Tamashii no Utsuri

Ein RPG in der Welt der Shinobi
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Kage
Bijū
Infobox
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSo Jan 13, 2019 10:06 am von Yuki Akio

» Alte Stimmen erklingen
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeMo Okt 01, 2018 5:23 pm von Gast

» Straßen von Kirigakure
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 4:01 pm von Minami Sanako

» [Tenzou x Sana] Zwiespalt
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSo Sep 30, 2018 3:23 pm von Minami Sanako

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeDo Sep 20, 2018 11:40 am von Gast

» [Anfrage] Daiyonsekai
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeDi Sep 18, 2018 7:36 pm von Gast

» [Shiori & Ashe] Dorfleben
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 12:16 pm von Taiyo Ashe

» [Postpartnerbörse] Taira Kimiko / Uchiha Tomoe / Hyuuga Kotone
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:27 am von Taiyo Ashe

» Welpen wachsen
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSa Aug 25, 2018 11:26 am von Taiyo Ashe

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSa Apr 27, 2013 7:12 pm

das Eingangsposting lautete :

Tatsächlich nicht irgenwo in Kirigakure, aber an diversen Plätzen ist in der Vergangenheit folgendes geschehen. Nein, kein Sack Reis ist umgefallen, keine Angst ihr Reisliebhaber, doch eines Tages, es war einige Wochen bevor Hiroshi als Unterstützung zu einer Mission gerufen wurde, entschied sich der Kaguya wieder einmal dazu, seinen Tag mit Midori zu verbringen. Es war ein recht sonniger Tag, ein wenig Wind ließ es nicht zu warm werden, sondern schuf eine sehr angenehme Temperatur für jene, die die Gradzahlen jenseits der Fünfundzwanzig ätzend fanden. Mit gemütlichen Schritten schlenderte Hiroshi über den Marktplatz, in die Richtung in der Midori ihre Wohnung hatte. Schnell kaufte er noch ein paar Süßigkeiten ein, von denen die Jinchuriki, wenn sie Glück hatte, ein wenig abbekommen würde. Einige Male klopfte er an der Tür, steckte seine Hände in die Hosentasche und wartete. " Hey, Midori! Du bist sicher zu Hause, mach auf! " sprach er laut. Woher er wusste das sie ziemlich sicher zu Hause war? Als ihr Siegelmeister war ihm stets bewusst wo Midori sich aufhielt, sollte sie auf eine Mission gehen wurde er davon in Kentniss gesetzt, und da sie gerade keine Mission hatte, musste sie wohl zu Hause sein.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 5:05 pm

Tatsächlich war Midori ohne weitere Vorwarnung auf dem Rücken ihres Kumpanen eingedöst und hatte es sich bequem werfen lassen, ohne groß noch auf irgendetwas zu reagieren, dass er tat. Zwar bekam sie schwammig mit, dass er sich bewegte, aber spätestens, als er ihren Körper an sich drückte und sie ins Bett trug, war ihr Bewusstsein bereits im freien Traumland versunken. Sie träumte allerdings nicht wirklich etwas, das groß einen Zusammenhang hatte, starrte auf wirre Erinnerungsfetzen an Bekannte, Freunde, alte Zeiten, aber auch an aktuellere Zeiten. Eifersucht keimte in ihr auf, als sie an ihre Erinnerung kam, die Samegawa und die Mizukage betrafen, denn in ihren Augen warfen die beiden sich Blicke zu, von denen sie lediglich nicht wussten, was sie bedeuteten. Dennoch war da irgendwo ein anderes Gefühl... Freude? Ja, womöglich freute sie sich eben auch für ihren von ihr ernannten Bruder. Immerhin hatte er nie viel mit Frauen am Hut gehabt und würde sicher auch jetzt Rat und Tat an seiner Seite brauchen. So dachte sie im Traum weiter darüber nach, was sie tun konnte, um die beiden aufeinander zuzustupsen, ohne dass sie bemerkte, wie Hiroshi sie zuerst zudeckte, dann beobachtete und schließlich aus Langerweile durch ihre Wohnung pirschte. Sie wäre vermutlich auch nicht wach geworden, solange er sich ruhig verhielt, vielleicht hätte er sogar auf dem Bett neben ihr herumspringen können, aber durch sein zutun träumte die Grünhaarige plötzlich von einer Monsterbiene, wollte um sich schlagen und traf etwas, das neben ihrem Kopf lag. Murrend öffnete sie schlagartig die Augen, griff nach dem Handgelenk des Kaguya und entwand ihm das Gerät, um es fallen zu lassen und in auf ihr Bett zu pinnen, das Knie auf seiner Brust, die Hand an seiner Kehle und das Gesicht direkt über seinem, ihre Nasenspitzen berührten sich beinahe ebenso. Doch anstatt sinnlich oder verlangend, sprühten ihre Augen vor Wut. "Elender Hund! Wenn du noch einmal in meinen Sachen herumwühlst, schieb ich dir, was auch immer du findest, so tief in den Hintern, dass du sehen kannst, wie du es wieder herausbekommst!", knurrte sie ihn an, verstärkte den Druck ihrer Hand kurz, bevor sie sich ruckartig von ihm löste, um das... Gerät auszuschalten, wieder in die Schublade zu befördern und die Schublade zuzuwerfen. "Was soll der Scheiss? Hast du nicht genug Frauen bei denen du das machen kannst?!", knurrte sie immer noch wütend, warf sich wieder neben ihn auf ihr Bett und vergrub stöhnend ihr Gesicht in einem Kopfkissen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 5:22 pm

Midoris Reaktion war agressiver als erwartet, kaum war sie wach hatte sie ihn gegriffen und aufs Bett gezerrt, ihn dort sorgfältig fixiert. Ihr Knie rammte sie in seinen Bauch, eine Hand hatte sie an seiner Kehle. Die Gesichter der beiden waren sich nahe, in einer anderen Situation hätte das hier vielleicht sogar ein wenig romantisch gewirkt. Midori war wütend, das konnte er deutlich merken, doch er genoss den Schmerz, den ihr Knie verursachte, kurz erhöhte die den Druck um seinen Hals dann ließ sie von ihm ab. " Ich konnte einfach nicht wiederstehen, der Gedanke war zu köstlich. " Midori versteckte ihr Gesicht in einem Kissen während sie neben dem Oinin lag. " Doch habe ich, aber die würden mich dafür umbringen. Glücklicherweise bin ich mir recht sicher das DU mich nicht erwürgen würdest, oder mir irgendwie anders nachhaltigen Schaden zufügen würdest. " Er zog ihr die Decke wieder über sie und blieb dann liegen, verschränkte die Arme unter dem Kopf. " Wenn es dich beruhigt bleibe ich hier liegen, schlaf weiter, vielleicht finde ich ja auch ein wenig Ruhe. " sprach er leise und schloss die Augen. " Na los, müde nutzt du mir heute Abend nichts. " Hiroshi atmete tief ein und wieder aus, drehte seinen Kopf zu Midori und sah ihr zu, wie sie ihr Gesicht in das Kissen gedrückt hielt. " Kommt nich wieder vor, klar? Wenn dich das beruhigt. " Der Kaguya sah wieder gen Decke und schloss die Augen erneut, versuchte sich auch ein wenig auszuruhen. Midori war nicht die einzige die anstrengendes Training hatte, er konnte es einfach besser verbergen. So kam es das er nach kurzer Zeit auch schon am dösen war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 6:09 pm

"Warum bist du dann bei mir?", fragte Midori gedämpft in das Kissen und klang dabei beinahe arg eifersüchtig. Wenn er wirklich so viele Weiber an der Angel hatte, konnte er doch prima auf sie verzichten, nicht? Grummelnd musste sie aber zugeben, dass er Recht hatte. Bei all der Wut, die er regelmäßig in ihr auslöste, würde sie ihm doch nie ernsthaft etwas antun, was ihm wirklich auf ewig schaden würde, geschweige denn womöglich umbringen würde. Ohnehin würde sie ihn sofort behandeln, sollte sie ihn einmal ernsthaft verletzen. Sie war ja nicht umsonst Iryônin geworden. Sie ließ sich zudecken, brummelte weiter ins Kissen hinein, bevor sie ihr Gesicht hervorschob, Hiroshi ansah und sich die grüne Strähne aus dem Gesicht pustete. Dummerweise fand sie wie immer ihren Weg zurück und ließ die Kodama noch grummeliger werden. Wieso wollte das Ding nicht aus ihrem Gesicht bleiben?!
"Ohja, du bleibst hier liegen und wenn ich dich fesseln muss.", stellte sie nüchtern fest, rutschte an ihn heran, legte ihren Kopf, einen Arm und ein Bein auf dem Körper des anderen ab, sodass er sich nicht würde wegbewegen können, ohne, dass sie es mitbekam, außer, sie war im Tiefschlaf. Er war offenbar zwar auch müde, aber das war keine Garantie dafür, dass er auch keinen Unsinn anstellte, während sie schlief.

Obwohl sie vermutlich die müdere von beiden gewesen war, wachte die Grünhaarige auch zuerst wieder auf, blinzelte müde, bemerkte, dass draußen die Dämmerung offenbar bald einsetzen würde und befand, dass sie lange genug geschlafen hatte, um die Nacht auszuhalten. Tief durchatmend löste sie sich von Hiroshi, anmutig und ohne auch nur ein Geräusch oder überhaupt groß Erschütterung in dem Bett zu verursachen. Danach stand sie auf und tappte barfuß ins Badezimmer, um sich unter die kalte Dusche zu stellen und endlich wach zu werden. Nach wenigen Minuten kehrte sie in ein weiches Handtuch gewickelt zurück in ihr Schlafzimmer, kramte sich aus ihrem Schrank frische Kleidung, die sie anzog. Das feuchte Handtuch packte sie wieder ins Badezimmer und kehrte ins Schlafzimmer zurück, um sich herunter zu beugen und Hiroshi pausenlos in die Wange zu pieksen. Mal sehen, ob er an Rock und Ausschnitt genauso viel auszusetzen hatte. "Aufwachen, Hoshi-puh."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 6:26 pm

Einige Stunden vergingen, Hiroshi war wohl als erster eingepennt, in denen die beiden ruhig dort herumlagen, schliefen und im Reich der Träume versunken blieben. Seine Träume handelten von dem Waisenhaus, in dem er aufgewachsen war, und irgendwie mischte er Midori auch hinein. Ein stetiges Piksen, das sich als Midori erwies, weckte ihn schließlich, der Oinin streckte sich gemütlich und setzt sich dann auf, rieb sich die Augen und sah sich um. " Wo, was? " Sein Blick schweifte durch den Raum, den er als Midoris identifizierte, richtig, er war ja bei Midori zu Besuch gewesen. Erneut streckte der große Kerl sich, blickte dann zu Midori neben sich, die sich wohl umgezogen hatte, und auch unter die Dusche gesprungen war. Worran er das erkannte? Sie roch nach ihrem Shampoo und ihre Haare waren nicht vollständig getrocknet. " Morgen. " merkte er kurz an, sah aus dem Fenster und dann wieder zu Midori zurück. " Oder Abend, mir egal. Schick hast du dich gemacht, du siehst wie immer überwältigend aus. " Ein sanftes Lächeln bildete sich auf seinen Lippen, während er aufsprang. " Wie hast du es geschafft früher wach zu sein als ich, warst du nicht die absolut müde, die unbedingt schlafen musste? " Erst jetzt fiel ihm ihr recht großer Ausschnitt auf, er entschied sich jedoch dazu sich das ganze zu verkneifen, bis ein wenig Alkohol geflossen war. " Und, wann fangen wir an? "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 6:59 pm

"Meine Fresse brauchst du lange zum wach werden.", erklärte Midori fies grinsend und beobachtete, wie der andere blinzelte und sich offenbar gerade dessen bewusst wurde, wo er sich eigentlich befand. Währenddessen ging sie ein paar Schritte um das Bett herum und nickte. "Guten Abend auch.", erwiderte sie grinsend. "Und ich will nur nicht, dass du Augenkrebs bekommst.", stellte sie entschieden fest, bevor sie sich abwandte, um in den Spiegel an ihrer Schranktür zu sehen und sich durch die Haare zu fahren, sodass die noch feuchten grünen Strähnen richtig fielen und trocknen konnten. Als er seine Frage stellte, zuckte sie mit den Schultern und sah ihn durch den Spiegel an. "Was kann ich dafür, wenn du müde bist und es nicht zugibst. Du vergisst außerdem, dass ich etwas in mir habe, das mich wesentlich schneller genesen lässt, als dich, selbst mit deinem knochigen Talent, mein Freund." Nach der Erklärung ging sie aus dem Zimmer und überging damit seine Frage, wann sie anfangen wollten, kramte in ihrer Filmesammlung herum, legte einiges zur Auswahl auf den Couchtisch, nachdem sie die Tassen vom Vormittag weggeräumt hatte. Danach überlegte sie, was sie essen konnten und hockte sich auf die Couch, die Beine angezogen und neben sich gelegt, um auf Hiroshi zu warten. "Du bsit der Gast, der Gast sucht aus.", entschied sie, als er endlich aus ihrem Schlafzimmer auftauchte und grinste zufrieden mit sich selbst.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 7:42 pm

" Ich suche aus? " fragte er unglaubwürdig während er auf die breite Auswahl an Filmen sah. " Natürlich tue ich das, du bist zu unentschlossen, hm? " Ebenso unentschlossen war er nun auch. Was zum Teufel sollte er denn da wählen? Hiroshi hatte sich neben die grünhaarige gesetzt und schaute sie nun fragend an. Eine Romanze? Nein, das war viel zu kitschig, andererseits. Halt wie dachte er da schon wieder? Einen Actionfilm, ja so sollte es sein! Bei einem Actionfilm würde er sicherlich nicht auf blöde Ideen kommen. Fix griff er nach einem Film dieser Sparte und hielt ihn der jungen Frau hin. " Nehmen wir den hier. " MIt der anderen Hand begann er ihren Nacken zu kraulen, immerhin war das ja Teil der Abmachung, oder? Währenddessen betrachtete er sie ein wenig, hielt kurz inne und strich ihr eine Strähne aus dem Gesicht. Irgendwie war es immer die selbe die dort hing und einfach nicht weichen wollte. " Wiederstandsfähiges Ding, huh? " merkte er an und hoffte das sie das ganze nicht als Angriff auf ihre Haare realisiert hatte. Für den Tag hatte er ihr vorerst genug Ärger verursacht, den Rest wollte er in einer Art Harmonie verbringen und Spaß haben. Und vielleicht würde der trunkene Zustand sich positiv auf alles mögliche auswirken. Diesmal konnte Hiroshi Gedanken in komische Richtungen unterdrücken. Midori war seine beste Freundin, nicht mehr nicht weniger. Dafür das sie das selbe dachte, klang sie jedoch ziemlich eifersüchtig, als er vor dem Schlafen erklärt hatte das er genug Frauen kennen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 9:38 pm

"Nein, weil du mein Gast bist. Immer noch. Auch wenn du nicht eingeladen warst." Ihm die Zunge herausstreckend lachte Midori leise und beobachtete ihn dabei, wie er einen der Filme auswählte und sich offenbar richtig Gedanken darüber machte. Sie hatte von so ziemlich jedem Genre irgendetwas rausgesucht und war sich sicher, dass es bei einem Film absolut nicht bleiben würde, weshalb ihr seine Wahl relativ gleich war, denn sollte sie noch etwas anderes sehen wollen, würden sie das später sehen können. Also griff sie nach dem Actionstreifen, von dem sie wusste, dass er einige pikante Szenen enthielt, die Hiroshi gefallen würden. Und damit meinte sie nicht die blutigen. Schulterzuckend legte sie den Film ein, setzte sich dann wieder zu ihm und sah ihn an. "Was willst du essen?", fragte sie, wurde aber unterbrochen, als er ihr die allzeit lästige Haarsträhne aus dem Gesicht strich und dort, wo er zaghaft ihre Haut berührte ein zartes Kribbeln auslöste, das auf ihren Rücken wanderte und zu einem leichten Schauer mutierte. Blinzelnd sah sie ihn an, irritert von der eigenen Reaktion und nickte nur stumm, schluckte leicht, wollte nicht antworten, weil sie das Gefühl hatte, einen Kloß im Hals zu haben. Ob sie sich erkältet hatte?
Sich räuspernd sah die Grünhaarige auf einige Bestellangebote und reichte sie dem Siegelmeister neben sich, während sie aufstand, an den Schrank ging und einige der Flaschen aussuchte, die sie würden köpfen können. Danach kramte sie die passenden Gläser heraus und trug alles etwas umständlich zur Couch, arrangierte alles brav, holte aus dem Schlafzimmer noch eine große Kuscheldecke, in die sie sich einwickeln konnte und klaubte ihre Kissen zurecht, damit die Couch bequem war. "Also, klein Hoshi. Essen aussuchen und mir nebenbei erklären, warum du nicht bei einer deiner zahlreichen Liebschaften deine Nacht verbringst, sondern bei deiner lästigen Aufgabe?", sagte sie und grinste ihn herausfordernd an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 9:58 pm

" Essen... das muss ich also auch entscheiden. Spricht was gegen Barbeque? Oder ganz klassisch Ramen? Such dir was von den beiden aus, sonst ist mir eigentlich alles recht. " sprach er während Hiroshi sich die verschiedenen Flyer ansah. " Und das ich hier bin, und nicht bei einer anderen Frau hat recht einfache Gründe. Ich mag dich, wir sind wirklich gute Freunde. Meine "Liebschaften" wie du das nennst, sind potentielle Liebschaften, jedoch nichts ernstes, geschweige denn etwas wo ich tatsächlich ein ernsthaftes Interesse hätte. Viel eher besteht ein Interesse von der anderen Seite aus. Mir macht es Spaß hier bei dir zu sein, ich finde deine Anwesenheit meist entspannend und fühle mich, sagen wir geborgen, okay?" Es war ihm natürlich nicht entgangen das sie irgendwie komisch auf seine Berührung reagiert hatte, doch er wollte nicht darauf eingehen, reagierte er doch selber irgendwie komisch auf sie. Was war nur mit den beiden los? Er schnappte sich die beiden Gläser, die Midori herangetragen hatte, und schenkte den beiden großzügig etwas von der nächstbesten Flasche ein, reichte ihr eines der Gläser und hielt ihr dann sein eigenes zum anstoßen entgegen. " Auf das wir uns richtig besaufen werden und ne Menge Spaß haben. " sagte er und lächelte ihr entgegen, trank sein Getränk dann in einigen wenigen Zügen aus und setzte das Glas wieder auf dem kleinen Tisch ab, kniff die Augen kurz zusammen. Nach was genau hatte er da gegriffen? Hiroshi beäugte die Reste der Flüssigkeit in seinem Glas, und dann die Flasche, aus der er eingeschenkt hatte. Da hatte er doch gleich mit was stärkerem angefangen und den beiden großzügig Rum eingeschenkt. " So, Barbeque, Ramen oder doch was komplett anderes? Diesmal entscheidest du, nachdem ich schon die Vorentscheidung getroffen hab. "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSo Apr 28, 2013 11:54 pm

"Dann lieber Ramen.", stellte sie fest, denn sie naschte unheimlich gern Süßkram und nach den Ramen hätte sie definitiv mehr Platz dafür. Außerdem aß sie diese Ramensorte gern. Dann beobachtete sie ihn bei seinen Ausführungen und blinzelte leicht, ob des großen Redeschwalls, den er ihr plötzlich entgegenpfefferte. Beinahe kamen ihr Tränen, während sie ihm zuhörte, sodass sie ohne zu zögern die schmalen Arme und seinen Oberkörper schlang und sich an ihn drückte. "Och Hoshi, ich hab dich auch ganz doll lieb.", nuschelte sie gegen seine Schulter und lächelte, während sie ihn knuddelte und gab ihn erst wieder frei, als er ihnen beiden Alkohol einschenken wollte. Dass er sofort nach etwas hochprozentigem griff, ließ sie unkommentiert, da sie vermutete, dass er einfach nicht hingesehen hatte. Sie nahm das Glas trotzdem, nickte und grinste. Eine Menge Spaß war es immer, wenn sie betrunken waren, das hatten sie bereits zur Genüge ausgetestet. Anders als er schluckte sie aber nicht gleich die gesamte Flüssigkeit herunter, sondern nur einen Schluck und stellte das Glas beiseite. Wenn das so weiterging, würde er sie wirklich unter den Tisch saufen. Allein schon, weil sie kleiner und zierlicher war. "Ramen. Und Süßkram.", stellte sie entschieden fest, grinste, da er sich das mittlerweile sicher denken konnte, wursste er doch, wie gern sie naschte, obgleich sie ja erwachsen war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeMo Apr 29, 2013 12:13 am

Ramen und Süßkram, von dem die beiden ja vom Morgen noch genügend hatte, sollten es also sein. " Dann bestell du mal, bist schließlich die Hausherrin, hm? Endlich mal was das du machen kannst. " meinte er grinsend und griff nach der nächsten Flasche, einfach blind ohne zu wissen um was es sich handelte. " Und das Alkoholroulette dreht sich weiter. Was haben wir denn als nächstes? " Ein kurzer Blick auf die Flasche offenbarte ihm, das er sich dort Vodka geangelt hatte, den er kurz darauf auch in sein Glas kippte, und auch Midoris Glas wieder damit auffüllte. Das sie noch Rum hatte war ihm recht egal, Alkohol war Alkohol. Er stellte die Flasche ab, hob dann sein Glas zum Prost und schluckte das farblose Getränk schnell herunter, hustete kurz, denn seine Kehle brannte. " Und, bist du schon betrunken? " spaßte er, er selber würde noch einiges aushalten, bevor er wirklich betrunken wurde. Dennoch spürte er jetzt schon nach zwei Gläsern was er getrunken hatte, immerhin war er kein Weichei und hatte, wenn auch durch Zufall, sich direkt am härteren Zeug vergriffen. Er näherte sich Midori und nahm sie in den Arm, machte es sich bequem und drückte sie kurz. " Das war kein Scheiß, klar? Ich hab dir einen Teil meiner tiefsten Gefühlswelt offenbart. " Ja, es war nur ein Teil gewesen, einen anderen hatte er weggelassen, er wusste nicht was er darüber denken sollte, nein er wollte es nicht. Er war ihr Siegelmeister, ihr Freund, aber nichts weiter, und das sollte gefälligst auch so bleiben. Hiroshi griff nach einigen Süßigkeiten, hielt Midori dann ein Gummibärchen vor den Mund. " Na los, Mund auf, der Flieger kommt oder so ähnlich. " spaßte er herum und machte Anstalten sie mit dem süßen Zeug zu füttern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeDi Apr 30, 2013 11:55 pm

"Jaaa, wunderbar. Bis gleich." Rasch tappste Midori in ihr Schlafzimmer, um beim Bestellen nicht gestört zu werden und kehrte genau da wieder zurück, als der Schwarzhaarige auf ihrer Couch ihr in den Rum den Vodka reinkippte. "Hoshi, ernsthaft, übertreib mal nicht. Ich kotz dir nacher ins Gesicht, wenn du mir weiter alles durcheinander kippst.", brummte sie missmutig, schnaubte vor sich hin und ging zu der Couch, um das Glas zu mustern. Sie wollte nicht wirklich was davon trinken, das Zeug war so schon reudig genug, wenn man es pur trank. "Ich bin alles andere als betrunken. Da solltest du lieber dich selbst fragen...", murmelte sie. Sie hatte eigentlich nicht vor gehabt, gleich so einen Sturztrunk hinzulegen. Immerhin wäre sie dann in spätestens einer Stunde so breit, dass sie zu garnichts mehr zu gebrauchen wäre. Trotzdem wehrte die Grünhaarige sich nicht, als er sie in seinen Arm zog und seufzte leise. Er war manchmal wirklich nicht auszuhalten, aber trotzdem genoss sie die Zeit mit ihm. Zweifelnd blickte sie ihn aber an, als er meinte, er habe seine tiefste Gefühlswelt gerade vor ihm offenbart. "Du weißt sehr wohl, dass ich dich wirklich sehr gern habe. Aber dumme Witze darüber machen es nicht besser." Warum hatte sie nur plötzlich seltsame Laune? Kopfschüttelnd ließ sie sich das Gummitierchen in den Mund stopfen und schob entschlossen ihr Glas zu Hiroshi. "Den Scheiss kannst du allein saufen. Ich mach mir Sake warm.", beschloss sie, stand auf und ging in die Küche. Bis die Ramen hier waren, würde sie sich sicher nicht wieder hinsetzen, sondern wartend vor dem Herd stehen, mit dem Rücken zu ihrem Siegelpartner.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeMi Mai 01, 2013 12:17 am

Wortlos starrte Hiroshi das Mixgetränk in dem Glas vor sich an und fragte sich ob er tatsächlich davon trinken sollte. Er wusste genau das er betrunken sehr komisch wurde, aber man mit ihm auch eine Menge Spaß hatte. Ein Griff nach dem Glas, der Oinin kippte sich das Getränk in den Mund und hielt kurz inne, nachdem er es heruntergeschluckt hatte. Er kniff die Augen zusammen und hustete kurz, seine Kehle brannte. " Ich glaube ich nehme auch mit Sake vorlieb " hustete er Midori entgegen, als sie an der Küchenzeile stand. Langsam erhob sich der junge Mann aus seiner bequemen Position auf der Couch und entschied sich dazu Midori Gesellschaft zu leisten. Wankend bewegte er sich auf die junge Frau zu, kurz schüttelte er den Kopf, denn mit dem letzten Getränken hatte er schon ein wenig übertrieben. Sanft legte er einen Arm um ihre Schulter als er bei ihr ankam, stützte sich ein wenig an ihr ab. " Ich glaube heute könnte es sein das ich schneller sturzbesoffen bin als du " Er ließ von ihrer Schulter ab, stützte sich an der Küchenzeile ab, und fuhr mit der Hand stattdessen unter ihre Kleidung bis seine Hand an ihrem Nacken ankam, begann dann dort zu kraulen. " War so abgemacht, nich? " Sanft lächelte Hiroshi und legte den Kopf schief, blickte Midori ins Gesicht und musterte sie. " Bedrückt dich was? Du weißt ja, zuhören kann ich so gut wie reden. "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeMi Mai 01, 2013 12:44 am

Midori seufzte leise. "Besser wäre es vermutlich. Erstmal solltest du etwas essen. Auf nüchternen Magen mit dem Zeug anfangen ist in etwa so intelligent, wie mich und Matatabi zu reizen, mein Großer.", bemerkte sie zynisch grinsend und beobachtete, wie der Schwarzhaarige bereits leicht wankte. Hoffentlich würde sich das nach dem Essen legen, denn er sollte nicht unbedingt in einer Stunde halbtot hier herumliegen. Sie hatte heute keine Lust auf das Krankenhaus, das sah sie so schon oft genug, jede Woche, beinahe täglich, denn immerhin verrichtete sie dort ihren Dienst. Trotzdem ließ sie sich bereitwillig als Stütze missbrauchen, auch wenn Hiroshi sich dafür einen ungläubigen Seitenblick einhandelte. "Ohja, das wirst du sein. Du bist es ja jetzt schon.", erwiderte sie belustigt. Seine nächste Aktion hätte ihm vermutlich eine Ohrfeige eingehandelt, wenn sie nicht wüsste, dass er jetzt bereits angetrunken war. Trotzdem seufzte sie leise, ließ ihn kurz diese Stelle kraulen und zog danach seinen Arm wieder unter ihrer Kleidung hervor. "Bei all meiner Liebe, bin ich noch lange nicht betrunken genug, damit du mich ausziehen darfst, mein Lieber.", erklärte sie entschieden, drückte seinen Arm zu ihm hin und kam ihm bei der Ansage etwas näher, als sie eigentlich wollte, sodass sie sein Gesicht direkt vor ihrem hatte. Tief durchatmend und sich räuspernd sah sie ihn an und war froh, als es an der Tür klopfte. Zufrieden lief sie dorthin, bezahlte und nahm die Bestellung entgegen, bevor sie zu Hiroshi zurückkehrte und neben ihm auf der Anrichte das Essen ausbreitete. "Nimmst du die Stäbchen? und sei vorsichtig, nicht, dass du dich aufspießt."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeMi Mai 01, 2013 12:59 am

" Ach noch nicht? Dann trink mehr " meinte er mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht und sah ihr hinterher, als die das Essen entgegennahm, konnte es sich nicht lassen ihr nachzupfeifen. " Klar, mach ich " antwortete er ihr, als sie ihn aufforderte die Stäbchen zu nehmen und zur Couch zurückzukehren. Schnell hatte er sich die zwei Stäbchenpaare gegriffen und schon wankte er zu der äußerst bequemen Sitzgelegenheit zurück. Plump ließ er sich auf die Couch fallen und sah zu Midori hoch. " Machst du dann den Film an? " fragte er und sah zum Fernseher, der noch ausgeschaltet war. " Ich hab kein Plan von dem Ding, meiner funktioniert irgendwie anders. " Schon einmal hatte er mit Midoris Fernseher gekämpft und verloren. Nie wieder würde er dieses Gerät anfassen, soviel war sicher. " Mein rechter rechter Platz ist frei, Midori, beweg deinen knackigen Hintern her, nachdem du fertig bist. " Lachend streckte er ihr die Zunge heraus und schnappte sich dann eine der beiden Schüsseln, aus denen es dampfte und roch. Er stellte die Schüssel auf seinem Schoß ab, brach die Stäbchen auseinander und schnappte sich ein Stück Schweinefleisch, das auf seinem Miso-Ramen lag. " Itadakimasu " sprach er mit vollem Mund und schlang das Stück hinunter, machte sich dann an einige der Nudeln und ein paar Pilzen. Die Ramen, die er bestellte waren immer recht ausgefallene Kombinationen, Pilze, gebratenes Fleisch, Wan Tans. Auch Gemüse wie zum Beispiel Bambussprossen waren in seinem Gericht zu finden, hungrig schaufelte er sich das ganze Zeug in den Mund.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeMi Mai 01, 2013 1:10 am

Midori verdrehte ein ums andere Mal die Augen, wenn Hiroshi einen aufreißerischen Spruch brachte und fragte sich langsam, ob sie das den ganzen Abend über aushalten würde, ohne ihn nocheinmal flachzulegen und wirklich zu erwürgen. Verdient hatte er es allemal. Seufzend ging sie mit den beiden Schüsseln zurück zur Couch, stellte beide ab und blinzelte leicht, als er fragte, ob sie den Film anmachen würde. Nickend stimmte sie zu und erinnerte sich an das letzte Mal, als der Siegelmeister probiert hatte, dem Gerät seinen Willen aufzuzwingen. So schaltete die Grünhaarige es selbst an, bevor sie kurz nochmal zum Herd ging, den Sake umfüllte in ein Gefäß, in dem er warm bleiben würde und ihn wieder mit zum Tisch nahm. Dort angekommen vergrub sie sich neben Hiroshi in ihrer Kuscheldecke und zwischnen ihren Kissen, um sich ebenfalls ihre Schüssel zu nehmen und mit dem Essen anzufangen, nachdem sie ihm ebenfalls einen guten Appetit gewünscht hatte. Beim Essen schielte sie immer wieder zu ihrer linken Seite und musterte den Anderen abwechselnd mit dem Film. "Wenn du weiter schamlos schlechte Komplimente verteilst, kann ich dir auch gern irgendwo ein leichtes Mädchen besorgen und mich verziehen?", erwiderte sie von seinen Kommentaren leicht genervt und fragte sich, was das werden sollte. Am besten trank sie nach dem Essen einfach auch und würde sich dann nichtmehr so seltsam vorkommen, sondern seine dämlichen Witze ebenfalls lustig finden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeMi Mai 01, 2013 1:20 am

Weiter schaufelte Hiroshi wie es nur ging, während seine Augen abwechselnd zwischen dem Film und seiner reizenden Abendbeschäftigung hin und her hüpften. Eins musste man den Leuten des Ramenservices lassen, die wussten definitiv wie Hiroshi sein Fleisch wollte. Es war nicht zu zäh, nicht zu zart, sondern besaß genau die Bissfestigkeit, die Hiroshi an einem Stück Fleisch haben wollte. " Schlechte Komplimente? " fragte er Midori schließlich und ließ einen Moment von Film und Essen ab. " Machst du Witze? Ich mein das Zeug ernst " Er nahm einen großen Bissen von einem Stück Fleisch. " Du bischt wirklisch eine der hübscheschten Frauen die isch kenne. " sprach er mit halbvollem Mund und schluckte dann herunter. " Kein Scheiß, das ist mein ernst. Und mit irgendner Nutte hab ich sicher nicht soviel Spaß wie mit dir, klar? " Er stupste ihr leicht gegen die Schulter, okay vielleicht nicht wirklich leicht, sondern in etwa so hart, das ihr Ramen gut und gerne einen Ausweg aus dem schüsselartigen Gefängniss finden könnte, und die Freiheit in Form ihrer Kleidung mit seiner Anwesenheit beglücken könnte. Das bekam Hiroshi jedoch garnich mit, die Szene im Film war gerade spannend, Essen schaufelnd waren seine Augen auf das Geschehen gerichtet und hafteten beinahe auf dem Bildschirm des Gerätes. Midori musste echt Geld übrig haben, seiner war nicht halb so groß, vielleicht lag das aber auch daran das sein Geld ständig bei irgendwelchen Imbissbuden blieb. Kochen konnte Hiroshi nämlich überhaupt nicht, kein Stück.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeDo Mai 09, 2013 11:55 pm

Midori seufzte leise und sah Hiroshi ungläubig an, als er ihr mit vollem Mund zunuschelte, dass er alles, was er gesagt hatte, ernst meinte und unverständlich erklärte, dass sie eine der hübschesten Frauen sei, die er kannte. "Wirklich Hiroshi? Mit einem Fleischstück im Mund?", fragte sie mit hochgezogenen Augenbrauen und fragte sich, ob er das ernst meinte. Das war ja wohl die uncharmanteste Art, ihr soetwas an den Kopf zu werfen. Schulterzuckend tat sie den Gedanken ab. "Und du bist einer der uncharmantesten Kerle, die ich kenne.", murmelte sie, widmete sich wieder ihrem Essen, während sie den Kommentar mit der Nutte links liegen ließ. Stattdessen widmete sie sich sowohl ihrem Essen, als auch dem Film und lenkte sich so gekonnt von etwaigen nervigen Gedanken ab. Sie wusste auch nicht, warum ihre Laune plötzlich so sprunghaft seltsam geworden war, aber irgendwie war das bei ihr wohl öfter Programm. Dadurch, dass sie nicht redete, kam sie zumindest schneller dazu, ihre Schüssel zu leeren und sie auf dem Couchtisch abzustellen. Danach schenkte sie sich in ihr Schälchen Sake ein und lehnte sich mit eben jenem zurück. Im Film vernaschte der große Held gerade eine seiner vielen Errungenschaften und bei der Szenerie hüpfte der Blick ihrer smaragdgrünen Augen unwillkürlich zu ihrer Linken und sie betrachtete, wie Hiroshi wohl darauf reagierte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeFr Mai 10, 2013 1:29 am

Hiroshi schlcukte den Fleischbrocken hinab, sein Mund leerte sich, und auch die Schüssel vor ihm verlor deutlich an Gewicht während der Kaguya so schlang. Dann stellte er die Schüssel ab, er brauchte eine kleine Pause. " Sorry " murmelte er, es war unhöflich gewesen mit vollem Mund zu sprechen, und dann auch noch wenn er ihr ein Kompliment machte. " 's war mein Ernst. " Seine Stimme war leise er nuschelte ein wenig und war, nicht nur wegen seiner Trunkenheit, ein wenig unverständlich. Sein Blick richtete sich auf den Fernseher, er verfolgte den Film, schließlich sollte der nicht zu kurz kommen. Außerdem würde das der allgemeinen Stimmung wohl ganz gut tun, wenn Hiroshi mit dem Film beschäftigt war. Midori schien recht launisch zu sein, mehr als er es von ihr gewohnt war. Natürlich, sie war stets sprunghaft gewesen, aber diese Sprünge waren selbst ihm nicht wirklich bekannt. Im einen Moment war sie zuckersüß, im anderen schien sie gar ein wenig aggresiv zu sein. Leise seufzte Hiroshi, die junge Jinchuriki war teilweise recht anstrengend mit ihrem Gemüt. Aber war er nicht mindestens genau so schlimm? Er fixierte sich auf den Film, wimmelte Gedanken über sich und Midori, egal in welchen Zusammenhängen, immerhin hatte er da noch einiges mehr im Hinterkopf, ab. Gerade hatte der Protagonist des Films, ein Typ wie er im Buche stand, ein kleines Techtelmechtel mit seiner Gespielin, die er am Anfang des Films vor einigen dunklen Gesellen gerettet hatte. In einer Schießerei hatte er sich verletzt, sie hatte seine Wunden liebevoll versorgt und daraus entwickelte sich eben die jetzige Situation, sanfte Küsse wurden ausgetauscht und so ging es eben auch weiter, die Szenerie wanderte in ein Hotelzimmer und man konnte sich denken wie es nun weiterging. Einige Szenen wurden eingeblendet und instinktiv sah Hiroshi zu seiner Nachbarin, bemerkte wie ihr Blick auf ihm ruhte. Eine leichte, kaum merkbare Röte zog über sein Gesicht. " Bin ich so interessant? " Versuchte er die Röte und die Gedanken die er hatte zu überspielen, neckte sie so wie er es immer tat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeFr Mai 10, 2013 1:43 am

Midori schnaubte, gab nichts weiter auf seine Worte und widmete sich eben lieber weiter Film und Essbarem, bevor sie ihn anstarrte. Dass er zurücksehen konnte, hatte sie garnicht bedacht. Seine Frage ließ sie kurz grinsen, bevor sie ihr Sakeschälchen leerte und ihnen beiden nachschenkte, immerhin hatte er zuvor gesagt, er wollte auch lieber davon mittrinken, als sich weiter endlos zu besaufen mit Zeug, von dem sie am Ende nur schlaftrunken in der Ecke liegen würden. Sie reichte ihm sein Schälchen und nahm ihres, während sie beobachtete, wie ihr Körper auf den warmen Alkohol mit einem Kribbeln in ihren Fingern reagierte. Ihren Blick hielt sie dennoch die ganze Zeit auf den Augen des Kaguya und entließ ihn nicht aus ihrer Beobachtung. "Natürlich. Warum plötzlich so unsicher? Ich könnte dich genauso gut fragen, warum du mich ansiehst.", erklärte sie leise und relativ trocken, ging nicht wirklich darauf ein, dass er sie necken wollte, wandte ihren Blick nach einer Weile aber wieder auf den Fernseher, von dem eben noch die eindeutigen Geräusche verklangen und die nächste Actionszene eingeläutet wurde. Wieder nippte die Grünhaarige an ihrem Sake. "Ich wollte nur sehen, wie du auf die Szene reagierst...", grummelte sie ebenso leise wie eben schon. Ob das eine so gute Idee gewesen war, es einfach zu erklären? Vielleicht wäre es viel witziger geworden, zu sehen, wie er sich winselnd unter ihrem Blick winden würde. Andererseits war sie sich relativ sicher, dass sie am Ende wieder den Kürzeren ziehen würde. So lehrte sie ihre Schale abermals, stellte sie auf dem Tisch ab und lehnte ihren Kopf an die Schulter ihres Freundes, um weiter den Fernseher zu mustern. "Oder stört dich das?", fragte sie beiläufig, murmelte sich in ihre Decke ein und genoss die Wärme, die das Getränk in ihrem Körper verbreitete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeFr Mai 10, 2013 2:12 am

Hiroshi nahm die Schale an, seine Lippen setzen am Rand der Schale an und langsam flöste er sich das warme Getränk an, genoss das Gefühl der Wärme das sich in ihm ausbreitete. " Ich unsicher? Und wie soll ich wohl auf so ne Szene reagieren? " Er legte seinen Kopf schief, da ging ihm das Licht auf, da verstand er was genau sie meinte. Die Szene war einem actionlastigem Teil gewichen, Schießerei und Blut, einige wenige Worte die gewechselt wurden. Midori lehnte sich an ihm an, in folge dessen legte er einen Arm um die grünhaarige junge Frau. " Nein, stört mich nicht. " murmelte er und drückte Midori leicht an sich, ließ auch den Rest seines Sakes die Kehle hinunterlaufen, während seine Glieder leicht kribbelten. Ob es nun der Alkohol war, der ihn so fühlen lies, oder die Nähe zu der Jinchuriki, war ihm ungewiss. Ein lauter Knall ertönte aus dem Fernseher, Hiroshi verfolge das Geschehen. Einige Autos waren explodiert, natürlich rettete der Protagonist die weibliche Hauptfigur aus einem der Autos, seine Belohnung war, wie konnte es anders sein, ein Kuss den sie ihm zukommen ließ. Mehr in Gedanken versunken als absichtlich berührte der Kaguya seine Lippen, als er realisierte was er getan hatte schoss seine Hand gen Couch, vergrub sich dort als wäre sie nie woanders gewesen, während ein, diesmal deutlicherer, rötlicher Schimmer sich über die Wangen des großen Mannes legte. War das die Mischung gewesen, hätte er das ganze Zeug wohl besser nicht zusammenkippen sollen? Eine weitere Schüssel Sake fand ihren Meister an Hiroshi, floss in ihn hinein und erfüllte ihn mit der angenehmen Wärme, die er zuvor schon genossen hatte. Erneute Gedankenspiele erfüllten den Kopf des Oinins, er konnte nichts dagegen tun. Heute war auch wirklich der Wurm drin! Trunkenheit machte sich in ihm breit, förderte Gedanken die er eigentlich nicht ausführte, die verdrängt in den hintersten Winkeln seines Kopfes versteckt waren. Ein weiterer Knall, ein Schuss und der Schrei einer Frau. Das Ende des Films war eingeläutet mit dem Tod des Protagonisten, den tränenden Augen seiner Gespielin. " Und du? 'wärst froh, oder? " sprach er, während man die Trunkenheit aus seiner Stimme leicht hinaushören konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeFr Mai 10, 2013 2:24 am

Midori seufzte zufrieden, als Hiroshi einen Arm um sie legte und damit zusätzlich wärmte und unwillkürlich eine Zufriedenheit und Müdigkeit in ihr auslöste. Wie gern hätte sie jetzt einfach die Augen geschlossen und sich an den wärmenden, männlichen Körper gekuschelt? Sie sah dabei herzlich wenig, immerhin waren sie Freunde und die Kodama generell ein herzlich extrovertierter und offenherziger Mensch, was die allgemeine Körpernähe anging. Deshalb sprang sie beispielsweise auch Samegawa ständig an. Dass es dem Kaguya neben ihr gerade ein Kribbeln einflöste, bemerkte sie kaum Stattdessen beobachtete sie weiter den Film, der seine glorreichen Momente erlebte und mit einer geballten, actiongeladenen Szene endete, bevor das traurige Klischee einsetzte und der Typ seinen Heldentod starb, um eine trauernde Frau zurück zu lassen. Die Worte des Mannes neben ihr ließen sie blinzeln, die halb geschlossenen Augen, die bei der traurigen Szene mit den langen Wimpern ihren Blick verhüllt hatten, wieder öffnen. "Froh über was?", grummelte sie, schob ihren Kopf nach hinten, um ihn ansehen zu können und seufzte leise. Meinte er etwa sich? Und vor allem: Meinte er das ernst? Stirnrunzelnd löste sie sich leicht von ihm, brachte sich in eine aufrechtere Position, direkt ihm zugewandt und sah ihn direkt an, während sie sich leicht vorbeugte, um sein Gesicht zu mustern. "Och Hoshi... Du weißt doch, dass ich dich gern habe...", schmollte sie leise, schlang ihre zierlichen Arme um seinen Hals und lehnte ihren Kopf auf seine Schulter, während sie ihn umarmte. Nach einigen Augenblicken schob sie sich wieder von ihm und blinzelte ihn an. "Ehrlich. Du weißt, dass ich dich nie sterben lassen würde. Und wenn ich dafür die Katze aus dem Sack lassen müsste.", stellte sie fest und musterte ihn forschend. Er benahm sich doch irgendwie seltsam heute abend.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeFr Mai 10, 2013 11:01 pm

OFF: Jule hat gewürfelt: 1-10 nothing happens, 11-14 Hoshi niest ins Gesicht, 15-18 Hoshi macht Dekoltee-Bemerkung, 19-20 Suprise Kiss

Fest drückte der Oinin die junge Frau an sich, ließ sie nicht los bis sie sich entschied aus dieser Position zu entweichen. Aufrecht sitzend sah sie ihn an, die Gesichter der beiden waren sich recht nah als Midori erklärte das sie ihn doch wirklich gernhatte, gar die Katze rauslassen würde um seinen Tod zu verhindern. Lachend stupste er ihr in eine ihrer Wangen. " Du weißt doch, wenn die Katze ausm Sack ist wars das für mich, ich muss sie wieder dahin packen. " Er hatte die Umarmung, in die sie ihn gefangen hatte genossen, allgemein war körperliche Nähe zu der Jinchuriki sehr angenehm. Sie entfernte ihr Gesicht ein wenig von seinem, musterte ihn, während er seinen Kopf schief legte und sie angrinste. " Ich mag dich auch, Midori-chan. " Was war das für ein blödes Gefühl? Tat die Mischung aus Sake und Ramen nicht sonderlich gut? Nein, das war es nicht, das konnte es auch nicht sein. War schließlich nicht das erste Mal, das Midori und er ihren Abend zu verbrachten. Alkohol und Essen, so verliefen viele Abende, wenn einer der beiden nicht gerade anders zu tun hatte. Aber heute war es irgendwie anders. Es war nicht nur er der sich wirklich komisch verhielt, auch Midori hatte einige Momente in denen ihr Verhalten...ungewöhnlich war, in denen sie normalerweise anders reagiert hätte. Einen Großteil des Abends hatte er sich mit einigen Sachen beschäftigt und irgendwie kam alles zusammen. Wie er es eben ab und zu tat, fuhr er sanft über ihre Wange, fixierte die Strähne, die stets wieder ins Gesicht fiel hinter ihrem Ohr, ließ jedoch nicht von ihrer Wange ab, sondern führte seinen Kopf langsam zu ihr, wahrte den Augenkontakt. Wenige Momente vergingen, die Lippen der beiden lagen aufeinander. Wie würde Midori reagieren, WAS genau tat er hier eigentlich, was dachte er sich dabei? Der Abspann des Films begann, eine traurige, wenn auch romantische Melodie setzte ein und untermalte die Szene.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSa Mai 11, 2013 12:57 am

"Und du weißt, dass das nicht nötig ist, weil ich die Katze unter Kontrolle habe.", murmelte sie leise, rieb sich die angestupste Wange und fragte sich, warum Hiroshi sie so schief angrinste. Der war den ganzen Abend schon dermaßen seltsam drauf, dass sie sich ernsthaft fragte, ob er irgendetwas im Schilde führte oder womöglich geplant hatte und sie nur noch nicht drauf gekommen war, was es war. Und dann beteuerte er auch noch, dass er sie mochte! Irgendetwas lief doch gerade gewaltig schief und die Grünhaarige grübelte die ganze Zeit darüber, was es sein konnte. Sie stand heute irgendwie arg auf dem Schlauch und der Sake heiterte sie immerhin mittlerweile so an, dass sie eigentlich nichtmal mehr richtig Bock hatte, ihr Hirn noch groß anzustrengen, was diese Belange anging. Offensichtlich hatte der Kaguya da aber andere Probleme, berührte er doch ihre Wange sanft, wie er es eigentlich oft tat, strich ihr die ewig lästige Strähne aus dem Gesicht und fixierte sie hinter ihrem Ohr. Dennoch hatte Midori das Gefühl, in seinem Blick etwas anderes erkennen zu können, als sonst. Ob es Zuneigung war? Fragwürdig. Die hatte er ohnehin für sie übrig. Das was er da zeigte, wie er sie ansah, das war... anders. Ein wenig gebannt von seinem Blick starrte sie ihn weiter an und versuchte zu ergründen, was sie sah, tief in Gedanken versunken und völlig abwesend. So bekam sie auch erst mit, dass seine Lippen auf ihren lagen, als es geschehen war.
Im ersten Reflex fielen ihr die Augenlider halb zu, sodass die langen, dunklen Wimpern ihren Blick verhüllten und sie beinahe sinnlich wirken ließen. Nur langsam realisierte die Jinchûriki des Nibi, was eigentlich vor sich ging, was ihr Siegelpartner da gerade tat und vor allem, dass er es mit ihr tat. Ruckartig löste sie die Verbindung zwischen ihren Lippen, verfluchte ihren Körper für das Prickeln, das diese Berührung hinterließ. Stolpernd kam sie auf die Füße und brachte starrend Abstand zwischen sich und Hiroshi, während sie offensichtlich um Worte rang, die ausdrücken konnten, was sie dachte. "W-was soll das?! Was tust du...?!", fragte sie, stieß sich unsanft an Wand zu ihrem Schlafzimmer und blieb unsicher daran gelehnt stehen. Was... was sollte das? Unwillkürlich fuhr ihre Hand in ihr Gesicht, fuhr sanft, beinahe liebevoll die Spur seiner Lippen nach, bevor sie energisch den Kopf schüttelte und schluckte. "Warum, Hiroshi...? Das sind wir nicht... das weißt du... Wir... warum...?" Die Kodama konnte kaum einen klaren Gedanken fassen, denn in ihr überschlug sich alles. Gott sie liebte ihn, aber sie liebte ihn nicht so! Ihr wuchs die Situation jetzt schon über den Kopf und dabei hatte der Schwarzhaarige auf ihrer Couch sie gerade erst ausgelöst. Am liebsten wäre sie durch's Fenster geflüchtet, nur leider war das kein Ausweg.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSa Mai 11, 2013 1:17 am

Es kam wie es kommen musste, für einen Augenblick sah es so aus als ob Midori das ganze genoss, schnell wandelte sich das Bild jedoch, indem sie auf die Füße sprang und sich an ihr Schlafzimmer flüchtete. Irgendwas musste er zerbrechen, irgendwas musste er tun. Hiroshi wusste nicht genau wie er nun reagieren sollte, er hatte andere Reaktionen erwartet, Schläge, Zuneigung, irgendwas, doch nicht das die Jinchuriki flüchtete. Sollte er das ganze seiner Trunkenheit zusagen, so tun als sei er so zu, dass er nichts mehr mitbekam. Nein, schlagartig fühlte sich sein ganzer Körper äußerst nüchtern an, keine Spur vom Alkohol, der ihn zuvor gewärmt hatte. " Ich... " murmelte der Oinin unverständlich und hielt seinen Blick gesenkt, wagte es sich nicht die andere anzusehen. Stattdessen erhob er sich, stolperte mehr in die Richtung des Eingangs als dass er tatsächlich dorthin ging. " I-Ich sollte gehen. " waren die Worte die ihm als nächstes aus dem Mund fielen. Midori hatte recht klar gemacht was sie von der ganzen Sache hielt, warum die Sache also nun unnötig komplizierter machen? " Ich bring dir das Geld für den Ramen die Woche vorbei, versprochen. " Ja, einfach überspielen was sich dort zugetragen hatte. Ein falsches Lächeln aufsetzen, so wie er es oft hatte. Zögerlich drehte er sich zu der grünhaarigen um, lächelte ihr entgegen, auch wenn klar zu sehen war das ihm eigentlich nicht danach zumute war. " Der Abend war schön, sollten wir wiederholen. " Er schloss die Augen und atmete kurz und tief, öffnete sie dann wieder und sah der Kodama mit einem recht neutralen, eher traurigerem Ausdruck im Gesicht entgegen, lehnte sich an der Wand ab und ließ sich hinabrutschen. " Zu einfach, hm? " Er zog die Beine an, stützte sich mit Händen und Kopf darauf ab und sah zu der jungen Frau, die am anderen Ende des Raumes stand empor. Wie sollte er das jetzt lösen OHNE abzuhauen? Das wollte er vermeiden, es wäre feige, und das war er einfach nicht. " War nicht meine beste Idee, huh? Du solltest den Ausdruck in deinem Gesicht sehen. " versuchte er die Stimmung zu lockern, lächelte Midori leicht an. " Hör zu, ich will das nicht auf den Alkohol schieben, auch wenn der bestimmt Mittäter ist. Ich hab kein Plan was da in mich gefahren ist, es... sah im Kopf einfach richtig so aus. "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitimeSa Mai 11, 2013 2:04 am

Fassungslos. Für viel mehr als dieses Wort war momentan kein Platz in Midoris Kopf, die das Gefühl hatte, dass ihr eben jener gleich platzen würde. Warum nur? Warum hatte er das getan? Sie betrachtete ihn, beobachtete seine Bewegungen wie ein verschrecktes Rehkitz, sah zu, wie er flüchten wollte und spürte das Verlangen, es ihm gleich zu tun. Sie wollte hier nicht herumstehen und Löcher in die Luft starren, sie wollte weg hier und wusste doch nicht, wohin sie gehen sollte. Ihre Kiefermuskulatur verspannte sich, als sie die Zähne aus Wut darauf aufeinanderbiss, dass der Kaguya sich erlauben wollte, zu gehen. Wie konnte er? Ohne irgendetwas dazu zu sagen wollte er sich aus dem Staub machen, sprach über Banalitäten wie Geld und stolperte auf ihre Wohnungstür zu. Sie wollte sich bewegen, ihn festhalten und ihm eine harte Ohrfeige verpassen, doch in dem dumpfen Wissen, dass dies nur eine Genugtuung für ihn gewesen wäre, unterdrückte die Grünhaarigen den Impuls dazu. Seine letzten Worte, bevor er augenscheinlich die Wohnung verlassen wollte, hinterließen einen bitteren Geschmack und einen Kloß in ihrem Hals, den sie augenblicklich mit Schlucken zu beseitigen versuchte. Leider klappte das nicht, aber die Worte klangen beinahe schon sarkastisch, ein wenig, wie ein Schlag ins Gesicht. Was war an dem Abend denn bitte noch Schönes?
Unwillkürlich wollte sie etwas sagen, ihm hinterherschreien, aber als sie Luft holte, stockte er, rutschte wie ein Häufchen Elend an der Wand herunter und bemerkte, dass abhauen zu einfach sei. Die Jinchûriki blinzelte verwirrt. Was war denn jetzt plötzlich kaputt? Mit leicht geöffnetem Mund starrte sie ihn immer noch völlig neben der Spur an und versuchte zu verstehen, was er sagen wollte. Seine Worte, dass sie ihren Gesichtsausdruck sehen sollte, verpassten ihr einen relativ herben Schlag. Sie schloss den Mund, schluckte und wandte den Blick ab, auf den Boden, sodass ihre smaragdgrünen Iriden wieder verhüllt wurden. Urplötzlich wurde ihr bewusst, was nicht nur er, sondern was auch sie getan hatte, als sie aufgesprungen war und ihn angeklagt hatte. Er musste sich vorkommen, als habe sie ihm ins Gesicht geschlagen, nur weniger schön. Ihre beschleunigte Atmung und ihr viel zu lauter Herzschlag ließen ihre Brust sich heben und senken. Was sollte sie tun? Ihr bester Freund hatte sie gerade geküsst!
Und sie hatte keinen blassen Schimmer, was sie darauf sagen oder tun sollte!
Sie wusste ja nichtmal, was sie fühlen sollte!
Hilflos wandte sich ihr Blick wieder an Hiroshi, der sie anlächelte. Es war traurig, es war nicht ehrlich und voller Zuneigung. Es verdeckte nur, kaschierte nur, was gerade geschehen war. Sie spürte, wie ihre Beine zitterten, wollte ihnen aber nicht nachgeben und ebenfalls als Häufchen Elend herumsitzen. Stattdessen zwang sie sich, zu dem Siegelmeister zu gehen, ihn unsanft nach oben zu ziehen und ihm ihre Hand mit kräftigem Schwung an der Wange zu platzieren. Tief durchatmend ließ sie von ihm ab, verzog das Gesicht, als hätte sie Schmerzen und sah ihn doch wieder an. "Was dachtest du dir dabei? Was... du musst doch einen Grund haben!", klagte sie ihn abermals an, ermahnte sich aber, ruhiger zu werden. Die Ohrfeige sollte ihm den Kopf klären und ihre eigene Wut zeigen, entladen, um klarer denken zu können. Es war keine liebevolle, sondern eine Kurzschlusshandlung gewesen. "Fühlst du etwa so für mich...?", fragte sie leise, während ihr Blick beinahe leidend wirkte. Sie... wusste nicht, was sie fühlen sollte. Er war ihr so wichtig und sie wollte ihn nicht verlieren, auf keinen Fall... Vor allem aber nicht als Freund und Mensch, der in ihrem Leben eine tragende Rolle spielte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]   [Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit] - Seite 2 Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
[Kirigakure] Irgendwo in Kirigakure [Vergangenheit]
Nach oben 
Seite 2 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tamashii no Utsuri :: NebenRPG-Areal :: Mini-RPG :: Minis und Arena-Archiv-
Gehe zu: