "Das liegt auch nur daran, dass du deine Augen nicht von mir abwenden kannst, mein Freund. Du bist nicht besser, als jeder alte, notgeile Sack von einem Spanner.", erwiderte sie, beugte sich wieder leicht vor und grinste breit. "Und obwohl sie so perfekt sind, wirst du sie nie in die Finger bekommen.", stellte sie überlegen grinsend fest und rühmte sich ihrer Position. Leider etwas zu früh, denn die Retourekutsche folgte, indem er die Positionen der beiden umkehrte und mit seinem Gewicht auf ihr Becken drückte. Sie verfluchte augenblicklich die Gänsehaut, die sich dabei einstellte. "Oh ich habe mich geirrt. Ich hasse dich Kaguya Hiroshi. Abgrundtief.", raunte sie ihm entgegen und verzog das Gesicht, wandt sich in seinem Griff und konnte sich doch nicht befreien. Tief in ihrem Hinterkopf hörte sie das übliche, grollende Lachen. Leider spielte es weniger darauf an, in welcher Lage sie war, sondern darauf, was sie dabei dachte und fühlte. Leider Gottes bekam der Kater das ja alles mit. "Ich hatte übrigens vor, mich heute auszuruhen...", nuschelte die Grünhaarige geschlagen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 2:13 am

" Besser als die notgeilen Säcke bin ich allemal! " entgegnete er ihr und ließ sie schließlich los als sie eine seiner Wunden traf. Midori war dem Kagyua wichtig, die Aussage sie würde ihn hassen schmerzte, egal wie sie gemeint war. Sofort ließ er von ihr ab und verschaffte ihr wieder vollkommene Handlungsfreiheit, indem er von ihr abstieg, sich neben sie setzte und leicht beleidigt dreinschaute. " Gut, dann hass mich während du daaa sitzt " er zeigte auf das eine Ende der Couch " und ich hier! " er zeigte auf das Ende an dem er nun saß. Das war es dann wohl mit dem geselligen kuscheln, auch wenn er ihre Nähe sehr genossen hatte. "Ich hasse dich" stand irgendwo auf der Rangliste der Sprüche die garnicht gingen zwischen "Haha deine Eltern" sind tot und "Was, du gibst dich mit diesem Jinchuriki-Miststück ab?" ziemlich weit oben. Er schnappte sich seinen Tee und nahm einen weiteren großzügigen Schluck, ließ das Aroma seinen Körper einnehmen und entspannte sich. Er wusste das Midori das nicht so gemeint hatte, trotzdem wollte er jetzt nicht klein beigeben. " Tut mir leid. " nuschelte er dann, als sie erwähnte das sie eigentlich einen freien Tag hatte und sich ausruhen wollte. " Wie gesagt, wenn ich dir zu stressig werd kann ich gehen, du brauchst deine Ruhe. Soweit ich weiß hast du das nächste Mal mit Kari Training, und die nimmt dich ja noch härter ran. " Ihm grauste es bei der Vorstellung an diese überaus hübsche Frau. " Du weißt ja wie das bei ihr läuft, du wirst laufen, und laufen, und laufen, und laufen. Das ganze bis dir die Beine abfallen. Und DANN beginnt das Training. " Kari war der Grund warum er wohl nie Probleme beim Laufen haben würde, denn bevor er Fuintraining hatte durfte er, na ratet mal, richtig, laufen. Er seufzte kurz. " Ich habe Mitleid mit dir, das wird ätzend. Aber halt, was interessiert dich das Mitleid einer Person die du hasst? " Ein breites Grinsen bildete sich auf seinem Gesicht während er sprach. " Du willst dich also ausruhen, ne Idee wie? Wir könnten mal wieder so richtig einen draufmachen. "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 2:24 am

Verwirrt blinzelte Midori den anderen an, als er sie plötzlich freigab und setzte sich zögerlich in den Schneidersitz, um Hiroshi von der Seite anzusehen, der plötzlich die beleidigte Nudel abgab. Irritiert hob sie eine Augenbraue. Das war schrecklich. Austeilen konnte er prima, aber wenn's an's Einstecken ging, dann war er absolut nicht der, der 'hier' schrie, außer es ging um körperlichen Schmerz. Seufzend nahm auch sie ihren Tee, trank eine Weile davon, bevor sie ihn wieder beiseite legte und sich ein Gummitierchen in den Mund stopfte. Während er sich entschuldigte und weiter herumschmollte, und sich daran labte, dass sie ultraanstrengendes Training vor sich hatte, schnaubte sie abermals vor sich hin. Auf allen knien und Händen, eher einer Katze gleich, tappte sie anmutig über die Couch zu Hiroshi hin und kniete sich direkt neben ihn, den Oberkörper ihm zugewandt und tippte in pausenlos in die Wange, während sie einen Schmollmund zog. "Och Hoshiiiiiiii ~ <3", flötete sie beinahe schnurrend und machte der Katze in sich dabei alle Ehren. "Ich hasse dich nicht und das weißt du. Ich hab dich lieb, ziemlich doll sogar. Du bist doch mein Knuddelbärchen.", raunte sie leise, schlang demonstrativ die Arme um den Hals des Kaguya und schmiegte sich an ihn. Nunja. Ihre lasziv verspielte Art war malwieder durchgeschlagen und sie hoffte, dass sie ihn damit mal wieder herumkriegen würde, nicht mehr herum zu schmollen. Unschuldig blinzelte sie ihn darauf mit ihren smaragdgrünen Augen von seinem Schoß aus an, lächelte schüchtern. "Wenn du mit draufmachen, den Tag im Bett verbringen meinst, bin ich dabei.", erklärte sie kichernd und mit einer verspielten Tonlage, die weniger zu ihren Worten passte, als sie es vermutlich sollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 2:37 am

Dies war noch einer der Momente, in denen man unfehlbar feststellen konnte das Midori eine Art Katze war. Wie so oft, wenn er mal wieder nicht so ganz einstecken konnte, sondern ein wenig beleidigt war, miemte sie wieder die kindliche, der Hiroshi nicht lange böse sein konnte, wenn er das überhaupt jemals wirklich war. " Ist ja okay. " lächelte er sie an und zog sie wieder so zu sich, das sie sich bequem an ihn anlehen konnte. Purer Eigennutz, er wollte sie einfach wieder bei sich haben und ihre Nähe spüren. " Aber lass das mit dem Knuddelbärchen, dann könnte ich vielleicht unter gewissen Umständen daran denken das dir deine Haare heilig sind. " Der Kaguya rückte seine Augenklappe zurecht, sie war in der kleinen und kurzen Kebbelei ein wenig verrutscht und nervte, schnell hatte er sie wieder gerichtet und sah mit seinem einen Auge die junge Frau an. " Im Bett? Ja von mir aus. " Konnte er diesem Blick etwas abschlagen? Wenn sie ihn so ansah wurde er fast immer weich, egal was zuvor passiert war. " Eigentlich meinte ich mit Alkohol und so, aber das könnten wir genau so gut im Bett haben, oder nicht? " Ja, betrunken hatten die beiden schon einigen Mist angestellt, und wahrscheinlich, Hiroshi erinnerte sich nichtmehr wirklich daran, schon einige intime Gespräche geführt. Ob dabei gar mehr bei herumgekommen ist? Einen kurzen Moment lang dachte Hiroshi darüber nach, grübelte sogar ein wenig. Die beiden miteinander? Einige Sekunden gefiel diese Vorstellung ihm, bis er sie als absurd abstempelte, natürlich nicht ohne eine kleine Röte in seinem Gesicht zu haben. Was waren das gerade nur für Gedanken? Dabei waren sie nichtmal sonderlich pervers?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 2:47 am

Zufrieden darüber, dass ihre Masche mal wieder geklappt hatte, ließ Midori sich an den wesentlich Größeren heranziehen und schnurrte leise und demonstrativ, während sie sich anschmiegte. Nun, auch wenn das meistens aufgrund einer Masche entstand, war seine Nähe ihr doch immer noch sehr sehr angenehm und sie verfluchte ihre Körper für den Wunsch danach, mehr davon zu spüren, wenn sie in schwachen Momenten soweit dachte. Jetzt war sie schlichtweg froh, dass er nicht weiter schmollte, sondern sie im Arm hatte. "Nagut, liebster Kuschelhase. Dann nenne ich dich eben nicht wieder so.", grinsend streckte sie ihm die Zunge heraus und sah zu dem Gesicht auf, das jetzt näher an ihr dran war, als vorher, einfach, weil er sie zu sich gezogen hatte. Doch das war ihr weder unangenehm, noch ließ es ihr die Röte ins Gesicht steigen. Es machte sie schlichtweg fröhlich und zufreiden. "Hm... du kleckerst mein Bett nur voll. Ich bin dafür, dass wir uns etwas Essbares bringen lassen, meinen Alkoholvorrat plündern und irgendeinen dummen Film ansehen, was sagst du?" Die Erläuterung ihrer Nachmittags- und Abendplanung bereitete ihr sichtlich viel Spaß, denn sie meinte das tatsächlich ernst und wusste, was für ein Spaß das im betrunkenen Zustand werden würde. "Wenn du aber willst, dass ich das durchhalte, musst du mich noch ein bisschen kraulen und schlafen lassen, ohja. Dann kannst du mit mir machen, was-du-willst." Bei ihren letzten Worten tippte sie ihm grinsend gegen die Nase und lehnte sich gähnend wieder an. "Ich beweg mich aber keinen Milimeter freiwillig ~", schnurrte sie zufrieden, pustete sich ein paar Mal eine nervende grüne Strähne aus dem Gesicht, gab es aber letztendlich auf, weil sie immer wieder in die gleiche Position fiel.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 3:04 am

Hiroshi seufzte kurz, als Midori den nächsten Spitznamen aus der endlos großen Kiste der Spitznamen herauszog und ihn sogleich auch an ihm ausprobierte. Diesmal sollte es wohl Kuschelhase sein. Aufmerksam hörte er ihrem Vorschlag zu, nickte dann deutlich. " Klingt gut. Essen bestellen, saufen, Film gucken. Reihenfolge optional und frei veränderbar. Also Saufen, Film, Essen, Film, Saufen? " Grinsend sah er in ihr Gesicht, das nebenbei erwähnt ziemlich nah war, und stupste ihr auf die Nase. " Kraulen, kein Problem. Schlaf sollst du von mir aus auch haben, aber nicht zu lange, klar? Wir wollen schließlich was vom Tag haben " Besonders ihr letzter Satz erregte jedoch seine Aufmerksamkeit. Was er wollte? Egal was? Schnell schüttelte er den Kopf. Schnell einen dummen Spruch um von seinen Gedanken loszukommen. " Was ich will? Sicher das du mir dieses unschlagbare Angebot machen willst? " Sein grinsen wurde breiter, dann schnappte er sich schließlich den Rest seines Tees und schluckte ihn hinunter, spülte mit einem Keks nach und nahm anschließend noch eine Hand voll Gummibärchen und Lakritze. Heute würden die beiden Mal wieder so richtig wasted werden, wozu sollte man die freie Zeit sonst nutzen? Beide hatten wohl erstmal ein paar Tage frei, also bot sich das doch quasi an, nicht? " Ist dein Alkoholschrank denn noch voll genug? Du weißt wie das bei uns laufen kann. " Mit seinen Gedanken war Hiroshi trotzdem noch wo anders, vielleicht an einer ähnlichen Stelle wie die der Jinchuriki. Ob die beiden das selbe dachten, gar fühlten? Das wusste niemand, außer vielleicht der Kater.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 3:15 pm

"Wir werden sehen, wie wir das aufreihen.", erklärte Midori lachend und seufzte leise. Es war vielleicht doch garnicht so schlecht, wieder mal einen Tag, einen Abend, eine Nacht mit dem zu verbringen, der doch irgendwie bereit war, sein Leben für ihres aufs Spiel zu setzten. Selbstverständlich beruhte das auf Gegenseitigkeit, nur war die Kombination mit ihm als Opfer schlichtweg wahrscheinlicher, weil er ihr Siegel überwachte. Die Augen verdrehend zog sie die Nase kraus und seufzte leise. Was hatten nur alle immer mit ihrer Nase, dass sie direkt draufstupsen mussten? "Du willst ja wohl nicht vormittags schon mit dem Saufgelage anfangen. Also können wir die Zeit auch sinnvoll zum Ausruhen nutzen.", entgegenete sie. Sie wollte sich einfach nur noch etwas ausruhen, denn ihr Körper war schlichtweg gerädert und sie wusste jetzt schon, dass Hiroshi sie heute Abend vermutlich gnadenlos unter den Tisch saufen würde. Irritiert musterte sie seinen sich schüttelnden Kopf und lachte, als er fragte, ob sie ernst meinte, was sie gesagt hatte. "Och, als würdest du irgendetwas schlimmes mit mir anstellen. Natürlich war das ernst gemeint.", gab sie belustigt zurück. Die Grünhaarige vertraute dem anderen blind, was schlichtweg nötig war, bei der Art von Training und Verbindung, die sie teilten. So idiotisch er sich auch gern aufführte, sie wusste, dass er nie etwas zu ihrem Schaden tun würde, denn das wäre sein eigener Tod. "Und was den Alkohol angeht... Dann musst du eben nachsehen. Aber ich geh hier nicht runter. Immer noch nicht.", erklärte sie entschieden und grinste breit, lehnte sich wieder an und würde sich eiskalt festhalten, wenn er aufstand. Immerhin hielt Samegawa sie auch nie fest, selbst wenn sie ihm um den Hals sprang. Sie war darin geübt und es gewohnt, an einem Mann zu kleben, der sie nicht tragen wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 3:45 pm

" Mich bewegen? " fragte Hiroshi leise und seufzte. Ja, irgendwer musste das doch tun und Midori machte nicht den Anschein, als würde sie sich darum kümmern wollen. Wo hatte sie ihren Alkohol nochmal gelagert? In der Küche? Ja da war doch ein Schrank, in den sie das ganze Zeug stopfte. " Okay okay, ich mach schon " sprach er schließlich, stand auf und ging ein wenig in die Knie. " Na los, spring auf. " Ihm war klar das Midori bei ihm sein wollte, also wäre ein wenig Huckepack tragen nicht verkehrt, außerdem würde er so verhindern das sie auf der Couch einfach vor sich hin vegetierte, sondern auch ein wenig von der Welt sah. Oder von der Wohnung. Egal, Hauptsache sie bewegte sich. Moment das tat sie doch auch nicht. Er seufzte kurz, wartete bis sie aufgesprungen war und trug sie dann zur Küche. Warum beschäftigte ihn das mit dem "mach was du willst" noch immer so? War ja nicht das erste Mal das Midori ihm die Entscheidungen einfach überließ. Sein Leben war quasi von ihr abhängig, warum sollte er ihr also was böses wollen? Wenn Nibi ausrasten würde, wäre er es der sich mit seinem Leben gegen den Kater stemmen würde. " Da wären wir. " sprach er als die beiden schließlich in dem Küchenbereich angekommen waren, und Hiroshi akribisch darauf geachtet hatte, das Midori nirgendwo aneckte, immerhin war der Oinin ja ziemlich groß. " So, hier irgendwo war der Schrank, oder? Man ich sollte öfter herkommen. " Während er einen Schrank nach dem anderen öffnete achtete er ab und zu darauf das Midori noch an seinem Rücken klebte, aber sie schien das vollkommen drauf zu haben. " Da ist das Zeug ja " Seine Stimme klang begeistert, der Schrank war noch proppevoll und würde so schnell keine Auffüllung benötigen. Das heißt die beiden konnten sich gut volllaufen lassen. " Na, was meinst du, hast du nach ner Flasche wieder dein Limit erreicht? " Grinsend zeigte er auf eine Flasche Bier und schloss den Schrank wieder. " So. Hier spricht der Kaguya Express, wo würde die Gnädige Dame denn als nächstes hingetragen werden? "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 4:09 pm

"Klar du dich bewegen. Wer sonst?", bestätigte Midori gähnend und rutschte sich streckend von seinem Schoß herunter, sodass der Kaguya aufstehen konnte. Dass er sich tatsächlich halb vor sie hockte, damit sie auf seinem Rücken mitkommen konnte, brachte sie zum Lachen. "Ernsthaft, ich hab nicht damit gerechnet, dass du das mitmachst.", stellte sie fest, pappte sich aber trotzdem an ihm fest, indem sie ihre Arme um seinen Hals und ihre Beine um seine Hüfte schlang. Auch ihr Kopf hing neugierig über seine Schulter hinweg, sodass ihre immer noch müden Augen alles aufmerksam beobachten konnten. Das gleichmäßige Schaukeln und die damit verbundene Monotonie taten aber eher etwas für als gegen ihre Müdigkeit. Nur seine Stimme hielt sie noch wach, denn da er auch nirgendwo aneckte, weckte sie nichts dergleichen. Die Augen schließend schmiegte sie sich an den größeren Körper, gähnte hin und wieder leise. "Du bist so wahnsinnig kuschlig, Hoshi. Aber die Luft hier oben ist echt dünn, kein Wunder, dass du manchmal so langsam bist.", stellte sie nuschelnd neckend fest, hörte dem Klappern der Türen und dem Klimpern der Flaschen zu, während der Oinin in ihrer Wohnung nach dem suchte, was er heute abend vernichten wollte. Seine Stichelei ließ sie nurnoch grinsen, denn irgendwie fand sie es auf dem Rücken des anderen ultragemütlich und döste bereits ein, während er noch mit ihr redete. Er spürte das vermutlich nur daran, dass sich ihr Griff leicht lockerte und sie nicht antwortete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 4:42 pm

War sie nun tatsächlich schon eingedöst? Wie unglaublich müde muss sie nur gewesen sein? Einen kurzen Moment später erinnerte sich Hiroshi daran das sie Training hatte, Intensivtraining, und dass er damals auch verdammt müde war, als er nach Hause kam. Darauf bedacht sie bei ihrem Schlummer nicht zu stören schloss er die Schränke, die er auf seiner Suche geöffnet hatte, achtete jedoch darauf das sie nicht abrutschen würde. Sie hatte sich die Ruhe verdient, und am Abend würden die beiden dann einen draufmachen. " Dann bringen wir dich mal in die Heia. " flüsterte Hiroshi, während er sich auf den Weg in das Schlafgemach der jungen Frau machte. Dort angekommen löste er sanft die Beine der Jinchuriki von sich, griff nach ihnen und trug Midori nun wie eine kleine Prinzessin, bevor er sie anschließend in ihr Bett legte und eine Decke über sie warf, sodass sie einigermaßen bedeckt war. " Und was mach ich jetzt? " Seine Stimme war leise, er wollte sie nicht wecken, vorrausgesetzt sie war bereits eingeschlafen. Hiroshi schnappte sich einen Stuhl und setzte sich verkehrt herum drauf, die Stuhllehne also nach vorne. Die Arme verschränkte er auf der Lehne, legte seinen Kopf drauf und betrachtete die junge Frau, während er nachdachte. Warum führte er sich heute so komisch in ihrer Gegenwart auf? Also noch komischer als sonst. Der Kaguya erhob sich und stellte den Stuhl wieder beiseite, lief dann durch die Wohnung und suchte nach etwas das er tun könnte. Und wie suchte man nach etwas? Man öffnete einfach sämtliche Taschen, Türchen, Schränke und so weiter. In den meisten waren total normale Sachen, in anderen Fotos. Diese durchwühlte er natürlich, aber außer einigen, ihm bekannten Bildern fand er dort nichts besonderes. Wo würde er wohl irgendwas peinliches aufbewahren? Im Schlafzimmer! Ebenso leise wie er sich bisher bewegt hatte, trat er wieder in ihr Schlafgemach und öffnete die Schubladen ihres Nachttischleins. " Süß " flüsterte Hiroshi, als er ein kleines Foto von Midori als Kind in der Hand hielt. Das musste wohl während ihrer Heimzeit geschossen worden sein. Wirklich peinlich war das aber nicht, sowas hatte doch irgendwie jeder zu Hause, oder? Viel interessanter war das kleine Gerät, was er in der zweiten Schublade fand, einen länglichen Gegenstand, den er nur mit einem breiten Grinsen betrachtete. Damit würde er sie sicher aufziehen. Leise schloss er die Schubladen wieder und setzte sich dann auf die Bettkante, strich der grünhaarigen eine Strähne aus dem Gesicht. Dann öffnete er die letzte Schublade erneut, holte den Vibrator raus und stellte ihn an, während er das Gerät an ihr Ohr hielt. Das Brummen sollte ihr sicherlich einen Hinweis geben, was er da auf ihr Kopfkissen legte. " Interessant, Interessant. " flüsterte er so laut, das sie es hören würde, wenn sie wach war.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]
Nach oben 
Seite 1 von 7Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: NebenRPG-Areal :: Mini-RPG :: Minis und Arena-Archiv-
Gehe zu: